James Suckling
25 Jahre direkt aus Italien +++ Immer für eine Überraschung gut +++ Ohne Sie geht es nicht !!!

· Principe Pallavicini (1 Artikel gefunden)

Die Familie Pallavicini ist seit der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts im Latium ansässig und blickt auf eine Geschichte zurück, die in unterschiedlichsten Bereichen mit derjenigen der Region verwurzelt ist, wie zum Beispiel auf dem Gebiet der Landwirtschaft und des Weinanbaus in der Gegend um Rom. Insbesondere der Weinanbau erlebt heute einen neuen Aufschwung dank der Besitzerin, der Fürstin Maria Camilla Pallavicini, die ein Projekt verfolgt, das ihr besonders am Herzen liegt und das darin besteht, einen Beitrag zur Aufwertung des Weinanbaus im Latium und insbesondere des Frascati zu leisten, indem sie die Anwesen der Familie zum zentralen Punkt dieses Vorhabens macht. Nach jahrhundertelangem traditionellen Anbau und dem Ziel, immer bessere Innovationen am Weinberg und in der Kellerei einzuführen, waren die Principe Pallavicini-Weinberge zu Beginn der neunziger Jahre unter den ersten im Latium, auf denen Weinbau in hoher Dichte betrieben wurde. Im Herzen der Castelli Romani, nur 25 km südöstlich der Hauptstadt befindet sich das Anwesen von Colonna, das den ursprünglichen Kern der Weinbauaktivität der Familie Pallavicini darstellt. Es besteht heute aus insgesamt 90 ha, von denen 65 ha Weinberge sind, auf denen auf 50 ha Weißwein und auf 15 ha Rotwein angebaut wird. Die Reben wachsen hauptsächlich auf hügeligem Boden in einer Höhe von 100 bis 300 Metern in südwestlicher Ausrichtung, auf gut entwässerten Kalk- und Lehmböden. In Colonna, in einem auf die Via Casilina blickenden Gebäude aus dem 17. Jahrhundert, befinden sich die Kellerei, die Abfüllanlage, die Lager, die Büros und das betriebseigene Restaurant "L Osteria della Colonna".