James Suckling
25 Jahre direkt aus Italien +++ Immer für eine Überraschung gut +++ Ohne Sie geht es nicht !!!

· Michele Chiarlo (2 Artikel gefunden)

Die Azienda Vitivinicola wird im Jahre 1956 gegründet. Wir befinden uns im Piemont in den wunderschönen Hügellandschaften der italienischen Provinz Asti genauer gesagt in der Gemarkung der knapp 2000 Seelen Gemeinde Calamandrana. Michele Chiarlo versteht sein Winzerhandwerk und ist zudem in der Lage, seinen Betrieb von Beginn an selbst und gut zu vermarkten, was für viele seiner Berufskollegen eine meist schwierige Aufgabe darstellt. So gelingt es Michele schnellen Erfolg zu erzielen und Bekanntheit zu erlangen. Der familiengeführte Betrieb wächst rasant und verfügt inzwischen über drei Kellereien mit 60 Hektar eigener Rebflächen und weiteren 50 Hektar, die von Michele Chiarlo langfristig gepachtet sind. Die malerischen Weingärten erstrecken sich in den Anbauregionen Langhe, Monferrato und Gavi. Die Familie, das sind Michele Chiarlo, seine Frau Giuseppina und die beiden Söhne Alberto und Stefano, arbeitet mit großer Leidenschaft und Fleiß an der Weiterentwicklung ihrer Weine. Anfang der Achtziger ist man einer der ersten Betriebe im Piemont, der die pro Stock Erträge reduziert, indem man während des Jahres den Behang der Reben ausdünnt, um eine außergewöhnliche Steigerung der Qualität zu erreichen. Für die Arbeit im Feld steht ein vom Önologen Stefano Chiarlo koordiniertes Technikerteam im Einsatz, das sich mit präzisen Vorgaben für die Erzeugung erstklassiger Produkte mit umweltverträglichen Kriterien dem Wachstum der Reben widmet. Auch die Messung des Reifegrades vor und während der Ernte ermöglicht es der Familie Chiarlo, konzentriertere Weine mit gesteigerter geschmacklicher Intensität zu erzeugen. Micheles Denkweise: "Ein großes Terroir als Standort für den Weinberg und seine minutiöse liebevolle Pflege sind die Startbahn für qualitative Höhenflüge. Unser Zielobjekt war stets die Verfügbarkeit ausschließlich in renommierten Hügellagen situierter Weinberge, diese mit vollem Einsatz zu bewirtschaften, ihre terroirtypischen Potenzialitäten auszuloten und Jahr für Jahr möglichst zu optimieren".