James Suckling
25 Jahre direkt aus Italien +++ Immer für eine Überraschung gut +++ Ohne Sie geht es nicht !!!

· Le Casematte (1 Artikel gefunden)

Gianfranco Sabbatino ist mit seinem Weingut Le Casematte wie ein hell leuchtender Komet plötzlich und überraschend am blauen Weinhimmel der sizilianischen Weinszene erschienen. Mit seiner starken Persönlichkeit, mit klaren Visionen und dem ehrgeizigen Ziel einen eigenständigen Weinstil zu kreieren, hat er in kürzester Zeit für Aufsehen gesorgt. Schon die ersten seiner Jahrgänge wurden mit Auszeichnungen überhäuft. Gianfranco holte sich den berühmten Önologen Carlo Ferrini ins Boot, der dezent im Hintergrund agiert und beratend tätig ist. Die Vinifizierung befindet sich in den genialen Händen des Weinmachers Fabrizio Zardini, der ursprünglich aus Cortina d`Ampezzo stammt und inzwischen für einige Betriebe auf der Insel arbeitet. Le Casematte befindet sich in der Gemarkung der Stadt Messina, die wegen ihrer Nähe zum Festland auch Tor Siziliens genannt wird. Das Weingut erhielt seinen Namen durch drei alte Kasematten, die in den Weingärten erhalten blieben und den Soldaten im Ersten und im Zweiten Weltkrieg als Unterstände dienten. Die wenigen Hektar Weinberge, die sich auf viele kleine Parzellen verteilen und sich auf Höhen bis knapp über 500 Meter schrauben, sind mit den autochthonen Rebsorten Nocera, Nerello Mascalese, Nerello Cappuccio und Nero d`Avola bestockt. Die Trauben wachsen auf vulkanischen Böden, an terrassierten Hängen mit nördlicher Ausrichtung und dem Blick auf das Meer. Die Winde, die durch die Straße von Messina zu den Weinbergen wehen und sowohl vom Ionischen Meer als auch dem Tyrrenischen Meer stammen, sorgen für ein besonderes Mikroklima. Starke Temperaturunterscheide zwischen Tag und Nacht, die das Wachstum der Trauben ebenfalls positiv beeinflussen, kommen hinzu. All diese Faktoren machen aus Le Casematte einen inspirierten Ort, den man als Kleinod bezeichnen kann.