James Suckling
25 Jahre direkt aus Italien +++ Immer für eine Überraschung gut +++ Ohne Sie geht es nicht !!!

· Barbanera (2 Artikel gefunden)

Das Unternehmen wurde 1938 von Altero Barbanera und seiner Frau Maria gegründet. Dies geschah im kleinen Dorf Piazze, das zur Gemeinde Cetona gehört, da wo es sich noch heute befindet. Wir sind etwa 30 Km südlich der Kleinstadt Montepulciano im Süden der Toskana. Es war damals auch eine schwierige Zeit in Italien und das Land war vor allem auf die alltäglichen Notwendigkeiten des Lebens angewiesen, weshalb Barbanera zunächst einem Gemischtwarenladen ähnelte, wo man mit verschiedensten Lebensmitteln, Wein und Olivenöl aus der Region handelte. Später verkaufte die Familie dann auf Wochenmärkten in Rom, zu denen auch Sohn Luigi immer öfter mitfuhr. Viele Jahre später im Jahr 1978 wurde dann ein wichtiger Meilenstein gelegt, als Luigis eigene Söhne Marco und Paolo Barbanera die Aktivitäten ihrer Großeltern übernahmen und in Verbindung mit einem externen Partner die Firma Enogest gründen. Luigi beriet und arbeitete in den ersten Jahren zusammen mit seinen beiden Söhnen, so dass das Unternehmen einen guten Start absolvierte. Zu diesem Zeitpunkt bestanden die Hauptaktivitäten darin, eigene Wein- und Kontraktflaschen für andere Weinhersteller zu produzieren. Möglich wurde dies durch die Installation einer modernen Abfüllanlage in den 1980er Jahren. Allmählich gewannen die Barbaneras Erfahrung und Know how in der Auswahl, dem Assemblieren sowie der Abfüllung von Weinen und man wurde zunehmend mit dem Vertrauen ausländischer Kunden belohnt. In diesem Zusammenhang ist das Jahr 1982 ein wichtiges, als erste Exporte nach Deutschland und Kontakte mit anderen Ländern Europas begannen. Barbanera s.r.l., also das heutige Unternehmen wurde im Jahr 2007 gegründet und in der Zusammenarbeit mit Simona Barbanera übernimmt man im Jahr 2008 die Aktivitäten von Enogest. Heute verfügt das Weingut über modernste Abfülltechniken und eine stetig wachsende Produktionskapazität. Barbanera blüht vor allem dank der Philosophie, den sich wandelnden und zunehmend anspruchsvollen Geschmäckern einer wachsenden Zahl von Märkten nahe zu sein. Derzeit liegt der Schwerpunkt auf der Wiederentdeckung der Traditionen und den typischen Aromen toskanischer Weine.