James Suckling
25 Jahre direkt aus Italien +++ Immer für eine Überraschung gut +++ Ohne Sie geht es nicht !!!

· Livernano (1 Artikel gefunden)

Livernano ist heute ein malerisch, auf einem Hügel gelegenes Landgut, welches unweit der Gemeinde Radda in Chianti zu finden ist. Neben der Produktion von Weinen werden andere landwirtschaftliche Produkte erzeugt, es wird ein Restaurant betrieben und komfortable Unterkünfte angeboten. Man blickt auf eine lange und wechselvolle Geschichte zurück. Bereits die Etrusker und die alten Römer besiedelten diesen Ort. Im Mittelalter wurde ein Dorf namens Livernano gegründet. An der Stelle, an der sich heute die Gebäude des Weingutes befinden, stand dann später eine wehrhafte Festung, die man während der Zeit als die Territorialkriege zwischen den Republiken Siena und Florenz wüteten, als Stützpunkt nutzte. Im 17. Jahrhundert wurde aus den noch erhaltenen Gemäuern ein Bauernhof, der sich bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs hielt. Zu diesem Zeitpunkt litt die Toskana unter einer bitteren Armut und dieser wunderschöne Landstrich, von den Menschen seit Jahrtausenden gepflegt und bewirtschaftet, wurde fast völlig entvölkert. Die letzten Bauern verlassen Livernano im Jahr 1953 und das Anwesen liegt jahrzehntelang brach. 1990 findet sich ein Investor, der nach vorangegangener Restaurierung des Nachlasses, dem Bauernhof neues Leben einhauchte und neben der Anpflanzung von zwölf Hektar Olivenhainen, Obst und Gemüse anbaut, sowie einen modernen Weinbaubetrieb gründet, der im Laufe der Jahre, viele preisgekrönte Weine erzeugt. Fünf Häuser des Hofes wurden neu gestaltet und mit Antiquitäten der Region eingerichtet, um Gäste und Urlauber unterzubringen, die die faszinierende Art der Weinbereitung im Keller erleben, die Unterschiede der Traubensorten erkunden und etwas über das Konzept des Terroir lernen wollen.