James Suckling
25 Jahre direkt aus Italien +++ Immer für eine Überraschung gut +++ Ohne Sie geht es nicht !!!

Chianti Rufina Nipozzano Riserva 2013

ART.NR.: 4968

Chianti Rufina Nipozzano Riserva 2013

Marchesi Frescobaldi, Toskana - 0,75l. Fl.

(Preis 15,67 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorten: Sangiovese, Malvasia nera, Colorino, Merlot, Cabernet Sauvignon

Gambero Rosso 2017: 2 Gläser
Robert Parker: 91 Punkte
James Suckling: 91 Punkte
Luca Maroni: 90 Punkte
Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

Menge:



versandfertig  sofort versandfertig !

Kellerei:
Frescobaldi Castello Nipozzano, Localita Nipozzano 7, 50060 Pelago (Florenz)

Vinophile Informationen:
Als Festung zur Verteidigung der Stadt Florenz errichtet, ist das Castello di Nipozzano seit dem Jahr 1000 der berühmteste und älteste Besitz der Frescobaldi´s. In der Volkstradition bedeutet Nipozzano "senza pozzo", dass steht für "ohne Brunnen", eine wasserarme Zone also, die hervorragend für die Kultivierung von Rebstöcken geeignet war. Die ersten Belege über die Qualität der auf Nipozzano erzeugten Weine, stammen aus der Zeit der Renaissance, als große Künstler wie Donatello und Michelozzo Michelozzi diese Weine zu bestellen pflegten. Eine einzigartige Besonderheit, die aus dieser Gegend hervorging, ist dem Weitblick eines weisen Frescobaldi-Vorfahren zu verdanken, der im Jahre 1855 die Summe von 1000 Silber-Florin investierte, um in der Toskana bis dahin unbekannte Rebsorten wie Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet Franc und Petit Verdot einzuführen.

Weinbeschreibung:
Der Winter des Jahres 2013 war kalt, die Temperaturen lagen unter der Null Grad Grenze, auch heftige, wenngleich sporadische Schneefälle blieben nicht aus. Der Frühling war kühl, die Niederschläge waren gut verteilt. Die Wasservorräte konnten aufgefüllt werden für den Sommer, als das Wachstum an seinem Höhepunkt angelangt war, die Beeren anfingen zu reifen und ihre Farbe veränderten. Im Vergleich zum Durchschnitt zeigte sich der Sommer äußerst frisch, zu Temperaturspitzen kam es Ende Juli und Anfang August, was den Farbwechsel günstig beeinflusste. Die Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht förderten eine schrittweise Reifung. Durch die günstigen Klimabedingungen im September konnten die Trauben gleichmäßig heranreifen. Das Ergebnis war gesundes, vollreifes Lesegut von hervorragender Qualität. Der Amerikaner James Suckling, der zu den meist beachteten Weinkritikern zählt, vergab sehr gute 91 Punkte an den Nipozzano 2013 und beschrieb diesen mit den Worten: "Very tight and refined with a linear structure and precision. Medium body, fine tannins and plenty of berry, tea leaf and lemon rind flavors. Pretty and focused. Delicious as always. Drink now". Wir haben dem im Prinzip nichts hinzuzufügen und schließen uns den Worten des James Suckling an, denn die Nipozzano Riserva ist, auch mit dem Jahrgang 2013, köstlich wie immer!

Unsere Speisenempfehlung:
Bereiten Sie zu der Chianti Rufina Riserva ein T-Bone-Steak nach Florentiner Art. Für das in der Toskana "Bistecca alla fiorentina" genannte Gericht wird zunächst bestes Olivenöl mit frischem Rosmarin und zerdrückten Knoblauchzehen verrührt. Das Steak darin einen Tag lang marinieren und auf einem gut vorgeheizten Holzkohlengrill von beiden Seiten etwa fünf Minuten grillen. Währenddessen wiederholt mit der Marinade bestreichen, vom Rost nehmen und im 80 Grad heißen Backofen warm gestellt und fünf bis zehn Minuten ruhen lassen. Erst unmittelbar vor dem Servieren die "Bistecca alla fiorentina" salzen und pfeffern, auftragen und am Tisch vor den Gästen tranchieren.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2023

( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )