Mit Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. OK
James Suckling
30 Jahre direkt aus Italien +++ Immer für eine Überraschung gut +++ Ohne Sie geht es nicht !!!

· Tenuta I Fauri (2 Artikel gefunden)

Die Abruzzen liegen zwei Autostunden östlich von Rom und sind ein unberührtes Juwel von natürlicher Schönheit. Das Land wird durch die Apenninen, insbesondere die Massive Majella und Gran Sasso im Westen definiert, die eine großartige Kulisse für die sanften Hügel bilden die im Osten in die Adria münden. Die Region beherbergt drei Nationalparks und zahlreiche Reservate, die die ökologische Vielfalt bewahren. Neben dem modernen Weinbau findet man viele kleine Bauernhöfe die Tomaten, Gemüse, Oliven, Getreide und Feigen anbauen. Die Weinbautradition der Abruzzen reicht Jahrhunderte zurück und die Qualität der Weine hat sich in den letzten Jahrzehnten erheblich verbessert. Wir befinden uns nun im Herzen von Chieti, der südlichsten Provinz, zwischen den Hügeln die von der Majella bis zur Adria reichen. Der Name der Tenuta I Fauri steht nicht nur für ein Weingut, sondern vor allem für eine Familie, die sich seit vielen Jahren mit großer Begeisterung dem Weinbau widmet. Domenico, Tiziana, Valentina und Luigi Di Camillo, das sind Vater, Mutter, Tochter und Sohn, lauten die vier Namen der Protagonisten. Vater Domenico, ein aufrichtiger und extrovertierter Winzer, hat seine Leidenschaft auf seine Kinder übertragen und nachdem diese Önologie studiert haben, teilen sie mit ihren Eltern den schönen Beruf des "Weinmachens", von dem die beiden selbst sagen: "Es ist eine mysteriöse Kunst, die verfeinert und verfeinert werden muss." Zum Besitz der Tenuta I Fauri gehören heute rund 35 Hektar Rebfläche, die in 6 verschiedenen Bereichen liegen. Man konzentriert sich auf die Rebsorten der Abruzzen, Montepulciano, Trebbiano, Passerina und Pecorino, mit geringen Mengen Chardonnay, aus dem Schaumwein bereitet wird, sowie auf andere rote Rebsorten.