James Suckling
25 Jahre direkt aus Italien +++ Immer für eine Überraschung gut +++ Ohne Sie geht es nicht !!!

Haltinger Stiege Gutedel Trocken 2015

Artikel 1 VON 8
ART.NR.: 2142

Haltinger Stiege Gutedel Trocken 2015

Haltinger, Baden - 0,75l. Fl.

(Preis 6,33 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 12,5 %vol.
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Land: Deutschland
Anbauregion: Baden
Rebsorte: Gutedel

Ronaldi Bewertung: 2 Sterne

Menge:



versandfertig  sofort versandfertig !

Kellerei:
Haltinger Winzer e.G., Winzerweg 8, 79576 Weil a. Rhein-Haltingen

Vinophile Informationen:
Die beliebte Region Baden ist mit etwa 15.900 Hektar Rebfläche das drittgrößte und südlichste Weinanbaugebiet Deutschlands. Die badischen Weinbergslagen befinden sich zwischen dem Elsass im Westen, dem Schwarzwald im Osten und der Schweiz im Süden. Über 400 Kilometer erstrecken sie sich vom Bodensee im Süden bis zur Badischen Bergstraße im Norden. Die unterschiedliche Zusammensetzung der Böden sorgen für eine mannigfaltige Auswahl an Weinaromen, selbst innerhalb ein und derselben Rebsorte. Vielfältig wie die Böden sind auch die Rebsorten, die in Baden angebaut werden. Eine von ihnen ist die Gutedel, die hier mit über 1000 Hektar Rebfläche die viertwichtigste Traube ist.

Weinbeschreibung:
Der Gutedel ist eine der ältesten Rebsorten, die seit etwa 5000 Jahren angebaut wird. Ihr Ursprung vermutet man in Ägypten, im Norden Afrikas. Der Gutedel ist heute die meist angebaute Rebsorte im Markgräflerland. In Frankreich sowie in der Schweiz, ist sie unter dem Namen Chasselas bekannt. Markgraf Karl Friederich von Baden brachte den Gutedel um 1780 vom schweizerischen Vevey am Genfersee ins badische Markgräflerland. In Deutschland sind etwa 1200 Hektar Land mit dieser Traube bepflanzt, das ist kaum mehr als ein Prozent der deutschen Gesamtrebfläche. Die Trauben für diesen Weißwein wachsen in der Lage "Haltinger Stiege", die sich durch Böden mit einem Kalkmerkelgemisch und einer Lössauflage auszeichnen. Die Haltinger Winzer ernten die Trauben per Hand und verarbeiten diese sehr schonend weiter. Der Ausbau findet ausschließlich in modernen Stahltanks statt. Heraus kommt am Ende ein badischer Klassiker, der sich großer Beliebtheit erfreut. Der Jahrgang 2015 ist frisch und klar im Duft. Die Frucht noch etwas verhalten, doch lassen sich bereits jetzt Aromen von verschiedenen Apfel- und Birnensorten sowie einiger exotischer Früchte erkennen. Daneben finden sich zarte und fein duftende weiße Blüten ein. Im Mund lassen sich dann deutlich mehr Eindrücke schmecken, wenn der saftige Gutedel diesen mit seiner knackigen Art und glasklarem Charakter erobert. Viel Frucht bildet den Kern des Genusses, der auf einem typischen leicht bitteren Mandelton endet. Der neue Jahrgang bietet zudem einen noch schöneren Schmelz und einen volleren Körper als sein Vorgänger. Kaum zu glauben, dass diese Qualität für so wenig Geld zu bekommen ist!

Unsere Speisenempfehlung:
Auf nach draußen, befeuern Sie ihren Grill! Statt helles Fleisch oder Geflügel zu grillen, passt zu diesem Weißwein auch mal ein gerillter bunter Gemüsespieß oder ein paar mit getrockneten Tomaten, geriebenem Käse und Lauchzwiebeln gefüllte Riesenchampignons, die langsam über der heißen Glut garen. Dazu servieren Sie frisch gebackenes Fladenbrot, Pellkartoffeln und verschiedene würzige als auch mit frischen Kräutern abgeschmeckte Dips.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 4 bis 6°C, jetzt bis 2018

( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )