Mit Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. OK
James Suckling
30 Jahre direkt aus Italien +++ Immer für eine Überraschung gut +++ Ohne Sie geht es nicht !!!

Rotling Trocken 2018

ART.NR.: 2050

Rotling Trocken 2018

Margarethenhof-Ayl, Mosel - 0,75l. Fl. Margarethenhof-Ayl

(Preis 8,60 € je Liter)

Rosewein, trocken
Alkoholgehalt: 11,0 %vol.
Gesamtsäure: 7,00 g/l
Restzucker: 6,70 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Stelvin Drehverschluss
Land: Deutschland
Anbauregion: Mosel
Rebsorten: Spätburgunder, Elbling

Ronaldi "Toptipp" : 2 Sterne 

Menge:



versandfertig  sofort versandfertig !

Kellerei:
Margarethenhof Weingut Weber, Kirchstraße 17, 54441 Ayl

Vinophile Informationen:
Das Weingut der Familie Weber präsentiert sich und seine Produkte seit Oktober 2010 in der Weinbar der Allianz Arena, dem futuristischen Stadion des FC Bayern München. Seine Hartnäckigkeit hat sich ausgezahlt, nachdem der Ayler Winzer Jürgen Weber mehrfach angemerkt und kritisiert hatte, dass er bei Fußballspielen in der Münchner Allianz Arena nur ausländische Weine auf der Karte vorgefunden habe, darf er nun bei allen Heimspielen der 1. Bundesliga, bei Championsleague- und Pokalspielen des FC Bayern München, exklusiv seine beliebten Weißweine von der Saar ausschenken.

Weinbeschreibung:
Die Weinberge des Margarethenhof profitieren an der Saar von Schieferböden und an der Obermosel von Muschelkalkböden. Riesling nimmt 40 % der Rebfläche ein, der Elbling etwa 30 %, hinzu kommen ein Viertel Burgundersorten, wie Weißburgunder, Auxerrois und Grauburgunder, sowie Sauvignon Blanc als auch 5 % an roten Rebsorten, Spätburgunder und Dornfelder. Die Weine werden langsam und kühl in Edelstahltanks vergoren. Rotling hat seinen Ursprung in Sachsen, wo er als "Schieler" bezeichnet wird. Der Begriff soll von den sächsischen Fürstenschülern stammen, die den süffigen Wein als Zechwein bevorzugten. Eine andere Theorie besagt, der Begriff "Schieler" komme von der schillernden Farbe des Weins. Es handelt sich beim Rotling nicht um Rosé im klassischen Sinne, sondern um zeitgleich aus Rot- und Weißweintrauben gekelterten Wein. Auf dem Margarethenhof werden dazu rote Spätburgunder- und weiße Elblingtrauben, nach kurzer Standzeit der Maische, zusammen und schonend gepresst. An Mosel und Saar trifft man diese Weinkuriosität nur selten. Der 2018 Rotling ist feinfruchtig und beerig, lebendig und frisch. Ein mit viel Gefühl kreierter Wein. Die sanft eingebundenen Aromen, nach Erdbeeren und Himbeeren schmeckend, machen ihn zu einem Klassiker. Der lachsfarbene Rotling ist weich, saftig, fruchtig und frisch, ist unkompliziert aromatisch und ungemein lecker. Die anregende Frucht wird durch eine lebendige Säure und eine Spur an Restzucker forciert, was einen hohen Genussfaktor ergibt. Eine Weinspezialität von der Saar und ein köstlicher Zechwein, für die fröhlichen und unbeschwerten Momente des Lebens.

Unsere Speisenempfehlung:
Dazu servieren Sie einen roten Linsensalat mit geräucherter Lachsforelle und Spalten vom Pfirsich. Die roten Linsen sind geschält und müssen nicht eingeweicht werden. Die Linsen in Geflügelbrühe mit Lorbeerblatt und einem Schluck Weißburgunder 15 Minuten garkochen. Aus Traubenkernöl, Apfelessig, körnigem Senf, Salz, Zucker, Pfeffer und der gewürfelten Zwiebel eine Vinaigrette anrühren und die Linsen darin marinieren. Dazu kommen die Spalten, von zuvor gehäuteten Pfirsichen und gehackte Petersilie. Angerichtet wird auf Friséesalat und daneben liegt das Filet der Lachsforelle, nebst einer guten Portion frischer Preiselbeerensahne.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 4 bis 6°C, jetzt bis 2021

( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )