Ronchedone Benaco Bresciano 2019

Artikel 3 von 3
ART.NR.: 4199
×

Ronchedone Benaco Bresciano 2019

Cà dei Frati, Lombardei - 0,75l. Fl.

Cà dei Frati 4199 8058456384481

(Preis 21,00 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 6,00 g/l
Restzucker: 7,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Lombardei
Rebsorten: Marzemino, Sangiovese, Cabernet Franc

Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

(Preis 21,00 € je Liter)
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 6,00 g/l
Restzucker: 7,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Lombardei
Rebsorten: Marzemino, Sangiovese, Cabernet Franc

Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

Kellerei:
Azienda Agricola Cà dei Frati, Vai Frati 22, 25019 Lugana di Sirmione (BS)

Vinophile Informationen:
In der Cuvée des Ronchedone bildet die Rebsorte Marzemino, neben Sangiovese und Cabernet Franc, den Hauptanteil. Der Ursprung der Marzemino wird in Italien vermutet, denn in historischen Aufzeichnungen ist belegt, dass die autochthone Sorte bereits im 15. Jahrhundert in einigen Regionen Norditaliens, vor allem im Tal der Etsch nahe Brixen, kultiviert wurde. Wissenschaftler haben vor rund zwanzig Jahren eine genetische Verwandtschaft ersten Grades zu den Traubensorten Teroldego und Lagrein gefunden. Der berühmte Musiker und Komponist Wolfgang Amadeus Mozart preist den Marzemino in seiner Oper "Don Giovanni", nachdem er seiner Zeit im Trentino logiert hatte. Die autochthone Rebsorte verspricht individuellen Geschmack und schon im Duft lässt sich die eigenständige Art erkennen.

Weinbeschreibung:
Die Trauben, die Cà dei Frati für die Produktion der Weine erntet, stammen aus prädestinierten Weinbergen, die sich vor allem in der Gemarkung der Ortschaft Lugana di Sirmione, in Valpolicella sul Pian di Castagnè und um den Turm von San Martino della Battaglia befinden. Der beliebte Ronchedone Vino Rosso reift, nach einer schonenden Vinifikation in modernen Edelstahltanks, rund 14 Monate in Barriques und darauffolgend, weitere 10 Monate in der Flasche, bevor er in den Handel gegeben wird. Ein kräftiger, fruchtbetonter Rotwein, der ein sehr gutes Reifepotential mitbringt und sich bei optimaler Lagerung, über 6 bis 8 Jahre, wunderschön weiterentwickelt, dabei feiner und eleganter wird. Das Weingut selbst umschreibt den Ronchedone in seiner Expertise unter anderem mit den Worten: "Marzemino, Sangiovese und Cabernet ergeben einen besonderen Rotwein, der markant ist und daher nicht unbemerkt bleiben kann. In der Nase sehr reich an Noten von roten Früchten, mazerierten Heidelbeeren, in Alkohol eingelegte Sauerkirschen, feinen Balsamico-Noten und herb-süßlichen Anklängen von Preiselbeer-Konfitüre. Am Gaumen ist er kraftvoll, sehr sauber, frisch und energisch, begeistert mit anregender Würze, vollem Körper, mit einem guten Säuregehalt - Kennzeichen des Bodens und der geographischen Lage des Gardasees – und einer schönen Länge, die auf einem zarten Bitterton ausklingt." Der Jahrgang 2019 lässt keine Wünsche offen, ist ausgesprochen köstlich und bietet authentischen Genuss.

Unsere Speisenempfehlung:
Wir kochen Piccata Milanese, das sind kleine Schnitzel, normalerweise aus der Oberschale des Kalbes, die mit Ei, geriebenem Weißbrot und geriebenem Parmesan eingehüllt werden. Wir verwenden jedoch Rinderfilet für die Zubereitung. Die panierten Schnitzelchen, die der Italiener "Scaloppine" nennt, werden knusprig gebraten. Dazu wird selbstgemachte Tomatensauce serviert, die verfeinert wurde mit frischen Kräutern wie Rosmarin, Thymian, Oregano und frischem Knoblauch, der keinesfalls fehlen darf. Hausgemachte Tagliatelle mit Basilikum und Romanesco sind eine perfekte Beilage.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2028

( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )