Die Tenuta Bellafonte, im Besitz des deutschstämmigen Peter Heilbron, befindet sich im Herzen des unberührtesten Teils Umbriens, nicht weit von Bevagna entfernt in der Nähe des wunderschönen Dorfes Torre del Colle. Von dort hat man eine atemberaubende Aussicht auf unzählige Hügel, die mit Wäldern, mit Weinbergen und Olivenbäumen mit gekräuselten silbernen Kronen abwechslungsreich bewachsen sind. Die meist sonnendurchfluteten Weinberge der Tenuta Bellafonte liegen auf einer Höhe zwischen 260 und 320 Metern über dem Meeresspiegel. Die Reben wachsen auf sehr kräftigen und felsigen, teils typisch tonhaltigen, teils mergelig und sandigen Böden. Rund 11 Hektar Rebfläche mit vielen alten Rebstöcken und neueren Anpflanzungen, vermitteln einen genauen Eindruck von der überschaubaren Größe der Produktion. Die Gärung der Weine erfolgt ausschließlich durch natürliche eigene Hefen und keiner der Weine wird filtriert. Der Rest des insgesamt 30 Hektar großen Grundstücks besteht aus Wäldern, einem kleinen Obstgarten und 2.500 Olivenbäumen mit lokalen Sorten: "Frantoio", "Leccino" und vor allem "Moraiolo", aus denen Bellafonte hervorragende Olivenöle produzieren. Das Weingut wurde so konzipiert, dass es eine vollständige Energiebilanz und eine sehr geringe Umweltbelastung aufweist, mit Photovoltaik Modulen und einem Biomassekessel der auch die Ernterückstände nutzt. Der komplett unterirdisch gelegene Bau der Kellerei wurde von einem Stahl- und Steinkonstrukt überdacht, der sich an die Felsen anlehnt. Der Keller profitiert über unterirdische Rohre von einem fortdauernden Luftstrom von außen, der auf natürliche Weise für eine gleichmäßige Temperatur und eine konstante Luftfeuchtigkeit sorgt. Zur Reifung, Verfeinerung und Lagerung der Weine werden ausschließlich große Eichenfässer benutzt.
ART.NR.: 4848
Tenuta Bellafonte, Umbrien - 0,75l. Fl.
(Preis 19,67 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,30 g/l
Restzucker: 1,50 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Umbrien
Rebsorten: Sangiovese, Sagrantino

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Tenuta Bellafonte Società Agricola a r.l. , Via Colle Nottolo 2, 06031 - Bevagna (PG)

Vinophile Informationen:
"Unser Weinherstellungsverfahren: Wir wählen nur das gesündesten Traubenmaterial. Nach sorgfältiger Selektion werden die Trauben von ihren Stielen befreit, ohne dabei die Beeren zu zerdrücken. Die Gärung erfolgt natürlich und spontan, dank der vorhandenen Wildhefen. Der Montefalco reift in slawonischen Eichenfässern mit einer Kapazität von mehr als 30 Hektolitern. Auch die malolaktische Gärung ist ein natürlicher Prozess, der rein durch die Kellertemperatur aktiviert wird. Unsere Rotweine werden ohne Filterung abgefüllt, um ihre Vitalität zu bewahren. Die Ablagerung - das sogenannte Depot - die nach einer längeren Flaschenreifen auftreten kann, ist der Index einer solchen Produktionswahl."

Weinbeschreibung:
Wie in vielen anderen Gebieten Mittelitaliens ist auch in Montefalco / Umbrien der Sangiovese eine weit verbreitete Sorte, die eng mit den dortigen Weinbau Traditionen verbunden ist. Eine Traube, die im Laufe der Jahrhunderte meist mit anderen Sorten gemischt gelesen und assembliert wurde, die die Bauern in ihren Weinbergen zur Verfügung hatten. Diese übliche Praktik führte zu den heutigen Produktions- und Spezifikationsregeln für einen Montefalco Rosso. Neben Sangiovese und Sagrantino dürfen auch andere Trauben, maximal 20%, hinzugefügt werden, was dem Stil jedes einzelnen Weinguts entspricht. Die Trauben für den Pomontino stammen aus Weinbergen, deren Rebstöcke ein Alter von rund 15 Jahren haben. In leuchtendem Rubinrot präsentiert sich der Jahrgang 2018 dem Auge. Ein großartiger, eigenständiger Duft steigt empor, der Aromen von Granatapfel, Johannisbeere, Sauerkirsche, kandierter Orangenschale, Tabak, trockenem Waldboden und einen zarten Hauch von Süßholz sowie roten Blüten mit sich führt. Durch die spontane Vergärung bekommt der Rosso etwas wildursprüngliches, was man sowohl nasal als auch geschmacklich erleben kann. Der Antritt im Mund ist klar, lebendig und wirkt animierend. Der frische Wein, der eine mittlere Struktur und gute Persistenz mitbringt, lässt mit viel Frucht, knackiger Säure und seidigen Tanninen, seine jugendliche Art sprechen, die auf feinen Bittermandelaromen in einem schönen Finsh endet. Der Pomontino ist köstlicher, italienischer Spaß im Glas und ein Montefalco Rosso wie aus dem Bilderbuch.

Unsere Speisenempfehlung:
Braten Sie zu diesem Rosso ein gut abgehangenes Stück Rindfleisch, am besten aus dem Nacken, da dieses Stück herrlich mit Fettgewebe durchwachsen ist. Das Steak medium rare braten und dann kurz warm gestellt. In derselben Pfanne rösten Sie klein geschnittene Schalotten, die Sie mit einem Schuss des Montefalco Rosso und bestem Aceto Balsamico ablöschen. Die Flüssigkeit nun durch Köcheln reduzieren, mit einem Stück kalter Butter leicht abbinden und durch ein feines Sieb passieren, die geniale Sauce zu Steak und Wein.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
14,75 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !