James Suckling
25 Jahre direkt aus Italien +++ Immer für eine Überraschung gut +++ Ohne Sie geht es nicht !!!

· Villa Sparina (1 Artikel gefunden)

Die Geschichte der Villa Sparina beginnt im 17. Jahrhundert, in einem ehemaligen Landgut des Marchese Franzoni aus Genua, welches schon damals von Weinbergen umgeben war und aus dem gut erhaltenen Gebäudeteil des heutigen Weingutes Villa Sparina stammen. Wir befinden uns im Piemont, im Herzen der beliebten Gegend der Ortschaft Gavi. Die großen unterirdischen Keller, die dem florierenden Weingeschäft des Anwesens, beginnend im achtzehnten Jahrhundert, wichtigen Lagerraum boten, wurden im Laufe der vielen Jahre perfekt gepflegt und stehen heute noch im Dienst der Villa Sparina, dem Unternehmen der Familie Moccagatta, welche das Weingut seit den späten siebziger Jahren mit Weitsicht, Liebe und Leidenschaft führt. Stefano Moccagatta ist eine imposante Erscheinung, alleine schon wegen der Dimension seiner Statur. Mit Fleiß und viel Elan hat er es geschafft, seinen Weinbaubetrieb zu einem der führenden zu machen, vor allem dann, wenn es darum geht, die besten Gavi di Gavi zu definieren. Bereits Stefanos Vater, Mario Moccagatta hat sich Zeit seines Leben um das Vorwärtskommen der Region bemüht und unter seinem Vorsitz hat das Consorzio 1998 den Gavi als ersten Weißwein des Piemont in den DOCG-Status erhoben. Villa Sparina umfasst etwa 100 Hektar bewirtschaftetes Land, von denen 70 Hektar primär mit den Rebsorten Cortese und Barbera bestockt sind. Die Familie Moccagatta betreibt zudem ein exklusives Restaurant das "La Gallina" und ein wunderschönes Hotel das "Villa Sparina Resort".