Laccento Ruché di Castagnole 2019

ART.NR.: 4103
×

Laccento Ruché di Castagnole 2019

Montalbera, Piemont - 0,75l. Fl.

Montalbera 4103 8032764291204

(Preis 17,27 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 15,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,28 g/l
Restzucker: 2,20 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Piemont
Rebsorte: Ruché

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser
Luca Maroni : 99 Punkte
            
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

anstatt: 14,95 €
(Preis 17,27 € je Liter)
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 15,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,28 g/l
Restzucker: 2,20 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Piemont
Rebsorte: Ruché

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser
Luca Maroni : 99 Punkte
            
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Kellerei:
Società Agricola Montalbera s.r.l., Via Montalbera, 1, 14030 Castagnole Monferrato (At)

Vinophile Informationen:
Der Ursprung der autochthonen Rebsorte Ruchè ist, so wie ihre etymologische Herkunft, geheimnisumwittert. Eine These besagt, dass der Name von dem Heiligen "San Rocco" abstammt. Eine Mönchsgemeinschaft, die diesem Heiligen mit Treue verbunden war, soll den Anbau der Rebe im Gebiet Monferrato eingeführt haben. Eine andere meint, dass der Name der Rebe von dem piemontesischen Begriff "roche" herzuleiten sei, der Bezeichnung für einen Rebstock, der in den felsigen Gebieten des Monferratos angebaut wurde. Die glaubhafteste These hingegen ist, dass der Ruchè den antiken Rebstöcken von Obersavoyen in Ostfrankreich abstammt. Mit Gewissheit hat diese Traubensorte jedoch im Monferrato ihre qualitativ höchste Ausdrucksform gefunden.

Weinbeschreibung:
Der Laccento Ruchè, der familiengeführten Kellerei Montalbera, ist ein "Dauerkandidat" auf die Höchstnote des Luca Maroni und hat die 99 Punkte nun zum bereits 9. Mal in Folge abgeräumt. Luca Maroni überschlägt sich fast jedes Mal mit lobenden Worten: "This is certainly one of the best red wine that I have ever met in my sensorial experience. This is due to its phenomenal extractive richness as to the absolute harmony of its taste. The first giving to the tact the ultra-viscosity of the touch; the second giving us this spheric sequence: the bitterness of tannins, the sour as intensity and fragrance in expression, the softness that implies them all giving to the palate a sensation of ripeness and sweetness of pure grapefruit. Finally, the perfection of the productive process." Der Jahrgang 2019 Laccento Ruchè präsentiert sich dem Auge in heller, rubinroter Robe mit zarten Zinnoberreflexen am Rand. Sein intensives und sehr eigenständiges Bukett wirkt anhaltend, jugendlich und verspielt. Im Duft entdeckt man Aromen von hellen Waldfrüchten, Blutorangen, Erdbeeren und süßlich-herber Konfitüre aus Hagebutten. Die einladend fruchtigen Eindrücke werden flankiert durch zarte, subtile Noten, die einen an getrocknete Blätter von Rosen, Kirschblüten und kandierte Veilchen denken lassen. Zwischen Zunge und Gaumen erlebt man einen besonderen Rotwein, der sich vor allem mit seinem authentischen Geschmack hervorhebt. Er besticht zudem mit Eleganz und Weichheit, mit guter Persistenz, ist mit stattlichen 15% Alkohol recht kräftig, macht etwas Druck und begeistert mit einem tollen Wechselspiel von Süße und Würze. Sein Finale ist lang und endet auf einem verführerischen, dezent süßlichen Abgang. Eine köstliche italienische Weinspezialität wartet darauf von Ihnen entdeckt zu werden.

Unsere Speisenempfehlung:
Der rote Laccento Ruchè di Castagnole Monferrato passt hervorragend zu kräftigen Fleischpasteten, groben Leberwürsten und fleischigen Terrinen. Zudem gibt es im Piemont eine zum Wein passende Wurstspezialität. Die Salsiccia ähnelt etwas der deutschen Mettwurst. Man verarbeitet grobes Hackfleisch vom Hausschwein und die Wurst wird in der Regel gebraten oder über mehrere Tage an der Luft getrocknet und dann kalt gegessen. Die Salsiccia wird zum Beispiel in den geschmacklichen Versionen mit Fenchelsamen oder pikant, mit Peperoncino gewürzt, angeboten.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2027

( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )