Mit Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. OK
James Suckling
30 Jahre direkt aus Italien +++ Immer für eine Überraschung gut +++ Ohne Sie geht es nicht !!!

S'elegas Nuragus di Cagliari 2018

Artikel 1 VON 37
ART.NR.: 4529

S'elegas Nuragus di Cagliari 2018

Argiolas, Sardinien - 0,75l. Fl. Argiolas

(Preis 9,00 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,40 g/l
Restzucker: 0,62 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorte: Nuragus

James Suckling: 93 Punkte
Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Menge:



versandfertig  sofort versandfertig !

Kellerei:
Argiolas Spa, Via Roma 28/30, 09040 Serdiana (CA)

Vinophile Informationen:
Nuragus di Cagliari ist die Bezeichnung der Region, die seit dem 11. Mai 1987 über den Status "Denominazione di Origine Controllata", abgekürzt DOC verfügt. Die in dieser Appellation erzeugten Weißweine können trocken oder lieblich vinifiziert werden und müssen zu mindestens 85% aus der Rebsorte Nuragus bestehen. Die weiße Nuragus ist eine heimische Sorte, deren Name von den "Nuraghe" abgeleitet wurde. Das sind Turmbauten aus der Zeit der Bonnanarokultur, 1.800 bis 1.500 vor Christus. Vermutlich haben die Phöniker diese Rebe nach Sardinien gebracht.

Weinbeschreibung:
Der Wine Advocate schrieb vor einiger Zeit über einen anderen Jahrgang: "The Nuragus di Cagliari S'elegas makes a great showcase for the native Nuragus grape. This vigorous and high yielding variety shows good acidity and Vermentino-like aromas when farmed correctly. This expression makes great use of that natural intensity with pretty tones of passion fruit, white flower and Golden Delicious apple. Focused sea breeze or marine notes also appear. The mouthfeel is a bit thicker and fatter than their standard Vermentino". Die Rebstöcke befinden sich in einer Region, deren alljährlicher Wetterverlauf von milden Wintern und warmen Sommern geprägt ist. Dieses Klima ist mit dafür verantwortlich, dass die heimische Nuragus zur vollen Reife gelangt und ihr typisches Geschmacksprofil entwickelt. Die Trauben erntet man in den frühen Morgenstunden per Hand. Sie werden von den Stielen befreit und bei niedrigen Temperaturen vinifiziert. Der Jahrgang 2018 glänzt in kräftigem Strohgelb und duftet herrlich nach gelbem Steinobst, Apfel und Birne. Dazwischen lassen sich Mango-, Papaya- und Ananasdüfte erkennen, die von floralen Eindrücken nach Gräsern, Wildkräutern und Ginsterblüten umrankt sind. Die nasalen Wahrnehmungen widerspiegeln sich in höchst gelungener Art und Weise an den Papillen. Der Wein erobert mit kräftigen Aromen und vollem Körper den Gaumen, ist sehr cremig, begeistert mit gutem Zug und schöner Länge. Unglaublich viel Wein für unglaublich wenig Geld.

Unsere Speisenempfehlung:
Sardiniens Pastaspezialität schlechthin sind die "Malloreddus". Eine handwerklich hergestellte Nudelsorte, die mit Gries und leicht gesalzenem Wasser zubereitet wird. Diese Nudel wird benötigt, um den sardischen Klassiker "Malloreddus alla Campidanese" zu kochen. Weitere Zutaten sind frische Salsiccia picante mit Fenchelsamen, Olivenöl, Knoblauch, San Marzano-Tomaten aus der Dose, Tomatenmark, Basilikum, Safran, Salz und ganz wichtig: Peccorino Stagginato, ein gereifter Peccorino. Unser Genießertipp: Verwenden Sie als weitere schmackhafte Zutat frischen "Cima di Rapa", eine italienische Kohlsorte.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2022

( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )