Primitivo Riserva Marpione 2013 (Bio)

ART.NR.: 4181
×

Primitivo Riserva Marpione 2013 (Bio)

Tenuta Viglione, Apulien - 0,75l. Fl.

Tenuta Viglione 4181 8003310081938

(Preis 23,67 € je Liter)

Rotwein, trocken
Anbau: biologisch, ÖKO-Kontrollnummer: IT-BIO-012
Alkoholgehalt: 14,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,30 g/l
Restzucker: 5,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Apulien
Rebsorte: Primitivo

                                    
Gambero Rosso 2018: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

(Preis 23,67 € je Liter)
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !

Rotwein, trocken
Anbau: biologisch, ÖKO-Kontrollnummer: IT-BIO-012
Alkoholgehalt: 14,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,30 g/l
Restzucker: 5,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Apulien
Rebsorte: Primitivo

                                    
Gambero Rosso 2018: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Kellerei:
Tenuta Viglione, Via Carlo Marx 44 , SP140 70029 Santeramo in Colle (Ba)

Vinophile Informationen:
Der Primitivo Marpione Riserva, dessen Name eine traditionelle Bedeutung hat und von Bauern der Region überliefert wurde, hat mit dem Jahrgang 2013 die begehrten "Tre biccieri" des Gambero Rosso 2018 abgeräumt. Die Trauben für die Produktion der Marpione Riserva stammen aus den besten oder ältesten Weinlagen der Tenuta Viglione und werden jedes Jahr nach rigorosen Maßstäben selektiv von Hand gelesen. Der Primitivo reift für vierundzwanzig Monate in traditionellen, großen Holzfässern aus slawonischer Eiche und wird über weitere vier Monate in französischen Barriques verfeinert, worauf final ein sechs monatiges Flaschenlager folgt.

Weinbeschreibung:
Die Einführung der Rebsorte Primitivo, in Apulien und Gioia del Colle im 12. Jahrhundert, ist Mönchen des Benediktiner Ordens zu verdanken. Sie fanden in der Region die optimalen klimatischen Bedingungen und für die Rebsorte bestens geeignete Böden. Die für die Marpione Riserva gelesenen Trauben, werden nach kontrolliert biologischen Richtlinien angebaut. Sie werden bei Ankunft in der Kellerei entrappt, sanft gepresst und schonend weiterverarbeitet. Der Ausbau erfolgt zunächst in Stahltanks und später in verschiedenen Fässern aus Eichenholz. Das ausladende Bukett des Jahrgang 2013 ist großartig und bemerkenswert schön. In der sogleich hocherfreuten Nase erlebt man den betörenden Duft von reifen Pflaumen, dunklen Waldbeeren und getrockneten Früchten, darunter Feigen und Datteln. Eine dezent erdige Note, Anklänge von Brombeerkonfitüre, herber Schokolade, exotischem Pfeffer und Süßholzaromen flankieren die fruchtigen Wahrnehmungen. Die kraftvolle Primitivo Riserva ist weich und fleischig, bedingt durch einen vollen Körper, mit feinen Tanninen und guter Textur. Der samtige Rotwein rinnt opulent über die Zunge und macht von Beginn an mächtig viel Spaß. Der Maripone zeigt sich nicht mit überreifer oder gekochter Frucht, wie man es bei vergleichbaren Weinen findet. Nein, er brilliert mit saftigen, dichten und dabei frischen Fruchtnoten, die nach Zwetschgen und Brombeeren schmecken, die im langen, warmen Finish, auf süßlichherben Aromen, ähnlich denen eines Bonbons mit dem Geschmack von schwarzen Johannisbeeren, kombiniert mit bester Lakritze ausklingen. Köstliches Gaumenkino erwartet Sie.

Unsere Speisenempfehlung:
Zur Primitivo Marpione Riserva passen deftig kräftige Gerichte. Versuchen Sie dazu einen Schmorbraten aus einer frischen Lammkeule. Verwenden Sie für die Zubereitung der Sauce eine gehaltvolle Fleischbrühe oder einen kräftigen Bratenfond, viele Zwiebeln, reichlich Knoblauch, Tomatenmark, frische Tomaten, einen Schuss dieser Riserva und mediterrane Kräuter. Als Beilagen empfehlen wir gegrilltes Gemüse und Rosmarinkartoffeln.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2023

( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )