Mit Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. OK
James Suckling
30 Jahre direkt aus Italien +++ Immer für eine Überraschung gut +++ Ohne Sie geht es nicht !!!

Barbaresco Pajorè 2016

ART.NR.: 4262

Barbaresco Pajorè 2016

Bel Colle, Piemont - 0,75l. Fl. Bel Colle

(Preis 29,27 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,00 g/l
Restzucker: 1,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Piemont
Rebsorte: Nebbiolo

                                    
Gambero Rosso 2020: 3 Gläser
Ronaldi Bewertung: 5 Sterne 

Menge:



versandfertig  sofort versandfertig !

Kellerei:
Bel Colle srl, Fraz. Castagni 56, 12060 Verduno (CN)

Vinophile Informationen:
Pajorè ist eine der berühmten Cru Lagen der Gemeinde Treiso. Die Gesamtfläche des Weinbergs umfasst 41 Hektar, in Höhen von 190 bis 350 Metern. Der Boden besteht aus kalkhaltigem Mergel und Ton. Dank der Kultweine von Giovanni Moresco (heute kaum noch zu finden), der die Lage Pajorè 1967 zum ersten Mal in Reinheit vinifizierte, genießt sie einen konsolidierten Ruf. Der Wein von Bel Colle bringt in beeindruckender Weise das große Potential dieser Einzellage zum Vorschein. Das von Hand selektierte Traubenmaterial, wird nach Ankunft im Weingut teilweise von den Stielen befreit und gepresst. Der Ausbau erfolgt in Stahltanks und die anschließende Verfeinerung in 45 hl Fässern aus slowenischer Eiche und Kastanie über 24 Monate. Darauf folgt eine Lagerung in der Flasche über weitere 6 Monate.

Weinbeschreibung:
Weinmacher bei Bel Colle ist seit Mitte der Achziger Paolo Torchio. Er ist für die hohe Qualität und klare Struktur der Weine verantwortlich. Paolo ist Absolvent der berühmten Weinbauschule in Alba, wo der Grundstock seines umfangreichen Wissens verankert ist. Seine Weine stehen für präzise Aromen und vielschichtige, harmonische Wahrnehmungen. Barbaresco, der zu 100% aus Nebbiolo vinifiziert wird, hat im Vergleich zum Barolo eine weniger wuchtige, nicht so kraftvolle Struktur, doch gehören seine besten Vertreter zu den meistgesuchten Weinen Italiens. Dekantieren Sie den Barbaresco Pajorè zwei Stunden vor dem Genuss in eine Karaffe. Der Jahrgang 2016 ist Granatrot, mit aufhellenden Reflexen an der Glaswand. In der Nase ist er intensiv und ätherisch, mit Aromen von Sauerkirschen, Pflaumen, Preiselbeeren, einem Hauch von Gewürzen, Teer, Lakritz, schwarzem Tee und floralen Empfindungen. Ein elegantes und klassisches Bukett. Am Gaumen ist der Barbaresco Pajorè trocken, mit strengen Tanninen und ausgeprägter Säure, die Frische und Lebendigkeit vermittelt. Er begeistert mit großartiger Struktur und herben Fruchtaromen, die sich nach einiger Zeit an der Luft mehren und unterschwellig einen feinsüßlichen Charakter präsentieren. Der 2016 Pajorè ist ein kraftvoller, vibranter und anhaltender Barbaresco mit viel Wärme, dessen Würze im langen Finale minutenlang nachklingt. Ein wundervoller Rotwein, der in keinem Keller fehlen sollte, der sich im Verlauf der kommenden 10 bis 15 Jahre zu weiteren Höhen aufschwingen und seinen Besitzern großes Gaumenkino bescheren wird.

Unsere Speisenempfehlung:
Oft sind es die einfachen Gerichte, die den besonderen Genuss bereiten. Zum Lagen Barbaresco Pajoré passen hervorragend hausgemachte Tagliatelle mit frischem Trüffel. Den Trüffel in eine Pfanne mit Olivenöl hobeln und langsam erhitzen. Einen kräftigen Schuss frische Sahne hinzu und so lange köcheln lassen, bis das Weiße der Sahne verschwunden ist. Dazu geben Sie dann die gerade a la minute gekochten, noch heißen Tagliatelle. Das verführerisch duftende Gericht abschließend mit Salz und Pfeffer würzen, in einem tiefen Teller anrichten und obenauf gereiften Parmesankäse reiben.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2030

( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )