Das Weingut Dievole befindet sich in einer Ecke der Toskana, die seit jeher als "kleines Paradies" auf Erden bekannt ist. Hier hat der Dialog zwischen Natur und Mensch nie aufgehört. Ein Grund dafür erklärt sich aus dem Namen der Kellerei, denn die Wurzel des Namens Dievole lässt sich tatsächlich auf die Bedeutung von "Gott will" zurückführen. Der Name Dievole erscheint erstmals offiziell im 11. Jahrhundert - exakt am 10. Mai 1090. In jenen Jahren entdeckt der Isländer Leif Erikson Nordamerika, die Chinesen erfinden das Schießpulver, die Stadt Bologna eröffnet die erste Universität der Welt, Rom wird von den Normannen eingenommen und Papst Urban II erobert Jerusalem. An diesem Tag, so liest man in den Unterlagen des Notars Bellundo, wurden zwei Kapaune, drei Laibe Brot und sechs Lucchesi-Denare aus gutem Silber, für die jährliche Pacht eines Weinbergs im göttlichen Tal, genauer gesagt für Dievole, bezahlt. 8 Jahrhunderte und Generationen später, erzählt ein weiterer Vertrag von Dievole. Diesmal ist es ein Hochzeitsgeschenk. Graf Giulio Terrosi-Vagnoli übergibt das Anwesen seiner zukünftigen Frau Ildegonda Camaiori, die die letzte Adlige von Dievole sein wird. Ihr verdankt man ein wertvolles Dokument, das unversehrt überliefert ist: Das Notizbuch der Bilanzen von Dievole, das alle Namen der Bauernfamilien der damaligen Zeit enthält, die ihre Trauben an Dievole lieferten. Namen, hinter denen wir die Leidenschaft der Menschen in der Chianti Classico Region für ihr Land lesen können. Viele Nachkommen dieser Familien sind immer noch hier. Im Jahr 2012 begann Dievole mit einer harmonischen und schrittweisen Erneuerung, die darauf abzielte, die tiefere Identität der Kellerei hervorzuheben. Die Träume von gestern werden zu den Zielen von morgen, alte Gewissheiten werden mit neuen Ideen konfrontiert. Es ist eine Entwicklung im Namen des Respekts, die mit dem Verstehen des Landes begann und die einen einzigen roten Faden hat: Qualität.
ART.NR.: 6101
Dievole, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 27,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Anbau: biologisch, ÖKO-Kontrollnummer: IT-BIO-006
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 6,10 g/l
Restzucker: 0,50 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorte: Sangiovese

                                    
Gambero Rosso 2023: 3 Gläser
Gambero Rosso 2023: Rotwein des Jahres
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 
23,95 €

Beschreibung ...

Kellerei:
Soc.Agr. DIEVOLE S.p.A., Loc. Dievole 6 - Vagliagli, 53019 - CASTELNUOVO BERARDENGA (SI)

Vinophile Informationen:
Die Sensation ist perfekt! Nachdem der Gambero Rosso 2023 den 2019 Chianti Classico "Petrignano", im September 2022, mit den begehrten "Drei Gläsern" adelte, krönte man diesen Top-Toskaner noch zusätzlich und verlieh ihm den Status "Bester Rotwein Italiens!" Bis zu dem Zeitpunkt freute sich das Weingut bereits über sehr gute 91 Punkte des amerikanischen Weinmagazins "The Wine Enthusiast", das schrieb: "Aromen von Lakritze, Menthol und reifen dunkelhäutigen Beeren übertragen sich zusammen mit Orangenschalen auf den linearen, herzhaften Gaumen, bevor ein fast salziger Abgang entsteht. Der 2019 Chianti Classico "Petrignano" ist geschliffen, mit feinkörnigen Tanninen." Nun allerdings ist man völlig aus dem Häuschen bei Dievole und schwebt auf Wolke Nr. 7 durch den italienischen Weinhimmel!

Weinbeschreibung:
Der Chianti Classico "Petrignano" DOCG entstand aus dem Bestreben, die Identitätsmerkmale besonders geeigneter Weinberge zu verbessern, was dann zu unterschiedlichen Ausdrucksformen des Sangioveses führte, die diesem Rotwein seine Klasse, die Persönlichkeit und seine Eigenständigkeit verleihen. Petrignano ist, wie der Name schon sagt, ein Gebiet mit sehr steinigen und sehr mineralischen Böden, in dem es Kalksteinfelsen gibt, die typisch für die geologische Formation des Monte Morello sind, der mit 934 Metern die höchste Erhebung im Florentiner Tal ist. Die exponierten und biologisch bewirtschafteten Parzellen, aus denen die Trauben stammen, befinden sich auf einer Höhe von rund 350 Meter ü.d.M. Die manuelle Lese wurde im September 2019 durchgeführt und die Trauben einer traditionellen Weinbereitung zugeführt. Der Ausbau und die Reifung dauerten rund 13 Monate und wurden in nicht gerösteten, französischen Eichenfässern, mit einem stolzen Fassungsvermögen von 41 Hektolitern, vollzogen. Dabei herauskommen ist ein intensiv rubinroter Chianti Classico in Bio-Qualität, der unbeschwert und klassisch auftritt. Der "Petrignano" verführt mit einem fruchtigen Bouquet aus Aromen reifer Sauerkirschen und Brombeeren, geleitet von Noten der Lakritze und feuchtem Gestein, gepaart mit Anklängen von Veilchen und Wildkräutern. Am Gaumen ist er saftig, voll, reich und zeigt sich mittelkräftig im Körperbau, mit rassiger Grapefruit und Säure-Frische, worauf ein warmer und samtiger Abgang mit feinen, weichen Tanninen folgt. Ein Chianti Classico, der mit individueller Klasse zu überzeugen versteht. Ein absolut würdiger "Rotwein des Jahres", von dem wir uns eine gute Menge sichern konnten und uns unbändig freuen, Ihnen diesen hochwertigen Trinkspaß hier nun anbieten zu dürfen!.

Unsere Speisenempfehlung:
Zum "Petrignano" sind feine Speisen als Begleiter bei Tisch angesagt. Zartes Reh oder beste Teile des Kalbes würden wir vorschlagen. Selbst als Partner zu frischem Thun- oder Schwertfisch empfehlen wir diesen Chianti Classico, wenn auch die dazugehörigen Saucen und Beilagen korrespondierend ausgewählt wurden. So zum Beispiel schwarzer Reis in Butter angebraten, süßliche Tomatenvariationen mit etwas Knoblauch, diverse frische Pilze wie beispielsweise Steinpilze, Pfifferlinge, Maronen, Austernpilze, Fette Henne, Butterpilz usw. aus heimischen Wäldern, in einer sahnigen Kräutersauce oder ein schlotziges Risotto mit Schalotten, Salsiccia, Broccoli, Safran und Parmesan.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2029

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
anstatt: 23,95 €
20,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !