Mitten im Herzen der schönen Toskana gelegen, ein paar Meilen nördlich von Siena, liegt auf sanft geschwungenen Hügeln des Chianti Classico Gebietes die Fattoria di Petroio. Petroio bedeutet frei übersetzt "Platz der Steine", welches auf den kargen und mergelhaltigen Untergrund hinweist, auf dem sich der Betrieb und seine Ländereien befinden. Das Gut ist beheimatet in der malerischen Gemeinde Castelnuovo Berardenga. Seine Inhaber sind die geschäftstüchtige Pamela und der von Wein begeisterte Gianluigi Lenzi, der seines Zeichens auch als Universitätsprofessor in Florenz arbeitet. Bevor die beiden die Fattoria di Petroio übernahmen, erlebte das Weingut, dessen Ursprung bis ins Mittelalter zurückreicht, im Laufe der Jahrhunderte eine wechselvolle Geschichte. Aus diesem Grund finden sich in den Gebäuden des Weingutes einige Überreste und Erinnerungen aus vergangenen Epochen. Das Langut ist über 100 Hektar groß, wobei etwa 15 Hektar unter Reben stehen. Die Fattoria di Petroio verarbeitet unter der Regie des toskanischen Starönologen Carlo Ferrini ausschließlich eigene Trauben und zwar nach streng biologischen Kriterien. Die endgültige Zertifizierung zum Bio-Weingut wird für die nächsten Jahre angestrebt. Das Terrain auf dem die Reben angepflanzt sind befindet sich auf durchschnittlich 300 Metern über dem Meeresspiegel, das Durchschnittsalter der Reben beträgt zirka 30 Jahre. Angebaut werden die Sorten 95% Sangiovese, 5% Malvasia Nero, Merlot, Canaiolo sowie Colorino und die Gesamtproduktion beläuft sich jährlich auf etwa 80.000 Flaschen.
ART.NR.: 4168
Fattoria di Petroio, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 15,67 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,90 g/l
Restzucker: 0,50 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorten: Sangiovese, Colorino, Malvasia Nera

Gambero Rosso 2016: 2 Gläser
Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

Gambero Rosso: 2 Gläser

Beschreibung ...

Kellerei:
Fattoria di Petroio Società Agricola s.a.s. di Diana Lenzi e C., Via di Mocenni 7, 53019 Quercegrossa (SI)

Vinophile Informationen:
Die Fattoria di Petroio ist seit 1927 Mitglied des Consorzio del Chianti Classico, also seit dem Jahr der Gründung dieses Verbandes, dessen kultgewordenes Zeichen, der Gallo Nero den Hals einer jeden einzelnen Flasche dieses Chianti Classico schmückt. Die Ernte wird von der Familie Lenzi unter Mitwirkung von ausgebildeten Facharbeitern per Hand durchgeführt, um sicherzustellen, dass nur gesunde und vollreife Trauben in die Produktion gelangen. Gelesen wird in kleine Körbe, damit nicht zu viele Trauben aufeinander liegen und dadurch zu früh angedrückt werden. Eine zweite Selektion findet dann im Weingut hinter dem Keller auf eigens dafür entwickelten Sortiertischen statt, worum sich die Eigentümer emsig gemeinsam mit ihren Mitarbeitern kümmern.

Weinbeschreibung:
Die Trauben für den Chianti Classico stammen von speziellen Weinbergen der Fattoria di Petroio, die im DOCG Gebiet liegen und insgesamt nur sechs Hektar betragen. Wir haben es hier also mit einem Produzenten zu tun, der unter dem Motto "klein aber fein" arbeitet, was der Gambero Rosso 2016 mit einer entsprechenden Würdigung bekräftigt hat. Der dunkelrote Blend mit einem funkelnden Saum aus granatrot wurde vinifiziert aus Sangiovese mit jeweils fünf Prozent Colorino und Malvasia Nera. Der Wein trägt eindeutig die Handschrift des Önologen Carlo Ferrini und ist einer der kernigen, dichten Vertreter seiner Zunft. Hier ist nicht so sehr Feinheit und Finesse angesagt, sondern vielmehr Kraft und Konzentration. Eine sehr eigenständige Persönlichkeit und ein toller Chianti Classico Stil, der ein wenig in die moderne Richtung tendiert, doch im Kern seines Wesens ein traditioneller Klassiker ist. Herrlich tief und dunkel erscheint einem das würzige, fruchtige und leicht rauchige Bukett. Die faszinierte Nase möchte förmlich versinken im Weinglas und sich gleich minutenlang mit den intensiven Düften beschäftigen. Das imposante Duftspektakel regt den Speichelfluss an und die innere Freude auf den ersten Schluck steigt. Hat der Wein die Lippen passiert, drücken Massen von süßen und sauren Kirschen zwischen Zunge und Gaumen. Sie werden flankiert von herben Noten, die unglaublich animierend wirken, von würzigen Komponenten, die viel Geschmack liefern und von einer ordentlichen Tanninstruktur, die den rechten "grip" erzeugt. Von der typisch toskanischen Säure ganz zu schweigen, die enorm viel Lebendigkeit in den superleckeren Trunk zaubert. Dieser Wein ist ein markanter Charakter und hier wartet ein erstklassiger Chianti Classico darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

Unsere Speisenempfehlung:
Als sehr gut passende Speise zu diesem Chianti Classico empfehlen wir einen Schweinebraten auf italienische Art. Kaufen Sie ein gut abgehangenes Nackenstück. Die obere Hälfte wird mit einigen etwa einen Zentimeter tiefen Längsschnitten eingeritzt. In diese Ritze füllen Sie eine würzige Mischung, welche Sie aus frischem Salbei, Knoblauch, Pinienkernen, Olivenöl und Gewürzen ihrer Wahl herstellen. Den Braten dann mit Garn binden, damit die gefüllten Einschnitte zusammen gedrückt werden. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen und bei 200 Grad im Backofen für zirka neunzig Minuten garen. Dazu reichen Sie hausgemachtes, mariniertes Gemüse und toskanisches Maisbrot.

Optimaler Genuss: jetzt bis 2022

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
11,75 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !