Mit Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. OK
James Suckling
30 Jahre direkt aus Italien +++ Immer für eine Überraschung gut +++ Ohne Sie geht es nicht !!!

· Querciabella (1 Artikel gefunden)

1974 kaufte Giuseppe Castiglioni, ein reicher Industrieler und bekennender Weinliebhaber, einen Hektar Weinberg auf einem toskanischen Hügel und machte sich daran, ein wunderbares Landgut zu errichten. Er träumte davon, elegante, reiche Weine zu produzieren, die nicht nur aus dem einheimischen Sangiovese hergestellt wurden, sondern auch aus den Trauben seines geliebten Bordeaux und Burgund, wie Cabernet Sauvignon, Merlot, Chardonnay und Pinot Noir, um nur einige zu nennen. Querciabella, was "schöne Eiche" bedeutet, war geboren und wuchs von nun an in unaufhaltsamem Tempo und mit stetem Erfolg. Der Sohn Guiseppes, Sebastiano Cossia Castiglioni, stellte zusammen mit einem befreundeten Investor im Jahr 1988 auf biologischen Weinbau um, was Querciabella zu einem der ersten Bioweingüter in Italien machte. Mitte der 1990er Jahre übernahm Sebastiano Cossia Castiglioni die Weinberge vollständig. Unter seiner Leitung wurde die Agricola Querciabella um die Jahrhundertwende, als eines der besten und innovativsten Weingüter Italiens bekannt. Im Jahr 2000 führte Sebastiano einen 100% pflanzlichen Ansatz für die Biodynamik ein, der die Verwendung tierischer Produkte in den Weinbergen oder im Keller verbot. Querciabella war erneut Innovator in der Branche und eine Inspiration für die Region. Heute ist der erste Hektar von Giuiseppe ein kleiner Teil der mehr als 100 Hektar Weinberge der Agricola Querciabella. In den pulsierenden Weinbergen, flankiert von Eichenwäldern und sanften Hügeln im Chianti Classico Gebiet und in der Maremma von der rauen Schönheit einer unberührten toskanischen Küste, gedeihen alle Rebsorten auf den reichen, biodynamischen Böden, von denen Giuiseppe damals träumte.