Mit Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. OK
James Suckling
30 Jahre direkt aus Italien +++ Immer für eine Überraschung gut +++ Ohne Sie geht es nicht !!!

Rosso di Montalcino Campo ai Sassi 2016

Artikel 100 VON 100
ART.NR.: 4135

Rosso di Montalcino Campo ai Sassi 2016

Marchesi Frescobaldi, Toskana - 0,75l. Fl. Marchesi Frescobaldi

(Preis 18,60 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 4,90 g/l
Restzucker: 0,60 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorte: Sangiovese

Gambero Rosso 2019: 1 Glas
James Suckling: 91 Punkte
Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Menge:



versandfertig  sofort versandfertig !

Kellerei:
Frescobaldi Castel Giocondo, Localita Castelgiocondo, 53024 Montalcino (Siena)

Vinophile Informationen:
Monica Larner, die Italienspezialistin aus dem Team des amerikanischen Weinkritikers Robert Parker hat am 28. Februar 2018 den Rosso di Montalcino von Frescobaldi verkostet und im Verlauf ihrer Degustation folgendes notiert: "From Marchesi de' Frescobaldi, the 2016 Rosso di Montalcino 'Campo Ai Sassi' is a medium and lightweight expression of Sangiovese. The wine opens to a mild ruby color and shows aromas of cherry, cassis and dried rose petal. The acidity is crisp and fresh. This is a food-friendly Rosso to pair with wood-fired flatbread with lots of sweet mozzarella melted on top".

Weinbeschreibung:
Der Winter 2016 war mild, die Niederschläge lagen in der Norm, die vielen Regenfälle im Frühjahr ermöglichten ein homogenes Wachstum der Blätter. Ab Mitte Juni bis Ende Juli stiegen die Temperaturen kontinuierlich an. Der August war trocken und nicht übermäßig heiß, ab und zu fielen Niederschläge, insgesamt also optimale Bedingungen für die Traubenreifung. Im September war es sehr sonnig mit starken Temperaturschwankungen, Regenfälle blieben aus. Somit konnte man den Sangiovese Grosso in seiner vollen Ausdruckskraft ernten. Das verwendete Traubenmaterial stammt von jüngeren Weinbergen, deren Trauben bukettreiche und elegante Weine erbringen, die jedoch weniger Tannine als der Brunello di Montalcino des Hauses enthalten, dessen Weinberge bereits 1990 angepflanzt wurden. Der Campo ai Sassi wird von den Önologen zum größten Teil in slawonischer Eiche ausgebaut. Dabei verwendet das Weingut traditionelle Fässer mit einem Fassungsvermögen von 80 bis 100 Hektolitern. Ein kleinerer Teil des Rosso di Montalcino wird im klassischen Barrique verfeinert und am Ende mit der Hauptmasse zu einer perfekten Liaison vermählt. Der gesamte Reifungsprozess erstreckt sich über zwölf Monate im Holz und weiteren vier Monaten in der Flasche. Der Campo ai Sassi 2016 präsentiert sich in einem kräftigen Rubinrot mit hellem Rand. In die Nase steigen feine Düfte von Veilchen und kleinen roten Früchten angereichert mit zarten Noten von weißem Pfeffer. Im Mund laden die glatten Tannine ausbalanciert durch eine frische Säureader zu einem neuen Schluck ein. Der Rosso di Montalcino ist elegant und schlank, was ihn zu einem angenehmen und klassischen Begleiter bei Tisch werden lässt. Sein Abgang ist lang und nachhaltig mit einem klaren fruchtigen und blumigen Nachhall. Ein sehr leckerer und feiner Rotweingenuss.

Unsere Speisenempfehlung:
Das Weingut Frescobaldi selbst schreibt in der Expertise des Rosso di Montalcino, ein klassisches Beispiel eines Rotweines für die komplette Mahlzeit im toskanischen Stil, angefangen mit einer gemischten Wurstplatte als Vorspeise, die ideale Kombination mit Nudeln in Fleischsoße als Zwischengericht, worauf dann problemlos ein saftiges Schmorgericht zum Beispiel aus Hähnchen oder Kaninchen mit ein wenig Tomate und Knoblauch zubereitet als Hauptgang folgen kann.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2024

( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )