Sauvignon Blanc Castel Ringberg 2019

ART.NR.: 4904
×

Sauvignon Blanc Castel Ringberg 2019

Elena Walch, Südtirol - 0,75l. Fl.

Elena Walch 4904 8000905004341

(Preis 24,60 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 7,80 g/l
Restzucker: 2,30 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Südtirol
Rebsorte: Sauvignon Blanc

Gambero Rosso 2021: 2 Gläser
Robert Parker: 92 Punkte
Ronaldi Bewertung: 5 Sterne 

(Preis 24,60 € je Liter)
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 7,80 g/l
Restzucker: 2,30 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Südtirol
Rebsorte: Sauvignon Blanc

Gambero Rosso 2021: 2 Gläser
Robert Parker: 92 Punkte
Ronaldi Bewertung: 5 Sterne 

Kellerei:
Elena Walch GmbH, Via Andreas Hofer 1, 39040 Tramin (BZ)

Vinophile Informationen:
Die Weine von Elena Walch werden von nationalen Fachleuten und internationalen Weinkritikern regelmäßig verkostet und gut bewertet. Dazu gehören die amerikanischen Weinschreiber, unter denen Robert Parker der wohl bedeutendste und einflussreichste ist. Die Familie Walch hat sich stets gefreut, wenn Robert Parker und sein Team den Sauvignon Blanc verkostet haben. Der Jahrgang 2018, des Castel Ringberg, wurde im Dez. 2019 mit sehr guten 91+ Punkten ausgezeichnet und man schrieb: "The 2018 Sauvignon Blanc Vigna Castel Ringberg is a very fragrant and aromatically articulate wine that speaks the fluent language of the variety. You get a slightly heavier accent here, with creamy overtones of lemon mousse and passion fruit, and the pungent green or sharp notes of the grape have been successfully downplayed. Citrusy fiber and freshness are followed by a brief mineral-driven interlude of crushed white stone. Some 15,000 bottles were produced."

Weinbeschreibung:
Der Castel Ringberg führt auf seinem Label die Bezeichnung Vigna. Das ist ein wichtiger Bestandteil der italienischen Weinkultur und steht für die geografische Einheit eines historisch kartografisch eingetragenen Weinberges. Jede Vigna benötigt eine offizielle Genehmigung und Registrierung durch die regionale Autorität. Vigna drückt den expliziten Gedanken einer Terroir Philosophie mit der Idee eines Parzellenweines, einzig aus Trauben einer präzisen Lage, mit historischem oder traditionellem Namen aus. Die mäßig steil abfallenden Weinberge aus moränischen, meist kalk-, jedoch auch lehmhaltigen und sandigen Böden, erlauben eine optimale Bewirtschaftung zur Erzeugung von einmaligen Rebsorten bezogenen Terroir Weinen. Durch die vom nahegelegenen See wirkende klimatische Milde und dank der idealen Meereshöhe von rund 330 m erreichen jährlich Weintrauben bester Güte den Keller in Tramin, wo die Weine gekeltert und ausgebaut werden. Dabei erfolgt die Klärung des Mostes statisch und durch Kühlung. Der Großteil vergärt bei kontrollierter Temperatur von 18°C im Stahltank und hat bis zum Abzug einen langen Kontakt mit der Hefe. 15% vergären im Barrique Fass. Die Zusammenführung beider Partien erfolgt kurz vor der Flaschenabfüllung im Frühjahr. Der neue Jahrgang 2019 leuchtet heller, goldgelbe Farbe mit brillantem Reflex. Das intensive, vielschichtige und dennoch elegante Bukett bietet allerlei Eindrücke und Aromen. So entdeckt man, in dem wunderschönen Duftbild, unter anderem gelbes Steinobst, Stachelbeere, Mango, Limette, weißen Pfirsich, Ananas, weiße Johannisbeere und atlantische Baumerdbeere, die der Litschi in Duft und Geschmack ähnelt. Die Frucht wird flankiert von verschiedenen hellen Blüten, feinen Wildkräutern, kühlen Gesteinsnoten, etwas Honig und Vanille. Der Sauvignon Blanc ist reich und kraftvoll an den Papillen, spielt mit einer tollen Vielfalt an geschmacklichen und haptischen Wahrnehmungen, die enorm anregend auf den Trinkfluss wirken und den Wein, neben einer perfekten Säure und Feinmineralik, hin zu einem langen Finale geleiten. Eine Referenz für große Sauvignon Blanc aus Südtirol.

Unsere Speisenempfehlung:
Zum Sauvignon Blanc bereiten wir eine gefüllte Keule des Kaninchens. Aus frischem Kaninchenfleisch (Rücken), Sahne, Gewürzen, Morcheln, Kräutern und Pistazienkernen zunächst eine feine Farce (Füllung) herstellen. Diese dann in die vom Knochen befreiten Keulen einfüllen, mit Küchengarn verschließen, kräftig würzen und in einer heißen Pfanne mit Olivenöl anbraten. Im vorgeheizten Backofen bei 150°C etwa 45 Minuten weiter garen. Als Beilagen gibt es ein sahniges Gemüse aus frischem Fenchel mit etwas Minze und Rosinen, dazu Schupfnudeln.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2027

( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )