Mit Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. OK
James Suckling
30 Jahre direkt aus Italien +++ Immer für eine Überraschung gut +++ Ohne Sie geht es nicht !!!

Bardolino 2017

ART.NR.: 4057

Bardolino 2017

Zenato, Venetien - 0,75l. Fl. Zenato

(Preis 7,13 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 12,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,70 g/l
Restzucker: 6,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Twinkorken
Land: Italien
Anbauregion: Venetien
Rebsorten: Corvina, Molinara, Sangiovese

Ronaldi Bewertung: 2 Sterne

Menge:



versandfertig  sofort versandfertig !

Kellerei:
Zenato Azienda Vitivinicola S.r.l., Via San Benedetto 8, 37019 Peschiera del Garda (Verona)

Vinophile Informationen:
Eines der größten und schönsten Gebiete Italiens ist die Weinbauregion Venetien. Sie erstreckt sich in West-Ostrichtung vom Gardasee bis zum Gebiet des Piave und der lagunenreichen Küste am Golf von Venedig, in Nord-Südrichtung von den Dolomiten über ausgedehnte Ebenen, deren Eintönigkeit durch die vulkanischen Hügellandschaften der Colli Berici und Colli Euganei unterbrochen wird, bis hin zu den Mündungen der Flüsse Po und Tagliamento. Die auch außerhalb Italiens bekanntesten Weine kommen aus den Provinzen Verona und Treviso. Es sind die roten Valpolicella, Bardolino sowie die weißen Soave, Bianco di Custoza, Lugana und der berühmte Prosecco aus Treviso.

Weinbeschreibung:
Die Familie Zenato verschneidet in ihrem Bardolino drei Traubensorten und bereitet diesen dann aus 65% Corvina Veronese, 25% Molinara und 10% Sangiovese. Laut italienischem Weingesetz und somit den Vorschriften der zuständigen DOC - Kontrollbehörde entsprechend, dürfen auch die autochthonen Rondinella, Barbera, Rossignola, Marzemino, als auch die internationalen Sorten Cabernet Sauvignon und Merlot im Bardolino assembliert werden. Die für den Jahrgang 2017 verwendeten Weintrauben, stammen aus selektierten Lagen zwischen den Ortschaften Bardolino und Peschiera. Die Böden dieser Weinberge zeichnen sich durch einen überdurchschnittlich hohen Anteil an Kies und Sand aus. Der neue Jahrgang leuchtet in hellem Rubinrot, mit dezent lilafarbenem Rand, aus dem Weinglas. Der Wein entlässt aus diesem, wundervolle Düfte, die an vollreife Kirschen, rote Johannisbeeren, rote Blumen, Veilchen und Mandelblüten denken lassen. Ein fruchtig florales Nasenerlebnis, welches man als überaus einladend, stimmig und animierend beschreiben kann. Es kommt Lust auf, den Bardolino sogleich auch schmecken zu wollen. Überquert er dann die Lippen, erfreut man sich vor allem an der unkomplizierten, sehr süffig gemachten Art. Der Bardolino ist herrlich saftig und neben den bereits im Bukett genannten Früchten, entdeckt man Aromen von reifen Himbeeren und Erdbeeren, nebst einem feinen Touch frisch geschälter Mandeln. Trotz seines leichten Körpers, vermittelt der junge Bardolino einen vielfältig würzigen Eindruck, der dann in einem verspielten, köstlichen Finale endet das wiederum anregt, einfach weiter zu trinken. Die Flasche wird sehr schnell geleert sein, sodass man sich glücklich schätzen wird, noch ein paar weitere im Keller zu wissen.

Unsere Speisenempfehlung:
Zum Bardolino von Zenato kochen wir typisch italienische Speisen. Zum Beispiel eine saftige Lasagne mit knackigen Blattsalaten als Beilage. Gefüllte Cannelloni in sämiger Gorgonzolasauce und Brokkoli Röschen. Oder, eine über mehrere Stunden langsam und leise köchelnde Bolognese Sauce aus bestem Rindfleisch, mit "al dente" gekochten Spaghetti und frisch geriebenem Parmesankäse. Gefüllte Ravioli mit Kapern und Limetten, in einer würzigen Thunfischtunke und dazu frischen Blattspinat. Selbstverständlich passt der Bardolino auch prima zu vielen Pizzavarianten.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2021

( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )