Mit Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. OK

Mandrarossa Syrah Desertico 2018

ART.NR.: 4826
×

Mandrarossa Syrah Desertico 2018

Settesoli, Sizilien - 0,75l. Fl.

Settesoli 4826 8000254002081

(Preis 7,67 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,50 g/l
Restzucker: 3,20 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Twintopkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sizilien
Rebsorte: Syrah

Ronaldi Bewertung: 2 Sterne

(Preis 7,67 € je Liter)
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,50 g/l
Restzucker: 3,20 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Twintopkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sizilien
Rebsorte: Syrah

Ronaldi Bewertung: 2 Sterne

Kellerei:
Cantine Settesoli s.c.a. Strada Statale 115, 92013 Menfi

Vinophile Informationen:
Die Weinberge mit den ausgesuchten Syrah Rebstöcken befinden sich in Menfi, einem an der sizilianischen Südküste gelegenen Gebiet. Die Pflanzen wurden von Settesoli hier kultiviert, um den Anforderungen, der auch weltweit angebauten Traube, auf besondere Weise gerecht zu werden und ihren Charakter mit Hilfe des gewählten Terroirs zu unterstützen. Dank besonderer Sonneneinstrahlung, dank der Temperaturen und Meeresbrisen, ist Menfi für den Weinbau sehr geeignet. Es wurden bevorzugt Böden mit rotem Sand ausgesucht, dessen Herkunft die afrikanische Wüste ist, die sehr fein und reich an Eisen sind und dem Syrah zu tiefer Farbe und kräftigem Körper verhelfen. Im Anschluss an eine 8-10tägige Maischegärung bei 22-25°C, reift der Wein drei Monate lang bei kontrollierter Temperatur in Edelstahltanks und weitere drei Monate auf der Flasche.

Weinbeschreibung:
Lange war die ursprüngliche Herkunft der Syrah Traube unklar. Eine Analyse der DNA im Jahr 1998 brachte Klarheit und identifizierte das Rhone-Tal in Frankreich als Herkunftsort der roten Rebsorte. Die Trauben von Settesoli stehen im zentralen Südwesten Siziliens, genauer gesagt, in den Provinzen Castelvetrano, Montevago, Santa Margherita di Belìce und Menfi. Die exponierten Weinberge befinden sich auf Höhen zwischen 90 und 180 Metern, bzw. die Toplagen zwischen 300 und 400 Metern, werden meist im Guyot-System erzogen und sind mit einer Pflanzendichte von 4.000 Stock pro Hektar angebaut. Das intensive Bukett des Jahrgang 2018 ist fruchtig würzig, mit Düften von reifen Brombeeren, Holunderbeeren und Feigen. Flankiert wird die Frucht von feinen Noten nach Veilchen und Lavendel. Der Desertico ist am Gaumen seidig und weich, zugleich kraftvoll und vollmundig, er hat fruchtige Geschmacksintensität, die von Schwarzkirschen, Granatapfel und Kranbeere kündet, ist mit Lakritze- und Feuersteinnoten unterlegt. Der Wein präsentiert sich, gemessen am moderaten Preis, mit erstaunlicher Textur und guter Struktur. Ein kräftiger Rotwein, der die Sonne Siziliens eingefangen hat und mit eigenständigem Charakter begeistert.

Unsere Speisenempfehlung:
Bereiten Sie einen Kalbsbraten mit "Maccu di Fave". Das sind dicke Bohnen auf sizilianische Art. Die Fave sind in Deutschland unter dem Namen Ackerbohnen bekannt und gehören wie auch alle anderen Bohnen zu den Hülsenfrüchten. Auf Sizilien wachsen die Fave von März bis Mai und werden in dieser Zeit frisch zubereitet oder getrocknet. "Maccu" kommt vom Wort "Maccare", was so viel wie zerdrücken oder zerstampfen, bedeutet. Für das Gericht braucht man 500 Gramm getrocknete dicke Bohnen, frischen Basilikum, zwei Tomaten, eine Karotte, drei Esslöffel Olivenöl, Salz und Pfeffer. Als Beilage servieren Sie Nudeln, wie zum Beispiel Orechiette.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2024

( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )