Mit Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. OK

Rotling Trocken 2019

ART.NR.: 2050
×

Rotling Trocken 2019

Margarethenhof-Ayl, Mosel - 0,75l. Fl.

Margarethenhof-Ayl 2050 4028812100103

(Preis 8,47 € je Liter)

Rosewein, trocken
Alkoholgehalt: 11,5 %vol.
Gesamtsäure: 7,00 g/l
Restzucker: 3,60 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Stelvin Drehverschluss
Land: Deutschland
Anbauregion: Mosel
Rebsorten: Spätburgunder, Elbling

Ronaldi "Toptipp" : 2 Sterne 

(Preis 8,47 € je Liter)
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !

Rosewein, trocken
Alkoholgehalt: 11,5 %vol.
Gesamtsäure: 7,00 g/l
Restzucker: 3,60 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Stelvin Drehverschluss
Land: Deutschland
Anbauregion: Mosel
Rebsorten: Spätburgunder, Elbling

Ronaldi "Toptipp" : 2 Sterne 

Kellerei:
Margarethenhof Weingut Weber, Kirchstraße 17, 54441 Ayl

Vinophile Informationen:
Wissenswertes von Familie Weber erklärt: "Beim Rotling handelt es sich nicht um einen Rose im klassischen Sinne, sondern um einen Wein, von roten und weißen Trauben. Diese müssen zusammen eingemaischt sein und zusammen gekeltert werden. Der Rotling hat seinen Ursprung in Sachsen, wo er als "Schieler" bezeichnet wird, wegen seiner schillernden Farbe. Wir verwenden rote Spätburgunder- und weiße Elblingtrauben, die nach kurzer Standzeit der Maische zusammen und schonend gepresst wurden. An der Mosel und Saar trifft man diese Spezialität sehr selten an, sodass unser Rotling eine besondere Position einnimmt innerhalb der Weinvielfalt dieser Region und innerhalb unseres Sortiments."

Weinbeschreibung:
Wie die anderen Weine aus dem Portfolio des Margarethenhof-Ayl profitiert auch der Rotling im Verlauf seines Produktionsprozesses, von der Sorgfalt, dem Können und dem überlegten Handeln seiner Macher. Das beginnt schon bei der selektiven Lese der Trauben von Hand, über eine fachgerechte, sensitive Vinifikation, bis hin zum modernen Ausbau. Der vor allem in der warmen Jahreszeit beliebte Wein, ist eine Assemblage aus Elbling und Spätburgunder, die gemeinsam die Presse durchlaufen und nach kurzer Standzeit der Maische zusammen gekeltert werden. Der gewonnene Most wird bei kontrollierten Temperaturen in Stahltanks weiterverarbeitet. Schnuppert man am zart roten Jahrgang 2019, erlebt man einladende Aromen von frischen reifen Erdbeeren, sauren Himbeeren und roten Blüten, die in ihrer gelungenen Kombination sofortige Trinklaune einläuten. Am Gaumen ist der Rotling saftig, fruchtig und frisch. Mit seiner kräftigen Frucht nach Erdbeeren und Himbeeren präsentiert sich der köstliche Rosewein mit einer harmonischen, knackigen Säurestruktur, ist aromatisch und ungemein lecker. Die anregende Frucht wird von der jugendlichen Art der Weberschen Spezialität und einer Spur von Restzucker perfekt begleitet. Ein lebendiger, unkomplizierter Tropfen, der sich am besten gekühlt, zwischen 6° und 8° Celsius genießen lässt. Herrlicher Spaß im Glas und ein toller Sommer-Sonnen-Terrassen-Wein, den Sie unbedingt probieren sollten.

Unsere Speisenempfehlung:
Dazu servieren Sie einen roten Linsensalat mit geräucherter Lachsforelle und Spalten vom Pfirsich. Die roten Linsen sind geschält und müssen nicht eingeweicht werden. Die Linsen in Geflügelbrühe mit Lorbeerblatt und einem Schluck Weißburgunder 15 Minuten garkochen. Aus Traubenkernöl, Apfelessig, körnigem Senf, Salz, Zucker, Pfeffer und der gewürfelten Zwiebel eine Vinaigrette anrühren und die Linsen darin marinieren. Dazu kommen die Spalten, von zuvor gehäuteten Pfirsichen und gehackte Petersilie. Angerichtet wird auf Frisee-Salat und daneben liegt das Filet der Lachsforelle, nebst einer guten Portion frischer Preiselbeerensahne.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2023

( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )