James Suckling
25 Jahre direkt aus Italien +++ Immer für eine Überraschung gut +++ Ohne Sie geht es nicht !!!

Montefalco Sagrantino Collepiano 2011

Artikel 0 VON 15
ART.NR.: 4048

Montefalco Sagrantino Collepiano 2011

Arnaldo Caprai, Umbrien - 0,75l. Fl.

(Preis 37,27 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,5 %vol.
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Umbrien
Rebsorte: Sagrantino

                                    
Gambero Rosso 2016: 3 Gläser
James Suckling: 92 Punkte
Wine Spectator: 93 Punkte
Ronaldi Bewertung: 5 Sterne 

Menge:



versandfertig  sofort versandfertig !

Kellerei:
Arnaldo Caprei società agricola s.r.l., Loc. Torre, 06036 Montefalco (PG)

Vinophile Informationen:
Die Stadt Montefalco, die aufgrund ihrer herrlichen Panoramaposition der "Balkon Umbriens" genannt wird, ist das Anbaugebiet der Sagrantino Rebe. Doch befinden wir uns auch in einem Land reich an Geschichte und Tradition. Montefalco ist in ganz Italien bekannt als eine der schönsten mittelalterlichen Ortschaften. Die Stadtmauern umgeben im Originalzustand die Altstadt und werden nur durch die vier mittelalterlichen Stadttore unterbrochen. Montefalco ist Kulturstadt Umbriens, mit der Museumskirche San Francesco mit Werken des Perugino und Benozzo Gozzoli sowie der Kirche Sant´Agostino mit Fresken von Ambrogio Lorenzetti.

Weinbeschreibung:
Unzählige Auszeichnungen, Medaillen und Ehrungen säumen den Weg des Marco Caprai. Sein "Collepiano" zählt zu den meist beachteten Weinen ganz Umbriens. Der amerikanische "Wine Spectator" verkostet im März 2017 den Jahrgang 2011 und vergibt großartige 93 Punkte mit den Worten: "There's good cut to this structured red, with pure notes of raspberry coulis and dried cherry wrapped around burly tannins. Accents of licorice, mocha and tar ring out on the lasting, grippy finish. Decant this well in advance or hold in the cellar. Best from 2020 through 2035. 7,000 cases made". Ein leises Knistern liegt in der Luft, befreit man die schwere Flasche von Kapsel und Korken. Es ist einer dieser magischen Momente im Leben eines Weinfreaks, kurz bevor ein Wein mit "Kultstatus" ins Glas kommt. Es ist zunächst jedoch sinnvoll den "Collepiano" zu dekantieren, da er noch ganz am Beginn seines Lebens steht und die Zufuhr von Sauerstoff hilft, mehr von dem zu entlocken was an Vielfalt und Tiefgang in ihm steckt. Das Auge erfasst ein dichtes Rubinrot mit beinahe schwarzem Kern. Eine sensationell intensive Duftwolke entflieht dem Glas, erfüllt den Raum mit betörenden und markanten Aromen von schwarzen Beeren, vollreifen Himbeeren, dunklen Pflaumen, Schattenmorellen und getrockneten Feigen. Flankiert wird die Frucht durch sekundäre Eindrücke von Tabak, Leder, Teer, Kakao, Süßholz und Karamell, sowie Noten feiner Vanille, orientalischer Gewürze und leicht geröstetem Eichenholz. Der volle Geschmack des trockenen "Collepiano" spiegelt die nasalen Wahrnehmungen wider und sorgt für ein genüssliches Innehalten. Beeindruckende, fein polierte Tannine sorgen für ordentlich "Grip" und ein samtiges Mundgefühl. Der Wein ist dicht und nachhaltig, mit wärmendem Alkohol, feinem Biss und endet auf einem langen, würzigen Finale. Ein großer Rotwein und eine eigenständige Erscheinung mit viel Potential.

Unsere Speisenempfehlung:
In diesem noch frühen Stadium seiner Entwicklung, passt der Montefalco Sagrantino hervorragend zu gebratenen Rindersteaks aus dem Filet oder dem Roastbeef. Auch auf Holzkohlefeuer krossgegrilltes Lamm mit Kräutern und Knoblauch wird Sie in Kombination mit dem Wein begeistern. Nach ein paar Jahren der Kellerreifung wird der "Collepiano" zu geschmortem Ochsenschwanz mit Pfifferlingen und Sellerie- Kartoffelpüree oder einem Wildschweinragout, mit einer Preiselbeersauce und hausgemachte Spätzle harmonieren.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2030

( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )