Chiantis in Hülle und Fülle, einer schöner als der andere, Chianti zum Verrücktwerden :

Chiantis in Hülle und Fülle, einer schöner als der andere, Chianti zum Verrücktwerden :

ART.NR.: 4344
Antinori, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 16,60 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,20 g/l
Restzucker: 0,50 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorten: Sangiovese, Merlot, Syrah

                                            
Gambero Rosso 2021: 2 rote Gläser
Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

Gambero Rosso: 2 rote Gläser

Beschreibung ...

Kellerei:
Marchesi Antinori S.p.A., Piazza Antinori 3, 50123 Firenze

Vinophile Informationen:
Das Castello Péppoli ist Mitglied des Consorzio del Chianti Classico, dessen kultgewordenes Zeichen, der Gallo Nero, auf dem Rückenetikett einer jeden Flasche dieses Chianti Classico rankt. Die Ernte wird von der Familie Antinori, unter Mitwirkung ausgebildeter Facharbeiterinnen und Facharbeiter per Hand durchgeführt, um sicher zustellen dass nur gesunde und vollreife Trauben in die Produktion gelangen. Gelesen wird in kleine Körbe, damit die Trauben nicht zu schwer aufeinander liegen und zu früh gedrückt werden, was die Oxidation einleiten würde. Eine zweite Selektion des Lesegutes findet auf speziellen Sortiertischen in der Kellerei statt.

Weinbeschreibung:
Das Castello Pèppoli liegt im Herzen des Chianti Classico. Zum Besitz gehören rund 100 Hektar Nutzfläche, von denen etwa die Hälfte auf Weinberge verteilt sind. Der Chianti Classico Pèppoli wurde 1988 mit Jahrgang 1985 eingeführt. Die Produktion eines Rotweines mit dieser Stilistik ist dank des besonderen Klimas des Chianti Classico Gebietes möglich. Die Weinberge sind in einem prädestinierten Tal angepflanzt, wo die Sangiovese Reben auf nährstoffreichen Böden bestens gedeihen, will man aus ihnen einen Chianti Classico bereiten, der mit begeisternder Vitalität und fruchtigem Charakter überzeugt. Der Ausbau und die Verfeinerung dauert neun Monate und erfolgt sowohl in Stahltanks als auch in Fässern aus slawonischer Eiche. Neben dem heimischen Sangiovese werden im Schnitt rund 10% des Jahrgangs aus, in amerikanischem Holz ausgebauten, Syrah und Merlot verwendet. Die weitere Verfeinerung findet auf der Flasche statt, bevor der Pèppoli Chianti Classico in den Handel kommt. Der Jahrgang 2018 präsentiert sich in edlem Rubinrot, mit violettfarbenen Applikationen am Glasrand. Im Bukett besonders prägnant sind die intensiven Fruchtaromen von Schattenmorellen und Johannisbeeren, die sich mit den typischen Veilchennoten des Sangiovese im Flug verbinden. Delikat und gut integriert, erlebt man im Duft eine leicht rauchige Nuance, vom gekonnten Ausbau im Eichenholz. Am Gaumen ist der Chianti Classico schmackhaft, lebendig und frisch, mit einer guten Spur toskanischer Säure, mit weichen und seidigen Tanninen. Im Abgang des Péppoli treten anregende Frucht- und Gewürznoten hervor, die lange nachklingen. Ein charmanter, über die Jahre sehr zuverlässiger und stets früh zugänglicher Chianti Classico.

Unsere Speisenempfehlung:
Die Familie Antinori empfiehlt ihren Chianti Classico besonders als Begleiter zu toskanischen Gerichten. Er ist ideal in Kombination mit Pasta und Fleischsoßen. Versuchen Sie dazu "Involtini" aus Kalbfleisch. Für die Füllung wird Béchamelsauce mit feinen Schinken- und Käsewürfeln, gerösteten Pinienkernen, frischem Salbei und Weißbrotwürfeln angereichert. Gewürzt wird mit Salz, Pfeffer und Lorbeer. Die dünnen Scheiben, am besten aus der Hüfte geschnitten, werden kurz in Olivenöl angebraten, mit der kalten Füllung bestrichen, zur Roulade aufgerollt und mit einem Holzspieß fixiert. Anschließend werden die "Involtini" mit frischen Tomaten, roten Zwiebeln, Knoblauch, geriebenem Käse und Weißbrotwürfeln bedeckt und im Ofen überbacken.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
12,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4183
Felsina, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 17,27 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,48 g/l
Restzucker: 0,80 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorte: Sangiovese

Robert Parker: 91 Punkte
James Suckling: 93 Punkte
Luca Maroni: 91 Punkte
Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

Robert Parker 91 Punkte

Beschreibung ...

Kellerei:
Fèlsina SPA, Via del Chianti 101 53019 Castelnuovo Berardenga (SI)

Vinophile Informationen:
Der Chianti Classico Berardenga von Felsina, der seit seinem Debüt Jahrgang nun zum 51. Mal erscheint, gehört zu den allerbesten Weinen des gesamten DOCG-Gebietes. Seine beständig hohe Qualität findet jedes Jahr lobende Anerkennung bei den renommierten Weinkritikern auf der ganzen Welt. Der Jahrgang 2018 wird in fast allen bekannten Weinführern umjubelt. Robert Parker zum Beispiel vergibt gute 91 Punkte. Antonio Galloni und der Wine Enthusiast zückten sehr gute 92 Punkte und James Suckling gibt dem Chianti Classico gar herausragende 93 Punkte und schreibt dazu: "Perfumed and fresh with cherries, cedar and hints of dried flowers. It’s medium-bodied with fine tannins and a long, direct finish. Really lively and fresh. Very typical for a top Chianti Classico. Drink now."

Weinbeschreibung:
Der Chianti Classico Berardenga, der mit Jahrgang 1967 erstmalig auf dem Markt erschienen ist, wird zu 100% aus Sangiovese erzeugt. Der Wein von Felsina ist einer der großen Klassiker des Gebietes und regelmäßig unter den 10 bis 20 Besten seiner Zunft. Nach dem Pressen und Einmaischen der per Hand gelesenen Trauben, beginnt die Gärung. Diese wird bei konstanten Temperaturen zwischen 28°C und 30°C gehalten und ständig kontrolliert. Der gesamte Mazerationsprozess in Stahltanks dauert 12 bis 15 Tage, mit automatischem Herunterdrücken des Tresterhutes und täglichem Umpumpen des Mostes. Von Ende März bis Anfang April wird nun der neue Jahrgang in mittelgroße slawonische Eichenfässer und ein kleiner Prozentsatz in Barriques der zweiten und dritten Belegung überführt, in denen er dann 12 Monate weiter reift. Anschließend erfolgt die Montage, also die finale Abstimmung der besten Fässer, die zum fertigen Wein zusammengeführt werden und die Abfüllung, nach der der Chianti Classico vor seiner Vermarktung mindestens 3 Monate im Flaschenlager verbleibt. Der Chianti Classico Berardenga ist das wohl wichtigste Produkt und bildet somit einen der tragenden Eckpfeiler des Weingutes Felsina. 2018 galt in der Toskana, schon im Wetterverlauf des Jahres, als sehr vielversprechend, was die bisherigen Verkostungen und Bewertungen untermauern und einen klassischen Jahrgang belegen. Der Wein duftet herrlich fruchtig und würzig, frisch und wie parfümiert mit Aromen von Kirschen, Zedernholz und einem Hauch von Trockenblumen, Lorbeer, Minze und getrocknetem Thymian. Am Gaumen und auf der Zunge präsentiert sich der Chianti Classico Berardenga mittelkräftig, mit feinen Tanninen, perfekter Säurestruktur und einem langen und direkten, feinnervigen Abgang. Kurzum gesagt, so wie es auch der amerikanische Weinkritiker James Suckling in seiner Notiz punktgenau ausdrückt: "Sehr typisch für einen Top Chianti Classico."

Unsere Speisenempfehlung:
Der Chianti Classico Berardenga passt sehr gut zu "venezianischer Leber". 500 g Kalbsleber in feine Streifen schneiden und eine große Gemüsezwiebel schälen, halbieren und dünn schneiden. Vier Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, darin die in Mehl gewendeten Leberstreifen für zwei Minuten goldbraun anbraten. Die Zwiebelstreifen hinzufügen und alles weitere drei Minuten braten. Mit einem Glas des Chianti Classico angießen, fünf Minuten köcheln lassen, einen Esslöffel Tomatenmark, sowie zwei Lorbeerblätter und eine Tasse Brühe hinzufügen. Weitere fünf Minuten köcheln. Abschließend vier Esslöffel Sahne beigeben, mit Salz, Pfeffer würzen und das Gericht mit angerührtem Stärkemehl leicht abbinden. Als Beilage servieren Sie Polenta oder Kartoffelstampf.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
12,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4444
Fonterutoli, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 18,60 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorten: Sangiovese, Malvasia Nera, Colorino, Merlot

Robert Parker: 92 Punkte
James Suckling: 92 Punkte
Luca Maroni: 90 Punkte

Robert Parker 92 Punkte

Beschreibung ...

Kellerei:
Marchesi Mazzei Spa Agricola, Via Ottone III di Sassonia n°5 Loc. Fonterutoli, 53011 Castellina in Chianti (SI)

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
13,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4814
I Fabbri, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 18,60 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,15 g/l
Restzucker: 0,50 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorte: Sangiovese

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 
14,95 €

Beschreibung ...

Kellerei:
I Fabbri, Via Casole 18, 50022 Greve in Chianti (FI)

Vinophile Informationen:
Lamole ist ein Dorf in der Gemarkung der Gemeinde Greve in Chianti und gehört zu den frühesten bekannten Weinbaugebieten der gesamten Region Chianti Classico. Obwohl Lamole relativ klein ist und nur 70 bis 80 ha Rebfläche umfasst, ist es in Bezug auf Boden und Höhe eines der markantesten Gebiete im Chianti Classico. Lamole liegt am rechten, östlichen Ufer des Flusses Greve, in einem weiten, sonnigen, nach Westen ausgerichteten Tal. Das Gelände dort ist überwiegend sandig und locker, aus zersetzendem Sandstein. Lamole liegt auf einer Höhe von 450 bis 650 Metern über dem Meer. Die Weine von dort sind eher fruchtig, saftig und leicht, als vollmundig und tanninhaltig.

Weinbeschreibung:
Die Philosophie von I Fabbri ist es, die natürlichen Ressourcen zu erhalten und die Besonderheiten des Territoriums herauszuarbeiten. Typizität und Tradition gehen Hand in Hand mit immer weniger wirkungsvollen Techniken im Weinberg und im Keller, mit Blick auf natürliche Weine, die eine faszinierende und echte Geschichte des Chianti Classico sind. Das Unternehmen ist biologisch zertifiziert. Die Umwandlung des konventionellen Betriebes, war ein Prozess ohne Zwang, motiviert von dem Ziel, einen noch größeren Respekt für die Umwelt und für den Verbraucher zu zeigen. Das Weingut I Fabbri hat sich für eine nachhaltige, sozial und ökologisch gerechte Landwirtschaft entschieden. Das Dorf Lamole gilt als das Dach des Chianti Classico, ein Amphitheater mit Reben auf alten Terrassen, umgeben von Wäldern, nach Süden und Südwesten ausgerichtet. Die Familie Grassi ist enorm stolz, in dieser tollen Lage eine Parzelle auf 630 Metern zu besitzen, aus der die Sangiovese Trauben für diesen Chianti Classico stammen, der im September 2020 vom Gambero Rosso 2021 mit den "Tre bicchieri" geadelt wurde. Der Jahrgang 2018 präsentiert sich der Nase glasklar und frisch, mit jeder Menge knackiger Sauerkirschen, kleiner hellroter Beeren des Waldes und roten Blüten. Feine Sandelholznoten und etwas Feuerstein untermalen die herrlichen Eindrücke und laden ein zum Genießen. Ein typisches Bukett, das für einen traditionell bereiteten Chianti Classico kaum Wünsche offenlässt. Am Gaumen offenbart der Wein dann die Seele eines wahren, trocken ausgebauten Chianti Classico, wenn die saftige Frucht und die straffe Säure Hand in Hand durch die gustatorische Wahrnehmung schreiten und richtig viel Trinkspaß verbreiten. Eleganz und Finesse inbegriffen, wenn sich der Chianti Classico Lamole in einem wunderschönen Finale, auf einer zarten Note von Salmiak-Pastille, langsam wieder verabschiedet. Ein großartiges Vergnügen, das Sie unbedingt selbst erleben sollten.

Unsere Speisenempfehlung:
Zu diesem roten Toskaner sind feine Speisen als Begleiter bei Tisch angesagt. Zartes Reh oder das Beste des Kalbes würden wir vorschlagen. Selbst als Partner zu frischem Thun- oder Schwertfisch empfehlen wir diesen Chianti Classico Lamole, wenn auch die dazugehörigen Saucen und Beilagen korrespondierend ausgewählt wurden. So zum Beispiel schwarzer Reis in Butter angebraten, süßliche Tomatenvariationen mit etwas Knoblauch, diverse Pilze in einer sahnigen Kräutersauce oder ein Risotto mit Schalotten, Safran und Parmesan.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
anstatt: 14,95 €
13,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6048
Val delle Corti, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 21,27 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 6,50 g/l
Restzucker: 0,10 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorten: Sangiovese, Canaiolo

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 
16,95 €

Beschreibung ...

Kellerei:
Az.Agr. Podere Val delle Corti, Loc. La Croce 141, 53017 Radda in Chianti - (Si)

Vinophile Informationen:
Vor 2700 Jahren siedelten die Etrusker auf dem Hügel oberhalb von Val delle Corti, wo sie bereits die ersten Weinstöcke anpflanzten. Die Familie Bianchi bewohnt dieses antike Land wie diskrete und respektvolle Gäste, sie beobachten es aufmerksam, um es immer besser zu verstehen. Mit der Erkenntnis des wahren "genius loci" versucht Val delle Corti ihn, den Geist des Ortes, zu seiner vollen Entfaltung zu bringen. Der "genius loci" von Val delle Corti, von Radda, ist der Sangiovese. Man arbeitet mit Leidenschaft und Glück an seinem Potenzial. Mit dem biozertifizierten Anbau und der Biodynamik bemüht man sich der Natur und der Geschichte des Territoriums respektvoll zu begegnen und erntet die Trauben als ein Geschenk.

Weinbeschreibung:
"Hut ab vor den Weinen von Roberto Bianchi und seiner Familie. Es gibt keinen Jahrgang, der die Silhouette und den Stil des Hauses nicht bewahrt, der inzwischen konsolidiert ist und zunehmend geschätzt wird. Intensiver und solider Wein, ohne Anmut und Tiefe zu verlieren." – Zitat Gambero Rosso. In dessen Ausgabe 2021 dann auch gleich die "Tre biccheri" vermerkt wurden, für den Chianti Classico der Familie Bianchi. Zudem wurde der Wein mit "4 Stelle" von Vini Buoni Italia 2021 und herausragenden 95 Punkten von Dr. Wine 2021 geehrt. 2017 war ein extrem heißes, trockenes und etwas problematisches Jahr. Dennoch gelingt es in Radda, mit seinen hochgelegenen Weinbergen und seinen kühlen Böden, dem Wein Trinkvergnügen, frische Frucht und eine angenehme Säure zu verleihen. Das Alter der Rebstöcke, Sangiovese und etwas Canaiolo, ist rund 20 Jahre und die Trauben wurden von Hand gelesen. Der Ausbau erfolgte über 3 Wochen in Edelstahl, wobei 30% der Masse für 4 Monate auf den Schalen blieben. Die Gärung, bei kontrollierten Temperaturen, wurde mit den natürlichen Hefen durchgeführt und der Most durch manuelle Kelterung von den Schalen getrennt. Die Reifung verlief über 24 Monate in slawonischen Eichenfässern von 2.000 - 3.000 Liter Fassungsvermögen und 3 Monate Flaschenlager. Der Jahrgang 2017 ist ein authentischer Vertreter des spezifischen Terroir Raddas und der klassischen Charakterzüge eines Chianti Classico im besten Sinne des Wortes: Frische, harmonische Frucht im Bouquet, tiefes Rubinrot, gute Konzentration und Säure. Vor allem Eleganz und hoher Trinkgenuß. Ein Chianti Classico von seiner besten Seite. Gut lagerfähig, mit interessantem Reifeverlauf über eine Dekade.

Unsere Speisenempfehlung:
Zu diesem roten Toskaner sind feine Speisen als Begleiter bei Tisch angesagt. Zartes Reh oder das Beste des Kalbes würden wir vorschlagen. Selbst als Partner zu frischem Thun- oder Schwertfisch empfehlen wir diesen Chianti Classico, wenn auch die dazugehörigen Saucen und Beilagen korrespondierend ausgewählt wurden. So zum Beispiel schwarzer Reis in Butter angebraten, süßliche Tomatenvariationen mit etwas Knoblauch, diverse frische Pilze aus heimischen Wäldern, wie Steinpilze, Pfifferlinge, Hexenröhrling, Maronen, Austernpilze, Fette Henne, Butterpilz usw. in einer sahnigen Kräutersauce oder ein Risotto mit Schalotten, Safran und Parmesan.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2027

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
anstatt: 16,95 €
15,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4571
Querciabella, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 23,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorte: Sangiovese

Gambero Rosso 2020: 1 Glas
James Suckling: 91 Punkte
Luca Maroni: 92 Punkte
Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

Gambero Rosso: 1 Glas

Beschreibung ...

Kellerei:
Società Agricola Querciabella SpA, Via di Barbiano 17, 50022 Greve in Chianti (Fl)

Vinophile Informationen:
Zahlreiche Auszeichnungen, Medaillen und Ehrungen, nationaler und internationaler Kritiker, begleiten die Weine der Agricola Querciabella seit vielen Jahren. Der 2017 Chianti Classico darf sich aktuell unter anderem, mit guten 91 Pkt. von James Suckling und ebenfalls guten 92 Pkt. von Antonio Galloni - Vinous schmücken. Letztgenannter schrieb: "The 2017 Chianti Classico is bright, floral and beautifully lifted, with lovely red berry and rose petal character. Pliant and supple, with terrific balance, the Querciabella 2017 is one of the more refined, restrained Chianti Classicos readers will come across in this vintage, with Radda very much driving the personality of the wine in its aromatic and red fruit profile. The 2017 finishes with terrific energy and nuance. This is the second vintage in which most of the wine was aged predominantly in 500L barrels and 30HL casks."

Weinbeschreibung:
Der Chianti Classico wird aus 100% Sangiovesetrauben hergestellt, die im gesamten Chianti Classico Gebiet geerntet werden und vor allem aus den Gemarkungen der Gemeinden Greve, Gaiole und Radda kommen. Die Trauben werden in den Weinbergen sorgfältig ausgewählt und von Hand in kleine Kisten geerntet. Sie werden entrappt, sanft gepresst und der Most in temperierte Edelstahltanks befördert, in denen die alkoholische Gärung und die Mazeration stattfinden, die dann etwa zwölf Tage dauert. Nach vollständiger malolaktischer Gärung wird der Wein in Barriques und Tonneaux abgefüllt. Die Eiche ist zu 100% französisch, 5% neues Holz und der Rest besteht aus Fässern mit zweiter und dritter Füllung. Der Wein wird während der gesamten Reifezeit, die bis zu 14 Monate dauern kann, regelmäßig verkostet und danach abgefüllt. Der Jahrgang 2017 des Chianti Classico von Querciabella glänzt in mittelkräftigem Kirschrot aus dem Glas. Der anregend betörende Duft wird angeführt von roten Beeren, Kirschen und Rosenblättern, nebst feinen Aromen getrockneter Kräuter und zarten Sandelholznoten. Sehr geschmeidig und ausgewogen ist der Wein am Gaumen und zählt sicher zu den besten Chianti Classico des gesamten Jahrgangs, der in der Toskana nicht ohne Probleme verlief. Querciabella hat diese offenbar gut in den Griff bekommen und einen sehr aromatischen Wein mit Persönlichkeit geschaffen, der von einer tollen Frucht getrieben wird und von einer herrlichen Säure beseelt ist. Knackiger Spaß im Glas.

Unsere Speisenempfehlung:
Querciabella empfiehlt seinen Chianti Classico als Begleiter zu toskanischen Gerichten. Ideal mit Nudeln und Tomatensoße "Al Ragù", einfach mit einem Schuss besten Olivenöls Extra Vergine abgerundet. Der Wein passt sehr gut zu Geflügel, Fleischbällchen, Gratin mit dunklem Fleisch, zu Fleischpasteten von der Ente und zu allen Arten von würzigen Eintopf Gerichten. Unser Tipp: Den 2016 Chianti Classico serviert zu einem Barbecue mit Freunden, am besten zu genießen bei einem romantischen Sonnenuntergang.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2027

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
17,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !