1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
ART.NR.: 4529
Argiolas, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 9,00 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,30 g/l
Restzucker: 0,72 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorte: Nuragus

Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Argiolas Spa, Via Roma 28/30, 09040 Serdiana (CA)

Vinophile Informationen:
Zur Thematik Nachhaltigkeit schreibt die Kellerei Argiolas: "Unsere Weine werden mit dem Respekt vor der Natur geboren. Wir kultivieren Reben und produzieren Weine mit nachhaltigen Methoden, die vor allem das Territorium respektieren. Wir gehen verantwortungsbewusst mit Wasser und Boden um: Wir bewässern unsere Weinberge rational, minimieren den Einsatz von Chemikalien und verwenden eine Schnitttechnik, die die Lebensdauer der Stämme verlängert. So bewahren wir unser Land, seinen Lebensreichtum und die Natur."

Weinbeschreibung:
Sardinien hat eine unglaubliche Anzahl traditioneller Reben. Es ist ein wertvolles Erbe, zu dessen Erhaltung und Schutz Argiolas seit Jahren mit einem innovativen, anspruchsvollen und komplexen Projekt beiträgt. Nuragus di Cagliari ist die Bezeichnung der Region, die über den Status DOC verfügt. Die in dieser Appellation erzeugten Weißweine können trocken oder lieblich vinifiziert werden und müssen zu mindestens 85% aus der Rebsorte Nuragus bestehen. Die weiße Nuragus ist eine heimische Sorte, deren Name von den "Nuraghe" abgeleitet wurde. Das sind die auf der Insel zu findenden Turmbauten aus der Zeit der Bonnanaro Kultur 1800 bis 1500 vor Christus. Vermutlich haben die Phöniker die Nuragus Rebe nach Sardinien gebracht. Die Rebstöcke befinden sich in einer Region, deren alljährlicher Wetterverlauf von milden Wintern und warmen Sommern geprägt ist. Die Trauben erntet Argiolas in den frühen Morgenstunden per Hand. Sie werden von den Stielen befreit und bei niedrigen Temperaturen vinifiziert. Der neue Jahrgang ist ein intensiv duftender Weißwein, der in der Nase von Aromen des Pfirsichs, der Mango, der Mirabelle, der Ananas und hellfleischiger Melone angeführt wird. Untermalt von Blüten- und Kräuterdüften, die dem feingliedrigen Bukett einen femininen Touch geben. Kraftvoll, aromatisch und verspielt, rinnt der 2019 S´elegas Nuragus über die Zunge. Eine sehr balancierte Mischung aus Eindrücken von gelben Obstsorten und Limetten ergeben im Zusammenspiel mit der frischen Säure, einen feinexotischen Geschmack. Der sardische Weißwein ist weich und begeistert mit herrlichem Schmelz, der in einer guten Länge ausklingt. Ein authentisch köstlicher Weißweingenuss von der beliebten Mittelmeerinsel.

Unsere Speisenempfehlung:
Sardiniens Pastaspezialität schlechthin sind die "Malloreddus". Eine handwerklich hergestellte Nudelsorte, die mit Gries und leicht gesalzenem Wasser zubereitet wird. Diese Nudel wird benötigt, um den sardischen Klassiker "Malloreddus alla Campidanese" zu kochen. Weitere Zutaten sind frische "Salsiccia picante" mit Fenchelsamen, Olivenöl, Knoblauch, San Marzano-Tomaten aus der Dose, Tomatenmark, Basilikum, Safran, Salz und ganz wichtig: Peccorino Stagginato, ein gereifter Peccorino. Unser Genießer-Tipp: Verwenden Sie als weitere schmackhafte Zutat frischen "Cima di Rapa", eine italienische Kohlsorte.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2024

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
6,75 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4445
Argiolas, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 9,80 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,60 g/l
Restzucker: 1,03 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorte: Vermentino

Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Argiolas Spa,Via Roma 28/30, 09040 Serdiana (CA)

Vinophile Informationen:
Der weiße Costamolino Vermentino kann sich Jahr für Jahr mit tollen Medaillen, Punkten und Auszeichnungen schmücken. Ob Robert Parker, Wine Spectator, Wine Enthusiast, Antonio Galloni, Bibenda, Gambero Rosso oder James Suckling, sie alle haben den Costamolino im Verlauf der letzten 30 Jahre, in denen der Wein von Argiolas produziert wird, getestet und bewertet. James Suckling schrieb einmal über einen früheren Jahrgang: "Plenty of sliced-apple, pear and honey character follow through to a full body with bright acidity and a clean, fresh finish. Always a delicious white from Sardinia. Drink now."

Weinbeschreibung:
Von der Vermentino wird vermutet, dass sie aus der Traubenfamilie der Malvasia stammt und ursprünglich aus Spanien oder von der portugiesischen Insel Madeira kommt. In Südfrankreich ist die Sorte unter der Bezeichnung "malvoise gros grain" bekannt. Sie wächst jedoch vor allem stark verbreitet an der oberen tyrrhenischen Küste sowie auf den Inseln Korsika und Sizilien. In Italien sind heute etwa 4.500 Hektar mit der Vermentino bestockt. Vor allem auf Sardinien und in der Toskana werden aus Vermentino eigenständige und charaktervolle Weißweine produziert. Die Weinberge von Argiolas befinden sich in höhere Lagen im zentralen Süden Sardiniens, die auf 200 Metern liegen und auf die klangvollen Namen Pranu Sturru-Suelli, Costa Bancodi und Perda Campus-Selegas hören. Der Costamolino feiert mit Jahrgang 2019 seinen 30. Geburtstag. Der zitronengelb, mit grünen Reflexen leuchtende Wein, entlässt ein toll duftendes Bukett mit Aromen von Mango, Ananas, Bananen, gelbe Pflaumen und Melonen. Dazwischen floral blumige Aspekte von Blüten, Zitronengras und Wildkräutern, die einen feinen, verspielten Eindruck hinterlassen. An den Geschmacksorganen widerspiegelt sich das nasale Erlebnis in seiner geschmacklichen Ausprägung. Der 2019er ist kraftvoll, saftig, vollmundig und weich, im langen, nachklingenden Finale, animierend würzig. Ein authentisch sardischer Weißwein mit Charakter und Persönlichkeit.

Unsere Speisenempfehlung:
Die Spargelsaison steht vor der Tür. Schneiden Sie weißen und grünen, geschälten Spargel in fünf Zentimeter lange Stücke. Diese Stücke werden in einer leicht erhitzten Pfanne mit etwas Olivenöl und Butter angebraten. Dann mit Salz, einer Brise Zucker und weißem Pfeffer würzen. Den Deckel auf die Pfanne und das Ganze für etwa fünf Minuten dünsten. In der Zwischenzeit braten Sie in einer anderen Pfanne ein paar rohe, geschälte Garnelen. Diese kommen zusammen mit Orangenfilets, gerösteten Pinienkernen und gezupften Estragonblättern zu dem Spargel. Garnieren Sie mit roten Pfefferbeeren und servieren den feinen Spargelsalat am besten lauwarm.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2024

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
7,35 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4451
Argiolas, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 8,87 € je Liter)

Rosewein, trocken
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,60 g/l
Restzucker: 0,60 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorten: Cannonau, Monica, Carignano, Bovale Sardo

Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Argiolas Spa, Via Roma 28/30, 09040 Serdiana (CA)

Vinophile Informationen:
Das bekannte Weinmagazin "Falstaff" testete den Jahrgang 2019 des Argiolas Serra Lori Isola dei Nuraghi im April 2020 und vergab sehr gute 91,5 Punkte. Der Verkoster und zugleich einer der Chefredakteure im fachkundigen Team des Falstaff Magazins, Ulrich Sauter, schrieb dazu in seiner Notiz: "Leuchtend hell Zinnober. Hagebutte, Cocktailkirsche im Duft, im Mund viel Struktur, kräftige Mineralität, aber auch eine leichte Süße, präsente Gaumenfrucht, gut integrierte Säure, ein straffer und kraftvoller Roséwein, der auch mit gehaltvolleren Gerichten à la gegrillte Lammkoteletts klarkommt."

Weinbeschreibung:
Der Serra Lori Rosato wurde aus den Sorten Cannonau, Monica, Carignano und Bovale Sardo hergestellt. Die Weinberge, aus denen das Erntegut stammt, befinden sich in den Regionen Guamaggiore und Selegas, rund fünfzig Kilometer nördlich der Stadt Cagliari. Die manuelle Lese der Trauben erfolgte in den frühen Morgenstunden, damit die Früchte so kühl wie möglich in der Kellerei ankommen, um von Beginn der Vinifikation an, ihre fruchtigen Aromen besser bewahren zu können. Der frische Jahrgang 2019 schimmert in mittlerem Rosa mit kupferfarbenen Reflexen aus der Flasche. Aus dem Weinglas steigt ein schöner Duft der von feinen Aromen der Erdbeere, der Himbeere und der Pink Grapefruit berichtet. Darin gekonnt integriert, sind zarte Eindrücke von kleinen roten Blüten, Hagebutten und kandierten Orangen-Zesten. Was die Nase im Bukett wahrnimmt, das kann man dann auf der Zunge und am Gaumen schmecken. Der Serra Lori Rosato ist gut strukturiert und von seiner würzig fruchtigen Mitte, strahlt eine lebhafte Säure aus, die von einer weichen Textur und feinnerviger Mineralnote flankiert wird. Der Rosato ist köstlich, schmackhaft und erfrischend. Genau richtig als Begleiter für die warmen Tage des Jahres.

Unsere Speisenempfehlung:
Das Weingut Argiolas empfiehlt in seiner Expertise: "Genießen Sie unseren Rosato zu Vorspeisen aus Zutaten, die das Meer und das Land bieten, Fisch- und Gemüsesuppen, Fischgerichte und helles Fleisch. Als besondere, exotische Empfehlung: "Lorighittas von Morgongiori" mit Rogen vom Seeigel." Die Sarden ernähren sich vor allem mit gesunden, natürlichen Produkten. Zu diesen gehören die bekannten "Lorighittas von Morgongiori", eine Nudelart aus Hartweizengrieß, die eine sehr lange Tradition hat. Sie haben die Form eines geflochtenen Ringes und die Herstellung eines Kilogramm dieser Nudeln erfordert etwa fünf Stunden Arbeitszeit.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 4 bis 6°C, jetzt bis 2023

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
6,65 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4453
Argiolas, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 9,80 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 4,80 g/l
Restzucker: 0,30 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorten: Monica di Sardegna, Carignano, Bovale Sardo

Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Argiolas Spa, Via Roma 28/30, 09040 Serdiana (CA)

Vinophile Informationen:
Das bekannte amerikanische Weinmagazin "The Wine Enthusiast", degustierte den Jahrgang 2017 des Perdera Monica di Sardegna im Januar 2020 und vergab gute 89 Punkte. Die Verkosterin und Spezialistin für italienische Weine, im fachkundigen Team des Wine Enthusiast, Kerin O'Keefe, schrieb dazu: "Duftende blaue Blüten, mediterrane Kräuter und wilde Beerenaromen führen die Nase. Am Gaumen begleiten geschmeidige Tannine, nebst Aromen saftiger Schwarzkirschen, reifer Brombeeren und eine dezente Note von gemahlenem Pfeffer."

Weinbeschreibung:
Das Landgut Sisini, aus dem die Monica Trauben für den Perdera stammen, erstreckt sich über 50 Hektar, in den Hügeln der historischen Region Trexenta, nördlich von Cagliari und Serdiana. Die Weinberge liegen auf einer Höhe zwischen 200 und 250 Metern über dem Meeresspiegel. Das besondere Mikroklima, der gute Boden, bestehend aus Mergel, Sandstein und Mergelkalk und die Exposition sind ideal, um Monica di Sardegna zu kultivieren. Rebsortenkundler vermuten, dass die Traube spanischen Ursprungs und mit der kalifornischen Rebsorte Mission identisch ist. Mönche haben die Rebe auf Sardinien, vor allem im Norden, verbreitet, so wird vermutet, zumal sich ihr Name vom sardischen Wort "monaca" ableitet, was Mönch bedeutet. Die Trauben werden in den kühlen Morgenstunden von Hand geerntet und auf direktem Wege zur Kellerei gebracht. Der Jahrgang 2017 präsentiert ein Bukett getrockneter und frischer roter Früchte, wie Schwarzkirschen und Brombeeren, flankiert von feinen Düften nach trockenem Waldboden, roten Blüten, zarten Mittelmeerkräutern und weißem Pfeffer. Am Gaumen und auf der Zunge ist der Monica di Sardegna fruchtbetont, samtigweich und eine dezente Säure sorgt für Frische. Man schmeckt dunkle Früchte, feinherbe Blutorangen und saftige Beeren sowie süß würzige Lakritze- und Vanillearomen. Der Perdera ist vollmundig, weich, würzig und von weichen Tanninen durchzogen, die ihn in sein fruchtig erdiges Finale begleiten. Ein authentischer und köstlicher Rotwein, aus einer besonderen Rebsorte, mit unvergleichlicher Charakteristik und mit mediterranem Charme.

Unsere Speisenempfehlung:
Knusprig, im Ofen gebratenes oder gegrilltes Fleisch vom Iberico Schwein, passt hervorragend zu diesem Monica di Sardegna. Bereiten Sie zum Beispiel ein schmackhaftes, mit Flor de Sal und schwarzem Pfeffer gewürztes Steak aus dem saftigen Nackenstück, oder kross gebratene Rippchen, ein gefülltes Filet oder herzhafte Koteletts zu. Ein geschmorter Braten aus der Keule oder der Schulter ist ebenfalls empfehlenswert. Verwenden Sie für die Zubereitung der Sauce frische Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch. Typisch sardisch ist eine Kombination mit Thunfisch oder Pecorino.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
7,35 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4842
Argiolas, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 11,00 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,10 g/l
Restzucker: 0,42 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorten: Cannonau, Carignano, Bovale Sardo

Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Argiolas Spa, Via Roma 28/30, 09040 Serdiana (CA)

Vinophile Informationen:
Monica Larner, die Italienspezialistin im Team von Robert Parker, beschrieb einen früheren Jahrgang des Costera liebevoll mit den Worten: "The Cannonau di Sardegna Costera hits all the right buttons. This is a steady and well-presented red wine from the heart of the Mediterranean. It shows a high level of confidence and boldness with big, black cherry aromas followed by more subtle nuances of spice, tobacco and freshly milled black pepper. Although the wine tastes very dry, it is not without its softness and plushness in terms of texture." Freuen Sie sich nun auf den Jahrgang 2017.

Weinbeschreibung:
Die Cannonau Trauben erntet die Kellerei in Parzellen, die in den Büchern mit dem Namen Tenuta Sisini geführt werden. Die Familie Argiolas schreibt dazu: "Das Landgut Sisini erstreckt sich über etwa 50 Hektar in den Hügeln der historischen Region Trexenta nördlich von Cagliari und Serdiana. Die Böden liegen auf einer Höhe zwischen 200 und 250 Metern über dem Meeresspiegel und bestehen aus Mergel, Sandstein und Mergelkalk. Hier sind das Mikroklima, der Boden und die Exposition ideal für den Anbau von Trauben für unsere Rotweine, wie die der Cannonautraube, die ursprünglich aus Nordsardinien stammt und in der Gegend von Antonio Argiolas, dem Gründer des Weinguts, gepflanzt wurde." Mitte bis Ende September, in den frühen Morgenstunden, werden die Trauben von Hand gelesen. Der Ausbau erfolgt zunächst in Zementtanks und später in kleinen Fässern aus Eichenholz. Der Duft des Jahrgang 2017 wird angeführt von Schwarzkirschen, Datteln und Pflaumen. Das exotisch duftende Bukett erinnert einen an einen orientalischen Markt, an dessen Ständen Gewürze, Früchte, Dörrobst, Kräuter, Tabak und Pfeffer gehandelt werden. Am Gaumen präsentiert sich der Costera mit viel Geschmack und weicher Textur. Die saftige, frische Frucht und die sanften Tannine kleiden den Mundraum aus und bieten, im Zusammenspiel mit der guten Struktur und einem faccetenreichen Abgang, ein lebendig feines Genusserlebnis. Der Costera ist ein Cannonau di Sardegna aus dem Bilderbuch, wie aus 1000 und einer Nacht.

Unsere Speisenempfehlung:
Bereiten Sie zum Costera die sardische Nudelspezialität "Malloreddus alla Campidanese". Für vier Personen benötigen Sie diese Zutaten: 400 g Malloreddus, die auch als Gnocchetti Sardi bekannt sind, 200 g frische Salsiccia mit Fenchelsamen, 0,1 Liter Olivenöl Extra Vergine, 1 Knoblauchzehe, 500 g San Marzano Tomaten aus der Dose, 1 Esslöffel Tomatenmark, 1 Prise Salz, Safran, ein paar Blätter frisches Basilikum und 100 g Pecorino Caprino. Die gekochten Nudeln zusammen mit den anderen Zutaten in einer Pfanne zubereiten und abschließend mit dem Käse verfeinern.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
8,25 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4690
Santadi, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 8,33 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,30 g/l
Restzucker: 0,36 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorten: Vermentino, Nuragus

Ronaldi Bewertung: 2 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Cantina Santadi, Via Cagliari 78, 09010 Santadi (CI)

Vinophile Informationen:
Sulcis, Südwest Sardinien, ist das älteste geologische Gebiet der Insel, das den Charme eines Tausende von Jahren alten Landes nahezu unverändert bewahrt hat. Ein wunderschöner Küstenabschnitt, der reich an geografischen Abwechslungen ist. Hügelige Landschaften, die sich mit weiten, flachen Abschnitten und im Landesinneren, mit gebirgigen Erhebungen abwechseln. Ein historisches Gebiet mit einem großen Erbe an biologischer Vielfalt. Die Küste ist manchmal undurchlässig und schroff, mit den Klippen über dem Meer, manchmal süß und bezaubernd, mit herrlich weißen Stränden, die von natürlichen Kiefern und alten Wacholderbüschen umgeben sind.

Weinbeschreibung:
Die von Cantina Santadi verarbeiteten Trauben stammen aus Weinbergen, die in diesem einzigartigen Gebiet Sulcis gepflanzt wurden. Man kultiviert eine Vielzahl von Rebsorten in den Weinbergen, die sich dort in einem Radius von 30 km befinden. Die Wichtigsten sind Carignano, Monica, Nuragus, Vermentino, Sangiovese, Syrah, Cabernet Sauvignon, Merlot, Chardonnay und Nasco. Die für den trockenen Villa Solais verwendeten 85% Vermentino und 15% Nuragus Trauben stammen von Weinbergen mit lehmig sandigen Böden. Die Rebstöcke sind im Spalier angebaut. Die manuelle Lese der Trauben beginnt Anfang September und endet gegen Anfang Oktober. Sie werden gepresst und der Most gärt in Edelstahlbehältern bei einer Temperatur von zirka 18°C recht kühl, um die fruchtigen Komponenten zu bewahren. Der Wein wird mit eigenen Hefen einige Monate lang ausgebaut, bevor er schließlich abgefüllt wird. Der Jahrgang 2019 ist hell Zitronengelb und duftet nach Pfirsich, Mango und Ananas, die im Fluge von floralen Duftnoten und feinen würzigen Anklängen begleitet werden. Ein verspieltes, herrlich fruchtiges Bukett mit einladender Frische, was sich dann in lebhafter, sehr süffiger Art, im Mundraum ausbreitet, sobald man den ersten Schluck genommen hat. Besonders die Frucht des Villa Solais, gepaart mit dezenter Würzigkeit, macht viel Spaß an den Papillen. Der Wein wird von einer schönen Säure getragen und ist insgesamt etwas kräftiger als im Jahr zuvor. So oder so, der Villa Solais ist eine sichere Bank in Punkto Qualität, Authentizität und Trinkvergnügen. Ein kultiger Weißweinklassiker unter all den vielen italienischen Weinen.

Unsere Speisenempfehlung:
Eine sardische Fischsuppe harmoniert bestens mit dem Villa Solais Vermentino. Die "Minestra di pesci" wird Ihnen gut gelingen, wenn Sie mit Olivenöl, Knoblauch und Zwiebeln nicht sparsam umgehen. Zusätzlich werden reife Tomaten und viel Petersilie benötigt. Ein guter Fischfond, Salz und Pfeffer. Bei der Auswahl der Fische sind fast keine Grenzen gesetzt. Halten Sie Ausschau nach typischen Fischsorten der sardischen Küche, wie zum Beispiel Rochen, Doraden, Thun- und Schwertfisch. Frische Schalen- und Krustentiere sollten auf keinen Fall fehlen.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2024

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
6,25 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. ...
  5. 6