Robert Parker gilt mit seinen Punkten als der einflussreichste Weinkritiker der Welt :

Robert Parker gilt mit seinen Punkten als der einflussreichste Weinkritiker der Welt :

  1. 1
  2. 2
  3. 3
ART.NR.: 4183
Felsina, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 17,27 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,48 g/l
Restzucker: 0,80 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorte: Sangiovese

Robert Parker: 91 Punkte
James Suckling: 93 Punkte
Luca Maroni: 91 Punkte
Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

Robert Parker 91 Punkte

Beschreibung ...

Kellerei:
Fèlsina SPA, Via del Chianti 101 53019 Castelnuovo Berardenga (SI)

Vinophile Informationen:
Der Chianti Classico Berardenga von Felsina, der seit seinem Debüt Jahrgang nun zum 51. Mal erscheint, gehört zu den allerbesten Weinen des gesamten DOCG-Gebietes. Seine beständig hohe Qualität findet jedes Jahr lobende Anerkennung bei den renommierten Weinkritikern auf der ganzen Welt. Der Jahrgang 2018 wird in fast allen bekannten Weinführern umjubelt. Robert Parker zum Beispiel vergibt gute 91 Punkte. Antonio Galloni und der Wine Enthusiast zückten sehr gute 92 Punkte und James Suckling gibt dem Chianti Classico gar herausragende 93 Punkte und schreibt dazu: "Perfumed and fresh with cherries, cedar and hints of dried flowers. It’s medium-bodied with fine tannins and a long, direct finish. Really lively and fresh. Very typical for a top Chianti Classico. Drink now."

Weinbeschreibung:
Der Chianti Classico Berardenga, der mit Jahrgang 1967 erstmalig auf dem Markt erschienen ist, wird zu 100% aus Sangiovese erzeugt. Der Wein von Felsina ist einer der großen Klassiker des Gebietes und regelmäßig unter den 10 bis 20 Besten seiner Zunft. Nach dem Pressen und Einmaischen der per Hand gelesenen Trauben, beginnt die Gärung. Diese wird bei konstanten Temperaturen zwischen 28°C und 30°C gehalten und ständig kontrolliert. Der gesamte Mazerationsprozess in Stahltanks dauert 12 bis 15 Tage, mit automatischem Herunterdrücken des Tresterhutes und täglichem Umpumpen des Mostes. Von Ende März bis Anfang April wird nun der neue Jahrgang in mittelgroße slawonische Eichenfässer und ein kleiner Prozentsatz in Barriques der zweiten und dritten Belegung überführt, in denen er dann 12 Monate weiter reift. Anschließend erfolgt die Montage, also die finale Abstimmung der besten Fässer, die zum fertigen Wein zusammengeführt werden und die Abfüllung, nach der der Chianti Classico vor seiner Vermarktung mindestens 3 Monate im Flaschenlager verbleibt. Der Chianti Classico Berardenga ist das wohl wichtigste Produkt und bildet somit einen der tragenden Eckpfeiler des Weingutes Felsina. 2018 galt in der Toskana, schon im Wetterverlauf des Jahres, als sehr vielversprechend, was die bisherigen Verkostungen und Bewertungen untermauern und einen klassischen Jahrgang belegen. Der Wein duftet herrlich fruchtig und würzig, frisch und wie parfümiert mit Aromen von Kirschen, Zedernholz und einem Hauch von Trockenblumen, Lorbeer, Minze und getrocknetem Thymian. Am Gaumen und auf der Zunge präsentiert sich der Chianti Classico Berardenga mittelkräftig, mit feinen Tanninen, perfekter Säurestruktur und einem langen und direkten, feinnervigen Abgang. Kurzum gesagt, so wie es auch der amerikanische Weinkritiker James Suckling in seiner Notiz punktgenau ausdrückt: "Sehr typisch für einen Top Chianti Classico."

Unsere Speisenempfehlung:
Der Chianti Classico Berardenga passt sehr gut zu "venezianischer Leber". 500 g Kalbsleber in feine Streifen schneiden und eine große Gemüsezwiebel schälen, halbieren und dünn schneiden. Vier Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, darin die in Mehl gewendeten Leberstreifen für zwei Minuten goldbraun anbraten. Die Zwiebelstreifen hinzufügen und alles weitere drei Minuten braten. Mit einem Glas des Chianti Classico angießen, fünf Minuten köcheln lassen, einen Esslöffel Tomatenmark, sowie zwei Lorbeerblätter und eine Tasse Brühe hinzufügen. Weitere fünf Minuten köcheln. Abschließend vier Esslöffel Sahne beigeben, mit Salz, Pfeffer würzen und das Gericht mit angerührtem Stärkemehl leicht abbinden. Als Beilage servieren Sie Polenta oder Kartoffelstampf.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
12,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4444
Fonterutoli, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 18,60 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorten: Sangiovese, Malvasia Nera, Colorino

Robert Parker: 92 Punkte
James Suckling: 92 Punkte
Luca Maroni: 90 Punkte
Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

Robert Parker 92 Punkte

Beschreibung ...

Kellerei:
Marchesi Mazzei Spa Agricola, Via Ottone III di Sassonia n°5 Loc. Fonterutoli, 53011 Castellina in Chianti (SI)

Vinophile Informationen:
Weinkritiker auf der ganzen Welt schätzen den Chianti Classico von Castello di Fonterutoli und geben ihm regelmäßig hohe Bewertungen. Dazu gehören die amerikanischen Magazine "The Wine Spectator" und "Wine Enthusiast" sowie Antonio Galloni und Robert Parker. Letzterer schrieb: "In Bezug auf den Basis Chianti Classico bietet die Familie Mazzei einen der schönsten und beständigsten Weine, die Sie in dieser Region kaufen können." Dem Jahrgang 2018 verlieh Robert Parker 92 Punkte: "The Mazzei 2018 Chianti Classico Fonterutoli shows a classic bouquet with tart berry fruit, forest floor, bitter almond, blue flower, cola and grilled herb. The wine presents a classic, cool-vintage profile that suits Sangiovese very nicely as it pulls out the bright, red berry energy that is inherent to this variety. The acidity and bright fruit presented here would make a great companion to chicken roast with potatoes."

Weinbeschreibung:
James Suckling zückt ebenfalls 92 Zähler für den Jahrgang 2018 und notiert im Verlauf der Verkostung: "A tight, linear red with plums and hints of walnuts and herbs. Some bark, too. Medium-bodied, tight and juicy with a chewy undertone. Some orange peels. Slightly austere now, but a lovely foil to food. Drink or hold." Der 2018 Chianti Classico ist eine Cuvee aus 90% Sangiovese, 5% Colorino und 5% Malvasia Nera. Die Handlese der Trauben, die aus 7 unterschiedlichen Parzellen stammen, begann am 14. September 2018 und vollzog sich über knapp drei Wochen. Der Ausbau und die Verfeinerung des Chianti Classico dauerte zwölf Monate und wurde in 225 und 500 Liter Fässern aus französischer Eiche durchgeführt. Abgefüllt wurde im Januar 2021 und im darauffolgenden April kam der Wein in den Verkauf. Der 2018er bietet Aromen von Kirschen und Beeren, Gewürzen, ätherische Nuancen von Kräutern und elegante Vanille- und Röstnoten, die vom Ausbau im Eichenfass stammen. Ein frisches und animierendes Bukett. Am Gaumen präsentieren sich helle und dunkle Waldfrüchte, deren süße Frucht von einer schönen herben Note flankiert wird, Granatapfel, Lakritze und balsamische Gewürze. Man erlebt eine äußerst köstliche, ganz dezent salzige Note, die einen feinen Bogen zur Säure und den geschliffenen Tanninen spannt. Der Jahrgang 2018 ist elegant, komplex und besitzt eine belebende Frische, genau so, wie man es von einem erstklassigen Chianti Classico erwartet.

Unsere Speisenempfehlung:
Der Chianti Classico wird sich im Verlauf seines Lebens als Allroundtalent erweisen, geht es darum, ein durch dunkles Fleisch geprägtes Essen zu begleiten. Wildgerichte in allen Varianten werden mit ihm einen perfekten Partner finden. Ebenso ist dieser Chianti Classico gut geeignet, diverse Speisen aus Rindfleisch und Lamm zu begleiten. Setzen Sie dabei eher auf Ragouts und Schmorbraten als auf Kurzgebratenes. Langsam geschmorte Bäckchen vom Kalb oder vom Rind sind sicher die Krönung.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
13,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4130
Marchesi Frescobaldi, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 22,60 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,90 g/l
Restzucker: 0,60 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorten: Sangiovese, Malvasia Nera, Colorino, Canaiolo

                                    
Gambero Rosso 2020: 3 Gläser
Robert Parker: 94 Punkte
James Suckling: 92 Punkte
Ronaldi Bewertung: 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Robert Parker 94 Punkte

Beschreibung ...

Kellerei:
Frescobaldi Castello Nipozzano, Localita Nipozzano 7, 50060 Pelago (Florenz)

Vinophile Informationen:
Der Jahrgang 2016 schaffte es in die Endrunde des Gambero Rosso 2020 zur Verkostung, bzw. zur Wahl der "Tre biccheri" Weine. Die Vecchie Viti Riserva wurde am Ende mit "Drei Gläsern" ausgezeichnet, worauf man bei Frescobaldi mächtig stolz ist. Eine weitere beachtliche Auszeichnung sind die 92 Punkte des amerikanischen Weinkritikers James Suckling, der zum Jahrgang 2016 schrieb: "A round, juicy red with chocolate, berries and a hint of orange peel. Medium to full body. Ripe tannins. Old vines. Consistently excellent. Drink or hold."

Weinbeschreibung:
Der Chianti Vecchie Viti Riserva war traditionell den Neugeborenen der Familie Frescobaldi vorbehalten, für die eigens eine private Sammlung angelegt wurde. Der Wein wird aus den ältesten Rebstöcken, die besonders tief wurzeln, des Castello Nipozzano gekeltert. Nach alter toskanischer Tradition reift er über 24 Monate in Eichenfässern. 2016 war ein Top Jahrgang auf Castello Nipozzano. Der Frühling traf mit einer Verspätung ein und zeigte sich frisch und niederschlagsreich, besonders zum Zeitpunkt der Blüte. Der Sommer war mild und ab Ende Juni bis zur Ernte regnete es kaum. Im August wurden besonders hohe Temperaturen verzeichnet und insgesamt war es sonnig. Die Temperaturschwankungen von Tag und Nacht förderten eine schrittweise Reifung und man erntete kerngesundes und vollreifes Traubenmaterial. Die Lese begann Ende September. Die Trauben wurden direkt nach der Lese in die Kellerei gebracht. Nach der Entrappung erfolgte die spontane Gärung in Zementfässern. Im Anschluss verblieb der Wein in den Fässern, um die Mazeration abzuschließen. Der weitere Ausbau erfolgte in Holzfässern von 30 Hektolitern, in denen der Wein 2 Jahre ruhte. Die Cuvée, aus den Sorten Sangiovese, Malvasia Nera, Colorino und Canaiolo, ist der perfekte Ausdruck eines großen Jahrgangs. Der Wein zeigt sich in einem kräftigen, glänzenden Rubinrot. Im Nasenbild harmonieren florale und fruchtige Aromen perfekt mit einer animierenden Würznote. Kandierte Rosenknospen und Veilchen stechen deutlich hervor. Sie stehen in einem ausgewogenen Verhältnis zu roten Früchten des Waldes, Schattenmorellen, Granatapfel und Pflaume. Eine anhaltende balsamische Note und elegante Röstaromen runden den Eindruck ab. Im Mund offenbart sich der mittelkräftige Rotwein seidig, mit geschliffenen Tanninen. Die typisch toskanische Säure, die lebendige Frucht und der gut eingebundene Alkohol sind perfekt aufeinander abgestimmt. Der Abgang ist lang, würzig und nachhaltig. Da bleiben keine Wünsche offen und man kann die tolle Bewertung des Gambero Rosso 2020 nachvollziehen.

Unsere Speisenempfehlung:
Wir empfehlen die Vecchie Viti Riserva zum berühmten "Bistecca Fiorentina" oder zum toskanischen Klassiker "Ribollita", eine überbackene Suppe mit altbackenem Brot und frischem Gemüse. Des weiteren bietet sich die Kombination zu Pappardelle mit Wildschweinragout und Cannelloni mit Fleischfüllung. Ebenfalls sehr köstlich, schmeckt die Nipozzano Vecchie Viti Riserva zu dunklem Braten oder rotem Grillfleisch.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
16,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4904
Elena Walch, Südtirol - 0,75l. Fl.
(Preis 24,60 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 7,80 g/l
Restzucker: 2,30 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Südtirol
Rebsorte: Sauvignon Blanc

Gambero Rosso 2021: 2 Gläser
Robert Parker: 92 Punkte
Ronaldi Bewertung: 5 Sterne 

Gambero Rosso: 2 Gläser
Robert Parker 92 Punkte

Beschreibung ...

Kellerei:
Elena Walch GmbH, Via Andreas Hofer 1, 39040 Tramin (BZ)

Vinophile Informationen:
Die Weine von Elena Walch werden von nationalen Fachleuten und internationalen Weinkritikern regelmäßig verkostet und gut bewertet. Dazu gehören die amerikanischen Weinschreiber, unter denen Robert Parker der wohl bedeutendste und einflussreichste ist. Die Familie Walch hat sich stets gefreut, wenn Robert Parker und sein Team den Sauvignon Blanc verkostet haben. Der Jahrgang 2018, des Castel Ringberg, wurde im Dez. 2019 mit sehr guten 91+ Punkten ausgezeichnet und man schrieb: "The 2018 Sauvignon Blanc Vigna Castel Ringberg is a very fragrant and aromatically articulate wine that speaks the fluent language of the variety. You get a slightly heavier accent here, with creamy overtones of lemon mousse and passion fruit, and the pungent green or sharp notes of the grape have been successfully downplayed. Citrusy fiber and freshness are followed by a brief mineral-driven interlude of crushed white stone. Some 15,000 bottles were produced."

Weinbeschreibung:
Der Castel Ringberg führt auf seinem Label die Bezeichnung Vigna. Das ist ein wichtiger Bestandteil der italienischen Weinkultur und steht für die geografische Einheit eines historisch kartografisch eingetragenen Weinberges. Jede Vigna benötigt eine offizielle Genehmigung und Registrierung durch die regionale Autorität. Vigna drückt den expliziten Gedanken einer Terroir Philosophie mit der Idee eines Parzellenweines, einzig aus Trauben einer präzisen Lage, mit historischem oder traditionellem Namen aus. Die mäßig steil abfallenden Weinberge aus moränischen, meist kalk-, jedoch auch lehmhaltigen und sandigen Böden, erlauben eine optimale Bewirtschaftung zur Erzeugung von einmaligen Rebsorten bezogenen Terroir Weinen. Durch die vom nahegelegenen See wirkende klimatische Milde und dank der idealen Meereshöhe von rund 330 m erreichen jährlich Weintrauben bester Güte den Keller in Tramin, wo die Weine gekeltert und ausgebaut werden. Dabei erfolgt die Klärung des Mostes statisch und durch Kühlung. Der Großteil vergärt bei kontrollierter Temperatur von 18°C im Stahltank und hat bis zum Abzug einen langen Kontakt mit der Hefe. 15% vergären im Barrique Fass. Die Zusammenführung beider Partien erfolgt kurz vor der Flaschenabfüllung im Frühjahr. Der neue Jahrgang 2019 leuchtet heller, goldgelbe Farbe mit brillantem Reflex. Das intensive, vielschichtige und dennoch elegante Bukett bietet allerlei Eindrücke und Aromen. So entdeckt man, in dem wunderschönen Duftbild, unter anderem gelbes Steinobst, Stachelbeere, Mango, Limette, weißen Pfirsich, Ananas, weiße Johannisbeere und atlantische Baumerdbeere, die der Litschi in Duft und Geschmack ähnelt. Die Frucht wird flankiert von verschiedenen hellen Blüten, feinen Wildkräutern, kühlen Gesteinsnoten, etwas Honig und Vanille. Der Sauvignon Blanc ist reich und kraftvoll an den Papillen, spielt mit einer tollen Vielfalt an geschmacklichen und haptischen Wahrnehmungen, die enorm anregend auf den Trinkfluss wirken und den Wein, neben einer perfekten Säure und Feinmineralik, hin zu einem langen Finale geleiten. Eine Referenz für große Sauvignon Blanc aus Südtirol.

Unsere Speisenempfehlung:
Zum Sauvignon Blanc bereiten wir eine gefüllte Keule des Kaninchens. Aus frischem Kaninchenfleisch (Rücken), Sahne, Gewürzen, Morcheln, Kräutern und Pistazienkernen zunächst eine feine Farce (Füllung) herstellen. Diese dann in die vom Knochen befreiten Keulen einfüllen, mit Küchengarn verschließen, kräftig würzen und in einer heißen Pfanne mit Olivenöl anbraten. Im vorgeheizten Backofen bei 150°C etwa 45 Minuten weiter garen. Als Beilagen gibt es ein sahniges Gemüse aus frischem Fenchel mit etwas Minze und Rosinen, dazu Schupfnudeln.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2027

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
18,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4998
Poliziano, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 24,60 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,5 %vol.
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorten: Prugnole Gentile, Colorino, Canaiolo, Merlot

Gambero Rosso 2021: 2 Gläser
Robert Parker: 91 Punkte
James Suckling: 92 Punkte
Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

Gambero Rosso: 2 Gläser
Robert Parker 91 Punkte

Beschreibung ...

Kellerei:
Azienda Poliziano, Via Fontago 1, 53040 Montepulciano Stazione

Vinophile Informationen:
Der Jahrgang 2017 wurde im August 2020 von James Suckling mit sehr guten 92 Punkten bewertet - "Lots of plums on the nose with some flowers. Black cherries and dried flowers, too. Full-bodied with chewy, juicy tannins and a flavorful finish. Deep and rich, yet there’s a fresh form to it. Give it a year or two to soften. Better after 2022." Weinkritiker Robert Parker vergibt im Dezember 2020 gute 91 Punkte und schreibt: "The 2017 Vino Nobile di Montepulciano offers ripe cherry and blackberry fruit with a long and fleshed out mouthfeel. Poliziano is a detailed-minded estate that is one of the founding fathers of modern Vino Nobile. This forward-looking producer has produced a versatile wine from a hot vintage to pair with pasta or easy meat dishes."

Weinbeschreibung:
Ihren Vino Nobile di Montepulciano produziert die Kellerei Poliziano seit 1961. Jährlich werden davon rund 160 Tausend Flaschen abgefüllt. Der durchdachte Blend besteht aus 85% Prugnolo Gentile, mit einem Mix aus 15% der roten Sorten Colorino, Canaiolo und Merlot. Die Mazeration und die Gärung erfolgen in hochmodernen Edelstahltanks und erstrecken sich über etwa 3 Wochen. Zwei Drittel des Vino Nobile werden in französischen Tonneaux ausgebaut, von denen 20% neu und 80% der Fässer in der Zweitbelegung sind. Das letzte Drittel wird in großen Eichenfässern aus Slowenien verfeinert. Insgesamt dauert der Ausbau im Holzfass rund ein Jahr. Der Jahrgang 2017 offenbart ein intensives, einladendes und animierendes Bukett. Man erkennt darin vielfältige Düfte von Sauerkirschen, Preiselbeeren, Pflaumen, Tabak, Leder, dezente Noten von trockenem Waldboden und kandierten Veilchen sowie feinen Gewürzen und mediterranen Kräutern. Saftig, frisch und mit Noblesse, erobert der 2017 Vino Nobile di Montapulciano den Mundraum. Er zeigt sich dabei frisch und saftig, mit einer hervorragenden Struktur, balsamischen Noten und perfekt aufeinander abgestimmten Komponenten. Ein kraftvoller und dennoch klassisch eleganter Vertreter seiner Zunft, der mit Trinkfluss begeistert, Lust auf den nächsten Schluck macht und Ihnen über die kommenden zehn Jahre, bei optimaler Lagerung, viel Freude bereiten wird.

Unsere Speisenempfehlung:
Der Vino Nobile di Montepulciano darf gerne zu edlem Wildragout von Hirsch, Reh oder Wildschwein gereicht werden. Servieren Sie klassische Beilagen wie Rotkohl, Rahm Wirsing, Prinzess Böhnchen oder Rosenkohl. Des Weiteren verschiedene Pilze, Gemüse von frischer Roter Beete, Spätzle, Semmel- oder Serviettenknödel sowie schmackhafte Kartoffelvariationen. In der Toskana ungemein beliebt und etwas für die ganz Hungrigen ist ein "Bistecca alla Fiorentina". Das ist ein etwa 800g schweres Steak vom Chianina-Rind. Das Fleisch aus der Toskana ist, aufgrund der Freilandhaltung der Tiere, stets sehr aromatisch und saftig.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2027

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
18,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6050
Castello di Ama, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 24,60 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,45 g/l
Restzucker: 1,15 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorten: Sangiovese, Merlot

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser
Robert Parker: 92 Punkte
James Suckling: 92 Punkte
Ronaldi Bewertung: 4 Sterne

Gambero Rosso: 3 Gläser
Robert Parker 92 Punkte
18,95 €

Beschreibung ...

Kellerei:
Castello di Ama srl, 53013 Gaiole in Chianti (SI)

Vinophile Informationen:
Weinkritiker und Weinführer publizieren regelmäßig herausragende Bewertungen für die Weine des Castello di Ama. Darunter befinden sich einige der bedeutendsten Fachleute der Branche, wie James Suckling, Robert Parker, Wine Spectator, Decanter, Jancis Robinson, Hugh Johnson, der Gambero Rosso und andere. So auch Antoni Galloni, der noch vor ein paar Jahren für Robert Parker tätig war, und inzwischen unter "Vinous" seine Degustationsnotizen veröffentlicht. Er gab dem 2018 Chianti Classico sehr gute 92 Punkte und schrieb: "The 2018 Chianti Classico Ama shows just how promising the vintage is. A burst of sweet red cherry fruit, cedar, leather, spice and orange peel give the 2018 a feeling of exuberance that is impossible to miss. The purity of the flavors is just striking. This is such a beautiful wine."

Weinbeschreibung:
Das Weingut ist im Herzen, genauer gesagt, im historischen Zentrum des Chianti Classico. Das Gebiet umfasst etwa 7.000 Hektar DOCG geschützte Rebfläche zwischen Florenz und Siena. Seit seiner Gründung hat man auf Castello di Ama das Ziel verfolgt, Weine mit einem hohen Qualitätsniveau zu produzieren, gemäß den strengen Regeln des Consorzio Gallo Nero, mit einem besonderen Augenmerk auf die Traubenauslese. Das Weingut schreibt: "Die Weine des Jahrgangs 2018 werden, dank der ausgeprägten Temperaturschwankungen des Herbstes zwischen Tag und Nacht, die die Bildung von Aromen begünstigten, fruchtig sein. Sie werden eine gute Frische, die für Chianti Classico typische Rassigkeit und einen zufriedenstellenden Alkohol aufweisen." Das Lesegut für den Chainti Classico, dem Aushängeschild der Kellerei, stammt aus jungen Rebanlagen, die ein Alter zwischen 10 und 12 Jahren haben. Geerntet wurde vom 29. August bis zum 15. Oktober, ausschließlich per Hand in kleine Kisten, mit einer ersten Selektion bereits im Weinberg. Der Chianti Classico ist eine moderne Assemblage aus 96 % Sangiovese, mit einem kleinen Anteil Merlot, dessen Ausbau mit natürlichen Hefen, erst im Stahltank und dann für kurze Zeit in gebrauchten Eichenfässern durchgeführt wurde. Das Weingut schreibt in seiner Expertise: "Der Jahrgang 2018 zeigt sich in der Farbe in sattem Rubinrot mit zinnoberroten Reflexen. Das Bouquet ist fruchtig und begeistert mit klassischen Aromen von Kirschen, Himbeeren und frischen roten Früchten. Sein Geschmack ist sehr harmonisch, fruchtbetont und der Wein ist voll am Gaumen. Der Castello di Ama Chianti Classico drückt die Eleganz der Weine unseres Unternehmens aus." Kurzum, es erwartet Sie hier einer der regelmäßig besten Vertreter seine Zunft. Er ist authentisch, zeigt starken Charakter und viel Persönlichkeit - ein großartiger toskanischer Rotwein zum Verlieben.

Unsere Speisenempfehlung:
Zum 2018 Chianti Classico empfehlen wir einen Schweinebraten "Italienischer Art". Kaufen Sie ein gut abgehangenes Nackenstück. Die obere Hälfte wird mit einigen, etwa einen Zentimeter tiefen Längsschnitten eingeritzt. In diese Ritze füllen Sie eine würzige Mischung, welche Sie aus frischem Salbei, Knoblauch, Pinienkernen, Olivenöl und Gewürzen Ihrer Wahl herstellen. Den Nackenbraten mit Garn umwickeln, damit die gefüllten Einschnitte zusammengedrückt werden. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen und bei 200 Grad im Backofen für zirka neunzig Minuten garen. Dazu reichen Sie hausgemachtes, mariniertes Gemüse und toskanisches Maisbrot.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
anstatt: 18,95 €
18,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !