Die Spitzenweine des Gambero Rosso, 25.231 Weine wurden im Gambero Rosso 2024 bewertet, 498 Weine erhielten die begehrten 3 Gläser.

Höchstbewertet mit drei Gläsern im Gambero Rosso !
 
Die Spitzenweine des Gambero Rosso, 25.231 Weine wurden im Gambero Rosso 2024
 
bewertet, 498 Weine erhielten die begehrten 3 Gläser.
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 9
ART.NR.: 6097
Collestefano, Marken - 0,75l. Fl.
(Preis 13,27 € je Liter)

Weißwein, trocken
Anbau: biologisch, ÖKO-Kontrollnummer: IT-BIO-009
Alkoholgehalt: 12,5 %vol.
Gesamtsäure: 7,30 g/l
Restzucker: 1,50 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Stelvin Drehverschluss
Land: Italien
Anbauregion: Marken
Rebsorte: Verdicchio

                                    
Gambero Rosso 2024: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Collestefano Azienda Agricola di Marchionni Fabio, Loc. Colle Stefano n.3, 62022 Castelraimondo (Macerata)

Vinophile Informationen:
Wir befinden uns im Gebiet des Verdicchio di Matelica, welches den DOC-Status seit 1967 besitzt. Die Trauben, für diese spezielle Variante des Verdiccho, stammen aus dem Landesinneren. Die bio-zertifizierten Weinberge von Collestefano, vor allem die Südwest-Hänge, direkt am Fluss Esina, befinden sich in den höher gelegenen Bergregionen der Apenninen. Die Weißweine dieser Unterzone zeichnen sich, mehr noch als der Verdicchio dei Catello di Jesi, durch Mineralität und Eleganz aus. Es sind tiefgründige, intensive und langlebige, also durchaus auch lagerfähige Weißweine. Gewächse, die animierend schmecken, auch, da sie in der Regel einen geringeren Alkoholwert vorweisen als ihre Verwandten aus der Zone um die Stadt Jesi.

Weinbeschreibung:
Die Philosophie, die zum Erfolg der Azienda Agricola ColleStefano führte, ist einfach, prägnant und sehr klar. Die Familie Marchionni umschreibt diese mit den Worten: "Wir betrachten Arbeit als Synthese aus Pflicht und Vergnügen. Arbeiten mit Spaß, Spaß an der Arbeit haben, Talente und Persönlichkeit zum Ausdruck bringen." Fabio Marchionni verarbeitet Trauben eines speziellen Verdicchio Klons aus biologischem Anbau - seit 1995 - der aus verschiedenen, exponierten Parzellen nahe der Gemeinde Matelica, auf einer Höhe von 420 Metern ü.d.M. wächst. Die wichtigste Lage ist der "Vigna del Pozzo", der allererste Weinberg, der in der Gegend von Matelica strickt nach rein biologischen Anbau-Methoden bewirtschaftet wird. Ein endscheidender Unterschied macht auch die Nähe zum Fluss "Potenza", der kalte Luft mit sich bringt, die nachts nach unten sinkt und in die Weinberge strömt, was die Trauben bei der Säurebildung unterstützt. Im Verlauf der Weinbereitung reift der Verdicchio di Matelica unter anderem 4 Monate auf der Feinhefe, was ihm mehr Fülle, Eleganz und Aroma verleiht. Der Jahrgang 2022 des ColleStefano - der mit dieser Ausgabe sein 25.-jähriges Jubiläum feiert - ist hellgrün-strohgelb und lichtdurchflutet. Sein offenes Bukett begeistert prompt, mit verspielten Eindrücken von Limetten, Fenchelsamen, Zitronenschalen und latenten Gesteins-Düften. Am Gaumen präsentiert sich der Wein mit den typischen Markenzeichen eines Verdicchio di Matelica, denn sein nicht verschnörkelter Antritt ist leicht, extrem frisch, dabei vollmundig und feinwürzig. Er wirkt beinahe wie elektrisch aufgeladen, durch seinen fokussierten, schnurgeraden Säurestrahl. Der anregende Geschmack ist vegetabil von Anis betont, im Mittelteil von fruchtigen Zitrusnoten, mit einem Hauch von Kardamom geprägt, und im herrlichen Abgang, eine lange Spur von hauchfein gesalzener Limette hinterlassend. Ein sehr individueller Weißwein, mit eigenständigem Charakter, genialem Genussfaktor und Top-Preis-Leistung!

Unsere Speisenempfehlung:
Der Verdicchio di Matelica passt hervorragend zu hellem Fleisch und edlem Fisch. Beides auch als Einlage, wie zum Beispiel in einer Petersilien-Rahmsuppe. In Olivenöl Kartoffel, Zwiebel, Möhre, Petersilienwurzel, etwas Sellerie, sowie frischen Knoblauch-Zehen anschwitzen. Mit einer guten Brühe angießen, mit grobem Meer-Salz und weißem Pfeffer würzen und etwa 25 Minuten köcheln. Sahne, Butter und Creme Fraiche hinzu und ab ins Mix-Glas, in welches dann reichlich, zuvor blanchierte krause Petersilie, gegeben wird. Die Suppe nach dem Mixen durch ein feines Sieb passieren. Als Einlage, kleine Stücke knusprig gebratenes Steinbeißer Filet.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 8 bis 10°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
9,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4298
Le Monde, Friaul - 0,75l. Fl.
(Preis 14,60 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,90 g/l
Restzucker: 0,50 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Friaul
Rebsorte: Pinot Bianco

                                    
Gambero Rosso 2024: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Le Monde Arcadia Società Agricola S.r.l., Via Garibaldi 2, Loc. Le Monde, 33080 Prata di Pordenone(PN)

Vinophile Informationen:
Das Friuli Venezia-Giulia wird von mehreren Flüssen geprägt. Die wichtigsten Flüsse der Region sind der Tagliamento, der Isonzo und der Fella. Der Tagliamento entspringt in den Karnischen Alpen und fließt in südlicher Richtung durch das Friuli-Gebiet und mündet schließlich in die Adria. Der Isonzo entspringt in Slowenien und fließt durch das Isonzo-Tal, das auch als Collio bezeichnet wird. Der Fluss mündet schließlich in der Nähe von Monfalcone in die Adria. Der Fella entspringt in Österreich und fließt durch den nördlichen Teil des Friuli-Gebiets, bevor er schließlich in Slowenien in die Sava mündet. Diese Flüsse prägen nicht nur die Landschaft der Region, sondern spielen auch eine wichtige Rolle in der Landwirtschaft und beim Weinbau.

Weinbeschreibung:
Die Bodenbeschaffenheit, die Lage, das Klima und die Sonne sowie das Alter der Rebstöcke, sind unter anderem mitverantwortlich für die Qualität des Le Monde Pinot Bianco. Die Erträge pro Hektar sind zudem gering. Die Trauben werden per Hand gelesen, von den Rappen getrennt und der Produktionsprozess wird in der Kellerei sehr sensibel und fachgerecht durchgeführt. Der Pinot Bianco aus dem Jahr 2022 präsentiert sich in einem klaren Strohgelb mit grünlichen Reflexen. In der Nase entfalten sich intensive Aromen von frischen Zitrusfrüchten wie Limette und Grapefruit sowie von grünen Äpfeln, Birnen und Nuancen von weißen Blüten. Am Gaumen zeigt sich der Wein lebhaft und frisch mit einer ausgewogenen Säurestruktur und wunderschöner Harmonie von Frucht und Mineralität. Die Aromen von Zitrusfrüchten und Äpfeln setzen sich auch am Gaumen fort und werden durch eine feine Wildkräuternote ergänzt. Der Abgang ist lang und erfrischend. Der Pinot Bianco Friuli Grave 2022 von Vigneti Le Monde ist ein hervorragender Begleiter zu leichten Vorspeisen, hellem Fisch und Meeresfrüchten sowie zu frischen Salaten und Gemüsegerichten. Durch die Beschaffenheit der Böden der Region Friuli Grave, erhält er einen besonderen Terroir-Charakter und präsentiert sich als typischer Vertreter der Weißweine des Friaul. Pinot Bianco ist bekannt für seine Finesse und Eleganz, die in diesem herrlichen Wein von Vigneti Le Monde hervorragend zur Geltung kommen. Ein ausgezeichneter Tropfen, der das Potenzial hat, zu einem Klassiker der Region zu werden! Die besondere Qualität des Jahrgang 2022 und das damit verbundene Genuss-Erlebnis sind uns das Ronaldi Attribut "Top-Tipp" wert!

Unsere Speisenempfehlung:
Bereiten Sie zu diesem Weißwein Filets vom rosa-fleischigen Bach-Saibling. Den köstlichen Fisch, aus der Familie der Salmoniden, zunächst filetieren und von den Gräten befreien. Mit "Fiore di Sale" und weißem Pfeffer würzen, in Mehl wenden und dann in Olivenöl braten. Dabei die Hautseite schön kross werden lassen. Kurz vor dem Servieren, garnieren Sie den Fisch mit einem leicht sautierten Ragout, bestehend aus Olivenöl, feinen Zwiebelwürfeln, feinen Kapern, gewürfelter Ochsenherz-Tomate, gehackter Petersilie und weiteren frischen Kräutern ihrer Wahl. Als Beilage reichen Sie dann Kartoffelschnee mit Röstzwiebeln.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2027

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
10,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6121
Borgo Paglianetto, Marken - 0,75l. Fl.
(Preis 14,60 € je Liter)

Weißwein, trocken
Anbau: biologisch, ÖKO-Kontrollnummer: IT-BIO-004
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,87 g/l
Restzucker: 1,31 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Nomakorken
Land: Italien
Anbauregion: Marken
Rebsorte: Verdicchio

                                    
Gambero Rosso 2024: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Borgo Paglianetto, Località Pagliano 393, 62024 Matelica (MC)

Vinophile Informationen:
Die Weine von Borgo Paglianetto werden regelmäßig von der Fachpresse unter die Lupe genommen. Der 2022 "Petrara" darf sich bereits mit den "Tre biccheri" des Gambero Rosso schmücken. Sein Vorgänger Jahrgang 2021 freute sich über 92 Punkte von Antonio Galloni: "Der Verdicchio di Matelica Petrara 2021 zeigt sich im Glas zurückhaltend und unaufdringlich mit getrockneten gelben Blüten und Nuancen von Kamille. Er umspült den Gaumen und balanciert weiche Texturen mit reifen, mineralischen Steinfrüchten, während sich zum Ende hin florale Noten bilden. Im langen und köstlichen Finale werden die Noten von kandierten Limetten salziger und herzhafter. Mehr Zeit in der Flasche sollte dazu beitragen, das Bouquet des "Petrara" weiter zu entfalten, worauf es sich zu warten lohnt, vor allem angesichts des Feuerwerks am Gaumen."

Weinbeschreibung:
Die Weine von Borgo Paglianetto zeichnen sich dadurch aus, dass sie den säurehaltigen und mineralischen Charakter des Anbaugebiets Matelica mit Lebendigkeit und lebendiger, reifer Frucht in Einklang bringen - ein Gleichgewicht, das man nur selten findet. Aroldo Bellelli ist der Önologe des Weinguts. Wie auch bei seinen anderen Projekten wird bei der Weinherstellung biologisch, streng umweltschonend und natürlich gearbeitet. Die handverlesenen Verdicchio Trauben stammen aus dem Weinberg Pagliano, im Herzen des Unternehmens gelegen. Es ist ein 25 Jahre alter Weinberg, der sich über 20 Hektar auf einer durchschnittlichen Höhe von 350 Metern über dem Meeresspiegel erstreckt. Diese Parzelle besteht hauptsächlich aus einheimischem Verdicchio und Sorten wie Sangiovese, Montepulciano und Lacrima. Die biologisch bewirtschafteten Böden setzten sich vor allem aus einem Ton-Kalkstein-Gemisch zusammen. Der Jahrgang 2022 schimmert in heller, goldgelber Farbe und duftet nach gelben Früchten, geschälten frischen Mandeln, zart nach Ingwer sowie kühlem Stein, Fenchel und Kamille. Dynamisch, vielfältig und anschmiegsam, gut strukturiert und nachhaltig, so präsentiert sich der Verdicchio di Matelica an den Papillen. Die Frucht, die Mineralnote und die großartige Säure – die diesem Verdicchio Matelica viel Zug und Straffheit verleihen - spielen ein harmonisches Stück, auf der Klaviatur der geschmacklichen und haptischen Empfindungen. Der 2022 "Petrara" ist klasse, ein sehr authentischer und enorm animierender Weißwein, der unglaublich viel Trinkspaß mitbringt und den man als wertvolle Trouvaille bezeichnen kann. Den sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen!

Unsere Speisenempfehlung:
Das Weingut Borgo Paglianetto schreibt: Dieser frische Verdicchio di Matelica ist ein schöner Partner für eine große Auswahl an erlesenen Gerichten. Reichen Sie ihn zu köstlichen Vorspeisen, bestehend zum Beispiel aus frischen Schalentieren, insbesondere roh genossen. Hervorragend auch zu Meeresfrüchten in Begleitung von Pasta. Ebenso perfekt passend, ist die Kombination zu hellem Geflügel und Kaninchen. Sein maßvoller Alkohol macht ihn zu einem feinen Partner zu, im italienischen Stil frittierten Meeresfrüchten sowie zu gebackenem Fisch und gegrillten Krustentieren.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 8 bis 10°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
10,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6126
Cantina di Solopaca, Kampanien - 0,75l. Fl.
(Preis 14,60 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 7,00 g/l
Restzucker: 2,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Presskorken
Land: Italien
Anbauregion: Kampanien
Rebsorte: Falanghina

                                    
Gambero Rosso 2024: 3 Gläser
James Suckling: 92 Punkte
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Cantina Solopaca, Via Bebiana, 44, 82036 Solopaca BN

Vinophile Informationen:
Die Provinz Benevento befindet sich in der Nähe der touristischen Ziele Kampaniens - Neapel, Sorrent und die Amalfiküste - und ist doch anders und ursprünglicher, was die Geschichte, die Kultur, die Traditionen und den menschlichen und ökologischen Kontext betrifft - ist als Land der Samniten, der Langobarden und der Hexen bekannt. Ein Land mit historischen und "magischen" Einflüssen, die noch heute in den Orten, Denkmälern und Menschen weiterleben, die sich ihrer besonderen Kultur bewusst und stolz darauf sind. Ein Land, das in der Lage ist, den aufmerksamen Besucher zu faszinieren: "Jedes Mal, wenn ich nach Sannio komme", sagte der berühmte Geschichtenerzähler Domenico Rea, "habe ich den Eindruck, dass ich die Währung wechseln, dass ich eine andere Haltung einnehmen, dass ich mich vorbereiten muss, in eine andere Dimension einzutreten".

Weinbeschreibung:
Falanghina ist eine autochthone weiße Sorte, die ihren Ursprung wahrscheinlich in Griechenland hat und aus der die alten Römer, den in ihrer Zeit sehr beliebten Falerner-Wein herstellten. Der Name Falanghina stammt ab von einem antiken Weinbausystem, welches die Bezeichnung "phalange" trägt. Das ist vom Lateinischen abgeleitet und bedeutet übersetzt "an den Pfahl gebunden." Der Falanghina del Sannio der Cantina di Solopaca darf sich mit den "Tre bicchieri" schmücken, die ihm vom Gambero Rosso 2024 verliehen wurden! Die Trauben werden von Hand geerntet und zur Kelter geliefert. Anschließend erfolgt das Abbeeren und sanfte Pressen, gefolgt von einer Kryomazeration in einer speziellen Presse, um eine Oxidation des Mostes zu vermeiden. Nach einer 24-stündigen statischen Klärung wird der klare Most abgezogen und mit Hefestämmen beimpft, die das Primäraroma, also das Sortenaroma der Falanghina, unterstützen. Der so gewonnene Weißwein verbleibt bis Februar auf der Feinhefe, danach wird er in den ersten zehn Tagen des Monats März gefiltert und in Flaschen abgefüllt. Die Farbe des Jahrgang 2022 ist intensiv strohgelb mit grünlichen Reflexen. Das Bukett zeichnet sich durch Eindrücke von Orange, weißer Melone, Mandarine, Ananas, Aprikosengelee, weißer Pflaume, Mimose und Orangenschale aus. Im klaren Geschmack lässt ein erfrischendes Zitrus-Aroma viel Raum für reife gelbe Früchte, wie Birnen, Reineclauden und Quitten, anregend untermalt von angenehmer Würze und dezenten Wildkräuter-Anklängen. Der Falanghina del Sannio ist kräftig, weich und endet mit mineralischem und dezent rauchigen Abgang. Ein eigenständiger Weißwein, der mit Persönlichkeit und Charakter glänzt, was ihn zu einem erstklassigen Vertreter seiner Rebsorte und zum Aushängeschild seiner Macher werden lässt!

Unsere Speisenempfehlung:
Der Falanghina del Sannio passt hervorragend zu hellem Fleisch und edlem Fisch. Eine Petersilien-Rahmsuppe eignet sich ebenfalls perfekt als kulinarische Kombination, die Sie wie folgt zubereiten: In Olivenöl kleine Stücke von Kartoffel, Zwiebel, Möhre, Petersilienwurzel, etwas Sellerie, sowie frischen Knoblauch anschwitzen. Mit einer guten Brühe angießen, mit grobem Meer-Salz sowie weißem Pfeffer würzen, dann 25 Minuten köcheln lassen. Sahne, Butter und Creme Fraiche hinzu und in einem Mix-Glas, in welches Sie zudem reichlich, zuvor blanchierte krause Petersilie gegeben haben, fein zerkleinern. Die Suppe nach dem Mixen durch ein Haar-Sieb passieren. Als Einlage eignet sich zum Beispiel knusprig gebratener Steinbeißer.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 8 bis 10°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
10,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6100
La Mesma, Piemont - 0,75l. Fl.
(Preis 17,27 € je Liter)

Weißwein, trocken
Anbau: biologisch, ÖKO-Kontrollnummer: IT-BIO-015
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 6,00 g/l
Restzucker: 0,50 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Piemont
Rebsorten: Cortese

                                    
Gambero Rosso 2024: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Azienda Agricola La Mesma s.r.l., Frazione Monterotondo 7, 15066 Gavi (AL)

Vinophile Informationen:
Die 3 Schwestern werden bei ihrer Arbeit von einem engagierten Team unterstützt und berichten. Davide Ferrarese - unser Agronom - der Ansprechpartner für das gesamte Gavi-Gebiet ist. Massimo Azzolini - der Önologe - der vom ersten Tag an unser Projekt geglaubt und mit uns zusammengearbeitet hat, um sie zu verwirklichen. Ivano Rossi - der Kellermeister - der sich unsere Philosophie zu eigen gemacht hat und sie jeden Tag mit seiner unvergleichlichen Erfahrung umsetzt. Rosanna Giangrandi, die sich um die administrative Seite kümmert und vieles mehr. Enrico, Monica, Mario, Giovanni, Garofita und Mihai, die sich mit Hingabe und Präzision um unsere Weinberge kümmern. Und schließlich Nicolò Garrone - der Sohn von Francesca - der sich mit Begeisterung für La Mesma entschieden hat: Machen wir Platz für junge Leute im Unternehmen.

Weinbeschreibung:
Der Gambero Rosso 2024 setzt dem 2021 Gavi di Gavi "Etichetta Nera" die verdiente Krone auf und erhebt ihn mit der Vergabe seiner begehrten "Tre biccheri" in den Zenit italienischer Weine. Das Land bei Monterotondo di Gavi, auf dem sich die Weinberge befinden, aus denen die Trauben für den "Etichetta Nera" stammen, liegt auf einer Höhe zwischen 270 und 330 Meter über dem Meeresspiegel und unterscheidet sich in zwei Boden-Haupttypen. Den einen, im Durchschnitt kalkhaltig und von mittelharter Beschaffenheit, den anderen mit einer eher zähen Struktur und reich an Eisen. Von Mitte bis Ende September von Hand geerntet, dann einer sanften Pressung unterzogen und anschließend, unter strikt ökologischen Aspekten einer modernen Weinbereitung, bei ständiger Temperaturkontrolle der Stahltanks, zum edlen Gavi di Gavi vollendet. Der "Etichetta Nero" gärt in Temperatur kontrollierten Zementtanks und ruht 5 Monate lang auf der edlen Hefe, bevor er abgefüllt wird und auf der Flasche weiter reift. Aus dem Glas verströmt der 2021 Gavi "Etichetta Nera" ein klares, feines und verspieltes Nasenbild der Düfte. Neben gelben Früchten finden sich Eindrücke von Äpfeln, weißen Pfirsichen und weißen Johannisbeeren, genussbringend und im Flug vereint, mit zarten Noten von hellen Blüten und blühenden Mandelbäumen im Frühjahr. Im Mund ist der Gavi di Gavi fruchtbetont und feinwürzig, filigran und komplex zugleich. Köstlicher Geschmack, aromatisch und mild, in einem eleganten, langen Abgang mündend.

Unsere Speisenempfehlung:
Der Gavi di Gavi "Etichetta Nera" ist der ideale Begleiter zu leichten Vorspeisen, Fischgerichten, Meeresfrüchten und hellen Fleischsorten, vor allem zu Kaninchen, Kalbsrücken oder Maispoularde. Testen Sie ihn zum Beispiel, zu einer klassisch italienischen Pasta-Speise namens "Spaghetti con Vongole". Zubereitet mit "al dente" gekochten Spaghetti, Venusmuscheln, einem guten Schuss Weißwein, gerösteten Pinienkernen, ordentlich Knoblauch und bestem Olivenöl sowie gehackter Petersilie und frisch geriebenem "Parmigiano di Reggiano". Ebenfalls sehr lecker schmeckend, zu gebratenem Gemüse und Käse.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 8 bis 10°C, jetzt bis 2029

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
12,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4061
Nino Costa, Piemont - 0,75l. Fl.
(Preis 17,27 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,77 g/l
Restzucker: 0,68 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Piemont
Rebsorte: Arneis

                                    
Gambero Rosso 2023: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Nino Costa, B.TA Benna 5, 12046 Monta (CN)

Vinophile Informationen:
Die Hügel des Roero tauchen vor 30 Millionen Jahren auf, als sich die Tethyssee zurückzog. Das kleine Gebiet wurde im Verlauf von Jahrmillionen von Gestein aus der Sedimentierung des Meeres gebildet, die eine Reihe von Bodenschichtungen formierten, die sich in Struktur und Partikelgrößen je nach Entfernung von der Küste unterscheiden. Ihr Ursprung und die nachfolgende Herausbildung waren an die gebirgsbildenden Phänomene geknüpft, die auch für die Formation der Alpen verantwortlich waren. Das Roero liegt in den Gemarkungen von 23 Gemeinden, von denen 19, zumindest teilweise, in der DOCG liegen, und lediglich 4 Orten, die vollständig in die Appellation, in die prädestinierte Kernzone fallen und dazu gehört das Weingut Nino Costa.

Weinbeschreibung:
Seit seiner Kindheit lebt Alessandro mit dem Wein. Zuerst spielte er mit seinem Großvater, später folgte er seinem Vater und wuchs zwischen Weinbergen, Obstgärten und Fässern auf. Als junger Mann studierte er Önologie, schloss sein Studium an der landwirtschaftlichen Fakultät der Universität Turin ab und sammelte Berufserfahrung. Dazu reiste er ins Ausland, insbesondere nach Frankreich und in die Vereinigten Staaten. Nach Abschluss seines Studiums steigt er 2007, gemeinsam mit seinem Vater Nino, in die Bewirtschaftung der 10 Hektar ein und kümmert sich um die klassische Weinbereitung von Arneis, Barbera und Nebbiolo, aber das ist Alessandro nicht genug. Im Jahr 2009 übernimmt Alessandro das Weingut, erneuert es durch eine völlige Neugestaltung der Struktur, der Verarbeitung, des Ausbaus und des Images. Die Philosophie dahinter: "Neue Weine entstehen, alte Klassiker werden überdacht, jede Weinbereitung ist ein präziser Entwurf, eine Suche nach dem kompromisslosen Ausdruck eines Gemütszustandes, eines Gedankens, eines Spiels, einer Stille." Die Trauben für seinen Sarun erntet Alessandro in einer prädestinierten Einzellage per Hand. Der 2021 Roero Arneis Sarun ist klassisch, elegant und bodenständig, nicht so verspielt wie sein Vorgänger, duftet nach Grapefruit, Apfel, Birne, Quitte, Blütenhonig, ein wenig nach Nüssen und man denkt an eine Wiese im Spätsommer. Der authentische Weißwein präsentiert sich an den Papillen mit saftiger Frucht, ist warm und weich, mit schöner Persistenz und von mineralisch erdigen Eindrücken unterlegt. Seine moderate Säurestruktur und sein voller Körperbau, machen ihn zu einem perfekten Essensbegleiter und verleihen dem Sarun einen einzigartigen Charakter. Feinwürzig und lang endet der Roero Arneis in einem wunderschönen Abgang. Ein piemontesischer Weißwein der Extraklasse, der verdientermaßen die "Tre bicchieri" erhalten hat.

Unsere Speisenempfehlung:
Besorgen Sie sich ein Filet vom frischen Kabeljau, den Sie im Winter im gut sortierten Fachhandel auch unter der Bezeichnung Skrei finden können. Dieses Filet wird von den Gräten befreit und dann in Stücke portioniert, die Sie mit Fleur de Sel und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen, anschließend in Mehl wenden, durch aufgeschlagenes Ei ziehen und dann langsam, unter Zugabe von ganzen Knoblauchzehen und frischen Thymianzweigen, in Olivenöl langsam braten. Dazu servieren Sie zum Beispiel knackigen Blattsalat, Kartoffelschnee und eine fruchtige Tomatensauce, die mit frischem Basilikum verfeinert wird.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2027

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
12,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. ...
  5. 9