Mit Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. OK

Die Toskana ist das berühmteste Weinanbaugebiet Italiens. Der Chianti Classico, Vino Nobile di Montepulciano und Brunello di Montalcino die bedeutendsten Weine :

Die Toskana ist das berühmteste Weinanbaugebiet Italiens. Der Chianti Classico,

Vino Nobile di Montepulciano und Brunello di Montalcino die bedeutendsten Weine !

Bis Sonntag den 30. August gilt solange der Vorrat reicht :

  1. 1
  2. 2
ART.NR.: 4566
Antinori, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 15,67 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorten: Sangiovese, Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah

Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

12,45 €

Beschreibung ...

Kellerei:
Marchesi Antinori S.p.A., Piazza Antinori 3, 50123 Firenze

Vinophile Informationen:
Ein kurzer Wetterbericht des guten Weinjahres in der Toskana: "The 2017 vintage was characterized by temperatures above average and a generally dry climate with sporadic but heavy rainfall. These weather conditions led to earlier sprouting and all subsequent stages of vine development but made them less vigorous. The harvest took place earlier than in year 2016. It started with Merlot at the end of August, continued with Syrah in the first days of September and then ended with Sangiovese, Cabernet and Petit Verdot. The production this year was very low, but with a good quality."

Weinbeschreibung:
Die Trauben werden nach der Lese zuerst von den Stielen befreit und sanft gepresst. Danach kommt die Masse in temperaturgeführte Stahltanks, in denen die Gärung, etwa eine Woche dauernd und die knapp vierzehntägige Mazeration erfolgen. Nach der malolaktischen Gärung reift der Villa Antinori Rosso in verschiedenen Eichenholzfässern, die aus Amerika, Frankreich und Ungarn stammen. Es handelt sich dabei um sogenannte Barriques, deren Fassungsvermögen weltweit mit 225 Litern definiert ist. Im Juli 2019 wurde der Jahrgang 2017 in Flaschen gefüllt und in den Verkauf gegeben. Der Jahrgang 2017 ist von tiefroter Farbe und glänzt mit einem seidigen Schimmer aus dem Weinglas. In der Nase erlebt man ein sehr schönes, animierendes Bukett, das dicht und eindringlich duftet und Aromen von kleinen, wilden Beeren des Waldes, Zwetschgen und Sauerkirschen mit sich führt. Das fruchtige und frische Nasenbild wird zudem von feinen Eindrücken gerösteter Nüsse, balsamischer Gewürze, Leder, Süßholz und bester Vanille angereichert. Am Gaumen ist der Villa Antiori Rosso vollmundig und rund, ist mit geschmeidigen Tanninen und einem guten Körperbau ausgestattet. Sein köstlicher Geschmack wird von viel Frucht und erfrischender Säure geleitet, endet lang, würzig und saftig. Ein paar Flaschen davon sollten in keinem Keller fehlen.

Unsere Speisenempfehlung:
Der Villa Antiori Rosso passt in die kulinarische Verbindung mit Fleischgerichten, deren Saucen von milden Aromen geprägt sind. Sie können zum Beispiel frische Pilze, Früchte, feine Kräuter, gereifter Balsamessig und süße Zutaten verwenden. Vielleicht kochen Sie ein Rehragout mit einem guten Schuss eines gereiften Aceto Balsamico di Modena und einem Teelöffel Rübenkraut, dazu reichen Sie hausgemachte Spätzle und ein Gemüse von Roter Beete, welches Sie mit den gleichen Zutaten zubereiten können, wie Sie sie für ein frisches Rotkohlgemüse verwenden.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
anstatt: 12,45 €
11,75 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4344
Antinori, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 15,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorten: Sangiovese, Merlot, Syrah

Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

12,75 €

Beschreibung ...

Kellerei:
Marchesi Antinori S.p.A., Piazza Antinori 3, 50123 Firenze

Vinophile Informationen:
Das Castello Péppoli ist Mitglied des Consorzio del Chianti Classico, dessen kultgewordenes Zeichen, der Gallo Nero, auf dem Rückenetikett einer jeden Flasche dieses Chianti Classico rankt. Die Ernte wird von der Familie Antinori, unter Mitwirkung ausgebildeter Facharbeiterinnen und Facharbeiter per Hand durchgeführt, um sicher zustellen dass nur gesunde und vollreife Trauben in die Produktion gelangen. Gelesen wird in kleine Körbe, damit die Trauben nicht zu schwer aufeinander liegen und zu früh gedrückt werden, was die Oxidation einleiten würde. Eine zweite Selektion des Lesegutes findet auf speziellen Sortiertischen in der Kellerei statt.

Weinbeschreibung:
Das Castello Pèppoli liegt im Herzen des Chianti Classico. Zum Besitz gehören rund 100 Hektar Nutzfläche, von denen etwa die Hälfte auf Weinberge verteilt sind. Der Chianti Classico Pèppoli wurde 1988 mit Jahrgang 1985 eingeführt. Die Produktion eines Rotweines mit dieser Stilistik ist dank des besonderen Klimas des Chianti Classico Gebietes möglich. Die Weinberge sind in einem prädestinierten Tal angepflanzt, wo die Sangiovese Reben auf nährstoffreichen Böden bestens gedeihen, will man aus ihnen einen Chianti Classico bereiten, der mit begeisternder Vitalität und fruchtigem Charakter überzeugt. Der Ausbau und die Verfeinerung dauert neun Monate und erfolgt sowohl in Stahltanks als auch in Fässern aus slawonischer Eiche. Neben dem heimischen Sangiovese werden im Schnitt rund 10% des Jahrgangs aus, in amerikanischem Holz ausgebauten, Syrah und Merlot verwendet. Die weitere Verfeinerung findet auf der Flasche statt, bevor der Pèppoli Chianti Classico in den Handel kommt. Der Jahrgang 2018 präsentiert sich in edlem Rubinrot, mit violettfarbenen Applikationen am Glasrand. Im Bukett besonders prägnant sind die intensiven Fruchtaromen von Schattenmorellen und Johannisbeeren, die sich mit den typischen Veilchennoten des Sangiovese im Flug verbinden. Delikat und gut integriert, erlebt man im Duft eine leicht rauchige Nuance, vom gekonnten Ausbau im Eichenholz. Am Gaumen ist der Chianti Classico schmackhaft, lebendig und frisch, mit einer guten Spur toskanischer Säure, mit weichen und seidigen Tanninen. Im Abgang des Péppoli treten anregende Frucht- und Gewürznoten hervor, die lange nachklingen. Ein charmanter, über die Jahre sehr zuverlässiger und stets früh zugänglicher Chianti Classico.

Unsere Speisenempfehlung:
Die Familie Antinori empfiehlt ihren Chianti Classico besonders als Begleiter zu toskanischen Gerichten. Er ist ideal in Kombination mit Pasta und Fleischsoßen. Versuchen Sie dazu "Involtini" aus Kalbfleisch. Für die Füllung wird Béchamelsauce mit feinen Schinken- und Käsewürfeln, gerösteten Pinienkernen, frischem Salbei und Weißbrotwürfeln angereichert. Gewürzt wird mit Salz, Pfeffer und Lorbeer. Die dünnen Scheiben, am besten aus der Hüfte geschnitten, werden kurz in Olivenöl angebraten, mit der kalten Füllung bestrichen, zur Roulade aufgerollt und mit einem Holzspieß fixiert. Anschließend werden die "Involtini" mit frischen Tomaten, roten Zwiebeln, Knoblauch, geriebenem Käse und Weißbrotwürfeln bedeckt und im Ofen überbacken.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
anstatt: 12,75 €
11,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4838
Borgo Salcetino, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 13,00 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,30 g/l
Restzucker: 0,50 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorten: Sangiovese, Canaiolo

Gambero Rosso 2020: 2 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Gambero Rosso: 2 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 
10,75 €

Beschreibung ...

Kellerei:
Aziende Agricole Livon, Via Montarezza 33, 33048 Dolegnano (UD)

Vinophile Informationen:
Radda in Chianti, mit seinem malerischen Ortskern der teilweise aus dem Mittelalter stammt, ist eine der beliebtesten Weindörfer des Chianti Classico. Die zentrale Piazza Ferrucci, die schmalen Gassen und verträumten Winkel verleihen der auf einem kleinen Hügel gelegenen Ortschaft eine ursprüngliche Atmosphäre. Seit Beginn des 13. Jahrhunderts gilt Radda in Chianti als Hauptsitz der historischen "Lega del Chianti", eine Gerichtsbarkeit, die gedrittelt den heutigen Gebieten Radda, Castellina und Gaiole entsprach. Das Gebiet entwickelte sich zu einem der führenden Zentren für den Weinbau in der Toskana. Die in den Weinbergen um das Dorf gepflanzten Trauben werden von den dortigen Weingütern, zu meist bestem Chianti Classico mit besonderer Ausprägung vinifiziert.

Weinbeschreibung:
Der Borgo Salcetino Chianti Classico ist zu einem echten Klassiker in unserem Sortiment avanciert. Die traditionellen Methoden, mit denen dieser toskanische Rotwein vinifiziert wird, haben dafür gesorgt, dass sich eine Menge Freunde einfanden. Der Wein wurde in den letzten Jahren mit Auszeichnungen förmlich überhäuft. Der Jahrgang 2017 darf sich mit sehr guten "due biccheri" des Gambero Rosso 2020 schmücken. Die Pflanzendichte pro Hektar beträgt 7300 Stock, die in der "Cordon" genannten Erziehung kultiviert sind. Der Wein wird bereitet aus 95% Sangiovese mit 5% Canaiolo. Im Glas schimmert der Jahrgang 2017 in mittelkräftigem Rubinrot mit leuchtendem Reflex am Rand. Das feine, frische Bukett verbreitet klassische Düfte, die Aromen von Sauerkirschen, Granatapfel und Himbeeren nebst Eindrücken von roten Blüten, Lakritze und Zedernholz mit sich tragen. Sehr ansprechend und enorm fruchtbetont. So sind dann auch die Wahrnehmungen der Papillen, wenn sie von dem jungen, mit lebhafter Säure und schlanken Frucht getragenen Chianti Classico umspült werden. Der 12. Ausbau in Fässern aus slowenischer Eiche und die Sangiovese Ausprägung sorgen für eine klassische Stilistik, mit straffem Körper und anregender Saftigkeit, die unglaublichen Trinkspaß bringen. Ein großartiges Preis-Genussverhältnis erwartet Sie.

Unsere Speisenempfehlung:
Zum 2017 Chianti Classico servieren Sie zum Beispiel: ein edles Wildragout des Hirsches, Reh oder Wildschwein. Kochen Sie zum Fleisch klassische Beilagen wie Rotkohl, Rosenkohl, Rahm-Wirsing, Dicke Bohnen oder Prinzessböhnchen. Sehr gut passen auch verschiedene Pilze, Gemüse von Roter Beete, hausgemachte Spätzle, Semmel- oder Serviettenknödel und pfiffige Kartoffelvariationen. Hervorragend schmeckt der Chianti Classico auch in Kombination mit typischen Wurstspezialitäten der Toskana, wie zum Beispiel Finocchiona, Capocollo oder Pancetta.

Optimaler Genuss:bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2027

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
anstatt: 10,75 €
9,75 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4837
Borgo Salcetino, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 21,27 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,50 g/l
Restzucker: 0,80 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorten: Sangiovese, Canaiolo

                                    
Gambero Rosso 2020: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 
17,75 €

Beschreibung ...

Kellerei:
Aziende Agricole Livon, Via Montarezza 33, 33048 Dolegnano (UD)

Vinophile Informationen:
Der Weinberg Lucarello befindet sich in der Gemarkung der Ortschaft Radda in Chianti. Hier findet man die für dieses Gebiet typische, mit "Galestro" bezeichnete Bodenstruktur, die dem Sangiovese die besondere Note und den Charakter verleiht, die den Chianti Classico ausmachen und die an ihm so geschätzt werden. Für den Jahrgang 2015 ihrer tollen Riserva ergatterte die Azienda Agricola Borgo Salcetino die "drei Gläser" des Gambero Rosso 2020 und man ist mächtig stolz darauf.

Weinbeschreibung:
Für die 2015 Chianti Classico Riserva Lucarello assembliert Winzer Dorino Livon 95% Sangiovese mit 5% Canaiolo. Die manuell geernteten und dabei selektierten Trauben, stammen aus dem Kerngebiet der Chianti Classico Produktion. Die Pflanzendichte pro Hektar beträgt rund 7.000 Stock, die in der Cordonerziehung kultiviert sind. Die Gärung auf den Schalen dauert siebenundzwanzig Tage und findet bei einer kontrollierten Temperatur von 23°C statt, dann folgt die malolaktische Gärung, die für den gesamten Most in traditionellen "Botti legno" stattfindet. Es folgen 24 Monate Reifung in großen Holzfässern bei einer konstanten Temperatur von 16°C. Am Ende dieser langen Periode wird der Wein in Flaschen abgefüllt, gefolgt von einer 12monatigen Reifezeit in der Flasche. Der anregende Duft des Jahrgang 2015 ist einerseits fruchtbetont und frisch, andererseits aristokratisch und edel, eine klasse Kombination. Man erlebt Eindrücke von Sauerkirschen mit feinster Havanna-Zigarre, kandierten Veilchen, Süßholz, Vanille und mediterranen Wildkräutern unterlegt. Wundervoll auf den Punkt gereift und dennoch ewig haltbar. Im Gaumen weich und rund kann die Riserva bereits jetzt mit großem Genuss getrunken werden. Ausgewogenene Gerbstoffe werden von einer frischen Säure begleitet und flankieren die saftig, lebendige Frucht. Sehr gut sind die Komponenten aufeinander abgestimmt und ergeben einen Lucarello von großer Nachhaltigkeit und langem Finale. Eine erstklassig vinifizierte Riserva, die nicht nur die Herzen eingefleischter Toskana oder Chianti Classico Fans höher schlagen lassen wird.

Unsere Speisenempfehlung:
Was essen in der Toskana die Einheimischen zum Rotwein? Im Landesinneren geht die Tendenz eindeutig zum Fleisch. Allen voran Rind, Schwein und Lamm, aber auch Wild und Kaninchen sind zu finden. Häufig wird das Fleisch gegrillt, da in früheren Zeiten der Kamin die einzige Heizquelle war, die somit auch zum Kochen verwendet wurde. Salami und Schinken sind beliebt oder aber für die ganz Hungrigen ein "Bistecca alla Fiorentina". Das ist ein etwa 800g schweres Steak vom Chianina-Rind. Das Fleisch der Toskana ist wegen der freien Haltung der Tiere stets sehr aromatisch und saftig.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2027

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
anstatt: 17,75 €
15,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4647
Castello di Radda, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 12,33 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 6,70 g/l
Restzucker: 0,50 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorte: Sangiovese und andere

                                            
Gambero Rosso 2020: 2 rote Gläser
James Suckling: 90 Punkte
Luca Maroni: 90 Punkte
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Gambero Rosso: 2 rote Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 
9,75 €

Beschreibung ...

Kellerei:
Castello di Radda, Loc. Il Becco 101/A, 53017 Radda in Chianti SI

Vinophile Informationen:
Zahlreiche Auszeichnungen und Medaillen säumen den Weg des bekannten toskanischen Weingutes, deren Inhaber mit tiefem Respekt vor dem Land und seinen Menschen zu Werke gehen. Der Chianti Classico des Jahrgangs 2017 wurde mit "Due bicchieri rosso" des Gambero Rosso 2020 dekoriert, bekam gute 90 Punkte von Luca Maroni und erhielt vom amerikanischen Weinkritiker James Suckling ebenfalls gute 90 Punkte, die er in seiner Verkostungsnotiz mit den Worten "A juicy, fruity red with notes of cherries and concrete. Full body. Round, velvety tannins. A flavorful, delicious finish. Drink now." kurz und bündig kommentierte.

Weinbeschreibung:
Jedes Gebiet des Chianti Classico hat sein eigenes Terroir. Die Weinberge der Familie Beretta liegen etwa 400 Meter über dem Meeresspiegel und sind nach Südosten, Süden und Südwesten ausgerichtet. Die Böden haben eine Ton- Kalksteinstruktur, mit gutem Gehalt an kieselsäurehaltiger Erde. Geringe Erträge, gute Belichtung und Belüftung sowie der starke Temperaturunterschied des warmen Tages zur niedrigen Nachttemperatur, begünstigen die Reifung der Traube. Diese werden von Hand geerntet und in kleinen 20 kg Kisten in den Keller transportiert. Der Jahrgang 2017 zeigt sich in hellem bis mittlerem Rubinrot und begeistert in der Nase mit einem anregenden Bouquet, welches an Düfte von Sauerkirschen, Himbeeren und Wildkräutern, gepaart mit Nuancen von Veilchen, nebst anderen Blüten und feine Sandelholznuancen denken lässt. Sehr harmonisch verwobene Eindrücke, elegant und klassisch, wie man es sich von einem sehr guten Chianti Classico erhofft. Der 12monatige Ausbau in großen Barrels aus slowenischer Eiche, sorgt für einen puritanischen Auftritt an den Papillen. Am Gaumen ist der von Sangiovese geprägte Chianti Classico straff, frisch, lebendig und zugänglich. Man erfreut sich an knackigen Aromen noch leicht säuerlicher Himbeeren und herber Kirschen, die untermalt sind von Eindrücken von Preiselbeeren, Kräutern, Tabak und Schlehe. Ohne Schnörkel, trocken und animierend herb, mit asketischer Textur, typischer Säure, weichen Tanninen und feingliedriger, anhaltender Würze. Ein authentischer und enorm köstlicher Chianti Classico, der den Trinkfluss anregt.

Unsere Speisenempfehlung:
Der 2017 Chianti Classico der, wie wir finden, zu Recht mit zwei roten Gläsern im Gambero Rosso geehrt wurde, ruft nach gebratenen oder gegrillten Rindersteaks. Am besten gut abgehangen aus der Hüfte, dem Nacken oder aus dem Rückenstück. Wir würden ein irisches Rib-Eye empfehlen, welches englisch oder medium gegart, am meisten Spaß bringt in Kombination mit diesem Rotwein. Als Begleiter zu toskanischen Gerichten: Ideal mit Nudeln und Tomatensoße "Al Ragù" und dieses einfach mit einem Schuss besten Olivenöl Extra-Vergine abgerundet. Der Wein passt auch gut zu Geflügel, Fleischbällchen, Gratin mit dunklem Fleisch, zu Fleischpasteten und zu allen Arten von würzigen Eintopf Gerichten. Unser Tipp: Serviert zu einem Barbecue mit Freunden.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2027

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
anstatt: 9,75 €
9,25 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4648
Castello di Radda, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 21,00 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,5 %vol.
Gesamtsäure: 6,20 g/l
Restzucker: 0,50 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorte: Sangiovese

                                            
Gambero Rosso 2018: 2 rote Gläser
James Suckling: 90 Punkte
Ronaldi Bewertung: 5 Sterne 

Gambero Rosso: 2 rote Gläser
16,75 €

Beschreibung ...

Kellerei:
Castello di Radda, Loc. Il Becco 101/A, 53017 Radda in Chianti SI

Vinophile Informationen:
Fast alle bedeutenden Verkoster und Weinmagazine in den USA, haben über die Weine von Castello di Radda berichtet und sehr gute Bewertungen vergeben. Unter ihnen Robert Parker und James Suckling, die bekannten Magazine Wine Spectator und Wine Enthusiast, als auch der Italiener Antonio Galloni, ein früherer Mitarbeiter des Robert Parker, der seit Jahren mit seiner Internetseite "Vinous" in der Welt des Weins für Aufmerksamkeit sorgt. Auf den Seiten des Wine Spectator kann man zur Riserva 2014 lesen: "This Chianti Classico Riserva offers cherry, strawberry, floral and mineral flavors, backed by light yet firm tannins. Tips to the tannic side in the balance but shows good harmony and length overall. Drink now through 2027. 1,125 cases made and 100 cases imported."

Weinbeschreibung:
Die 2014 Castello di Radda Riserva erhielt "Due bicchieri rosso" vom Gambero Rosso und der Amerikaner James Suckling vergab gute 90 Punkte mit den Worten "Aromen von getrockneten Erdbeeren, getrockneten Pflaumen und einem Hauch von Schokolade. Ein voller Körper, weiche und saftige Tannine sowie ein heller Abgang. Jetzt trinken." Die Trauben sind aus den ältesten Parzellen der Kellerei, rund 400 Meter ü.d.M. gelegen und nach Süd-Südost ausgerichtet. Die Ernte erfolgt von Hand und in 20kg Kisten, wobei die Trauben zuerst im Weinberg und dann auf einem Sortiertisch im Keller selektiert werden. Die alkoholische Gärung findet in 50hl Edelstahltanks statt. Die Standzeit der Maische kann zwischen 3 und 4 Wochen variieren. Anschließend beginnt die malolaktische Gärung zu 20% in Holz, der Rest in Edelstahltanks. Die Reifung vollzieht sich über 20 Monate, zu 20% in neuen französischen Eichenfässern, zu 80% in Tonneaux zweiter Belegung und slawonischen Eichenfässern mit 20 hl Fassungsvermögen. Die Flaschenalterung vor der Freigabe beträgt mindestens 9 Monate. Im Weinglas zeigt sich ein mittleres Rubinrot mit brillanten Reflexen. Das einladende Duftszenario umfasst vielfältige Eindrücke von Schwarzkirschen, Zwetschgen, Walderdbeeren, Schokolade, Leder und trockenem Waldboden, nebst Süßholz, Gewürz- und feinen Röstnoten. Die Chianti Classico Riserva präsentiert zwischen Zunge und Gaumen anregende Spannung, für die eine lebhafte Frucht und die schöne Säure verantwortlich sind. Die feinkörnigen Tannine sind jetzt bereits weich und unterstreichen den edlen Charakter des Weines, der eine griffige Struktur und einen eleganten Körper hat. Der trockene Rotwein besitzt animierende Herbheit und endet auf einem würzigen, finessenreichen Finale, in dem die saftige Frucht noch lange nachklingt. Castello di Radda besticht Jahr für Jahr durch große Konstanz in der Qualität seiner Weine, welches mit diesem Jahrgang wieder einmal eindrucksvoll belegt wird.

Unsere Speisenempfehlung:
Was isst man in der Toskana zu kräftigem Rotwein? Im Landesinneren geht die Tendenz eindeutig zum Fleisch. Allen voran Rind, Schwein und Lamm, aber auch Wild und Kaninchen. Häufig wird das Fleisch gegrillt, da in früheren Zeiten der Kamin die einzige Heizquelle war und somit meist auch zum Kochen verwendet wurde. Selbstverständlich sind Salami und Schinken beliebt. Den ganz Hungrigen serviert man ein "Bistecca alla Fiorentina". Das ist ein etwa 800g schweres Steak vom Chianina-Rind. Das Fleisch aus der Toskana ist wegen der freien Haltung der Tiere stets sehr aromatisch und saftig.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
anstatt: 16,75 €
15,75 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !