Lagrein Kretzer 2023

ART.NR.: 6108
×

Lagrein Kretzer 2023

Muri-Gries, Südtirol - 0,75l. Fl.

Muri-Gries 6108 8013598240750

(Preis 15,27 € je Liter)

Rosewein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,20 g/l
Restzucker: 2,50 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Südtirol
Rebsorte: Lagrein

Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

anstatt: 11,95 €
(Preis 15,27 € je Liter)
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !

Rosewein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,20 g/l
Restzucker: 2,50 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Südtirol
Rebsorte: Lagrein

Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Kellerei:
Klosterkellerei Muri Gries, Grieser Platz 21, 39100 Bolzano

Vinophile Informationen:
Der Lagrein Kretzer - eine Südtiroler Spezialität und ein junger Wein mit langer Geschichte. Der traditionelle Kretzer ist ein fruchtig-frischer und jugendlicher Wein, schon einige Monate nach der Ernte genussreif. Der Name "Kretzer" leitet sich vom italienischen Wort "crazzo" ab, einem geflochtenen Korb (im dortigen Dialekt als "Kretze" bezeichnet), durch den früher der Most abgeseiht und von den Beerenhülsen getrennt wurde. Während die Hälfte des roten Traubenmaterials klassisch abgepresst wird, liegt die andere Hälfte vor der Vergärung mehrere Stunden auf der Maische, um so etwas Farbstoff aus den Schalen zu gewinnen, und wird dann abgezogen. Es folgt die temperaturkontrollierte Vergärung im Edelstahl bei 19°C für 8 Tage.

Weinbeschreibung:
Der "Kretzer" wird traditionell aus Lagrein erzeugt. Lagrein ist eine autochthone Rebsorte Südtirols, deren Anbau bis ins Mittelalter zurückreicht. Erste urkundliche Erwähnungen der Rebsorte stammen aus dem 14. Jahrhundert. Die genaue Herkunft ist nicht vollständig geklärt, aber sie wird seit Jahrhunderten in der Region, vor allem rund um Bozen, Gries und im Tal der Etsch kultiviert. Die weltweit bekannte Varietät aus dem Alto Adige gedeiht besonders gut auf sandigen und kiesigen Böden mit guter Drainage. Die Trauben sind groß und dunkelblau bis schwarz, mit einer dicken Schale, was sie widerstandsfähig gegen Krankheiten macht. Lagrein bevorzugt ein warmes Klima und ausreichend Sonnenlicht, was in Südtirol durch die vielen Sonnenstunden im Jahr und das alpine-mediterrane Klima gegeben ist. Der Jahrgang 2023 leuchtet in hellem Kirschrot und zeigt sich mit einer kräftigen Roséfarbe. Der einladende Geruch begeistert die Sinne auf Anhieb, ist fruchtig, frisch und verspielt, mit klaren Noten von Sauer-Kirschen, säuerlichen Himbeeren und roten Johannisbeeren, von zarten Düften roter Blüten flankiert. Zwischen Zunge und Gaumen präsentiert sich dieser Rosé kraftvoll, mit einer satten Struktur, guter Persistenz und ausgeprägter Haptik. Der Muri-Gries "Kretzer" - der am besten jung zu genießen ist - besitzt eine angenehm feine Säure, schöne Frische, ist saftig und würzig, mit langem Abgang. Kurz gesagt, dieser köstliche Rosé vereint in sich die Seele eines Weißweins und den Charakter eines Rotweins.

Unsere Speisenempfehlung:
Die Klosterkellerei Muri-Gries empfiehlt ihren köstlichen Lagrein Kretzer - am besten gut gekühlt - kulinarisch in der Kombination mit: Bruschetta, Risotto-Speisen und leichten Fischgerichten zu genießen. Wir ergänzen die Speisenempfehlungen durch gegrilltes Filet-Fleisch von Pute, Huhn oder Schwein, diverse Eintopf-Gerichte mit Wurst oder Fleischeinlage, gegrilltes Thunfisch - oder Schwertfischsteak, gemischter Gemüsepfanne mit Schafskäse und Wildreis, Mailänder Röllchen vom Kalbsnacken, mit Salbei und Salami gefüllt, kräftige Fischsuppen mit Tomaten und Knoblauch, zur klassischen Lasagne, zu knackigen Salaten mit Shrimps, zu vegetarisch zubereiteten Speisen und zur kalten Platte, mit Wurst und Käse.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 4 bis 6°C, jetzt bis 2027

( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )