Die Klosterkellerei Muri-Gries ist beheimatet in Südtirol, mittendrin, in der mondänen Stadt Bozen. Das Jahr 1845 markiert den Einzug der Benediktiner aus dem schweizerischen Muri nach Gries. Die Ordensgemeinschaft übernahm zu dieser Zeit das Augustiner Chorherrenstift und somit auch eine lange Weinbautradition, der sie den Weg für eine bis heute andauernde Symbiose von Kloster, Kellerei und Weingut ebnete. Im 21. Jahrhundert angekommen, produziert Muri-Gries Spitzenprodukte, die seit 1989 aus ausgewählten Top-Lagen gekeltert werden. Muri-Gries ist mehr als eine Kellerei. Hier führt nicht nur das Miteinander klösterlichen Lebens und betriebsamer Kellereiarbeit tagtäglich Regie, sondern auch die Arbeit in den eigenen 35 Hektar Weinbergen in den besten Lagen in und um Bozen. All das hat die Geschichte vor mehr als 100 Jahren zusammengeführt. Die Klostergemeinschaft zelebriert ein spezialisiertes Arbeiten - Hand in Hand - überzeugt und entschlossen, angetrieben von dem unbedingten Willen, dazuzulernen und die Qualität eines jeden Weines stetig zu optimieren. Die Weinberge liegen in und um Bozen sowie auf einem prädestinierten Hochplateau der Gemeinde Eppan, das von besonderer Sonneneinstrahlung profitiert. Zu den besten Lagen von Muri-Gries zählen die beiden Weinberge im historischen Viertel Gries-Moritzing, ebenfalls in Bozen, und der Weingarten Klosteranger, der unmittelbar an das Kloster angrenzt. Hier ist der Lagrein seit eh und je heimisch und gedeiht bei langanhaltender gefälliger Wärme und auf guten Quarzporphyr Böden. Der heimische Lagrein liegt den Menschen der Kellerei Muri-Gries besonders am Herzen, daher hat man das Lagenprinzip entwickelt, das den gezielten Ausbau dieser besonderen Parzellen vorsieht und die Produktion eines Jahrganges mit Trauben aus ein und demselben Weinberg garantiert - von der Rebe bis ins Glas.
ART.NR.: 6111
Muri-Gries, Südtirol - 0,75l. Fl.
(Preis 13,93 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,90 g/l
Restzucker: 1,20 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Südtirol
Rebsorte: Chardonnay

Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

10,95 €

Beschreibung ...

Kellerei:
Klosterkellerei Muri Gries, Grieser Platz 21, 39100 Bolzano

Vinophile Informationen:
Die Rebsorte Chardonnay ist eine der weltweit bekanntesten - am häufigsten angebauten Weißweinsorten - und hat auch in Südtirol, der renommierten Weinregion im Norden Italiens, die dort mit der Bezeichnung Alto Adige bekannt ist, eine wichtige Bedeutung. Die Rebstöcke profitieren von einer einzigartigen Liaison aus alpinem und mediterranem Klima, mit vielen Sonnenstunden und ausreichend Niederschlag im Verlauf des Jahres. Die Weinberge erstrecken sich von etwa 190 bis knapp 1.000 Meter über dem Meeresspiegel. Das Klima in Südtirol ist ideal für den Weinanbau geeignet, denn mit warmen Tagen und kühlen Nächten, die eine langsame Reifung der Trauben ermöglichen, erreichen die Früchte eine gute Ausgewogenheit zwischen Zucker und Säure.

Weinbeschreibung:
Die gesunden Böden in Südtirol sind vielfältig und reichen von kalkhaltigen und schottrigen Böden bis zu Lehm- und Sandböden, was sich positiv auf die Vielfalt und die Qualität, der dort angebauten Rebsorten auswirkt. Chardonnay aus Südtirol zeichnet sich durch frische Aromen von Äpfeln, Birnen, Zitrusfrüchten und oft auch exotischen Früchten aus. Je nach Ausbauart, die in der Regel vom Weinmacher einer Kellerei definiert wird, können unter anderem nussige und vanillige Nuancen auftreten. Der Basis-Chardonnay des Klosters Muri-Gries gedeiht in den Weinbergen des sonnigen Hochplateaus der Gemeinde Eppan auf 420 - 500 Metern Höhe, auf besten Kalk-Schotterböden, mit Süd-Ost-Ausrichtung. Die reifen Trauben werden manuell gelesen und selektiert, damit nur gesundes Material in die Kelter gelangt. Nach dem Entfernen der Stiele, sanfter Pressung der Früchte und der temperatur-kontrollierten Gärung, im Edelstahl bei 19°C für eine Woche, erfolgt der Ausbau im Edelstahlfass. Jahrgang 2023 ist hervorragend gelungen und duftet nach weißem Pfirsich, Banane, Quitte und Limetten. Die anregende Fruchtnote des Bukettes wird von zarten Blüten- und Grasnoten begleitet, was diesem Chardonnay sehr gut zu Gesicht steht. Im Mundraum vollführt der lebendige und kraftvolle Weißwein einen geschmacklich anspruchsvollen Auftritt, der von viel Frucht und feiner Würze geprägt ist. Die Säure ist gut integriert, sorgt für die Frische, und geleitet die Aromen zu einem schönen, vollen Abgang, der auf feinmineralischen Akzenten ausklingt. Einfach köstlich und Paradebeispiel für einen weichen, angenehm zu trinkenden Chardonnay aus der bekannten Alpen-Region!

Unsere Speisenempfehlung:
Die Klosterkellerei Muri-Gries empfiehlt ihren erfrischenden Chardonnay - am besten gut gekühlt - zu leichten Nudelgerichten, gebratener Hühnerbrust auf Salat und leichten Fischgerichten zu genießen. Wir ergänzen diese kleine Liste mit diversen Risotto-Gerichten, Rouladen von der Putenbrust, frischen Gemüsesuppen, Lachs-Spinat-Lasagne, bunten Blattsalaten mit gebratenen Garnelen, zu vegetarisch zubereiteten Speisen, Frischkäse und halbfeste Schnittkäse.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 4 bis 6°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
anstatt: 10,95 €
10,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6112
Muri-Gries, Südtirol - 0,75l. Fl.
(Preis 13,93 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,60 g/l
Restzucker: 2,10 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Südtirol
Rebsorte: Pinot Grigio

Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

10,95 €

Beschreibung ...

Kellerei:
Klosterkellerei Muri Gries, Grieser Platz 21, 39100 Bolzano

Vinophile Informationen:
Die Abtei Muri-Gries ist ein bedeutendes religiöses, kulturelles und wirtschaftliches Zentrum in Bozen, das Besucher durch seine reiche Geschichte, seine spirituelle Bedeutung und seine hochwertigen Weine anzieht. Die Abtei Muri-Gries kann besichtigt werden, und Besucher können die Kirche, die Klosteranlage und das Weingut erkunden. Es werden regelmäßig kulturelle und religiöse Veranstaltungen organisiert, die sowohl für Einheimische als auch für Touristen interessant sind. Die Benediktinergemeinschaft der Abtei Muri-Gries lebt nach der Regel des heiligen Benedikt und widmet sich dem Gebet, der Arbeit und der Gastfreundschaft. Die Mönche betreiben seit Jahrhunderten Weinbau und produzieren hochwertige Weine.

Weinbeschreibung:
Pinot Grigio ist eine weiße Sorte, die eine Mutation der roten Pinot Noir darstellt. Sie wird hauptsächlich zur Produktion von Weißwein verwendet. Die Traube stammt ursprünglich aus Frankreich, und hat sich im Laufe der Jahrhunderte in viele Weinbaugebiete weltweit verbreitet. Südtirol bietet ideale Bedingungen für den Anbau von Pinot Grigio. Das Klima dort ist durch heiße Sommer und kalte Winter geprägt, mit großen Temperatur Unterschieden zwischen Tag und Nacht, was zur Entwicklung komplexer Aromen in den Trauben beiträgt. Sie wird hier in verschiedenen Lagen angebaut, oft in höheren Parzellen, wo die kühlere Luft die Frische und Säure der Trauben bewahrt. Die Abtei besitzt Weinberge in Bozen und Eppan auf einer Höhe von 260 - 500 m über dem Meeresspiegel, in denen vorwiegend Kalkschotter- und Schwemmlandböden vorherrschen. Nach der manuellen Ernte werden nur gesunde Trauben zur Kelter gebracht und dort einer fachgerechten Verarbeitung zugeführt. Die Mostvergärung wird in modernen, Temperatur geführten Stahltanks durchgeführt. Der weitere Ausbau und die Reifung erfolgen ebenfalls im Edelstahl und für kurze Zeit auf der Flasche. Jahrgang 2023 duftet einladend, frisch und klar. Eine betörende Frucht ist diesem Pinot Grigio eigen, die sich aus Aromen von ausgereiften Birnen, grünen Äpfeln und gelben Früchten zusammensetzt, die von feinen Untertönen nach Zitronenmelisse, hellen Blüten und Wildkräutern begleitet werden. Zwischen Zunge und Gaumen erlebt man einen kraftvollen, fruchtbetonten Weißwein, der gut strukturiert, erfrischend, angenehm weich und herrlich lang ist, der auf feinem Bittermandel Ton endet. Ein charaktervoller und feinwürziger Pinot Grigio!

Unsere Speisenempfehlung:
Die Klosterkellerei Muri-Gries empfiehlt ihren würzig-frischen Pinot Grigio - am besten gut gekühlt - in der kulinarischen Kombination mit: Gemüselasagne, pikanter Kürbissuppe und Ziegenfrischkäse. Wir ergänzen die Speisenempfehlungen durch diverse Pasta-Gerichte mit frischem Fisch, bunten Gemüsen, Kräutern oder Fleisch, zarten Rouladen aus der Kalbs-Oberschale, frischen Gemüsesuppen, Aufläufen mit Kartoffeln und Parmesan überbacken, gemischtem Salatteller mit gebratenem Hähnchenbrustfilet, zu vegetarisch zubereiteten Speisen und milden Bergkäsen.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 4 bis 6°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
anstatt: 10,95 €
10,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6113
Muri-Gries, Südtirol - 0,75l. Fl.
(Preis 14,33 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,60 g/l
Restzucker: 2,10 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Südtirol
Rebsorte: Pinot Bianco

Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

11,25 €

Beschreibung ...

Kellerei:
Klosterkellerei Muri Gries, Grieser Platz 21, 39100 Bolzano

Vinophile Informationen:
Die Klosterkellerei Muri-Gries besitzt nicht nur Weinlagen und Parzellen in und um Bozen. Die Überetscher Gemeinde Eppan zum Beispiel, bietet bestes Terroir für die großen Burgundersorten, vor allem für den Weißburgunder. Aber auch Blauburgunder und Pinot Grigio entfalten auf dem sonnigen Hochplateau Eppan Berg in beeindruckender Weise ihr Potential. In den Weinbergen oberhalb von St. Michael Dorf reifen Weißburgunder, Gewürztraminer und ein weiterer Südtirol-Rotweinklassiker, der Vernatsch, heran.

Weinbeschreibung:
Das von den Padres des Klosters angewandte Lagenprinzip erlaubt es, die Herkunft und Güte eines Weines zur Gänze nachzuvollziehen – von der Rebe bis ins Glas. Der Weißburgunder reift in sonnenverwöhnten Weinbergen der Gemeinde Eppan auf 420 - 500 m Höhe heran. Dort herrschen beste Voraussetzungen für die bis zu 30 Jahre alten Reben, da sie hier eine perfekte Wachstumsgrundlage auf Kalk-Schotter-Böden mit Süd-Ost-Ausrichtung erhalten. Geerntet wird von Hand. Nach der Mostvergärung im Inox-Edelstahl bei rund 19 bis 20°C für eine Woche, erfolgt der weitere Ausbau ebenfalls im Stahltank und zu 20% im großen Holzfass, mit einem Fassungsvermögen von 30 Hektolitern, für fünf Monate. Der klare und frische Jahrgang 2023 zeigt sich in einem hellen Zitronengelb mit grünen Reflexen und einem goldenen Schimmer. Sein Duft ist vielschichtig und intensiv, mit Aromen von reifen Äpfeln, einem exotischen Hauch von Zitrusfrüchten, einer Spur von Nüssen und feinwürzigen Noten von weißem Pfeffer und etwas Muskat. An den Papillen präsentiert er sich kräftig und voll, rassig und elegant, mit einer cremigen Textur. Er ist salzig und mineralisch auf der Zunge, sehr harmonisch und ausgewogen. Die großartig gelungene Säurestruktur macht ihn besonders einladend und der schmackhafte Weißburgunder endet in einem langen, saftig-frischen Abgang. Das Fazit der Weinmacher von Muri-Gries lautet: Keine andere weiße Sorte verkörpert die unterschiedlichen Terroirs in Südtirol so signifikant wie der Weißburgunder. Mit elegantem Apfelduft und animierender Säure ist unser Terlaner Weißburgunder der perfekte Wein für jeden Tag und der ideale Speisebegleiter!

Unsere Speisenempfehlung:
Die Klosterkellerei Muri-Gries empfiehlt ihren eleganten Terlaner Weißburgunder - am besten gut gekühlt - kulinarisch in der Kombination mit: Käse- oder Spinatknödeln, Schlutzkrapfen, frischen Meeresfrüchten und gegrillten Forellen zu genießen. Wir ergänzen die Speisenempfehlungen durch diverse Eintopf-Gerichte mit Gemüse und Fleischeinlage, gesottenes Lachsfilet, gegrillter Thunfisch, gemischter Gemüsepfanne mit Wildgeflügel und mediterranen Kräutern, Saltimbocca alla Romana aus Kalbfleisch, frischen Fischsuppen, Aufläufen mit Nudeln und Putenbrust, zu knackigen Salaten in allen Variationen, zu vegetarisch zubereiteten Speisen und zur klassischen Südtiroler Jause.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 4 bis 6°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
anstatt: 11,25 €
10,75 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6108
Muri-Gries, Südtirol - 0,75l. Fl.
(Preis 15,27 € je Liter)

Rosewein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,20 g/l
Restzucker: 2,50 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Südtirol
Rebsorte: Lagrein

Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 
11,95 €

Beschreibung ...

Kellerei:
Klosterkellerei Muri Gries, Grieser Platz 21, 39100 Bolzano

Vinophile Informationen:
Der Lagrein Kretzer - eine Südtiroler Spezialität und ein junger Wein mit langer Geschichte. Der traditionelle Kretzer ist ein fruchtig-frischer und jugendlicher Wein, schon einige Monate nach der Ernte genussreif. Der Name "Kretzer" leitet sich vom italienischen Wort "crazzo" ab, einem geflochtenen Korb (im dortigen Dialekt als "Kretze" bezeichnet), durch den früher der Most abgeseiht und von den Beerenhülsen getrennt wurde. Während die Hälfte des roten Traubenmaterials klassisch abgepresst wird, liegt die andere Hälfte vor der Vergärung mehrere Stunden auf der Maische, um so etwas Farbstoff aus den Schalen zu gewinnen, und wird dann abgezogen. Es folgt die temperaturkontrollierte Vergärung im Edelstahl bei 19°C für 8 Tage.

Weinbeschreibung:
Der "Kretzer" wird traditionell aus Lagrein erzeugt. Lagrein ist eine autochthone Rebsorte Südtirols, deren Anbau bis ins Mittelalter zurückreicht. Erste urkundliche Erwähnungen der Rebsorte stammen aus dem 14. Jahrhundert. Die genaue Herkunft ist nicht vollständig geklärt, aber sie wird seit Jahrhunderten in der Region, vor allem rund um Bozen, Gries und im Tal der Etsch kultiviert. Die weltweit bekannte Varietät aus dem Alto Adige gedeiht besonders gut auf sandigen und kiesigen Böden mit guter Drainage. Die Trauben sind groß und dunkelblau bis schwarz, mit einer dicken Schale, was sie widerstandsfähig gegen Krankheiten macht. Lagrein bevorzugt ein warmes Klima und ausreichend Sonnenlicht, was in Südtirol durch die vielen Sonnenstunden im Jahr und das alpine-mediterrane Klima gegeben ist. Der Jahrgang 2023 leuchtet in hellem Kirschrot und zeigt sich mit einer kräftigen Roséfarbe. Der einladende Geruch begeistert die Sinne auf Anhieb, ist fruchtig, frisch und verspielt, mit klaren Noten von Sauer-Kirschen, säuerlichen Himbeeren und roten Johannisbeeren, von zarten Düften roter Blüten flankiert. Zwischen Zunge und Gaumen präsentiert sich dieser Rosé kraftvoll, mit einer satten Struktur, guter Persistenz und ausgeprägter Haptik. Der Muri-Gries "Kretzer" - der am besten jung zu genießen ist - besitzt eine angenehm feine Säure, schöne Frische, ist saftig und würzig, mit langem Abgang. Kurz gesagt, dieser köstliche Rosé vereint in sich die Seele eines Weißweins und den Charakter eines Rotweins.

Unsere Speisenempfehlung:
Die Klosterkellerei Muri-Gries empfiehlt ihren köstlichen Lagrein Kretzer - am besten gut gekühlt - kulinarisch in der Kombination mit: Bruschetta, Risotto-Speisen und leichten Fischgerichten zu genießen. Wir ergänzen die Speisenempfehlungen durch gegrilltes Filet-Fleisch von Pute, Huhn oder Schwein, diverse Eintopf-Gerichte mit Wurst oder Fleischeinlage, gegrilltes Thunfisch - oder Schwertfischsteak, gemischter Gemüsepfanne mit Schafskäse und Wildreis, Mailänder Röllchen vom Kalbsnacken, mit Salbei und Salami gefüllt, kräftige Fischsuppen mit Tomaten und Knoblauch, zur klassischen Lasagne, zu knackigen Salaten mit Shrimps, zu vegetarisch zubereiteten Speisen und zur kalten Platte, mit Wurst und Käse.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 4 bis 6°C, jetzt bis 2027

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
anstatt: 11,95 €
11,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6110
Muri-Gries, Südtirol - 0,75l. Fl.
(Preis 12,60 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 4,50 g/l
Restzucker: 1,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Südtirol
Rebsorte: Vernatsch, Lagrein

Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

9,95 €

Beschreibung ...

Kellerei:
Klosterkellerei Muri Gries, Grieser Platz 21, 39100 Bolzano

Vinophile Informationen:
Vernatsch, auch bekannt unter den Namen Schiava in Italien oder Trollinger in Deutschland, ist eine der ältesten und bedeutendsten Rebsorten Südtirols. Die rote Rebsorte hat eine lange Geschichte und spielt eine wichtige Rolle in der Weinproduktion der Region. Alte Dokumente belegen, dass die Rebsorte Vernatsch bereits im Mittelalter in Südtirol kultiviert wurde. Die Traube hat sich vor allem aufgrund ihrer Anpassungsfähigkeit und ihres Potenzials für hohe Erträge verbreitet. Sie haben eine gute Frostresistenz und sind relativ pflegeleicht. Hauptanbaugebiete sind die Regionen um Bozen, Kaltern und Überetsch. Vernatsch wächst hervorragend in den sonnenverwöhnten Hügellandschaften Südtirols. Die Böden sind meist sandig-lehmig und gut durchlässig, was für den Weinbau ideal ist.

Weinbeschreibung:
Vernatsch ist die in Alto Adige am häufigsten angebaute rote Traube. Es gibt eine Reihe von Unterarten, die alle für die Weinproduktion bestimmt sind. Man findet Weine mit den Bezeichnungen "Kalterersee" – vom gleichnamigen Gewässer - oder "St. Magdalener", was die Bozener Variante unter den Vernatsch Weinen Südtirols ist. Seinen Namen hat der Wein vom Dorf St. Magdalena. Eine gelungene, traditionelle Cuvée, die sich durch Fruchtigkeit, Frische und klare Struktur auszeichnet. Die Trauben des St. Magdalener der Abtei Muri-Gries – eine Assemblage aus 95% Vernatsch und 5% Lagrein - gedeihen an den Hängen des Bozner Talkessels auf 350 - 450 m Höhe über dem Meeresspiegel und sandig-lehmigen Schotterböden mit südlicher Ausrichtung. Nach der temperaturkontrollierten Vergärung im Inox-Edelstahl, bei 26°C für rund eine Woche, wird der weitere Ausbau ebenfalls im Edelstahltank durchgeführt. Der St. Magdalener 2023 ist rubinrot mit seidigem Glanz. Sein feines Duftbild enthält Eindrücke von Kirschen und Zwetschgen, von hellen Waldbeeren, roten Blüten, herber Schokolade und frisch geschälten Mandeln. Der noch junge Vernatsch, den man ohne Probleme auch 4-5 Jahre lagern kann, präsentiert sich im Mundraum vollmundig und saftig, mit einer klaren knackigen Frucht, animierender Textur und einer weichen Tannin-Struktur. Eine lebendige, straffe Säure verleiht ihm jugendliche Frische und enormen Trinkfluss. Der 2023 St. Magdalener, der bekannten Benediktiner Abtei, bleibt im Abgang äußerst anregend, denn seine feinwürzige Note schürt die Freude auf den nächsten Schluck!

Unsere Speisenempfehlung:
Die Klosterkellerei Muri-Gries empfiehlt ihren charakterstarken Lagrein - am besten leicht gekühlt - kulinarisch in der Kombination zu klassischem Rinderbraten, deftigen Knödeln sowie Pizza und Pasta zu genießen. Wir ergänzen die Speisenempfehlungen durch gegrilltes Steak vom Schweinerücken, Braten- und Schmorgerichten aus Putenoberkeule, gefüllten Röllchen aus Schweinenacken, saftigem Ragout von Geflügel, kross gebratenes Spanferkel, herzhaften Eintöpfen und sehr klassisch, zur kalten Platte - die man in Südtirol unter dem Begriff "Jause" kennt - mit Wurst, Schicken, Salami und Käse.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
anstatt: 9,95 €
9,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6109
Muri-Gries, Südtirol - 0,75l. Fl.
(Preis 16,60 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 4,80 g/l
Restzucker: 2,40 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Südtirol
Rebsorte: Lagrein

Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

12,75 €

Beschreibung ...

Kellerei:
Klosterkellerei Muri Gries, Grieser Platz 21, 39100 Bolzano

Vinophile Informationen:
Muri-Gries hat eine klare Entscheidung für die autochthone Rebsorte Lagrein getroffen und hält seit langem an ihr fest. Es ist ein nachhaltiges Arbeiten mit einer Traube, die sich in den klösterlichen Weinbergen wohlfühlt, hier zuhause ist und hervorragend gedeiht. Jahr für Jahr erbringt sie ausdruckvolle Ergebnisse. Diese verdankt man auch den alten Rebbeständen aus den 30er Jahren, aus denen die Kellerei erlesenes Rebmaterial züchtet und so beständig daran forscht, ihren unverwechselbaren Charakter herauszuarbeiten: für einen eleganten Rotwein mit Identität, wunderbar komplex und bodenständig. Das Aushängeschild der Kellerei.

Weinbeschreibung:
Ob Weiß, Rosé oder Rot: Die Weine der Klosterkellerei Muri-Gries überzeugen durch ihre Vielfalt und die klare Handschrift des Kellermeisters: reinsortige Weine, klar und eindeutig in der Interpretation, von aromatisch, fruchtig bis elegant und klassisch. Darunter auch die Sorte Lagrein, die Spezialität der Klosterkellerei und der Charakterkopf im Sortiment. Der Lagrein ist die perfekte Symbiose aus Tradition und Moderne. Sein Ursprung in Südtirol reicht mehrere Jahrhunderte zurück. Die Rebsorte ist seit jeher hier zuhause. Ein Wein mit Herkunft und Charakter: bodenständig und doch weltoffen. Die Trauben des klassischen Muri-Gries Lagreins reifen in den alten Weinbergen, im sonnenverwöhnten Talkessel Bozens auf 260 Metern Höhe, tief verwurzelt in sandigen Schwemmböden mit Süd-Ausrichtung. Nach der temperaturkontrollierten Vergärung im Edelstahl bei 28°C für 8 Tage erfolgt der anschließende Ausbau in großen Holzfässern zu 30 - 50 hl. Der 2022 Lagrein ist von kräftiger purpurroter Farbe. In der Nase zeigt er sich einladend offen, frisch, klar und vielschichtig. Das schnörkellose, geradlinige Bukett verzaubert mit Noten von kandierten Veilchen, dunkler Schokolade, reifen Zwetschgen und Gewürzen. Im Geschmack ist der Lagrein elegant und saftig, er überzeugt mit satter Frucht, samtiger Struktur, dicht verwobenen Gerbstoffen, lebendiger Säure und leichten Bittermandeltönen, die im Finish langsam und animierend ausklingen. Lagrein von seiner schönsten Seite - typisch, klassisch und einmalig!

Unsere Speisenempfehlung:
Die Klosterkellerei Muri-Gries empfiehlt ihren charakterstarken Lagrein - am besten leicht gekühlt - kulinarisch in der Kombination zu Wildgerichten (Reh, Gams, Hirsch, Wildschwein), gegrillten Fleischgerichten oder einem saftigen Entrecote mit Kräuterbutter. Wir ergänzen diese Speisenempfehlungen durch gegrilltes Rinder-Filet, Braten- und Schmorgerichte aus der Lammkeule, gefüllte Rinderrouladen, kräftiges Gulasch aus dunklem Fleisch, deftige Eintöpfe und zur kalten Platte - die man in Südtirol unter dem Begriff "Jause" kennt - mit Wurst, Schicken, Salami und Käse.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
anstatt: 12,75 €
12,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !