Die Azienda Agricola Poggio le Volpi wurde Ende der 80er Jahre gegründet und brachte im Jahr 1990 ihre ersten Weine auf den Markt. Die familiengeführte Kellerei, die von dem versierten Önologen, Macher und Visionär Felice Mergé geleitet wird, ist zu Hause in der Gemeinde Monte Porzio Catone nahe des bekannten Ortes Frascati und südöstlich von Rom gelegen. Die Familie, die in den 20er Jahren mit der Arbeit begann, indem sie sich vorwiegend dem Wein- und Olivenanbau verschrieb, ist somit bereits in der dritten Generation im Landbau tätig. Man machte sich bei Gründung des Betriebes zum Ziel, den historischen Weinbergen im Latium zu altem Glanz zu verhelfen. Die Az. Ag. Poggio le Volpi ist in einem besonderen Gebiet, welches sich in exponierter Lage befindet. Dort sind seit jeher Weinreben beheimatet, die von den hervorragenden Bedingungen des natürlichen Mikroklimas profitieren. Winzer Felice Mergé bewirtschaftet heute, unterstützt durch emsige Mithilfe seines Sohnes Armando, zwischen den für Weinbau prädestinierten Hängen von Monte Porzio Catone und der Campagna Romana eine Rebenfläche von mehr als 90 Hektar. Man widmet sich ausschließlich der Produktion von Weinen aus überwiegend autochthonen Rebsorten, die auf außergewöhnlichen Vulkanböden in einer Höhe von bis zu 450 Meter über dem Meeresspiegel gedeihen. Poggio Le Volpi hat es innerhalb kürzester Zeit geschafft, sich als feste Größe in der Region Latium zu etablieren. Das Image des Unternehmens steht für unvergleichliche und elegante Weine, die in ganz Italien für ihre hervorragende Qualität bekannt sind. Der Aufwärtstrend in dieser jungen Kellerei hält Dank des unermüdlichen Einsatzes von Felice Mergé und seiner Mannschaft unvermindert an. In den letzten Jahren hat man die Rebenzucht und die Verarbeitungsmethoden weiter verfeinert, was natürlich zu einem noch besseren Basismaterial und dem eigenständigen Charakter aller Erzeugnisse führt. Durch hohe Auszeichnungen und Bewertungen, die die Familie Mergé für ihre Produkte erhielt, steigt die Nachfrage in vielen Ländern der Welt. Rosella Macchia kümmert sich um den Vertrieb und hat im Moment alle Hände voll zu tun.
ART.NR.: 4015
Poggio Le Volpi, Latium - 0,75l. Fl.
(Preis 23,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,81 g/l
Restzucker: 2,02 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Latium
Rebsorten: Montepulciano, Syrah, Cesanese

                                    
Gambero Rosso 2020: 3 Gläser
Luca Maroni : 99 Punkte
            
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Poggio Le Volpi, Via di Fontana Candida, 3, 00040 Roma( RM )

Vinophile Informationen:
Drei Gläser im Gambero Rosso 2020 schmücken den Jahrgang 2016 des Roma DOC, doch damit nicht genug, denn die maximal zu erreichende Punktezahl für einen Wein, der von Italiens Verkoster Luca Maroni bewertet wird, liegt bei 99 Punkten. Diese Auszeichnung wurde dem Roma DOC Edizione Limitata ebenfalls und nun zum wiederholten Male zu teil. In seiner Beschreibung zu den Weinen der Kellerei schreibt Luca Maroni unter anderem: "Vor allem der Roma Doc Rosso Limitata Edition 2016, ein archetypischer Wein, ein Höhepunkt der Dichte, Weichheit und Sauberkeit. Der Wein ist so massiv, harmonisch und opulent, wie reines Fruchtfleisch, geprägt von Brombeer-Vanille-Geschmack, der die Sinne berührt. Chapeau."

Weinbeschreibung:
Neben den bereits erwähnten Topauszeichnungen erhielt der Jahrgang 2016 zudem noch die begehrte Höchstnote des italienischen Weinführers Bibenda, die "Cinque Grappoli". Der Roma DOC Edizione Limitata ist eine gekonnt vinifizierte Assemblage der Sorten Montepulciano, Syrah und Cesanese, die auf vulkanischen und sandigen Böden in hügeligen Gebieten wachsen und vom positiven Einfluss der vom Mittelmeer kommenden Seewinde profitieren. Die Mazeration und Fermentation der einzelnen, von Hand gelesenen Sorten, wird bei kontrollierter Temperatur, mit anschließendem sanftem Pressen des Tresters durchgeführt. Es folgt eine Reifeperiode im Holz unterschiedlicher Herkunft und Kapazität, für einen Zeitraum von etwa einem Jahr, bevor er abgefüllt und in den Verkehr gebracht wird. Der Jahrgang 2016 fasziniert von der ersten Sekunde an. Sobald der Roma Rosso seine schwere Flasche verlässt, zieht er die volle Konzentration der gustatorischen Wahrnehmung auf sich. Die Roma DOC Edizione Limitata ist intensiv und betörend in der nasalen Wahrnehmung. Das vielfältige Bukett führt dem inneren Auge schwarze und dunkelrote, reife Beeren, eingelegte Schwarzkirschen, getrocknete Feigen und Granatapfel vor. Die ausladende Frucht ist eingerahmt in balsamische Anklänge, in Düfte wildwachsender Mittelmeerkräuter, Kakaopulver, Nelken, Süßholz und Muskat, sowie schwarzem Pfeffer und Kardamom. Zwischen Zunge und Gaumen widerspiegeln sich die Aromen und Eindrücke des phänomenalen Buketts. Der Rosso ist weich und elegant im Mund, mit reifen Tanninen, ausgewogen, einmalig schön in seiner aromatischen Ausprägung, unglaublich dicht, kraftvoll, beeindruckend und wunderbar angenehm im ewig langen Finale. Atemberaubendes Kino für den Gaumen.

Unsere Speisenempfehlung:
Zum Roma DOC passt dunkles Fleisch in allen möglichen Zubereitungen und dazu servieren sie einen Klassiker der italienischen Küche: Gebratene und marinierte Gemüse. Man findet diese Variante der "Antipasti primi" in allen Teilen des Landes und der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Von traditionell zubereiteten Zucchini mit Knoblauch, Gemüsefenchel mit Rosinen, kleine Champignons oder Zwiebeln in Balsamessig, bis hin zu Auberginen mit Kräutern sollten Sie auch einmal zu untypisch italienischen Gewürzen greifen. Rote und gelbe Paprika gebraten und diese mit Curry und süßsaurer Sauce abgeschmeckt, sind ein absoluter Knüller zu diesem gehaltvollen Rotwein.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
17,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !