Die Azienda Agricola Poggio le Volpi wurde Ende der 80er Jahre gegründet und brachte im Jahr 1990 ihre ersten Weine auf den Markt. Die familiengeführte Kellerei, die von dem versierten Önologen, Macher und Visionär Felice Mergé geleitet wird, ist zu Hause in der Gemeinde Monte Porzio Catone nahe des bekannten Ortes Frascati und südöstlich von Rom gelegen. Die Familie, die in den 20er Jahren mit der Arbeit begann, indem sie sich vorwiegend dem Wein- und Olivenanbau verschrieb, ist somit bereits in der dritten Generation im Landbau tätig. Man machte sich bei Gründung des Betriebes zum Ziel, den historischen Weinbergen im Latium zu altem Glanz zu verhelfen. Die Az. Ag. Poggio le Volpi ist in einem besonderen Gebiet, welches sich in exponierter Lage befindet. Dort sind seit jeher Weinreben beheimatet, die von den hervorragenden Bedingungen des natürlichen Mikroklimas profitieren. Winzer Felice Mergé bewirtschaftet heute, unterstützt durch emsige Mithilfe seines Sohnes Armando, zwischen den für Weinbau prädestinierten Hängen von Monte Porzio Catone und der Campagna Romana eine Rebenfläche von mehr als 90 Hektar. Man widmet sich ausschließlich der Produktion von Weinen aus überwiegend autochthonen Rebsorten, die auf außergewöhnlichen Vulkanböden in einer Höhe von bis zu 450 Meter über dem Meeresspiegel gedeihen. Poggio Le Volpi hat es innerhalb kürzester Zeit geschafft, sich als feste Größe in der Region Latium zu etablieren. Das Image des Unternehmens steht für unvergleichliche und elegante Weine, die in ganz Italien für ihre hervorragende Qualität bekannt sind. Der Aufwärtstrend in dieser jungen Kellerei hält Dank des unermüdlichen Einsatzes von Felice Mergé und seiner Mannschaft unvermindert an. In den letzten Jahren hat man die Rebenzucht und die Verarbeitungsmethoden weiter verfeinert, was natürlich zu einem noch besseren Basismaterial und dem eigenständigen Charakter aller Erzeugnisse führt. Durch hohe Auszeichnungen und Bewertungen, die die Familie Mergé für ihre Produkte erhielt, steigt die Nachfrage in vielen Ländern der Welt. Rosella Macchia kümmert sich um den Vertrieb und hat im Moment alle Hände voll zu tun.
ART.NR.: 4012
Poggio Le Volpi, Latium - 0,75l. Fl.
(Preis 17,00 € je Liter)

Weißwein, vollmundig und saftig
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,85 g/l
Restzucker: 12,10 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Latium
Rebsorten: Malvasia, Greco, Chardonnay

Luca Maroni : 99 Punkte
            
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Poggio Le Volpi, Via di Fontana Candida, 3, 00040 Roma( RM )

Vinophile Informationen:
Der Donnaluce Bianco wird von Poggio Le Volpi unter anderem als passender Begleiter zu Bottarga empfohlen. Bottarga ist eine im Ursprung sardische Spezialität, die aus dem Rogen der Großkopfmeeräsche hergestellt wird, jedoch im gesamten Mittelmeerraum zu finden ist, wo sie zum Beispiel vom Thun- oder Schwertfisch stammt. Der Rogen wird zunächst eingesalzen und dann getrocknet, was die ungewöhnliche Speise für ein Jahr haltbar macht. Bei uns in Deutschland kann man Bottarga in guten sortierten italienischen Einzelhandelsgeschäften erwerben. Vor allem Nudelgerichte, in Kombination mit Knoblauch, Olivenöl und Limetten, lassen sich mit dem getrockneten Rogen zubereiten und passen klasse zum Donnaluce Bianco.

Weinbeschreibung:
Donnaluce Bianco wurde speziell den Frauen gewidmet und das zunächst schlicht anmutende, bei genauerer Betrachtung jedoch edel aussehende Etikett, zeigt eine alte Brosche - auch Kamee, dies ist die Bezeichnung für ein erhabenes Relief, aus einem Stein wie zum Beispiel Onyx und Lava oder aus Mollusken gefertigt und vor allem von aristokratischen Damen getragen. Die handwerkliche Herstellungstechnik der Kameen stammt aus dem antiken Alexandria. Kameen eroberten von dort aus die hellenistische und später auch die römische Welt. Der Bianco, dessen Jahrgang 2019 in hellem Zitonengelb funkelt, wird hauptsächlich aus Malvasia del Lazio, mit einem geringen Anteil an Greco und Chardonnay hergestellt. Donnaluce ist intensiv aromatisch in der Nase, mit einem Spiel der Aromen, das an reife Stachelbeeren, Aprikosen und Pfirsiche, frische Litschis und chinesische Mandarine denken lässt. Umrahmt wird die überbordende Frucht von zarten Anklängen weißer Blumen, wie zum Beispiel Holunderblüten und Lilien, nebst Honig von Wiesenblumen und geschälten Mandeln. Das Bukett löst Begeisterung aus und man freut sich auf den ersten Schluck. Der ist dann weich am Gaumen und sehr aromatisch an den Papillen. Der 2019 Bianco ist druckvoll, kräftig und verzaubert mit seidigem Schmelz. Die erlebten Geschmackseindrücke lösen weitere Glücksgefühle aus, man erfreut sich an köstlicher Fruchtsüße und einer großartigen Textur. Der vielfältige Weißwein aus Lazio ist sowohl geschmacklich, als auch haptisch ein großer Genuss und ein kulinarisches Erlebnis, wie man es nur selten geboten bekommt in dieser Kombination.

Unsere Speisenempfehlung:
Versuchen Sie den Donnaluce Bianco in der kulinarischen Paarung mit gesottenem Schellfisch oder Kabeljau. Dazu reichen Sie eine pikante Senfbutter, festkochende Salzkartoffeln mit Petersilie und frischem Blattsalat, was ein Hochgenuss sein dürfte. Selbstverständlich passt der außergewöhnliche Weißwein auch zu frischen Fischen aus dem Mittelmeer, Krusten- und Schalentieren, hellen Fleischsorten und vor allem zu Frischkäse. Der Wein passt auch hervorragend zu orientalischen Gerichten wie Tempura, Sushi oder Thaisalaten, sowie diversen Risotti Zubereitungen und frischem Ziegenkäse.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2024

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
12,75 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4011
Poggio Le Volpi, Latium - 0,75l. Fl.
(Preis 19,27 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,78 g/l
Restzucker: 4,50 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Latium
Rebsorte: Nerobuono

Gambero Rosso 2020: 2 Gläser
Luca Maroni : 98 Punkte
            
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 2 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Poggio Le Volpi, Via di Fontana Candida, 3, 00040 Roma( RM )

Vinophile Informationen:
Das Ziel der beiden Familien Armando und Felice Mergè ist es, die Qualität ihrer Weine zu verbessern, ohne deren Typizität zu beeinträchtigen. Tradition, Identität und Territorium, aber auch Leidenschaft, Engagement und Erfahrung, dies sind die gelebten Werte des Unternehmens, das seit drei Generationen einheimische Rebsorten verarbeitet, die das Potenzial der Region voll ausschöpfen, um Aromen, die modernen Ausdruck verleihen, in die Flasche zu bringen. Die Familien sind zudem bestrebt die hundertjährige Geschichte, das einzigartige Weinerbe zu erhalten. Die Unternehmensphilosophie ist das Ergebnis jahrelanger Erfahrung auf dem Gebiet des Weinbaus, basiert auf dem raffinierten Stil der Weine, ihrer typischen Ausprägung, der territorialen Achtung, also dem Respekt vor dem ampelographischen Reichtum der Region Lazio sowie einer strengen Kontrolle des Weinherstellungsprozesses.

Weinbeschreibung:
Der Weinberg liegt in einer Zone namens Colle degli zingari nahe des Dorfes Olevano Romano. Die verwendete Traube ist die autochthone Nero Buono, eine rote Rebsorte, die aus der Gegend um die Gemeinde Cori stammt. Nero Buono ist eine seltene Varietät, die man nur in einem begrenzten Gebiet in Lazio antrifft. Die Gärung des Baccarossa wurde während 10 Tagen, bei einer Temperatur von 22 bis 24°Celsius durchgeführt. Der anschließende Ausbau erfolgte über 14 Monate in Eichenfässern mit einem Fassungsvermögen von 225 Litern und weiteren vier Monaten in der Flasche. Der Jahrgang 2017, der sich mit 98 Luca Maroni Punkten und 2 Gläsern des Gambero Rosso schmücken darf, ist ein großartiges Nasenerlebnis, denn das dichte Bukett des Baccarossa ist sehr intensiv, einladend und verzaubert die Sinne. Diese erfreuen sich an Aromen schwarzer und dunkelroter Beeren, Schwarzkirschen, Feigen, Granatapfel und Datteln. Hinzu kommen feine, unterschwellig changierende Düfte von Wildkräutern, herber Schokolade, Lakritze und Balsamico sowie eine deutliche erlebbare Mineralität, man denkt spontan an Granitgestein. Zwischen Zunge und Gaumen widerspiegeln sich die gerade im Bukett erlebten Eindrücke. Der Rosso ist seidig und elegant, mit reifen Tanninen ausgestattet, er ist ausgewogen, dicht, voll und enorm aromatisch. Die Vielfalt der köstlichen Aromen ist atemberaubend schön und bleibt unglaublich lange schmeckbar, trägt den Rotwein aus Lazio in ein ewig dauerndes, süßlichherbes Finale. Der Baccarossa ist eine eigenständige Persönlichkeit mit Charakter und italienischem Charme, mit südländischem Feuer und voll glühender Leidenschaft. Ein großer Genuss und einmaliges Gaumenkino.

Unsere Speisenempfehlung:
Zum Baccarossa passt dunkles Fleisch in allen möglichen Zubereitungen und dazu servieren Sie einen Klassiker der italienischen Küche: Gebratene und marinierte Gemüse. Man findet diese Variante der "Antipasti primi" in allen Teilen des Landes und der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Von traditionell zubereiteten Zucchini mit Knoblauch, Gemüsefenchel mit Rosinen, über kleine Champignons oder rote Zwiebeln in Balsamessig, bis hin zu Auberginen mit Kräutern, sollten Sie auch einmal zu untypisch italienischen Gewürzen greifen. Rote und gelbe Paprika gebraten und diese mit Curry und süßsaurer Sauce abgeschmeckt, sind ein absoluter Knüller zu diesem gehaltvollen Rotwein.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
14,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4015
Poggio Le Volpi, Latium - 0,75l. Fl.
(Preis 23,27 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,81 g/l
Restzucker: 2,02 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Latium
Rebsorten: Montepulciano, Syrah, Cesanese

                                    
Gambero Rosso 2020: 3 Gläser
Luca Maroni : 99 Punkte
            
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Poggio Le Volpi, Via di Fontana Candida, 3, 00040 Roma( RM )

Vinophile Informationen:
Drei Gläser im Gambero Rosso 2020 schmücken den Jahrgang 2016 des Roma DOC, doch damit nicht genug, denn die maximal zu erreichende Punktezahl für einen Wein, der von Italiens Verkoster Luca Maroni bewertet wird, liegt bei 99 Punkten. Diese Auszeichnung wurde dem Roma DOC Edizione Limitata ebenfalls und nun zum wiederholten Male zu teil. In seiner Beschreibung zu den Weinen der Kellerei schreibt Luca Maroni unter anderem: "Vor allem der Roma Doc Rosso Limitata Edition 2016, ein archetypischer Wein, ein Höhepunkt der Dichte, Weichheit und Sauberkeit. Der Wein ist so massiv, harmonisch und opulent, wie reines Fruchtfleisch, geprägt von Brombeer-Vanille-Geschmack, der die Sinne berührt. Chapeau."

Weinbeschreibung:
Neben den bereits erwähnten Topauszeichnungen erhielt der Jahrgang 2016 zudem noch die begehrte Höchstnote des italienischen Weinführers Bibenda, die "Cinque Grappoli". Der Roma DOC Edizione Limitata ist eine gekonnt vinifizierte Assemblage der Sorten Montepulciano, Syrah und Cesanese, die auf vulkanischen und sandigen Böden in hügeligen Gebieten wachsen und vom positiven Einfluss der vom Mittelmeer kommenden Seewinde profitieren. Die Mazeration und Fermentation der einzelnen, von Hand gelesenen Sorten, wird bei kontrollierter Temperatur, mit anschließendem sanftem Pressen des Tresters durchgeführt. Es folgt eine Reifeperiode im Holz unterschiedlicher Herkunft und Kapazität, für einen Zeitraum von etwa einem Jahr, bevor er abgefüllt und in den Verkehr gebracht wird. Der Jahrgang 2016 fasziniert von der ersten Sekunde an. Sobald der Roma Rosso seine schwere Flasche verlässt, zieht er die volle Konzentration der gustatorischen Wahrnehmung auf sich. Die Roma DOC Edizione Limitata ist intensiv und betörend in der nasalen Wahrnehmung. Das vielfältige Bukett führt dem inneren Auge schwarze und dunkelrote, reife Beeren, eingelegte Schwarzkirschen, getrocknete Feigen und Granatapfel vor. Die ausladende Frucht ist eingerahmt in balsamische Anklänge, in Düfte wildwachsender Mittelmeerkräuter, Kakaopulver, Nelken, Süßholz und Muskat, sowie schwarzem Pfeffer und Kardamom. Zwischen Zunge und Gaumen widerspiegeln sich die Aromen und Eindrücke des phänomenalen Buketts. Der Rosso ist weich und elegant im Mund, mit reifen Tanninen, ausgewogen, einmalig schön in seiner aromatischen Ausprägung, unglaublich dicht, kraftvoll, beeindruckend und wunderbar angenehm im ewig langen Finale. Atemberaubendes Kino für den Gaumen.

Unsere Speisenempfehlung:
Zum Roma DOC passt dunkles Fleisch in allen möglichen Zubereitungen und dazu servieren sie einen Klassiker der italienischen Küche: Gebratene und marinierte Gemüse. Man findet diese Variante der "Antipasti primi" in allen Teilen des Landes und der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Von traditionell zubereiteten Zucchini mit Knoblauch, Gemüsefenchel mit Rosinen, kleine Champignons oder Zwiebeln in Balsamessig, bis hin zu Auberginen mit Kräutern sollten Sie auch einmal zu untypisch italienischen Gewürzen greifen. Rote und gelbe Paprika gebraten und diese mit Curry und süßsaurer Sauce abgeschmeckt, sind ein absoluter Knüller zu diesem gehaltvollen Rotwein.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
17,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !