Die Geschichte dieses Weingutes ist die Geschichte einer Familie. Alles begann in den frühen 1900er Jahren in Serdiana, einer knapp 3.000 Einwohner großen Gemeinde, zwanzig Kilometer nordnordöstlich der Hauptstadt Cagliari gelegen. Serdiana ist die Heimat von vielen Winzern und Bauern, die sich dort mit Liebe und Engagement der Kultivierung von vornehmlich Olivenhainen, Getreide und Weinbergen widmen. In diesem malerischen Ort wurde im Jahr 1906 Antonio Argiolas, der "Patriarch", geboren, der dann etwa dreißig Jahre später begann, den Grundstock für das fortan aufstrebende Weinbauunternehmen zu bilden. Patron Antonio Argiolas war seinerzeit einer der ersten wenigen Winzer auf Sardinien, der lange Rebzeilen pflanzte, um sie miteinander zu verbinden und Weinberge daraus entstehen zu lassen, die sich sinnvoll und im größeren Stil bewirtschaften ließen. Antonio suchte ständig nach Wegen, die Qualität bei der Weinbereitung zu verbessern. Seine beiden Söhne Franco und Giuseppe erbten seine Leidenschaft, teilten diese mit ihren Frauen Pina und Marianna und später mit ihren eigenen Kindern. Heute wird das weltweit erfolgreiche Weingut von der dritten Generation der Familie Argiolas geführt, eine einfache Story, eine Ernte nach der anderen wird der Tradition nach, von den Eltern an die Kinder übergeben. Argiolas zählt auf der Insel Sardinien zu den Spitzenerzeugern und man hat sich vor allem auf die Rebsorte Cannonau spezialisiert. Die Familie widmet sich auch einigen anderen autochthonen Rebsorten, wie zum Beispiel der roten Sorte Monica, Bovale Sardo, Carignano, sowie den weißen Trauben Vermentino, Nuragus und Malvasia Bianca. Inzwischen werden die daraus entstehenden Weine in die ganze Welt exportiert und Argiolas findet für seine erstklassigen, authentischen Qualitäten in aller Herren Länder Tag für Tag neue Freunde.
ART.NR.: 4453
Argiolas, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 10,20 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 4,80 g/l
Restzucker: 0,30 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorten: Monica di Sardegna, Carignano, Bovale Sardo

Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Argiolas Spa, Via Roma 28/30, 09040 Serdiana (CA)

Vinophile Informationen:
Das bekannte amerikanische Weinmagazin "The Wine Enthusiast", degustierte den Jahrgang 2017 des Perdera Monica di Sardegna im Januar 2020 und vergab gute 89 Punkte. Die Verkosterin und Spezialistin für italienische Weine, im fachkundigen Team des Wine Enthusiast, Kerin O'Keefe, schrieb dazu: "Duftende blaue Blüten, mediterrane Kräuter und wilde Beerenaromen führen die Nase. Am Gaumen begleiten geschmeidige Tannine, nebst Aromen saftiger Schwarzkirschen, reifer Brombeeren und eine dezente Note von gemahlenem Pfeffer."

Weinbeschreibung:
Das Landgut Sisini, aus dem die Monica Trauben für den Perdera stammen, erstreckt sich über 50 Hektar, in den Hügeln der historischen Region Trexenta, nördlich von Cagliari und Serdiana. Die Weinberge liegen auf einer Höhe zwischen 200 und 250 Metern über dem Meeresspiegel. Das besondere Mikroklima, der gute Boden, bestehend aus Mergel, Sandstein und Mergelkalk und die Exposition sind ideal, um Monica di Sardegna zu kultivieren. Rebsortenkundler vermuten, dass die Traube spanischen Ursprungs und mit der kalifornischen Rebsorte Mission identisch ist. Mönche haben die Rebe auf Sardinien, vor allem im Norden, verbreitet, so wird vermutet, zumal sich ihr Name vom sardischen Wort "monaca" ableitet, was Mönch bedeutet. Die Trauben werden in den kühlen Morgenstunden von Hand geerntet und auf direktem Wege zur Kellerei gebracht. Der Jahrgang 2017 präsentiert ein Bukett getrockneter und frischer roter Früchte, wie Schwarzkirschen und Brombeeren, flankiert von feinen Düften nach trockenem Waldboden, roten Blüten, zarten Mittelmeerkräutern und weißem Pfeffer. Am Gaumen und auf der Zunge ist der Monica di Sardegna fruchtbetont, samtigweich und eine dezente Säure sorgt für Frische. Man schmeckt dunkle Früchte, feinherbe Blutorangen und saftige Beeren sowie süß würzige Lakritze- und Vanillearomen. Der Perdera ist vollmundig, weich, würzig und von weichen Tanninen durchzogen, die ihn in sein fruchtig erdiges Finale begleiten. Ein authentischer und köstlicher Rotwein, aus einer besonderen Rebsorte, mit unvergleichlicher Charakteristik und mit mediterranem Charme.

Unsere Speisenempfehlung:
Knusprig, im Ofen gebratenes oder gegrilltes Fleisch vom Iberico Schwein, passt hervorragend zu diesem Monica di Sardegna. Bereiten Sie zum Beispiel ein schmackhaftes, mit Flor de Sal und schwarzem Pfeffer gewürztes Steak aus dem saftigen Nackenstück, oder kross gebratene Rippchen, ein gefülltes Filet oder herzhafte Koteletts zu. Ein geschmorter Braten aus der Keule oder der Schulter ist ebenfalls empfehlenswert. Verwenden Sie für die Zubereitung der Sauce frische Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch. Typisch sardisch ist eine Kombination mit Thunfisch oder Pecorino.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
7,65 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4842
Argiolas, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 11,27 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,30 g/l
Restzucker: 0,43 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorten: Cannonau, Carignano, Bovale Sardo

Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Argiolas Spa, Via Roma 28/30, 09040 Serdiana (CA)

Vinophile Informationen:
Der authentische Costera Cannonau di Sardegna ist zu einem sardischen Rotweinklassiker avanciert, der sich in internationalen Verkostungswettbewerben prächtig behauptet. So wurden dem Costera in seiner Laufbahn zahlreiche Auszeichnungen verliehen. Der Gambero Rosso, Luca Maroni, Duemillavini, Mundus Vini, Falstaff, Robert Parker, Wine Enthusiast und James Suckling honorierten die konstant hohe Qualität vieler Argiolas Weine. James Suckling hat den 2018 Costera Cannonau verkostet, ihm großartige 93 Punkte gegeben und geschrieben: "Very pretty red, offering brambleberries and walnuts with some licorice and tile undertones. Medium to full body, creamy tannins and a long, flavorful finish. Drinkable now, but better in 2022."

Weinbeschreibung:
Die Weinberge, aus denen die Cannonau Trauben per Hand gelesen werden, erstreckt sich über 50 Hektar in den Hügeln der historischen Region Trexenta, nördlich von Cagliari und Serdiana. Die Rebstöcke gedeihen auf Höhenzügen zwischen 200 und 250 Metern über dem Meeresspiegel, deren Böden sich aus Mergel, Sandstein und Mergelkalk zusammensetzen. Das dortige Mikroklima, der fruchtbare Boden und die perfekte Exposition, bieten ideale Bedingungen für den Anbau der Cannonau Traube, die ursprünglich aus Nordsardinien stammt und in dieser Gegend von Antonio Argiolas, dem Gründer des Weinguts, gepflanzt wurde. Der Ausbau erfolgt zunächst in traditionellen Tanks aus Zement und später in kleinen Fässern aus Eiche. Der 2019 Costera zeigt sich von Beginn an geschmeidig, harmonisch und zugänglich. Sein Duft ist erfüllt von Aromen dunkler Früchte, nebst Nuancen von Orangen, Datteln und Feigen, als auch feinen Gewürzen aus fernen Ländern. Untermalt wird das exotische Bukett von zarten Anklängen einer feuchten Tonamphore. Von der Sonne des Südens verwöhnt, mit weichem, vollem Körper ausgestattet, gleitet der Cannonau durch die geschmacklich haptische Empfindung. Die nasalen Wahrnehmungen widerspiegeln sich an den Papillen. Der Costera wird getragen von satter Frucht und seidigen Tanninen. Zudem schmeckt man feine Noten von Pflaumen und Kirschen. Die moderate Säure sorgt mit ihrer Frische für lebendige Aspekte, wird flankiert von feiner Süße, die vom Extrakt und Fruchtzucker stammt. Einmal mehr ist der Costera eine sichere Bank in Sachen Qualität und daher ein lohnender Weinkauf.

Unsere Speisenempfehlung:
Bereiten Sie zum Costera Cannonau die sardische Nudelspezialität "Malloreddus alla Campidanese". Für vier Personen benötigen Sie diese Zutaten: 400 g Malloreddus, die auch als Gnocchetti Sardi bekannt sind, 200 g frische Salsiccia mit Fenchelsamen, 0,1 Liter Olivenöl Extra Vergine, 1 Knoblauchzehe, 500 g San Marzano Tomaten aus der Dose, 1 Esslöffel Tomatenmark, 1 Prise Salz, Safran, ein paar Blätter frisches Basilikum und 100 g Pecorino Caprino. Die gekochten Nudeln zusammen mit den anderen Zutaten in einer Pfanne zubereiten und abschließend mit dem Käse verfeinern.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
8,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6045
Argiolas, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 70,60 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,00 g/l
Restzucker: 1,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorten: Cannonau, Carignano, Malvasia Nera, Bovale Sardo

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser
James Suckling: 97 Punkte
Ronaldi Bewertung: 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser

Beschreibung ...

Kellerei:
Argiolas Spa, Via Roma 28/30, 09040 Serdiana (CA)

Vinophile Informationen:
Der renommierte amerikanische Weinkritiker James Suckling adelte den Turriga 2015 mit herausragenden 96 von 100 möglichen Punkten und in der dazugehörigen Verkostungsnotiz schreibt James Suckling begeistert: "Very spicy indeed with brambleberries, earth, vanilla, ash, tar, sous bois, cassis bush, glazed dark cherries and dried meat. Full-bodied and very dense on the palate, which is surrounded by plush, chocolate-studded dark fruit and coated with layers of earth and spices. Despite this, the tannins remain grainy and the acidity tightly wrapped up. Drink now or hold." Der Jahrgang darf sich mit den "Tre bicchieri" Gambero Rosso und 97 Punkten Doctor Wine, in dessen Guida essenziale ai vini d'Italia 2021, schmücken.

Weinbeschreibung:
Der Turriga Isola dei Nuraghi der Kellerei Argiolas, eine Cuvee aus Cannonau, Carignano, Malvasia Nera und Bovale Sardo, hat seit seinem Debüt Jahrgang 1998 mit dazu beigetragen, dass der sardische Weinbau auch internationale Anerkennung fand. Jahr für Jahr wird der Turriga mit Auszeichnungen überhäuft und beim Gambero Rosso ist er seit seinem Erscheinen ein Dauerkandidat für die "Tre bicchieri". Weitere Medaillen, Punkte und Ehrungen werden folgen. Die Trauben für den "Flagship-Wine" von Argiolas stammen aus einer speziellen Parzelle namens Tenute Sa Tanca im Süden Sardiniens, die sich nahe der kleinen Gemeinde Selegas und Guamaggiore, auf 250 bis 350 Metern über dem Meeresspiegel befindet. Der Wein reifte zwischen 18 und 24 Monaten in französischen Barriques aus Allier und Nièvre, sowie ein weiteres Jahr in der Flasche. Der Jahrgang 2016 präsentiert sich dem Auge in tief dunklem, dichtem Rubinrot mit fast schwarzem Kern. Der grandiose Duft, der aus dem Glas steigt, ist ein wahres Füllhorn verführerischer Aromen, wie schwarze Beeren, Herzkirschen, Zwetschgen, Cassis, schwarze Oliven, Espresso, Kakao, Sandelholz, Lakritze, Vanille und Gewürze, frische Brotkrume, Goudron, trockenes Unterholz und Wildkräuter. Am Gaumen zeigt sich ein phänomenaler Rotwein, der fleischig, kraftvoll, dicht, konzentriert, saftig und vielschichtig ist. Der 2016 Turriga besitzt eine einzigartige Persistenz, Finesse, Eleganz und feinkörnige Tannine, die dennoch sehr griffig sind und eine moderate, lebendige Säurestruktur, die eine gewisse Leichtigkeit in den ansonsten recht gewichtigen Wein bringt. Er trägt die Sonne, den Charme und die Lebensfreude Sardiniens in sich und versteht mit seinem eigenständigen Charakter zu überzeugen. Ewig lang ist der grandiose Abgang, der auf mineralischen Eindrücken und süßlichen Gewürznoten endet. Der Turriga Isola dei Nuraghi ist aus der italienischen und auch internationalen Weinszene seit vielen Jahren nicht mehr weg zu denken und ein absolutes Meisterwerk sardischer Weinbaukunst.

Unsere Speisenempfehlung:
Natürlich finden sich für diesen Rotwein viele passende Speisen, die sich im Laufe seines Lebens immer wieder wandeln werden, sofern Sie ein paar Flaschen in ihrem Keller lagern. Doch geht es auch ohne. Sorgen Sie für große Weingläser, gute Musik und eine entspannte Atmosphäre. Öffnen und dekantieren Sie dann eine Flasche Turriga, zusammen mit den Ihnen liebsten Menschen. Mit dem Turriga als Mittelpunkt Ihrer Runde, werden sich genussreiche, kommunikative und unvergessene Stunden des Lebens ergeben.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2030

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
52,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !