Die weltweit bekannte Weinkellerei Cantina di Santadi befindet sich in der gleichnamigen Gemeinde in der Sulcis-Region, im Südwesten Sardiniens, nur wenige Kilometer entfernt von den herrlichen Stränden und weißen Dünen des berühmten Badestrandes Porto Pino. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, ist es der im Jahr 1960 gegründeten Weinkellerei gelungen, unter der Leitung einer zwischenzeitlich neu organisierten Geschäftsführung, die es mit ihrer Entschlossenheit geschafft hat, Enthusiasmus, Fleiß, Liebe und Leidenschaft, bei den an diesem Projekt beteiligten Personen, zu schüren, neue Wege einzuschlagen und innovative, erfolgreiche Strategien umzusetzen. Die Maßnahmen verliehen dem Betrieb, im Hinblick auf die angeschlossenen 300 Genossenschaftswinzer, ein neues und einheitlicheres Gesicht. Vom önologischen Standpunkt aus betrachtet, setzt die Cantina di Santadi hohe Maßstäbe und wurde über viele Jahre von dem international bekannten Kellermeister Giacomo Tachis unterstützt, dessen damaliger Eintritt in die Cantina di Santadi eine ebenfalls wichtige Wende darstellte. Aus den heimischen Trauben, der nach traditionellen Anbaumethoden im Gobelet-System, buschförmig gezogenen Reben, werden authentische Weiß- und Rotweine mit viel Persönlichkeit erzeugt, die zum Besten gehören, was Sardinien zu bieten hat. Der gut abgestimmte Einsatz von französischem Barrique, rundet die Ausbauphase dieser aufregenden Weine glänzend und harmonisch ab. Der innovative Geist und die Achtung der Traditionen dieses Gebiets, stellen für die integrierten Produzenten eine große kontinuierliche Verpflichtung dar und zwar nicht nur zur Ehre der Cantina di Santadi selbst, sondern auch zum Schutz der gelebten Tradition, der Kultur, des Geschmacks, des Stils und der Geschichte, welche die Grundessenz dieser ländlichen Welt darstellen. Santadi bearbeitet hauptsächlich rote Varietäten, die rund 75% der Gesamtproduktion ausmachen. Zu den wichtigsten Reben zählen: Carignano, Monica, Sangiovese, Syrah, Merlot und Bovaleddu bei den roten Sorten und Vermentino, Nuragus, Chardonnay und Nasco bei den weißen Trauben. Dank des großen Einsatzes und der sorgfältigen Arbeit im Weinberg werden die Erträge pro Stock geringgehalten, um qualitativ hochwertige Trauben zu erhalten.
ART.NR.: 4690
Santadi, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 9,27 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,00 g/l
Restzucker: 0,30 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorten: Vermentino, Nuragus

James Suckling: 91 Punkte
Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Cantina Santadi, Via Cagliari 78, 09010 Santadi (CI)

Vinophile Informationen:
Neben den Rotweinen Terre Brune, Rocca Rubia, Noras, Araja, Grotta Rossa und Antigua, erzeugt die Kellerei auch raffinierte Weißweine, wie den Villa di Chiesa, Cala Silente, Pedraia, Villa Solais, Latinia, eigenständige Erzeugnisse einer überlieferten Tradition, die gekonnt mit modernen Technologien im Bereich der Weinbereitung, dem Ausbau und der Abfüllung gepaart wird. Der innovative Geist und die Achtung der Traditionen dieses Gebiets stellen für die angeschlossenen Genossenschaftswinzer eine große, kontinuierliche Verpflichtung dar und zwar nicht nur zur Ehre der Cantina di Santadi selbst, sondern auch zum Schutz der Tradition, der Kultur, des Geschmacks, des authentischen Stils und der Geschichte, welche die Grundessenzen dieser ländlichen Welt darstellen.

Weinbeschreibung:
Der Begriff Rebsorte bezeichnet eine besondere Traube, die in der Regel zur Erzeugung von Wein verwendet wird. Daneben gibt es die Tafeltrauben, die als frisches Obst auf den Wochen- oder in Supermärkten verkauft werden. Die Rebsorten können nach Form und Farbe der einzelnen Trauben, des Rebstockes und der Blätter unterschieden werden, aber auch nach Reifezeit und organoleptischen Merkmalen, der daraus gewonnenen Weine. Die Cantina di Santadi kultiviert eine Vielzahl von Rebsorten in ihren Weinbergen. Die Trauben für den Villa Solais, 85% Vermentino und 15% Nuragus, stammen aus Parzellen mit lehmig sandigen Böden. Die Rebstöcke sind in der Erziehungsvariante Spalier gepflanzt. Die Handlese beginnt Anfang September und endet Anfang Oktober. Die Trauben werden zunächst gepresst, worauf der Most in Edelstahlbehältern bei einer Temperatur von zirka 18°C recht kühl zur Gärung gebracht wird, um die fruchtigen Komponenten zu bewahren. Der Villa Solais wird mit seinen eigenen Hefen einige Monate lang ausgebaut und verfeinert. In glänzend hellem Zitronengelb, mit dezent grünlichem Schimmer, leuchtet der Jahrgang 2021. Verzaubernde Blütendüfte und exotische Fruchtaromen wehen einem in die Nase. Das verspielte Bukett offenbart zarte Aromen von weißen Pfirsichen, Ananas, gelben Kiwis, weißem Weingummi und Ginsterblüten. Der Antritt im Mund ist angenehm weich, sehr cremig und feinwürzig. Eine Menge Fruchtgeschmack rollt heran und umspült die Papillen. Der Villa Solais wirkt nicht ganz trocken, was er analytisch zwar ist, doch aufgrund der niedrigen Säure entsteht dieser Eindruck. Das macht diesen sardischen Weißwein zu einem echten Charmeur, der ungemein köstlich, fein und einladend daherkommt. Authentischer kann Weißweingenuss kaum sein.

Unsere Speisenempfehlung:
Eine sardische Fischsuppe harmoniert bestens mit dem Villa Solais Vermentino. Die "Minestra di pesci" wird Ihnen gut gelingen, wenn Sie mit Olivenöl, Knoblauch und Zwiebeln nicht sparsam umgehen. Zusätzlich werden reife Tomaten und frische Petersilie benötigt. Ein guter Fischfond, Salz und Pfeffer. Bei der Auswahl der Fische sind fast keine Grenzen gesetzt. Halten Sie Ausschau nach typischen Fischsorten der sardischen Küche, wie zum Beispiel Rochen, Dorade, Thun- und Schwertfisch. Frische Schalen- und Krustentiere sollten auf keinen Fall fehlen.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
6,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4680
Santadi, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 10,20 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,20 g/l
Restzucker: 0,30 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorte: Carignano

Gambero Rosso 2023: 2 Gläser
James Suckling: 92 Punkte
Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Gambero Rosso: 2 Gläser

Beschreibung ...

Kellerei:
Cantina Santadi, Via Cagliari 78, 09010 Santadi (CI)

Vinophile Informationen:
Die Weine der Cantina di Santadi werden weltweit für ihre Eigenständigkeit, einhergehend mit konstant hohen und gleichbleibenden Qualitäten geschätzt. Zahlreiche Auszeichnungen von bekannten Jurys, Weinmagazinen oder die Bewertungen der anerkannten Weinkritiker, haben den Ruhm der Weine gemehrt. Auch der Grotta Rossa wurde über die Jahre hinweg stets sehr gut verkostet und konnte mit hervorragenden Kritiken glänzen. So darf sich der Jahrgang 2020 schmücken, mit 92 Punkten von Luca Maroni und 90 Punkten vom britischen Decanter, der dazu notierte: "Der Grotta Rossa hat eine faszinierende Nase nach Heidelbeere und Blutorange. Er ist weicher am Gaumen, mit reifer und leichter Extraktion, eine saftige Frucht mit Kirsche und Cassis."

Weinbeschreibung:
Für den Grotta Rossa werden 100% Carignano-Trauben verwendet, die aus alten Weinbergen mit Busch- oder Spaliererziehung der unteren Sulcis Region stammen. Die Weinlese beginnt in der zweiten Septemberhälfte und endet Mitte Oktober. Der Most gärt im Kontakt mit den Schalen, bei Temperaturen zwischen 25 und 30°C. Dabei wird er mehrmals täglich umgepumpt und über die Schalen (den Tresterhut) geleitet, was die Auflösung der im Trester enthaltenen Farb- und Mineralstoffe fördert. Die malolaktische Gärung verleiht dem Grotta Rossa seinen weichen Charakter, er reift danach einige Monate lang in traditionellen Zementbecken und wird schließlich in Flaschen abgefüllt. Das intensive Bukett des Jahrgangs 2020 offenbart einen fesselnden Duft, ein breites Aromenspektrum, von dunklen Waldbeeren, Lakritze und wilden Kräutern. Die Primäreindrücke werden von salzig steinigen Komponente und feinwürzigen, fragilen Nuancen von Tonerde begleitet. Im Gaumen wird der weiche und saftige Grotta Rossa von lebendigen Anklängen an Sauerkirschen, Granatapfel und kleinen Waldbeeren angeführt. Neben der Frucht schmeckt man tertiäre Noten von Tabak und Lakritze, sowie Anklänge von herbem Schlehdorn und säuerlichen Maulbeeren. Der Carignano Grotta Rossa hinterlässt im Finale einen feinmineralischen Eindruck, der den sandigen Böden der Sulcis zuzuschreiben ist. Seit Jahren ist der sardische Rotwein eine sichere Empfehlung, in Sachen Qualität und Eigenständigkeit, als auch aufgrund seines sehr guten Preis-Genuss-Verhältnisses.

Unsere Speisenempfehlung:
Die sardische Küche basiert auf einfachen und natürlichen Zutaten, da sie in erster Linie den Bedürfnissen der Bauern, der Hirten und der Fischer gerecht werden muss. Herzhafte Fleischsorten und kräftiger Fisch, nur mit Meersalz, Pfeffer, Kräutern und Knoblauch mariniert und am besten direkt vom Holzkohlegrill, sind in der Regel goldrichtig. Reichen Sie dazu leicht erwärmtes "Pane carasau" oder "Pane guttiau", die typischen Fladenbrote Sardiniens, die einfach mit Olivenöl eingepinselt und mit feinem Flor de Sal bestreut werden. Das in Kombination mit dem Grotta Rossa, einfach nur perfekt und sehr köstlich.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
7,65 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !