Chardonnay 2019

Artikel 1 von 18
ART.NR.: 4129
×

Chardonnay 2019

St. Michael Eppan, Südtirol - 0,75l. Fl.

St. Michael Eppan 4129 8004312697004

(Preis 12,33 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,50 g/l
Restzucker: 2,40 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Südtirol
Rebsorte: Chardonnay

Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

(Preis 12,33 € je Liter)
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,50 g/l
Restzucker: 2,40 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Südtirol
Rebsorte: Chardonnay

Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Kellerei:
Kellerei St. Michael Eppan, Umfahrungsstrasse 17-19, 39057 Eppan (BZ)

Vinophile Informationen:
Die Böden, rund um die Weinbaugemeinde Eppan, gleichen einem komplizierten Puzzle. Die geologische Zusammensetzung und die damit verbundenen Auswirkungen auf die Reben ändern sich von Weinberg zu Weinberg. In den Hanglagen wo der Weinbau dominiert, überwiegen Schotterböden, die durch die Abtragung der Gletscher und die darauffolgenden Erosionen gebildet wurden. Die verschiedenen Böden sind: Moränenschuttböden, Kalkschotterböden, Schwemmböden und Porphyr-Verwitterungsböden. Im Laufe der Zeit wurde für jede Rebsorte der am besten passende Bodentyp gefunden, das ist ein Grund mehr, warum die Weine von St. Michael Eppan besonders sind.

Weinbeschreibung:
Der Anbau der Rebsorte Chardonnay hat besonders in Alpennähe eine lange Tradition. Bis ins Ende der 1970er Jahre wurden Weißburgunder zusammen mit kleineren Anteilen Chardonnay, meist im gemischten Satz, als Weißburgunder ausgebaut. 1982 wurde der Chardonnay in Südtirol erstmals von der Kellerei St. Michael-Eppan reinsortig ausgebaut und erlebte einen gewaltigen Aufschwung. Der aromatische Chardonnay ist eine Weißweinrebe mit hohem Qualitätspotential. Sie stammt aus der Familie der Burgunder Trauben und ist das Ergebnis einer natürlichen Kreuzung aus Pinot und Gouais Blanc. Dies wurde 1998 in einer Analyse der DNA festgestellt. Die Trauben für den Chardonnay wachsen direkt in der Gemarkung der Ortschaft Eppan. Weinberge, die sich am Fuße des Gantkofels erstrecken. Herzstück ist, neben vielen historischen Parzellen, die Parzelle Sankt Valentin aus dem 15. Jahrhundert, die inmitten dieser einmaligen Weinberge thront. Hier finden vor allem die Weißweine ideale Voraussetzungen. Die Fallwinde vom Mendelgebirge sorgen für kühle Nächte, die prägend für die Aromatik und die unverwechselbare Säure der Weine sind. Der Jahrgang 2019 leuchtet in hellem Zitronengelb aus dem Weinglas. Sein Bukett besticht mit einem extrem fruchtigen und herrlich frischen Duft, in dem sich Anklänge von grünen Äpfeln und knackigen Birnen präsentieren. Die schöne Primärfrucht ist eingerahmt in zarte Melonendüfte und feine Aromen von Bananen und florale Noten von hellen Blüten und Strohblumen. Erfrischend und animierend zeigt sich der Chardonnay am Gaumen. Eine intensive Frucht, in der sich die Eindrücke des Buketts widerspiegeln, eine hervorragend integrierte Säure und würzige Aspekte machen ihn zu einem ausgewogenen, sehr schmackhaften Weißwein, mit sehr guter Länge und verspieltem Abgang. Ein köstlicher Südtiroler Chardonnay wie aus dem Bilderbuch und das zu einem äußerst fairen Kurs.

Unsere Speisenempfehlung:
Der Chardonnay aus Eppan passt perfekt zusammen mit hellen Fleisch- und Fischsorten. Wir empfehlen Ihnen an dieser Stelle jedoch einmal etwas Vegetarisches. Einen sommerlichen Salat, bestehend aus gekochten Penne Rigate, saftiger Wassermelone, geschälter und entkernter Salatgurke, knackigem Granny-Smith, roten Zwiebeln, ein paar Minzeblättchen, frisch gepresstem Limettensaft, bestem nativem Olivenöl, griechischem Feta-Schafskäse oder originalem Mozzarella di Bufala, mit Salz und Pfeffer gewürzt. Dazu reichen Sie ein knusprig gebackenes Fladenbrot.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 4 bis 6°C, jetzt bis 2024

( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )