Mit Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. OK
James Suckling
30 Jahre direkt aus Italien +++ Immer für eine Überraschung gut +++ Ohne Sie geht es nicht !!!

Valpollicella Cl. Ripasso Pojega 2016

ART.NR.: 4488

Valpollicella Cl. Ripasso Pojega 2016

Guerrieri Rizzardi, Venetien - 0,75l. Fl. Guerrieri Rizzardi

(Preis 17,27 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,30 g/l
Restzucker: 1,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Venetien
Rebsorten: Corvinone, Corvina, Rondinella, Merlot

                                            
Gambero Rosso 2019: 2 rote Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Menge:



versandfertig  sofort versandfertig !

Kellerei:
Aziende Agricola Guerrieri Rizzardi, Strada Campazzi 2, 37011 Bardolino (VR)

Vinophile Informationen:
Die Weinberge und der Weinkeller befinden sich in Negrar, einer der fünf Gemeinden der Valpolicella DOC-Zone, die den Begriff Classico verwenden dürfen. Nur rote Rebsorten werden in den 25 Hektar Rebland im Valpolicella gepflanzt, diese sind, Corvina und Corvinone, Rondinella, Molinara und Merlot. Die Weingärten befinden sich auf einer Höhe zwischen 190 und 300 Meter über dem Meeresspiegel und sind an Berghängen gepflanzt. Der Boden besteht überwiegend aus Lehm und Sand, mit einer hohen Präsenz von Kalksteinen. Die Reben, die in 22 Lagen aufgeteilt sind, haben ein durchschnittliches Alter von 35 Jahren. Das Gut besitzt drei "Crus" oder anerkannte Einzellagen in Valpolicella, Brolo Rovereti, Pojega und Calcarole.

Weinbeschreibung:
Der Cru-Weinberg Pojega wurde von Graf Rizzardi im Jahre 1796 erstmalig angelegt und liefert bis heute die Trauben für den erstklassigen Ripasso des Hauses. Der "kleine Bruder" des Amarone della Valpolicella ist eine wichtige Referenz für die Kellerei und wird daher mit größter Sorgfalt bereitet. Die beständige Qualität und damit verbundene aufwendige Arbeit wurde in den vergangenen Jahren vom Gambero Rosso regelmäßig gebührend belohnt. Der 2016 Ripasso Pojega wurde so verdienter Maßen mit zwei roten Gläsern ausgezeichnet. Nach der Lese von Hand wurden Corvinone, Corvina, Rondinella und Merlot mazeriert und während 2 Wochen bei einer Temperatur von 25-28°C vergoren. Um die Intensität des Pojega zu erhöhen, wird die traditionelle Ripasso-Methode angewendet. Der Jungwein wird mit dem ungepressten Trester der beiden Amarone della Valpolicella des Hauses ein zweites Mal vergoren. Danach reift er weitere 12 Monaten in Fässern aus slowenischer und französischer Eiche. In hellem Rubin fließt er ins Glas. Der Raum wird erfüllt von einem verführerischen Duft. Aromen von Schwarzkirschen, dunklen Beeren, getrockneten Früchten, feinen Kräutern und geröstetem Holz bilden die die Sinne einnehmende Duftwolke. Der Pojega ist zwischen Zunge und Gaumen druckvoll und dicht. Er ist kraftvoll, von toller Frucht und subtiler Würze beseelt. Trinkfluss wird angeregt! Die Eindrücke des Buketts widerspiegeln sich in großartiger Manier an den Papillen und enden auf einer fein-salzigen Komponente, die lange nachklingt. Der Pojega verfügt über die perfekte Säurestruktur, weiche Gerbstoffe, besitzt Feinheit und Klasse. Ein außergewöhnlich guter Ripasso mit Rasse und Charakter.

Unsere Speisenempfehlung:
Guerrieri Rizzardi empfiehlt zu seinem Ripasso Pojega dunkles gebratenes Fleisch. So zum Beispiel vom Rind, ein Flank Steak aus dem Ofen, Entrecote am Stück gebraten oder hohe Rippe gegrillt. Dann geschmorte Stücke, wie Sauerbraten, gefüllten Kalbsnacken oder gefüllte Kalbsbrust. Gebratene und geschmorte Wildgerichte aus Hirsch, Wildschwein oder Gams. Ein besonderer Leckerbissen zu diesem Wein sind diverse Fleischzubereitungen auf Currybasis. Ebenso empfiehlt sich die kulinarische Kombination mit italienischem Hartkäse, wie erstklassigem gereiftem Parmesan.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2026

( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )