ART.NR.: 6099
Bel Colle, Piemont - 0,75l. Fl.
(Preis 39,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 4,90 g/l
Restzucker: 1,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Piemont
Rebsorte: Nebbiolo

                                    
Gambero Rosso 2023: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Bel Colle srl, Fraz. Castagni 56, 12060 Verduno (CN)

Vinophile Informationen:
Diese Riserva, die ihre Erstauflage im Jahr 2009 hat und mit 2013 zum dritten Mal erzeugt wurde, wird nur in den besten Jahrgängen vinifiziert. Das Weingut Bel Colle darf sich über die "Tre bicchieri" freuen, die der Gambero Rosso 2023, im September 2022, der 2013 Barolo Riserva verliehen hat. James Suckling hat den Wein im Oktober 2022 ebenfalls verkostet und in seinen Notizen festgehalten: "Trockene, feine Würze in der Nase. Eine zarte Himbeerfrucht wird aktuell, im jetzigen Stadium der Reife, auf den zweiten Platz verwiesen. Trotzdem trinkt sich die Riserva jetzt sehr gut, mit feinem, immer noch leicht festem Tannin, was diesen Barolo vorantreibt. Mehr Frucht erhält der Wein, von mittlerer Gaumentiefe, durch die Zufuhr von Sauerstoff. Er zeigt sich in einem perfekten Trinkfenster, was er über die kommenden 3-5 Jahre, bei richtiger Lagerung, auf jeden Fall halten wird. Jetzt trinken."

Weinbeschreibung:
Die Trauben für diese Barolo Riserva stammen aus den Weinbergen Boscatto und Monvigliero, auf denen alte Reben wachsen, die speziell selektiert und später einer besonderen Vinifizierung unterzogen werden. Der typische Untergrund aus kalkhaltigem Lehm und eine perfekte Südausrichtung der Parzellen, liefern die Grundlage für einen Spitzen Barolo. Die beiden Einzellagenweine durchlaufen zunächst eine getrennte Reifung in 4.000 Liter Eichenfässern, werden dann assembliert und für weitere 3 Jahre in Eichenfässern von 8.000 Litern Fassungsvermögen gelagert. Vom Jahrgang 2013 wurden dann rund 10.000 Flaschen gefüllt. Wer auf der Suche nach einem echten Spitzen Barolo ist, der ein großartiges Preis-/Genussverhältnis liefert, sollte sich diese Riserva nicht entgehen lassen. Der Jahrgang 2013 besitzt eine schöne granatrote Farbe mit orangefarbenen Reflexen. Sein feinwürziges, reichhaltiges Bukett beschert der Nase komplexe Aromen von Himbeeren, Sauerkirschen und roten Johannisbeeren, die verwoben sind mit subtilen Noten des Holzes, getrocknetem Laub und Rosenblättern, etwas Vanille, Leder und Tabak. Im Mund ist die Barolo Riserva voll und doch subtil, sie begeistert mit seidigen Tanninen und klassischer Säurestruktur, die die saftige Frucht untermalen und Hand in Hand für Spannung, lebhafte Frische, Trinkfluss sowie einen langen Abgang sorgen. Die "Drei Gläser" des Gambero Rosso sind mehr als verdient und die 2013 Bel Colle Barolo 10 Anni Riserva sollte unbedingt auch einen Platz in Ihrem Weinkeller finden.

Unsere Speisenempfehlung:
Geschmorte Wildgerichte, dunkles Fleisch, gegrillt oder gebraten und würzige Ragouts sind willkommene Tischbegleiter für die 10 Anni Barolo Riserva. Ein bekannter Klassiker der italienischen Wurstbereitung ist die "Salsiccia". Eine Spezialität, die unserer groben Bratwurst ähnelt, mit pikanten Gewürzen und Fenchelsamen abgeschmeckt wird. Nehmen Sie das Wurstbrät aus dem Darm, drehen kleinen Kugeln, die dann angebraten werden. Verwenden Sie diese Kugeln als Einlage in einem Risotto, das mit Barolo zubereitet und mit frischen, gehackten Kräutern, Knoblauch, Zwiebeln, Olivenöl sowie geriebenem Parmigiano Reggiano verfeinert wird.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
29,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6134
Bel Colle, Piemont - 0,75l. Fl.
(Preis 37,27 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,10 g/l
Restzucker: 1,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Piemont
Rebsorte: Nebbiolo

                                    
Gambero Rosso 2024: 3 Gläser
James Suckling: 92 Punkte
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Bel Colle srl, Fraz. Castagni 56, 12060 Verduno (CN)

Vinophile Informationen:
Der Jahrgang 2019 gilt als herausragend im Piemont und das Weingut Bel Colle erwartete gute Kritiken. Los ging es dann, für die großartige Qualität des 2019 Monvigliero, mit den begehrten "Drei Gläsern" des Gambero Rosso 2024, vergeben im September 2023. Zwei Monate später kam dann der US-Weinkritiker James Suckling mit sehr guten 92 Punkten heraus und schrieb: "Der 2019 Bel Colle Barolo Monvigliero präsentiert sich mit Noten von reifen roten Beeren, dunkler Schokolade, süßen Gewürzen und feuchter Erde. Zwischen Zunge und Gaumen ist er mittel- bis vollmundig strukturiert und samtig, mit kompakten Tanninen und einer dichten Struktur. Langanhaltend und fest. Nach 2026 probieren."

Weinbeschreibung:
Die 100% Nebbiolo Trauben stammen aus einer der 1A-Parzellen des Weingutes. Monvigliero befindet sich südlich von Verduno und gilt als eine der besten Weinberge des Barolo mit Süd-West-Hängen, wo die Trauben von der starken Nachmittagssonne profitieren. Die Azienda Agricola Bel Colle besitzt hier nur einen winzigen, etwa 1,2 Hektar umfassenden Weinberg. Der Boden dort ist lehmig bis kalkhaltig. Von hier kommen Barolo, die sehr sanft und mit weichen Tanninen ausgestattet sind. Weine, die ein großartiges Reifungs-Potenzial mitbringen und über einen schönen, oft perfekt ausgeglichenen Körper verfügen. Bel Colle macht nur eine kleine Menge dieses Weines. Er wird nach der traditionellen Methode vinifiziert. Seine Maische hat eine Standzeit von bis zu 30 Tagen. Die Fermentation erfolgt in großen Eichenbehältern, den sogenannten "botti". Darin gewinnt der Monvigliero die Konzentration der Fruchtaromen sowie den kräftigen Gehalt an Gerbstoffen, die durch die abschließende dreijährige Reifung in großen Holzfässern und weiteren 24 Monaten Lagerung in der Flasche, weicher und runder werden. Monvigliero ist heute eine der begehrtesten Weinberglagen des Barolo und einige der Top-Erzeuger sind dort ansässig. Der rubinrote 2019 Barolo Monvigliero zeigt im Bukett eine ausgewogene Intensität mit typischen Eindrücken von getrockneten Früchten, Erde, zerstoßenem weißen Pfeffer, Lakritze und getrockneten, zerdrückten Rosenknospen. Der Wein ist an den Papillen straff, enorm dicht, komplex und komplett, dank seiner ausgewogenen Säure und der perfekt integrierten Tannine. Aktuell zwar noch sehr jung und etwas wild, wird er sich großartig entwickeln über die nächsten 10 Jahre, wird an Feinheit und Finesse gewinnen. Er ist seit Jahren der eleganteste, der vorgestellten Barolos aus dem Weingut Bel Colle, das sich in der Beliebtheits-Skala unserer Kunden längst einen der vorderen Plätze erobert hat.

Unsere Speisenempfehlung:
Bereiten Sie ein zartes Gulasch vom Rind zu diesem Barolo. Verwenden Sie bestes Fleisch aus der Keule oder dem Nacken. Dieses in Würfel von vier Zentimetern Stärke schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen, scharf anbraten. Die saftigen Stücke, zusammen mit bestem Olivenöl, ordentlich Knoblauch und Zwiebeln, langsam köcheln lassen. Zwischendurch immer wieder mit einem Schuss guten Rotweins angießen, mit einer kräftigen Jus auffüllen und fertig garen. Als Beilage ein Ragout von frischen Waldpilzen mit gebratenem Speck, frischer Petersilie, und dazu servieren Sie ein Kartoffel-Sellerie-Püree.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2033

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
27,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4262
Bel Colle, Piemont - 0,75l. Fl.
(Preis 34,60 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 15,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,20 g/l
Restzucker: 1,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Piemont
Rebsorte: Nebbiolo

                                            
Gambero Rosso 2024: 2 rote Gläser
James Suckling: 92 Punkte
Ronaldi Bewertung: 5 Sterne 

Gambero Rosso: 2 rote Gläser

Beschreibung ...

Kellerei:
Bel Colle srl, Fraz. Castagni 56, 12060 Verduno (CN)

Vinophile Informationen:
Mit sensationellen 96 Punkten bewertete das bekannte britische Weinmagazin "Decanter" den Jahrgang 2020 Barbaresco Pajorè und in deren begeisterter Weinbeschreibung schreiben die Verkoster: "Extremely pale, with earthy strawberry, almost olive savouriness, plus bright and intense cinnamon, then on the palate you get silky tannins after a soft and elegant attack, full of vibrancy, you don't want to spit. On the finish, there is a singed touch with long, lifted persistent acidity balancing quite warming alcohol. Aged traditionally for 24 months in 45-hectolitre oak vessels. Drinking window 2023 – 2035."

Weinbeschreibung:
Der Gambero Rosso 2024 adelt den Bel Colle Barbaresco Pajorè 2020 mit zwei roten Gläsern, was bedeutet, dass der Wein nur knapp an den "Tre bicchieri" vorbeigerutscht ist. Amerikas Star-Weinkritiker James Suckling zückt hervorragende 92 Punkte und schreibt in seiner Verkostungsnotiz: "Aromen von frischen Kirschen und Preiselbeeren, mit getrockneten Zitrus Schalen, Gewürzen und Untertönen von Teeblättern. Dabei ist auch etwas Zedernholz. Mittlerer Körper mit festen, griffigen Tanninen und einer kreidigen Textur am Ende. Jetzt schon trinkbar, doch besser nach 2025." Pajorè ist eine der berühmten Cru Lagen der Gemeinde Treiso. Der exponierte Weinberg befindet sich auf 190 bis 350 Metern. Der Boden dort besteht aus kalkhaltigem Mergel und Ton. Dank der Kultweine von Giovanni Moresco (wurde Ende der 1970 Jahre von Gaja übernommen), der die Einzellage Pajorè 1967 zum ersten Mal in Reinheit vinifizierte, genießt sie einen konsolidierten Ruf. Der Barbaresco Pajorè von Bel Colle bringt in beeindruckender Weise das Potential dieser Parzelle zum Vorschein. Die von Hand gelesenen Nebbiolo Trauben, werden nach Ankunft im Weingut teilweise von den Stielen befreit und gepresst. Der Ausbau erfolgt in Stahltanks und die Verfeinerung in 45 hl Fässern aus slowenischer Eiche und Kastanie, über 24 Monate. Darauf folgt eine Lagerung in der Flasche über sechs Monate. Der hoch bewertete Jahrgang 2020 funkelt in sehr hellem Zinnoberrot. Der Barbaresco duftet frisch und klar, mit Aromen von hellen Beeren, schwarzen Oliven, getrocknetem Laub und Rosenblättern sowie feinen Gewürzen und einer Spur Zimt. Am Gaumen ist der Pajorè eine wahre Freude, mit einem feinen Auftakt - elegant und zart - seidigen Tanninen, voller Lebendigkeit und mit gutem Zug. Die anregende Säurestruktur balanciert den Alkohol und kurbelt den Trinkfluss an, sodass man sich auf jeden nächsten Schluck freut. Lang, nachhaltig und feinwürzig ist der Abgang. Eine Benchmark in seiner Preisklasse und ein kleines Meisterwerk des genialen Weinmachers Paolo Torchio!

Unsere Speisenempfehlung:
Oft sind es die einfachen Gerichte, die den besonderen Genuss bereiten. Zum Lagen Barbaresco Pajorè passen hervorragend hausgemachte Tagliatelle mit frischem Trüffel. Den Trüffel in eine Pfanne mit Olivenöl & frischer Butter hobeln und langsam erhitzen. Einen kräftigen Schuss frische Sahne hinzu und so lange köcheln lassen, bis das Weiße der Sahne verschwunden ist. Dazu geben Sie dann die gerade "à la minute" gekochten, noch heißen, unmittelbar aus dem Kochwasser kommenden Tagliatelle. Das verführerisch duftende Gericht abschließend mit Salz und Pfeffer würzen, in einem tiefen Teller anrichten und obenauf gereiften Parmesankäse reiben.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2032

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
25,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4712
Antonio Bellicoso, Piemont - 0,75l. Fl.
(Preis 22,60 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 16,0 %vol.
Gesamtsäure: 6,67 g/l
Restzucker: 2,30 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Piemont
Rebsorte: Barbera

Luca Maroni : 99 Punkte
            
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
ANTONIO BELLICOSO, Frazione Molisso 5, 14048 Montegrosso d'Asti (AT)

Vinophile Informationen:
99 Punkte von Luca Maroni, der mit seiner Höchstnote die Top-Qualität des 2020 "Merum" Barbera d'Asti von Antonio Bellicoso würdigt. Luca Maroni schreibt in seiner Verkostungsnotiz: "Seine Frucht ist so lyrisch wie die Abendsonne leuchtend. Ein Barbera d'Asti, dessen dichte und weiche Textur das Ergebnis extremer Auslese und maximaler Selektion im Weinbau ist. Blume und Frucht, vor allem Veilchen und Brombeeren, die durch die Süße des Eichenholzes strahlen, verschmelzen in einer Welle von unglaublicher Kraft zu einem makellosen und klaren Duft. Am Gaumen spürt man Glut und Wärme, den profilierten und lebendigen Säuredorn, das majestätische Tannin, alles vielschichtig verpackt, typisch für die Reife seiner majestätischen Traube. Mit Eleganz, Intensität, Kraft und kristallklarem Aroma, beschert der "Merum" großen Genuss und ist ohne jeden önologischen Makel. Beständig unter den absolut besten Rotweinen Italiens. Chapeau."

Weinbeschreibung:
Barbera ist eine enorm vielseitige Traube und ergibt zum einen die einfachen Tischweine des Piemont und zum anderen, solch außergewöhnliche Gewächse wie den "Merum", aus dem kleinen Familienweingut des Antonio Bellicoso kommend. Er arbeitet mit einer hohen Pflanzendichte pro Hektar, wir sprechen von 6.000 Pflanzen, mit einem reduzierten Ertrag von 1 kg Trauben pro Rebstock. Dieser niedrige Ertrag erhöht die Qualität sowohl der Trauben als auch des Endprodukts erheblich. Die Barbara Reben sind in der Erziehungsform Guyot-System kultiviert. Der Ertrag der Rebstöcke wird durch Grünschnitt im Frühjahr und Sommer deutlich minimiert, sodass alle Kraft in die wenigen verbliebenen Trauben geht. Diese werden dann im Herbst selektiv von Hand gelesen. Die alkoholische und malolaktische Gärung erfolgt in Stahltanks. Nach Abschluss dieser beiden Vorgänge wird der "Merum" in 500-Liter-Eichenfässer überführt, in denen er 15 Monate reifen kann. Das überbordende Bukett des 2020 "Merum" ist komplex und dicht, brilliert mit intensiven Aromen von Brombeeren, Schwarzkirschen, Cassis, frischer Minze und dunkler Schokolade, nebst changierenden Noten von kandierten Veilchen, Vanille, salziger Lakritze und getrockneten Wildkräutern. An den Geschmacksorganen präsentiert sich der fleischige Barbera d´Asti mit kompakter Struktur, enormer Konzentration, mit ordentlich Power und satter Frucht. Der trockene Wein ist geprägt von Weichheit, mit dennoch griffigen Tanninen und von großer Vielfalt. Antonio hat seinem "Merum" eine ausgezeichnete Balance, Persistenz und Textur eingehaucht. Alles von lebendiger Säure untermalt - fast süßlich - was vom Extrakt der Barbera Trauben stammt. Der ausladende Geschmack bereitet irre viel Genuss, der von feiner Würze unterlegt ist, und im Finale unendlich lange nachklingt. Ein wahres Aromen-Feuerwerk auf der Zunge und einer der besten Barbera d´Asti, die wir jemals verkostet haben!

Unsere Speisenempfehlung:
Der "Merum" ist ein großartiger Begleiter zu dunklem, kurz gebratenem Fleisch zum Beispiel vom Rind, Lamm, Zicklein, Wildschwein oder Strauß. Ebenfalls passend zeigt sich der Barbera d´Asti in Kombination mit kräftigen Fleischgerichten, die geschmort wurden, und bei denen es durch Röstaromen, Gewürze und Kräuter, zu einer würzigen und gehaltvollen Sauce kommt. Versuchen Sie auch einmal die Paarung mit einem saftigen Rinder-Gulasch oder einem Ragout aus Ziegenfleisch. Wer hat, sollte diesen Wein auch einmal zu einem Gericht mit schwarzem Trüffel reichen. Einfach köstlich!

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2030

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
16,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6088
La Mesma, Piemont - 0,75l. Fl.
(Preis 22,60 € je Liter)

Weißwein, trocken
Anbau: biologisch, ÖKO-Kontrollnummer: IT-BIO-015
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 6,00 g/l
Restzucker: 3,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Piemont
Rebsorten: Cortese

                                    
Gambero Rosso 2020: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Azienda Agricola La Mesma s.r.l., Frazione Monterotondo 7, 15066 Gavi (AL)

Vinophile Informationen:
Ein sehr besonderes Geschmackserlebnis erwartet Sie hier, liebe Kunden, denn aktuell stellen nur drei Weingüter eine Gavi Riserva DOCG in der Region her. Die Riserva der drei La Mesma Schwestern wird aus von Hand gelesenen Trauben eines einzigen Weinberges vinifiziert. Diese prädestinierte Einzelparzelle trägt den Namen "Vigna della Rovere Verde", welcher sich auch auf dem Etikett der Flasche findet. Die Anpflanzungen wurden zwischen Ende der 1960er und Anfang der 1970er durchgeführt, sodass die meisten der Reben ein Alter von über 50 Jahren haben. Der geringe Ertrag ist vom Weingut La Mesma auf 65 Hektoliter pro Hektar festgesetzt. Die Gavi Riserva gärt und ruht ein Jahr lang in traditionellen Zementfässern und reift weitere 6 Monate in der Flasche, bevor sie in den Verkauf gegeben wird.

Weinbeschreibung:
Der Gambero Rosso adelt den Gavi Riserva "Vigna della Rovere Verde" von La Mesma mit seiner Bestnote, den begehrten "Drei Gläser". Dieser Gavi ist der ganze Stolz der drei Schwestern und ihres innovativen Weinmachers Massimo Azzolini, der beschloss, das Klischee zu zerstreuen, Gavi müsse stets jung getrunken werden und diese zu Weißwein gewordene Rarität ohne gleichen, sollten Sie unbedingt probieren. Der alte, nach Süden ausgerichtete Weinberg, liegt auf einer Höhenlage zwischen 350 und 3380 Meter über dem Meeresspiegel. Ende September bis Anfang Oktober wurden die von Hand geernteten Cortese Trauben, teilweise von den Stielen entfernt, darauf einer sanften Pressung unterzogen und der Most anschließend, unter ökologischen Aspekten einer modernen Weinbereitung, bei ständiger Temperaturkontrolle der Stahltanks, späterer Reifung in Betontanks und in der Flasche, zur Gavi Riserva DOCG vollendet. Im Glas angekommen, schimmert einem die Gavi Riserva in hellem Zitronengelb mit grünlichen Reflexen entgegen. Das Bukett trägt Düfte mit sich, die einen schon hier erkennen lassen, dass die Zunge eine cremige und weiche Textur erwartet. Neben feinfruchtigen Noten nach hellem Obst, entdeckt man Eindrücke von Sternenfrucht, Honigmelone, Limetten und hellen Blüten, darunter Akazie, Holunder und Ginster. Im Mundraum erlebt man dann die im Bukett versprochenen Attribute, nebst Feinheit, einem zarten Körperbau, dezenter mineralischer Salzigkeit, wunderschöner Frucht und lebendigem Charakter, durch eine gelungene Säurestruktur. Ein feminines, köstliches Weißweinerlebnis, mit langem, finessenreichem Abgang und herrlicher Eleganz. Der 2017 Gavi Riserva "Vigna della Rovere Verde" wird Ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Unsere Speisenempfehlung:
Die Gavi Riserva "Vigna della Rovere Verde" ist der ideale Begleiter zu Fischgerichten, Meeresfrüchten und hellem Fleisch, vor allem zu Kaninchen, Kalbsrücken, Putenbrust, Bio-Hähnchen oder Maispoularde. Oder auch zu feinem Kalbsbries mit weißem und grünem Spargel. Testen Sie diese großartige Riserva auch als Begleiter zum klassischen Nudelgericht "Spaghetti con Vongole". Das sind, am besten noch bissfest gekochte Spaghetti, die mit frischen Venus- oder Herzmuscheln, reichlich gehackter Petersilie, feinen Würfeln der San Marzano Tomate, einem guten Schuss Weißwein, bestem Olivenöl und ordentlich Knoblauch zubereitet werden. Gerne darf jede der Portionen mit frisch geriebenem Parmigiano Reggiano gekrönt sein.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 8 bis 10°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
16,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6129
Caldera, Piemont - 0,75l. Fl.
(Preis 17,27 € je Liter)

Rotwein, vollmundig und saftig
Alkoholgehalt: 15,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,39 g/l
Restzucker: 12,80 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Piemont
Rebsorte: Ruchè

                                    
Gambero Rosso 2024: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 
13,95 €

Beschreibung ...

Kellerei:
Fabrizia Caldera, Frazione Portacomaro Stazione 53, 14100 Asti (At)

Vinophile Informationen:
Der Ursprung der autochthonen Rebsorte Ruchè ist, so wie ihre etymologische Herkunft, geheimnisumwittert. Eine These besagt, dass der Name von dem Heiligen "San Rocco" abstammt. Eine Mönchsgemeinschaft, die diesem Heiligen mit Treue verbunden war, soll den Anbau der Rebe im Gebiet Monferrato eingeführt haben. Eine andere Auffassung meint, dass der Name der Rebe von dem piemontesischen Begriff "roche" herzuleiten sei, der Bezeichnung für einen Rebstock, der in den felsigen Gebieten des Monferratos angebaut wurde. Die glaubhafteste These hingegen ist, dass der Ruchè von den antiken Rebstöcken von Obersavoyen in Ost-Frankreich abstammt. Mit Gewissheit hat diese Traube im Monferrato ihre qualitativ höchste Ausdrucksform gefunden.

Weinbeschreibung:
Die Weinkellerei befindet sich in Portacomaro Stazione, einem Ortsteil von Asti, inmitten einer herrlichen Hügellandschaft, die sich besonders für einen sanften und erholsamen Tourismus eignet. Dieses Gebiet wurde kürzlich von der UNESCO zum Kulturerbe erklärt. Vom Weingut Caldera aus kann man das Haus sehen, das den Großeltern von Papst Franziskus gehörte. Eine große Attraktion der Region ist auch die Gastronomie, die seit Jahrzehnten in der ganzen Welt für ihre Trüffel berühmt ist und auf deren Weinkarten die Caldera Weine einen festen Platz haben. Der Jahrgang 2022 Ruchè di Castagnole Monferrato zeigt sich dem Auge des Betrachters in hellrubinroter Farbe, in dezentem Zinnoberrot eingerahmt. Sein intensives, fruchtiges und eigenständiges Bukett ist jugendlich und verspielt. Im vielfältigen Duft entdeckt man Aromen von hellen Beeren, Blutorangen, Walderdbeeren und herber Marmelade aus Hagebutten. Diese Eindrücke werden untermalt von subtilen Noten, die an getrocknete Rosenblätter, Kirschblüten, Pfeffer, Wildkräuter und kandierte Veilchen denken lassen. Zwischen Zunge und Gaumen erlebt man dann einen außergewöhnlichen Rotwein, der sich mit authentischem Geschmackbild präsentiert, der mit seiner Eleganz, Weichheit und Persistenz besticht. Mit 15% Alkohol recht kräftig, begeistert der "Prevost"mit einem großartigen Wechselspiel von Süße und Würze. Sein Finale ist lang und endet auf einem zart-süßlichen Abgang. Eine köstliche italienische Wein-Spezialität, die für ihre Qualität – zu Recht - mit den "Drei Gläsern" des Gambero Rosso 2024 ausgezeichnet wurde!

Unsere Speisenempfehlung:
Der Ruchè di Castagnole Monferrato kann hervorragend als Begleiter orientalisch oder arabisch gewürzter Speisen serviert werden. Kochen Sie ein Lammragout, abgeschmeckt mit frischer Minze, etwas Zimt und Kardamom. Weitere typische Zutaten: Okraschoten, Bulgur, Couscous, Joghurt, Auberginen, Kichererbsen, Datteln, Reis, Petersilie, Koriander und andere frische Kräuter. Ebenfalls passende, beliebte Rezepte der orientalischen Küche sind Falafel, Kofta-Curry, Hummus und Tabouleh. Hervorragend passt der Wein zu dunklem Fleisch vom Grill, Wildbret, kräftigen Wurstspezialitäten, ital. Schinken, edlem Wild-Geflügel, zu gereiftem Käse und sogar zu dunkler Schokolade.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2030

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
anstatt: 13,95 €
12,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !