Es gibt sie tatsächlich noch, kleine, unentdeckte Juwelen der Weinwelt. Winzer, die nie groß von sich reden machten und dennoch zu den Großen gehören, weil sie ihr Handwerk verstehen, bescheiden geblieben sind, voller Überzeugung und mit viel Herzblut hervorragende Weine erzeugen. Das knapp 10 Hektar umfassende Weingut Nino Costa in Montà e Monte Stefano nahe Canale, zwischen den berühmten Gemeinden Bra und Asti gelegen, ist einer dieser seltenen Edelsteine. Gegründet im Jahr 1851 und von Generation zu Generation im Familienbesitz der Costas geblieben. Der junge Winzer Alessandro Costa fühlt sich der Tradition verpflichtet, kultiviert auch heute die Hauptsorten des Roero und der Langhe: Arneis, Nebbiolo, Favorita und Brachetto, seine Eltern Nino und Gemma führen die schmucke Azienda. Alle Weinberge auf dem Landgut Nino Costa befinden sich in einem Radius von ein bis zwei Kilometern von den kürzlich neu errichteten Kellereigebäuden entfernt. Das ergibt kurze Wege, ein wichtiger Faktor für die Erhaltung von Frische und Frucht der Trauben während der Ernte. Alessandro Costa hat organische Methoden gewählt, natürliche Dünger und keine Herbizide, um seine Weinberge zu bewirtschaften. Naturnaher Anbau, das widerspiegelt sich auch in der Ursprünglichkeit und Qualität seiner Weine. Wir freuen uns sehr, Ihnen den Wein von Nino Costa anbieten zu können und laden Sie ein, diese authentischen Trouvaillen des Piemonts einfach selbst zu entdecken. Winzer Alessandro Costa würde an dieser Stelle den französischen Schriftsteller Charles Baudelaire zitieren, der einmal sagte "Bere del vino è bere del genio." Oder zu Deutsch "Wein trinken ist Genie trinken".
ART.NR.: 4061
Nino Costa, Piemont - 0,75l. Fl.
(Preis 14,60 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,33 g/l
Restzucker: 0,56 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Piemont
Rebsorte: Arneis

                                    
Gambero Rosso 2022: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 
11,95 €

Beschreibung ...

Kellerei:
Nino Costa, B.TA Benna 5, 12046 Monta (CN)

Vinophile Informationen:
Die Hügel des Roero tauchen vor 30 Millionen Jahren auf, als sich die Tethyssee zurückzog. Das kleine Gebiet wurde im Verlauf von Jahrmillionen von Gestein aus der Sedimentierung des Meeres gebildet, die eine Reihe von Bodenschichtungen formierten, die sich in Struktur und Partikelgrößen je nach Entfernung von der Küste unterscheiden. Ihr Ursprung und die nachfolgende Herausbildung waren an die gebirgsbildenden Phänomene geknüpft, die auch für die Formation der Alpen verantwortlich waren. Das Roero liegt in den Gemarkungen von 23 Gemeinden, von denen 19, zumindest teilweise, in der DOCG liegen und lediglich 4 Orten die vollständig in die Appellation, in die prädestinierte Kernzone fallen und dazu gehört das Weingut Nino Costa.

Weinbeschreibung:
Arneis ist eine alte Rebsorte und bereits seit dem 15. Jahrhundert als Renesium oder Ornesio bekannt. Der DOCG Status, die gesetzlich geschützte Herkunftsbezeichnung, wurde 2004 zu einem Zeitpunkt vergeben, als die autochthone Traube eine Wiedergeburt erlebte, nachdem sie Ende des zwanzigsten Jahrhunderts fast ausgestorben war. Die DOCG Roero nimmt eine kleine Hügelzone am linken Ufer des Tanaro ein, direkt gegenüber der Anbauzone für Barbaresco. Die antike, doch erst in den letzten zwanzig Jahren neu entdeckte Rebsorte, gedeiht bestens auf der vorherrschenden Bodentypologie, mit kalkigem Mergel, sandiger Erde und geringen Lehmfraktionen, in den nach Ost-Südost ausgerichteten Hügelweinbergen. Der Roero Arneis Sarun 2020 wurde mit den "Tre bicchieri" des Gambero Rosso 2022 dekoriert. Der Wein erhält damit zum 4. Mal in Folge die begehrte Auszeichnung, worüber Alessandro Costa mächtig stolz ist. Die Trauben für seinen Sarun erntet Alessandro in einer prädestinierten Einzellage per Hand. Das Bukett des Jahrgang 2020 Roero Arneis Sarun ist eine wahre Freude und lädt zum nasalen Verweilen ein, mit starken Duftaromen von grünen Birnen, Limetten, grüner Sternenfrucht, Pampelmusen, Kiwi, Quitten, Wildkräutern und hellen Blüten. An den Papillen präsentiert sich der würzig frische Weißwein mit beeindruckender Kraft und Fülle sowie lebendigem Trinkzug. Die Säure trifft punktgenau auf die Zunge. Eine wunderschöne Würze macht sich breit, was einen enormen Speichelfluss verursacht und in einem spannungsreichen, langen und mineralischen Abgang mündet, sodass man eine unbändige Lust auf den nächsten Schluck verspürt. Ein italienischer Weißwein vom Allerfeinsten.

Unsere Speisenempfehlung:
Besorgen Sie sich ein Filet vom frischen Kabeljau, den Sie im Winter im gut sortierten Fachhandel, auch unter der Bezeichnung Skrei finden können. Dieses Filet wird von den Gräten befreit und dann in Stücke portioniert, die Sie mit Fleur de Sel und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen, anschließend in Mehl wenden, durch aufgeschlagenes Ei ziehen und dann, unter Zugabe von ganzen Knoblauchzehen und frischen Thymianzweigen, in Olivenöl langsam braten. Dazu servieren Sie zum Beispiel knackigen Blattsalat, Kartoffelschnee und eine fruchtige Tomatensauce, die mit frischem Basilikum verfeinert wird.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
anstatt: 11,95 €
10,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !