ART.NR.: 4247
Bel Colle, Piemont - 0,75l. Fl.
(Preis 15,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,5 %vol.
Gesamtsäure: 4,80 g/l
Restzucker: 1,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Presskorken
Land: Italien
Anbauregion: Piemont
Rebsorte: Nebbiolo

Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Bel Colle srl, Fraz. Castagni 56, 12060 Verduno (CN)

Vinophile Informationen:
Die Hügel der Region Langa tauchen zum ersten Mal vor etwa 30 Millionen Jahren auf, als das Tethysmeer sich zurückzog. Das Gebiet wurde von Gestein aus der Sedimentierung des Meeres in den Perioden des Tertiärs, ausgehend vom Eozän (vor 55-37 Mill. Jahre) über das Oligozän (37-23) und Miozän (23-5), gebildet, welche eine Reihe von Bodenschichtungen formierten, die sich in Struktur und Granulometrie, je nach Entfernung von der Küste, unterscheiden. Ihr Ursprung und nachfolgende Herausbildung waren an die gebirgsbildenden Phänomene geknüpft, die auch für die Formation der Alpen verantwortlich waren.

Weinbeschreibung:
La Reala ist der Name einer exponierten Parzelle, auf der linken Seite des Flusses Tanaro, die sich vor allem durch sandige und kalkhaltige Mergel-Böden auszeichnet. Die Trauben werden von Bel Colle per Hand gelesen und schonend verarbeitet. Der Nebbiolo d'Alba La Reala reift vor der Abfüllung für ein Jahr in großen Fässern aus Allier-Eiche. Die Rebsorte Nebbiolo stellt hohe Ansprüche an Boden und Klima. Sie benötigt steile, nach Süden oder Südwesten ausgerichtete Hanglagen und gedeiht gut auf sandigen, kalkhaltigen Mergelböden. Der Nebbiolo d'Alba La Reala bietet in seiner Preisklasse ein perfektes Preis-/ Genussverhältnis und avanciert so zu einem Rotwein für den täglichen Bedarf. Fein und elegant wie eh und je, begeistert das grazile Bukett dieses Nebbiolo d'Alba. In der feminin anmutenden Duftwolke schweben Eindrücke von hellen Beeren, Sauerkirschen, Blutorangen und Rosen sowie Nuancen von Waldboden und Pfingstrose. Der 2020 La Reala präsentiert sich am Gaumen mit samtiger Textur und erfreut in diesem Jahrgang mit schlankem Körper. Die verspielte Frucht bietet ein Wechselspiel aus herben Anklängen kleiner Waldbeeren und würzigen Noten, gepaart mit der Süße von frischen Himbeeren. Dazwischen finden sich getrocknete Früchte und balsamische Gewürze. Lebendige Säure, in Kombination mit polierten Tanninen harmonieren und wirken anregend. Der La Reala ist trocken und sein Geschmack spricht eindeutig für Herkunft und Rebsorte. Ein köstlicher Rotwein, mit authentischer Persönlichkeit und italienischem Charme.

Unsere Speisenempfehlung:
Bereiten Sie zum Nebbiolo d'Alba ein zartes Gulasch aus Rindfleisch. Verwenden Sie bestes Fleisch aus der Keule, zum Beispiel die Fricandeau-Rolle oder die Oberschale. Schmoren Sie die walnussgroß geschnittenen, saftigen Stücke in Olivenöl Extra Vergine, mit reichlich Knoblauch und Zwiebeln. Löschen Sie ab mit einem guten Schuss Nebbiolo d'Alba und füllen das Ganze mit einem kräftigen Bratensaft auf. Als Beilage servieren Sie ein Ragout von Pilzen, mit ausgelassenen Speckwürfeln, Zwiebel und Petersilie, sowie ein frisch zubereitetes Kartoffel-Sellerie-Püree.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2030

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
11,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4262
Bel Colle, Piemont - 0,75l. Fl.
(Preis 30,60 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,30 g/l
Restzucker: 1,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Piemont
Rebsorte: Nebbiolo

                                    
Gambero Rosso 2022: 3 Gläser
Robert Parker: 90 Punkte
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Robert Parker 90 Punkte
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Bel Colle srl, Fraz. Castagni 56, 12060 Verduno (CN)

Vinophile Informationen:
"Tre bicchieri" des Gambero Rosso 2022 sind eine hohe Anerkennung und die Azienda Agricola Bel Colle ist sehr stolz auf diese Auszeichnung für den 2018 Pajorè. Der Wine Advocate des Robert Parker gibt gute 90 Punkte und seine Italien Spezialistin Monica Larner schreibt in ihrer Verkostungsnotiz: "Nicely integrated with a lean but lifted personality, the Bel Colle 2018 Barbaresco Pajorè has a bouquet that is not too intense; however, it does show cherry, redcurrants, crushed flowers and limestone. The wine is lean and tapered but quite elegant with a fine and polished character. It's pretty overall, with good brightness and freshness. This release of 7.800 bottles is ready to drink straight out of the gate."

Weinbeschreibung:
Pajorè ist eine der berühmten Cru Lagen der Gemeinde Treiso. Die Gesamtfläche des exponierten Weinbergs umfasst 41 Hektar, in Höhen von 190 bis 350 Metern. Der Boden dort besteht aus kalkhaltigem Mergel und Ton. Dank der Kultweine von Giovanni Moresco (Ende der 1970er Jahre von Gaja übernommen), der die Lage Pajorè 1967 zum ersten Mal in Reinheit vinifizierte, genießt sie einen konsolidierten Ruf. Der Barbaresco Pajorè von Bel Colle bringt in beeindruckender Weise das Potential dieser Einzellage zum Vorschein. Die von Hand gelesenen Nebbiolo Trauben, werden nach Ankunft im Weingut teilweise von den Stielen befreit und gepresst. Der Ausbau erfolgt in Stahltanks und die anschließende Verfeinerung, in 45 hl Fässern aus slowenischer Eiche und Kastanie, über 24 Monate. Darauf folgt eine Lagerung in der Flasche über weitere 6 Monate. Dekantieren Sie den 2018er Barbaresco Pajorè etwa zwei Stunden vor dem Genuss in einer Karaffe, sofern Sie ihn jung trinken und nicht erst ein paar Jahre einkellern wollen. Der Jahrgang 2018 ist Granatrot, aufhellend am Rand. Das feingliedrige Bukett ist ätherisch zartduftig, mit Aromen von Sauerkirschen, roten Johannisbeeren, Preiselbeeren, einem Hauch von Kalkstein und floralen Aspekten von roten Blüten. Ein elegantes und auch feminines Bukett. Am Gaumen ist der 2018 Barbaresco Pajorè bezaubernd schlank, ist exquisit, mit feinem, geschliffenem Charakter und von einer fokussierten Säure getragen, die schnurgerade auf die Zunge trifft und anregend wirkt. Helle Früchte und eine lebendige Frische bilden den Kern und vermitteln Trinkvergnügen. Ein herrlicher Genuss, von Leichtigkeit und Finesse beseelt. Der Pajorè macht auch so jung schon enorm viel Spaß an den Geschmacksorganen.

Unsere Speisenempfehlung:
Oft sind es die einfachen Gerichte, die den besonderen Genuss bereiten. Zum Lagen Barbaresco Pajorè passen hervorragend hausgemachte Tagliatelle mit frischem Trüffel. Den Trüffel in eine Pfanne mit Olivenöl hobeln und langsam erhitzen. Einen kräftigen Schuss frische Sahne hinzu und so lange köcheln lassen, bis das Weiße der Sahne verschwunden ist. Dazu geben Sie dann die gerade "à la minute" gekochten, noch heißen, Tagliatelle. Das verführerisch duftende Gericht abschließend mit Salz und Pfeffer würzen, in einem tiefen Teller anrichten und obenauf gereiften Parmesankäse reiben.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
22,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4190
Bel Colle, Piemont - 0,75l. Fl.
(Preis 31,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,00 g/l
Restzucker: 2,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Piemont
Rebsorte: Nebbiolo

                                            
Gambero Rosso 2022: 2 rote Gläser
Robert Parker: 91 Punkte
James Suckling: 92 Punkte
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 2 rote Gläser
Robert Parker 91 Punkte
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Bel Colle srl, Fraz. Castagni 56, 12060 Verduno (CN)

Vinophile Informationen:
Robert Parker bewertet den 2017 Monvigliero mit sehr guten 91 Punkten und berichtet: "With fruit from Verduno, the Bel Colle 2017 Barolo Monvigliero is a hot-vintage Nebbiolo that already shows some faint hints of faded fruit. The wine pours to a dark garnet color with medium transparency and ripe aromas with candied cherry, licorice, bramble and earth. There are some crushed flowers in there as well, highlighted by dried violets." James Suckling legt mit tollen 92 Zählern noch einen Punkt obendrauf und schreibt: "Very fresh red-berry character with citrusy and cedar notes. Medium to full body, tight and firm tannins and a compact bead of tasty fruit flavor, as well as a hint of oak spice. Very structured, but in a seemingly subtle way. This is built to last. Try after 2023."

Weinbeschreibung:
Der Bel Colle Barolo Monvigliero wird aus einer der besten Lagen von Verduno überhaupt gewonnen. Es ist ein natürliches Amphitheater mit südwestlicher Ausrichtung, das geprägt ist von der Nachmittagssonne, in dem das Mikroklima die Herstellung eines sanften und geschmackvollen Barolo begünstigt. Für dieses Gebiet gibt es eine Weinbaukarte, in der die einzelnen Parzellen eingetragen sind. Das Weingut Bel Colle besitzt dort nur 1,35 Hektar, was die Exklusivität dieses Barolo noch einmal deutlich unterstreicht. Die sanft gepressten Trauben, des 2017 Monvigliero wurden 27 Tage lang, in großen Behältern aus Eiche, den sogenannten "botti", zusammen mit den Schalen, im Most vergoren. Das gab dem Barolo eine gute Konzentration der Fruchtaromen und einen kräftigen Tanningehalt. Der Wein reifte dann zwei Jahre im Fass, wurde abgefüllt und lagerte zwei Jahre in der Flasche. Der Jahrgang 2017 ist dunkler in der Farbe als einige seiner Jahrgangsvorgänger, sodass sein kräftiges Granatrot von mehr Konzentration kündet. Entsprechend intensiv und dicht ist das erstklassige Bukett, das sogleich die Sinne berührt und zum nasalen Erlebnis wird. Begeisterung kommt auf, wenn Aromen von Sauerkirschen, Brombeeren, getrocknete Himbeeren, Datteln und Feigen, nebst diffizilen Nuancen von Gewürzen, Waldboden, Wildkräutern und Lakritze sowie süßliche Eindrücke von kandierten Veilchen, die Geruchswahrnehmung erobern. An den Papillen geht es ähnlich weiter und innere Freude macht sich breit, nachdem der erste Schluck die Lippen überquert hat und ein kraftvoller, dichter, saftiger Barolo Präsenz zeigt. Der Monvigliero überzeugt zudem mit enormem Geschmack, griffigen Tanninen, herausragender und lebendiger Säurefrische nebst einer ausgewogenen Textur und schönem Trinkfluss. Alles zusammen in einem großartigen Finale endend, das lange nachklingt und wärmend wirkt. Köstlicher Rotweingenuss, der sich über mehr als eine Dekade, bei fachgerechter Lagerung, prächtig weiterentwickeln wird, sodass es sich lohnt einen größeren Vorrat anzulegen.

Unsere Speisenempfehlung:
Bereiten Sie ein zartes Gulasch vom Rind zu diesem Barolo. Verwenden Sie bestes Fleisch aus der Keule oder dem Nacken. Dieses in Würfel von vier Zentimetern Stärke schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen, scharf anbraten. Die saftigen Stücke, zusammen mit bestem Olivenöl, ordentlich Knoblauch und Zwiebeln langsam köcheln lassen. Zwischendurch immer wieder mit einem Schuss guten Rotweins angießen, mit einer kräftigen Jus auffüllen und fertig garen. Als Beilage ein Ragout von frischen Waldpilzen mit gebratenem Speck, frischer Petersilie und dazu servieren Sie ein Kartoffel-Sellerie-Püree.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2031

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
23,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6074
La Mesma, Piemont - 0,75l. Fl.
(Preis 13,27 € je Liter)

Weißwein, trocken
Anbau: biologisch, ÖKO-Kontrollnummer: IT-BIO-015
Alkoholgehalt: 12,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,70 g/l
Restzucker: 2,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Piemont
Rebsorten: Cortese

                                    
Gambero Rosso 2022: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Azienda Agricola La Mesma s.r.l., Frazione Monterotondo 7, 15066 Gavi (AL)

Vinophile Informationen:
Gavi oder Gavi di Gavi, der zu Beginn des 17. Jahrhunderts erstmalig urkundlich erwähnt wurde, ist der bekannteste Weißwein des Piemont und mit einer Jahresproduktion von rund 11 Millionen Flaschen auch einer der beliebtesten italienischen Weißweine überhaupt. Er wird aus der Rebsorte Cortese erzeugt, sodass man ihn auch unter der Bezeichnung Cortese di Gavi findet. Kalkhaltige Böden sind das perfekte Terroir für die Cortese. Gavi wurde im Jahr 1974 in den DOC Status erhoben und 1998 erhielt die Region den höchsten Rang, den DOCG Status. Die dann und wann verwendete Bezeichnung "Gavi di Gavi" dürfen nur Weine tragen, deren Weinberge sich in unmittelbarer Nähe, der dem Wein seinen Namen gebenden Gemeinde Gavi befinden.

Weinbeschreibung:
Der Gambero Rosso 2022 setzt dem 2020 Gavi di Gavi Etichetta Gialla von La Mesma die verdiente Krone, in Form eines Blütenkranzes auf und erhebt ihn mit der Vergabe seiner begehrten "Tre bicchieri" in den ewig währenden Sternenhimmel italienischer Weine. Das Land bei Monterotondo di Gavi, auf dem sich die Weinberge befinden aus denen die Trauben für den Etichetta Gialla stammen, liegt auf einer Höhe zwischen 270 und 330 Meter über dem Meeresspiegel und unterscheidet sich in zwei Boden Haupttypen. Den einen, im Durchschnitt kalkhaltig und von mittelharter Beschaffenheit, den anderen mit einer eher zähen Struktur und reich an Eisen. Ende September wurden die von Hand geernteten Trauben dann einer sanften Pressung unterzogen und der gewonnene Most anschließend, unter strikt ökologischen Aspekten einer modernen Weinbereitung, bei ständiger Temperaturkontrolle der Stahltanks, zum edlen Gavi di Gavi vollendet. Der Etichetta Gialla, aus dem herausragenden Jahrgang 2020, funkelt in strahlend hellem Zitronengelb aus dem Weinglas. In der Nase empfängt man ein ausgeprägtes Fruchtaroma, mit Düften von Aprikosen, weißem Pfirsich, einem Hauch von Zitrusfrüchten, zarten Wildkräutern und Wildblumen, die dem filigranen Bukett einen bezaubernden femininen Touch verleihen. Was auch, angesichts seiner 3 Macherinnen, zu 100% Sinn ergibt. Wunderschön harmonisch und anmutig ist der Gavi di Gavi dann auch an den Papillen. Seine verspielte, jugendliche Frucht und Frische, zaubern einem augenblicklich ein Lächeln ins Gesicht und man gerät ins Schwärmen. Selten, dass ein zugleich aromatischer Weißwein, mit solch einer Filigranität, fast schwerelos, über die Zunge tänzelt und den Gusto mit Feinheit, Leichtigkeit, Mineralität und Eleganz begeistert. Einfach nur köstlich und ein genussvolles Erlebnis, das Sie auf keinen Fall verpassen dürfen.

Unsere Speisenempfehlung:
Der Gavi di Gavi Etichetta Gialla ist der ideale Begleiter zu leichten Vorspeisen, Fischgerichten, Meeresfrüchten und hellen Fleischsorten, vor allem zu Kaninchen, Kalbsrücken oder Maispoularde. Testen Sie ihn zum Beispiel, zu einer klassisch italienischen Pastaspeise namens "Spaghetti con Vongole". Zubereitet mit "al dente" gekochten Spaghetti, Venusmuscheln, einem guten Schuss Weißwein, gerösteten Pinienkernen, ordentlich Knoblauch und bestem Olivenöl sowie gehackter Petersilie und frisch geriebenem "Parmigiano di Reggiano".

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 8 bis 10°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
9,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6088
La Mesma, Piemont - 0,75l. Fl.
(Preis 22,60 € je Liter)

Weißwein, trocken
Anbau: biologisch, ÖKO-Kontrollnummer: IT-BIO-015
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 6,00 g/l
Restzucker: 3,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Piemont
Rebsorten: Cortese

                                    
Gambero Rosso 2020: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Azienda Agricola La Mesma s.r.l., Frazione Monterotondo 7, 15066 Gavi (AL)

Vinophile Informationen:
Ein sehr besonderes Geschmackserlebnis erwartet Sie hier, liebe Kunden, denn aktuell stellen nur drei Weingüter eine Gavi Riserva DOCG in der Region her. Die Riserva der drei La Mesma Schwestern wird aus von Hand gelesenen Trauben eines einzigen Weinberges vinifiziert. Diese prädestinierte Einzelparzelle trägt den Namen "Vigna della Rovere Verde", welcher sich auch auf dem Etikett der Flasche findet. Die Anpflanzungen wurden zwischen Ende der 1960er und Anfang der 1970er durchgeführt, sodass die meisten der Reben ein Alter von über 50 Jahren haben. Der geringe Ertrag ist vom Weingut La Mesma auf 65 Hektoliter pro Hektar festgesetzt. Die Gavi Riserva gärt und ruht ein Jahr lang in traditionellen Zementfässern und reift weitere 6 Monate in der Flasche, bevor sie in den Verkauf gegeben wird.

Weinbeschreibung:
Der Gambero Rosso adelt den Gavi Riserva "Vigna della Rovere Verde" von La Mesma mit seiner Bestnote, den begehrten "Drei Gläser". Dieser Gavi ist der ganze Stolz der drei Schwestern und ihres innovativen Weinmachers Massimo Azzolini, der beschloss, das Klischee zu zerstreuen, Gavi müsse stets jung getrunken werden und diese zu Weißwein gewordene Rarität ohne gleichen, sollten Sie unbedingt probieren. Der alte, nach Süden ausgerichtete Weinberg, liegt auf einer Höhenlage zwischen 350 und 3380 Meter über dem Meeresspiegel. Ende September bis Anfang Oktober wurden die von Hand geernteten Cortese Trauben, teilweise von den Stielen entfernt, darauf einer sanften Pressung unterzogen und der Most anschließend, unter ökologischen Aspekten einer modernen Weinbereitung, bei ständiger Temperaturkontrolle der Stahltanks, späterer Reifung in Betontanks und in der Flasche, zur Gavi Riserva DOCG vollendet. Im Glas angekommen, schimmert einem die Gavi Riserva in hellem Zitronengelb mit grünlichen Reflexen entgegen. Das Bukett trägt Düfte mit sich, die einen schon hier erkennen lassen, dass die Zunge eine cremige und weiche Textur erwartet. Neben feinfruchtigen Noten nach hellem Obst, entdeckt man Eindrücke von Sternenfrucht, Honigmelone, Limetten und hellen Blüten, darunter Akazie, Holunder und Ginster. Im Mundraum erlebt man dann die im Bukett versprochenen Attribute, nebst Feinheit, einem zarten Körperbau, dezenter mineralischer Salzigkeit, wunderschöner Frucht und lebendigem Charakter, durch eine gelungene Säurestruktur. Ein feminines, köstliches Weißweinerlebnis, mit langem, finessenreichem Abgang und herrlicher Eleganz. Der 2017 Gavi Riserva "Vigna della Rovere Verde" wird Ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Unsere Speisenempfehlung:
Die Gavi Riserva "Vigna della Rovere Verde" ist der ideale Begleiter zu Fischgerichten, Meeresfrüchten und hellem Fleisch, vor allem zu Kaninchen, Kalbsrücken, Putenbrust, Bio-Hähnchen oder Maispoularde. Oder auch zu feinem Kalbsbries mit weißem und grünem Spargel. Testen Sie diese großartige Riserva auch als Begleiter zum klassischen Nudelgericht "Spaghetti con Vongole". Das sind, am besten noch bissfest gekochte Spaghetti, die mit frischen Venus- oder Herzmuscheln, reichlich gehackter Petersilie, feinen Würfeln der San Marzano Tomate, einem guten Schuss Weißwein, bestem Olivenöl und ordentlich Knoblauch zubereitet werden. Gerne darf jede der Portionen mit frisch geriebenem Parmigiano Reggiano gekrönt sein.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 8 bis 10°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
16,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6081
Monchiero Fratelli, Piemont - 0,75l. Fl.
(Preis 33,27 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,70 g/l
Restzucker: 0,42 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Piemont
Rebsorte: Nebbiolo

                                            
Gambero Rosso 2021: 2 rote Gläser
James Suckling: 93 Punkte
Ronaldi Bewertung: 5 Sterne 

Gambero Rosso: 2 rote Gläser

Beschreibung ...

Kellerei:
Azienda Agricola Monchiero F.lli s.s., Via Alba Monforte 49, 12060 Castiglione Falletto (CN)

Vinophile Informationen:
Der Gambero Rosso 2021 gab diesem Barolo Jahrgang 2016 großartige "Zwei rote Gläser" und ließ ihn nur um Haaresbreite an den "Tre bicchieri" vorbeisausen. Der US-Verkoster und Weinkritiker James Suckling hat den Jahrgang 2016 dieses Barolo ebenfalls verkostet, ihn mit herausragenden 93 Punkten bewertet und in seiner Degustationsnotiz folgendes geschrieben: "Ein saftiger, fruchtiger Rotwein mit viel Beeren- und leichtem Walnusscharakter. Er hat einen mittleren Körper mit runden, polierten Tanninen und einem anhaltenden, würzigen Abgang. Sehr gut gemacht. Trinken nach 2022." 91 Punkte vom amerikanischen Wine Enthusiast sind ebenfalls erwähnenswert.

Weinbeschreibung:
Das US Wein Magazin Wine Enthusiast schreibt in seiner Verkostung: "This offers aromas of rose petal, underbrush and leather. The full-bodied palate presents dried cherry, star anise and clove alongside taut youthfully exuberant tannins and fresh acidity. Drink 2025–2032". In unserem internen Tasting haben wir folgendes für Sie notiert: Der 2016 Barolo del Comune di Castiglione Falletto leuchtet in mittelstarkem, klarem Granatrot und ist in kräftige Orangetöne eingerahmt, die am Glasrand schimmern. Der klassische, frische Nebbioloduft ist ätherisch, anhaltend und voll, mit zarten Aromen von Schattenmorellen und getrockneten Kirschen, Leder, Sternanis und Gewürznelke, sowie diffizile Anklänge von Rosenblüten, Unterholz, Walnuss, Süßholz und Laub des Waldes. Sein rebsortentypischer Geschmack ist in diesem jungen Stadium fruchtig, trocken, intensiv, etwas kernig robust, aber dennoch samtig und harmonisch. Er präsentiert sich vollmundig am Gaumen. Straffe, jugendliche Tannine und eine lebendige Säure erfüllen ebenfalls die Wünsche der Nebbiolofans und der Comune di Castiglione Falletto endet würzig, fest und ist sehr lebhaft anregend im langen Abgang. Ein erstklassiger Barolo, aus dem exzellenten Weinjahr 2016, zu einem sehr fairen Kurs.

Unsere Speisenempfehlung:
Was zu einem Barolo fast jeden Alters gut passt, sind zum Beispiel ein zartes Gulasch aus der Schulter des Rindes, das mürbe Fleisch eines Wildschweinbratens oder eine langsam geschmorte Rinderhüfte. Frische Pilze wie Trüffel, fette Henne, Parasol, Pfifferlinge, Saitlinge, frische Morcheln oder Steinpilze dürfen auf der gedeckten Tafel ebenfalls mit von der Partie sein. Als sättigende Beilage empfiehlt sich ein sämiges Püree aus Sellerieknolle und Kartoffeln oder hausgemachte Bandnudeln. Kleiner Tipp: Geben Sie neben frischer Butter, eine Messerspitze Trüffelöl in das Püree oder an die Nudeln.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2031

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
24,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !