ART.NR.: 4529
Argiolas, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 11,93 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,60 g/l
Restzucker: 1,21 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorte: Nuragus

Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Argiolas Spa,Via Roma 28/30, 09040 Serdiana (CA)

Vinophile Informationen:
Es war im Jahr 1979, als Antonio Argiolas, inzwischen ein etablierter lokaler Weinbau-Unternehmer, nach Argentinien und Kalifornien reiste. Diese Reisen waren für ihn eine große Inspiration und der Beginn einer Revolution: Sie zeigten ihm, dass es notwendig war, die auf Sardinien weit verbreitete Parzellierung zu überwinden und technologisch fortschrittliche Maschinen einzusetzen, um größere Landflächen unter einem einzigen Eigentümer bearbeiten zu können. So erwarb er die Ländereien von "S'elegas-Sa Tanca" und "Sisini", die ab diesem Zeitpunkt, die größten Ländereien der Cantina Argiolas waren. Dies sind Orte, von denen die Argiolas-Weine sprechen, Sinnbilder für die Kraft, den Mut und die Weitsichtigkeit der umgesetzten Ideen.

Weinbeschreibung:
Nuragus di Cagliari ist die Bezeichnung der Region, die seit dem 11. Mai 1987 über den Status "Denominazione di Origine Controllata", abgekürzt DOC verfügt. Die in dieser Appellation erzeugten Weißweine können trocken oder lieblich vinifiziert werden und müssen zu mindestens 85% aus der Rebsorte Nuragus bestehen. Die weiße Nuragus ist eine heimische Sorte, deren Name von den "Nuraghe" - vermutlich vom sardischen Wort "nuraxi", was Turm oder Festung bedeutet - abgeleitet wurde. Gemeint sind die berühmten Turmbauten aus der Zeit der Bonnanaro-Kultur - 1.800 bis 1.500 vor Christus. Vermutlich haben die Phöniker die weiße Rebe einst nach Sardinien gebracht. "S'elegas" - Name der Parzelle - bedeutet "die Kirche" oder "der Tempel". Die Rebstöcke befinden sich in einer Region, deren Wetterverlauf von milden Wintern und warmen Sommern geprägt ist. Dieses Klima ist verantwortlich, dass die Nuragus zur vollen Reife gelangt. Die Trauben liest man manuell, in den frühen, noch kühlen Morgenstunden. Sie werden von den Stielen befreit und bei niederen Temperaturen weiterverarbeitet, sowie im späteren Verlauf des Ausbaus, für ein paar Wochen auf der Hefe gelagert, um den Wein komplexer zu machen. Jahrgang 2023 offenbart unserer Nase intensive Düfte nach gelbem Steinobst, Äpfeln, Birnen und diversen exotischen Früchten. Zudem lassen sich florale Eindrücke von mediterranen Blüten und Kräutern zuordnen. Kraftvoll und aromatisch ist der Antritt im Mundraum. Einehmendes Aroma breitet sich aus und bringt großen Genuss. Körper und Struktur des "S'elegas" sind von cremiger Weichheit geprägt, die einen würzigen, dichten Kern umgibt. Ein authentischer Charakterwein, der uns mit seiner Frucht und unvergleichlichen Art, bis ins feinwürzig ausklingende Finale, begeistert. Einfach klasse gemacht, diese sardische Weißwein-Spezialität!

Unsere Speisenempfehlung:
Die Spargelsaison steht vor der Tür. Schneiden Sie weißen und grünen in fünf Zentimeter lange Stücke. Diese Teile werden in einer leicht erhitzter Pfanne mit etwas Olivenöl und Butter angebraten. Dann mit Salz, einer Brise Zucker und weißem Pfeffer würzen. Deckel drauf und für etwa fünf Minuten dünsten, bzw. sanft weiter braten. In der Zwischenzeit sautieren Sie in einer anderen Pfanne ein paar rohe, geschälte Riesen-Garnelen. Diese kommen dann zusammen mit fruchtigen Orangenfilets, kleinen Kapern und gezupften Estragon-Blättern zu dem Spargel. Servieren Sie diesen feinen Spargelsalat lauwarm und mit ein paar rosa Pfefferbeeren sowie Estragon garniert.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
8,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4445
Argiolas, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 13,93 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,70 g/l
Restzucker: 1,27 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Schraubverschluss
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorte: Vermentino

Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Argiolas Spa,Via Roma 28/30, 09040 Serdiana (CA)

Vinophile Informationen:
"The Wine Enthusiast" - ein amerikanisches Weinfachmagazin - gehört in seinem Land zu den bekanntesten und die regelmäßig herausgegebenen Verkostungsnotizen sowie Punktationen werden von vielen Verbrauchern gelesen. Im Team der Verkostungs-Profil, ist Karen O'Keefe spezialisiert auf die italienischen Weine. Die Produkte der Kellerei Argiolas werden von ihr jedes Jahr unter die Lupe genommen und probiert. Der "Costamolino" steht daher ebenfalls jedes Mal auf dem Prüfstand. Jahrgang 2023 wartet aktuell noch darauf verkostet zu werden. Zu einem früheren Jahrgang schrieb Karen O'Keefe voller Begeisterung: "A fragrance of white spring wildflowers, yellow stone fruit and citrus come to the forefront. Savory and crisp, the tangy palate offers peach, white grapefruit and pineapple before the Costamolino saline close."

Weinbeschreibung:
Die Weinberge, aus denen die Vermentino Trauben für den "Costamolino" stammen, befinden sich in höher gelegenen Lagen im zentralen Süden Sardiniens. Die auf 200 Metern liegenden Weinberge, wurden mit den klangvollen Namen Pranu Sturru-Suelli, Costa Bancodi und Perda Campus-Selegas benannt. Argiolas sucht für den "Costamolino"nur die besten Trauben aus, die in den kühlen Morgenstunden per Hand gelesen werden, um dann schnellstmöglich ihrer Verarbeitung zugeführt zu werden. Der Wein-Jahrgang 2023 brachte den meisten Kellereien auf Sardinien kraftvolle und ausgesprochen aromatische Weißweine. Die DOC Vermentino di Sardegna besteht seit dem Jahr 1988 und umfasst die gesamte Insel, wobei der größte Teil im Norden, in den Provinzen Oristano und Sassari, produziert wird. Die Weine der DOC besitzen absolute Spitzen Qualitäten und müssen bestimmten Anforderungen entsprechen, wie z.B. einem mind. Alkoholgehalt und einem maximaler Ertrag pro Hektar. Die Farbe des "Costamolino" 2023 leuchtet in hellem Strohgelb mit leicht grünlichen Reflexen, wenn er gut gekühlte aus der Flasche ins Glas fließt und sogleich sein wohlriechendes Bukett verströmt. Dieser angenehme Geruch ist subtil, intensiv und delikat, mit guten Primär- und Sekundäraromen, die vor allem die von weißen Pfirsichen, Ananas, grünen Äpfeln, Limetten, Grapefruit und feinen Frühlings-Blüten stammen. Der Geschmack ist anregend. Die Aromen treffen geradlinig, aromatisch und frisch an die Papillen. Der "Costamolino" begeistert den Gusto mit seiner lebendigen Art, er ist dabei trocken und würzig, mit einem angenehmen, delikaten Abgang und einer zarten Salzigkeit im Finish. Genau der richtige Tropfen für die kommende Jahreszeit – ein wirklicher Sommer-, Sonne-, Terrassenwein!

Unsere Speisenempfehlung:
Die Spargelsaison steht vor der Tür! Schneiden Sie weißen und grünen, geschälten Spargel, in fünf Zentimeter lange Stücke. Diese Stücke werden in einer leicht erhitzten Pfanne mit etwas Olivenöl und Butter angebraten. Dann mit Salz, einer Prise Zucker und weißem Pfeffer würzen. Den Deckel auf die Pfanne und das Ganze für etwa fünf Minuten dünsten. In der Zwischenzeit braten Sie in einer anderen Pfanne ein paar rohe, geschälte Garnelen. Diese kommen zusammen mit Orangenfilets, gerösteten Pinienkernen und gezupften Estragon-Blättern zu dem Spargel. Garnieren Sie mit roten Pfefferbeeren und servieren den feinen Spargelsalat am besten lauwarm.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
10,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4451
Argiolas, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 11,67 € je Liter)

Rosewein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 6,30 g/l
Restzucker: 1,02 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorten: Cannonau, Carignano, Bovale Sardo

Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Argiolas Spa,Via Roma 28/30, 09040 Serdiana (CA)

Vinophile Informationen:
Die Weine des sardischen Weingutes Argiolas sind weltbekannt und gehören für viele Weinkenner zu den besten Weinen Sardiniens und ganz Italiens. Das spiegelt sich Jahr für Jahr in guten Bewertungen und Kritiken wider. Der aktuelle Jahrgang 2023 Serra Lori Rosato wurde bisher noch nicht mit Auszeichnungen bedacht, was sich in kürze ändern wird. Ein früherer Jahrgang wurde von bekannten Weinfachmagazin Falstaff mit sehr guten 91+ Punkten bewertet und die Jury notierte dazu: "Leuchtend Hellzinnoberrot. Hagebutte, Cocktailkirsche im Duft, im Mund viel Struktur, kräftige Mineralität, aber auch eine leichte Süße, präsente Gaumenfrucht, gut integrierte Säure, ein straffer und kraftvoller Rosé, der auch mit gehaltvolleren Gerichten à la gegrillte Lamm-Koteletts klarkommt."

Weinbeschreibung:
Weinpapst Robert Parker kommentierte einst den Status von Argiolas: "Founded in 1938 by Antonio Argiolas, this is one of the most important quality wineries on the island of Sardinia. Argiolas farms 240 hectares of vines in the southern part of the island near Cagliari. This year, I was especially impressed by the gorgeous Nasco-based white wine Iselis and the Vermentino Merì. Both wines are new to me." Dieser eigenständige Rosato wird aus den Sorten Cannonau, Monica, Carignano und Bovale Sardo hergestellt. Die Weinberge, aus denen das Traubenmaterial stammt, befinden sich in den Regionen Guamaggiore und Selegas, etwa 50 Kilometer nördlich der Stadt Cagliari. Die Hand-Lese der Trauben - "Sa Tanca" ist die Bezeichnung der Parzellen, aus denen die Trauben für den Serra Lori geerntet werden - erfolgt in den frühen Morgenstunden, damit die Früchte so kühl wie möglich zur Kelter gelangen, um von Beginn an die Fruchtaromen im Most und späteren Wein zu bewahren. Der Jahrgang 2023 ist etwas heller als zuletzt und leuchtet in zartem Lachsrot aus der Flasche. Sein schönes Bukett berichtet von Aromen frischer Walderdbeeren, kleiner Himbeeren und Pink-Grapefruit. In der Frucht gekonnt eingebunden, sind Eindrücke von kleinen roten Blümchen, Hagebutte und kandierten Orangenschalen. Was die Nase im Duft wahrnimmt, wird auf der Zunge und am Gaumen widergespiegelt. Der 2023 Serra Lori Rosato ist gut strukturiert, hat würzig-fruchtige Momente, eine weiche Textur und dezente Mineralnoten, die sich im anregend-leckeren Finale verabschieden. Ein sehr besonderer Rosé Wein - schmackhaft und erfrischend - ein perfekter Begleiter zu vielen Gelegenheiten!

Unsere Speisenempfehlung:
Argiolas empfiehlt in seiner Expertise: Genießen Sie unseren "Serra" Lori Rosato zu Vorspeisen aus Zutaten, die uns das Meer und das Land bieten, Fisch- und Gemüsesuppen, Fischgerichte und helles Fleisch. Als besondere, exotische Empfehlung: "Lorighittas von Morgongiori"mit Rogen vom Seeigel. Die Sarden ernähren sich vor allem mit gesunden, natürlichen Produkten. Zu diesen gehören die bekannten "Lorighittas von Morgongiori", das sind Nudeln aus Hartweizengrieß, die eine lange Tradition haben. Sie haben die Form eines geflochtenen Ringes. Die Herstellung eines Kilogramm dieser Nudeln erfordert etwa fünf Stunden Arbeitszeit.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 4 bis 6°C, jetzt bis 2027

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
8,75 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4453
Argiolas, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 13,00 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,30 g/l
Restzucker: 1,29 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorten: Monica di Sardegna, Carignano, Bovale Sardo

Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Argiolas Spa,Via Roma 28/30, 09040 Serdiana (CA)

Vinophile Informationen:
Dank eines Geolokalisierungssystems ist es dem Weingut Argiolas möglich, den Gesundheitszustand der einzelnen Rebstöcke in Echtzeit und genau zu kennen. Die Wetterhäuschen, die in jedem Weinberg aufgestellt sind, ermöglichen es auch, Informationen über die Variabilität der atmosphärischen Phänomene zu erhalten und so die Wettertrends vorherzusagen, die für die gesunde Entwicklung der Pflanzen, als auch bedrohlicher Reben Krankheiten und anderer Widrigkeiten grundlegend sind. Auf diese Weise kann je nach Bedarf gezielt in ein Gebiet oder eine einzelne Parzellen eingegriffen werden, wobei alle Ressourcen, sowohl menschliche als auch technische, verwaltet werden, insbesondere das Wasser, ein immer kostbareres Element auf Sardinien.

Weinbeschreibung:
Monica ist eine autochthone rote Rebsorte, die seit langem auf Sardinien beheimatet ist. Sie wird hauptsächlich in der Provinz Cagliari im Süden angebaut. Monica di Sardegna - die ihren DOC-Status seit dem März des Jahres 1972 trägt - wird nicht selten sortenrein vinifiziert. Bei vielen Weingütern wird sie allerdings auch mit anderen heimischen Rebsorten, wie Cannonau, Bovale Sardo oder Carignano assembliert, um komplexe Rotwein Cuvées zu erzeugen. Das Landgut Sisini, auf dem die Reben für den "Perdera" angepflanzt wurden, erstreckt sich über ca. 60 Hektar in den Hügeln der historischen Region Trexenta, nördlich von Cagliari und Serdiana. Die Weinberge liegen auf einer Höhe von 200 bis 250 Metern über dem Meer. In dieser Region sind das besondere Mikroklima, der ausgesprochen fruchtbare Boden - der sich aus Mergel, Sandstein und Kalkmergel zusammen setzt - und die Exposition ideal, um die Monica zu kultivieren. Höchstwahrscheinlich sind es Mönche gewesen, die sie auf Sardinien verbreitet haben, denn ihr Name leitet sich ab vom sardischen Wort "monaca", was Mönch bedeutet. Der 2022er offenbart den Duft frischer roter Früchte, wie Schwarzkirschen und Brombeeren, flankiert von feinen Noten nach trockenem Waldboden, roten Blüten, Mittelmeer-Wildkräutern und weißem Pfeffer. Im Mund ist der Monica di Sardegna fruchtbetont, samtig-weich und eine dezente Säure sorgt für Lebendigkeit. Man schmeckt dunkle Früchte, Blutorange und Beeren sowie Lakritze und Vanille. Der "Perdera" ist kraftvoll, weich, würzig und von dezenten Tanninen durchzogen, die ihn in sein fruchtig-erdiges Finale begleiten. Der "Perdera" wird jung getrunken, ist ein perfekter Alltags-Wein. Er passt hervorragend zu traditionellen sardischen Speisen wie gegrilltem Fleisch, Nudeln mit Sauce, schmackhafte Fischsuppen, typisch zu gegrilltem Thunfisch, geschmortem Lamm und gereiftem Käse, allen voran dem Pecorino.

Unsere Speisenempfehlung:
Knusprig, im Ofen gebratenes oder gegrilltes Fleisch vom Iberico Schwein harmoniert ebenfalls großartig zum Monica di Sardegna. Bereiten Sie zum Beispiel ein schmackhaftes, mit Flor de Sal und schwarzem Pfeffer gewürztes Steak, aus dem saftigen Nackenstück oder kross gebratene Rippchen, ein gefülltes, zartes Filet oder herzhafte Koteletts. Ein geschmorter Braten aus Keule oder Schulter sind ebenfalls empfehlenswert. Verwenden Sie für die Zubereitung der Sauce frische Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
9,75 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4842
Argiolas, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 15,27 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,30 g/l
Restzucker: 0,621 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorten: Cannonau, Carignano, Bovale Sardo

Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Argiolas Spa,Via Roma 28/30, 09040 Serdiana (CA)

Vinophile Informationen:
Cannonau di Sardegna ist eine Rebsorte, die auf Sardinien beheimatet ist. Sie zählt zu den bekanntesten und am weitesten verbreiteten Rebsorten der Insel. Die Cannonau ist auch unter dem Namen Grenache oder Garnacha bekannt, da es sich um dieselbe Rebsorte handelt, die in anderen Teilen der Welt angebaut wird. Die Cannonau zeichnet sich durch ihre robusten Eigenschaften aus und gedeiht besonders gut in warmen und trockenen Bedingungen, was sie für das mediterrane Klima Sardiniens prädestiniert. Die Trauben haben eine dicke Schale und erzielen hohe Zuckerwerte, was zu kräftigen, voluminösen Weinen führt. Cannonau di Sardegna wird sortenrein oder in Cuvées mit anderen Rebsorten wie Carignano oder Bovale Sardo vinifiziert, ist international bekannt und erfreut sich bei Weinliebhabern aufgrund ihrer Charakteristik und Verbindung zur sardischen Kultur großer Beliebtheit.

Weinbeschreibung:
Die Parzelle Sisini, aus der die Cannonau Trauben für den "Costera" stammen, erstreckt sich über 50 Hektar in den Hügeln der historischen Region Trexenta, nördlich von Cagliari und Serdiana. Die Weinberge sind auf Höhen zwischen 200 und 250 Metern ü. d. Meer. In dieser sardischen Region sind das besondere Mikroklima, der ausgesprochen fruchtbare Boden - der sich aus Mergel, Sandstein und Mergelkalk zusammensetzt - und die Exposition ideal, um die eigenständige Rebsorte anzubauen. Der aktuelle Jahrgang 2021 des "Costera" Cannonau di Sardegna präsentiert sich im Vergleich zu seinen Vorgängern mit subtilen Veränderungen, wirkt etwas frischer, eleganter und strukturierter. Die rote Assemblage, von der bei Urlaubern so beliebten Mittelmeerinsel, die man als sardischen Rotwein Klassiker bezeichnen kann, hat dadurch nichts von ihrem Charme, ihrer Klasse und ihrer Charakteristik verloren. Nein, ganz im Gegenteil, denn der Wein begeistert mit einer prägenden dunklen Frucht, einer feinwürzigen Art und dem samtig-weichen Gesamteindruck, was seine Fans seit vielen Jahren überzeugt, ihn regelmäßig zu kaufen und zu genießen. Besonders betont werden die Aromen des 2021ers von Brombeere, Pflaume und Kirsche, während eine dezente, rauchige Würze, Süßholz, Tabak und getrocknete Wildkräuter die Frucht perfekt untermalen. Wie gewohnt, besticht das Paradebeispiel eines typischen Cannonau di Sardegna durch seine Komplexität, geschmackliche Vielfalt und unkomplizierte Zugänglichkeit, was ihn nicht zuletzt, zu einem großartigen Allrounder für alle Lebenslagen macht!

Unsere Speisenempfehlung:
Bereiten Sie zum "Costera" Cannonau di Sardegna die bekannte sardische Nudelspezialität "Malloreddus alla Campidanese". Für vier Personen benötigen Sie die folgenden Zutaten: 400 g Malloreddus, die auch unter der Bezeichnung "Gnocchetti Sardi" bekannt sind, 200 g frische Salsiccia mit Fenchelsamen, 0,1 Liter italienisches Olivenöl Extra Vergine, 1 Knoblauchzehe, 500 g San Marzano Tomaten aus der Dose, 1 Esslöffel Tomatenmark, die Prise Salz, Safran, ein paar Blätter frisches Basilikum und 100 g Pecorino Caprino. Die gekochten Nudeln zusammen mit den anderen Zutaten in einer Pfanne zubereiten und abschließend mit dem Käse verfeinern.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
11,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6006
Giba, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 35,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,5 %vol.
Gesamtsäure: 4,90 g/l
Restzucker: 2,19 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorte: Carignano

                                    
Gambero Rosso 2022: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
SOCIETA’ AGRICOLA CANTINA GIBA SRL, Via Principe di Piemonte 16, 09010 Giba (CI)

Vinophile Informationen:
Der wichtigste Rotwein des Territoriums und somit auch der Cantina Giba, ist der Carignano del Sulcis DOC. Die heute einheimische Sorte Carignano - die widerstandsfähig, höchstwahrscheinlich spanischen Ursprungs ist - und während der Herrschaft der Aragonesen im Jahr 1300 nach Sardinien kam, liefert ausgezeichnete, kraftvolle Rotweine. In Spanien heißt sie Carinena und in Frankreich Carignan. Die Carignano Trauben für die 6 Mura Riserva wachsen in Sichtweite zum Meer und die Rebstöcke wurzeln in sandigen Böden. Dies bewirkte, dass die Reblaus in den meisten der Rebenanlagen keinen Fuß fassen konnte, da ihre Höhlen, die sie zu den Wurzeln gräbt, eingestürzt sind und so kein Vorankommen möglich war. Viele Rebstöcke haben die "Ur-Wurzeln" behalten, was den Weinen besonderen Charakter verleiht.

Weinbeschreibung:
Die Cantina Giba 6 Mura Riserva, deren Jahrgang 2018, vom Gambero Rosso 2022 mit den "Tre bicchieri" gekrönt wurde, wird nach der Weinbereitung in Edelstahltanks, über 12 Monate in großen Eichenfässern ausgebaut. Darüber hinaus erhält dieser feine Carignano, durch das ungewöhnliche Terroir und die salzige Meeresluft, viel Persönlichkeit und eine faszinierende Authentizität. Die 6 Mura Riserva ist das Flaggschiff der Cantina und nur Trauben der ältesten Reben - die bis zu 100 Jahre alt sind - werden dafür verwendet. Ein Carignano mit großartiger Textur und hoher Konzentration, dessen Trauben aus jahrhundertealten Weinbergen kommen. Der Jahrgang 2018 ist ein echtes Nasen-Monster, wenn er mit seinen gewaltigen und komplexen Duftnoten die Sinne erobert. Das vielfältige, intensive Bukett lässt kaum Wünsche offen und begeistert mit Aromen dunkler Waldbeeren, Wildkirschen, Dörrobst, Lakritze, jungen Rosenknospen, Tabak, Leder sowie balsamischen und orientalischen Gewürz-Eindrücken. Kraftvoll und mit sanftem Druck, den er am Gaumen macht - dennoch elegant - erlebt man den ersten Schluck. Die Aromen potenzieren sich und die 6 Mura Riserva, mit ihrem mittelschweren Körper, den geschliffenen Tanninen, der satten Frucht, der wohl dosierten Säure und dem Fassettenreichen, feinwürzigen langen Abgang, bringt einen ins Schwärmen. Ein authentischer Rotwein, der die Geschichte Sardiniens erzählt.

Unsere Speisenempfehlung:
Fleisch spielt eine sehr große Rolle in der sardischen Küche. Es wird entweder gegrillt oder gebraten und mit mediterranen Kräutern, Knoblauch und Meersalz kräftig gewürzt. Schafs- und Ziegenkäse, sowie frisch gebackenes Fladenbrot sind häufige Beilagen eines deftigen Fleischgerichtes. Das beste Fleisch stammt bekanntlich von jungen Tieren. So macht es den Gästen besondere Vorfreude, wenn über einem offenen Feuer ein Zicklein, ein Lamm oder ein Spanferkel brutzelt. Perfekt, zur 6 Mura Riserva der Cantina Giba!

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
26,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4680
Santadi, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 11,27 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,10 g/l
Restzucker: 0,30 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Presskorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorte: Carignano

Gambero Rosso 2024: 2 Gläser
James Suckling: 91 Punkte
Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Gambero Rosso: 2 Gläser

Beschreibung ...

Kellerei:
Cantina Santadi, Via Cagliari 78, 09010 Santadi (CI)

Vinophile Informationen:
Die Carignano Traube stammt ursprünglich aus Spanien, genauer gesagt aus Katalonien. Auf Sardinien findet man sie vor allem in der Region Sulcis im Südwesten der Insel, daher die Bezeichnung Carignano del Sulcis. Dieses Sorte ist bekannt für ihre dicke Schale, was sie resistent gegenüber Pilzkrankheiten macht. Sie produziert tief gefärbte, kräftige Rotweine mit guter Säurestruktur. Carignano del Sulcis ist gut an das mediterrane Klima angepasst und gedeiht am besten in trockenen, sonnigen Bedingungen. Auf der Mittelmeerinsel Sardinien sind die Böden meist kalkhaltig und sandig, was sich besonders positiv auf die Qualität der Weine auswirken kann. Die Cantina di Santadi besitzt viele Weinberge in unmittelbarer Nähe zum Meer, was für eine gute Durchlüftung der Weinberge sorgt.

Weinbeschreibung:
Die Weine von Santadi werden weltweit für ihre Eigenständigkeit und konstant hohen, gleichbleibenden Qualitäten geschätzt. Zahlreiche Auszeichnungen von Weinmagazinen oder die Bewertungen der anerkannten Weinkritiker, haben den Ruhm der Weine gemehrt. Auch der Grotta Rossa wurde über die Jahre hinweg stets sehr gut verkostet und konnte mit hervorragenden Kritiken glänzen. Der Jahrgang 2021 wurde mit guten 92 Punkten von Luca Maroni prämiert und es bleibt abzuwarten, was da noch folgen wird. Für die Bereitung des Grotta Rossa werden 100% Carignano verwendet, die aus alten Weinbergen mit Busch- oder Spaliererziehung der unteren Sulcis-Region stammen. Die Weinlese beginnt im September und endet Mitte Oktober. Der Most gärt im Kontakt mit den Schalen, bei Temperaturen zwischen 25 und 30°C. Dabei wird er mehrmals täglich umgepumpt und über die Schalen (den sogenannten Tresterhut) geleitet, was die Auflösung der in den Häuten enthaltenen Farb- und Mineralstoffe fördert. Die malolaktische Gärung verleiht dem Grotta Rossa seinen weichen Charakter, er reift danach einige Monate lang in traditionellen Zementtanks. Der Jahrgang 2021 duftet nach dunklen Waldbeeren, Lakritze und wilden Kräutern. Untermalt wird das Nasenbild von eine feinen, salzig-mineralischen Komponente, die ein Indiz für die Herkunft - das Terroir - der Trauben liefert. Im Mundraum wird der weiche, saftig-fruchtige und auf Anhieb, wie von ihm gewohnte, köstliche Grotta Rossa von lebendigen Anklängen an Sauerkirschen und kleine Waldbeeren angeführt, die mit der richtigen Säurestruktur ausgestattet sind. Neben der Frucht schmeckt man würzige Noten von Tabak und Lakritze, sowie dezente, herb-süße Aromen von Schlehdorn und Maulbeere. Der Grotta Rossa Carignano hinterlässt im Finale einen fein-erdigen Eindruck, der wiederum den Böden der Sulcis zuzuschreiben ist. Ein sardischer Rotweinklassiker!

Unsere Speisenempfehlung:
Die sardische Küche basiert auf einfachen und natürlichen Zutaten, da sie in erster Linie den Bedürfnissen der Bauern, der Hirten und der Fischer gerecht werden muss. Herzhafte Fleischsorten und kräftiger Fisch, nur mit Meersalz, Pfeffer, Kräutern und Knoblauch mariniert und am besten direkt vom Holzkohlegrill, sind in der Regel goldrichtig. Reichen Sie dazu leicht erwärmtes "Pane carasau" oder "Pane guttiau", die typischen Fladenbrote Sardiniens, die einfach mit Olivenöl eingepinselt und mit feinem Flor de Sal bestreut werden. Das in Kombination mit dem Grotta Rossa, einfach nur perfekt und sehr köstlich!

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
8,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4678
Santadi, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 19,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,20 g/l
Restzucker: 0,40 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorte: Carignano

Gambero Rosso 2024: 2 Gläser
James Suckling: 92 Punkte
Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

Gambero Rosso: 2 Gläser

Beschreibung ...

Kellerei:
Cantina Santadi, Via Cagliari 78, 09010 Santadi (CI)

Vinophile Informationen:
Der Jahrgang 2020 wartet aktuell noch auf die ersten Bewertungen, die ihm sicher bald zuteilwerden, da die Rocca Rubia Riserva Jahr für Jahr sehr schön Auszeichnungen vorweisen kann. Der Jahrgang 2019 zum Beispiel erhielt vom Amerikaner James Suckling großartige 93 Punkte, versehen mit den Worten: "Ein reichhaltiger und vielschichtiger Rotwein mit reifen Beeren, zusammen mit Noten von Schokolade, Haselnuss und etwas Walnuss. Mittlerer bis voller Körper. Saftige Frucht, würziger und leicht erdiger Nachgeschmack. Vieles ist in Bewegung im langen Finish. Jetzt trinken oder aufbewahren." Dann 92 Zähler vom Falstaff: "Funkendes Granatrot mit leicht aufhellendem Rand. In der Nase intensive Frucht von Heidelbeere und Brombeere, sowie mediterranen Kräuternoten. Am Gaumen viel Frucht und Körper, angenehme Tanninstruktur und Druck mit toller Länge."

Weinbeschreibung:
Die authentische Persönlichkeit der Rocca Rubia Riserva interpretiert perfekt, die Besonderheit der Rebsorte Carignano, im Zusammenspiel mit den, in der Region Sulcis vorhandenen sandigen Böden und ist inzwischen Kult gewordenes Werk, des Kellermeisters Marco Santarelli, der in seiner Laufbahn die einmalige Chance hatte, vom weltbekannten Önologen Giacomo Tachis lernen zu dürfen. Er vinifiziert die Rocca Rubia Riserva mit größter Sorgfalt. Die Hand-Lese wird von den geschulten Erntehelfern der Cantina durchgeführt, die Ende September beginnt und meist in der zweiten Woche des Oktobers endet. Nach dem Entrappen und Maischen werden die Trauben fermentiert und 14 Tage in Temperatur-geführten Edelstahltanks mazeriert. Während dieser Zeit begünstigt häufiges Umpumpen den Übergang der edlen Tannine der Sorte Carignano in den Traubenmost. Nach der malolaktischen Gärung wird die Riserva für einen Zeitraum von 10-12 Monaten in kleinen französische Eichenfässer ausgebaut. Das nach der Füllung eingerichtet dreimonatige Flaschen-Lage, ermöglicht eine weitere Reifung. Das Bukett des Jahrgang 2020 duftet intensiv fruchtig-erdig und ist mit feiner Würze unterlegt. In diesem Duft finden sich reife Schwarzkirschen, Datteln, Feigen und Pflaumen sowie balsamische Anklänge von schwarzem Pfeffer, Salz-Lakritze und Kaffee, nebst floralen Noten von getrockneten Wildkräutern und mediterranen Sträuchern. An den Papillen ist die Riserva druckvoll, dicht, hat Kraft und Rasse, präsentiert satte Fruchtaromen. Der volle und vielfältige Geschmack wird von weichen Tanninen und einer moderaten Säure harmonisch begleitet. Die gustatorischen Wahrnehmungen, die in einem langen Finale ausklingen, hinterlassen einen köstlichen Gesamteindruck, der sich in den kommenden Jahren in zunehmende Höhen aufschwingen wird, sofern Sie ein paar Flaschen einkellern und ihnen die Zeit geben weiter zu reifen. Einer der echten Klassiker sardischer Weinbaukunst!

Unsere Speisenempfehlung:
Die Cantina di Santadi selbst empfiehlt ihre Rocca Rubia Riserva zu deftigem Fleisch, Wildschwein, Spanferkel und reifem sardischen Schafskäse. Der Wein verdient es in der Tat, auch mit dunklen Fleischsorten kombiniert zu werden. Bereiten Sie zum Beispiel einen Rinder-Saft-Braten oder ein paar geschmorte Lammhaxen. Ein Medium gebratenes Rumpsteak oder ein medium-rare gegartes Filetsteak, sind als kulinarische Begleiter ebenfalls klasse. Halten Sie Ausschau nach "Dry Aged Beef" von Hereford- oder Wagyu-Rindern, welches Sie beim Fleischer ihres Vertrauens oder im nächstgelegenen Delikatessen-Fachgeschäft erwerben können.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2030

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
14,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4677
Santadi, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 53,27 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 15,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,20 g/l
Restzucker: 0,40 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorten: Carignano

                                            
Gambero Rosso 2024: 2 rote Gläser
James Suckling: 94 Punkte
Ronaldi Bewertung: 5 Sterne 

Gambero Rosso: 2 rote Gläser

Beschreibung ...

Kellerei:
Cantina Santadi, Via Cagliari 78, 09010 Santadi (CI)

Vinophile Informationen:
Der Terre Brune Jahrgang 2019 wurde vom Gambero Rosso - Ausgabe 2024 - mit den "Due biccheri rosso" ausgezeichnet - damit nur sehr knapp an den "Drei Gläsern" vorbeigehuscht - und seit vielen Jahren gehört der rote Sarde zu den höchst dekorierten Weinen ganz Italiens. Das wird Jahr für Jahr durch Top-Bewertungen internationaler Weinkritiker wie Robert Parker, The Wine Spectator, Antonio Galloni oder James Suckling bestätigt. Letztgenannter zückte herausragende 94 Punkte und schrieb begeistert zum Jahrgang 2019: "Ich liebe die Aromen von Lakritze und Kräutern neben Schokoladenkirschen und Pflaumen, nebst einem Hauch von Vanille und Praline. Der Terre Brune 2019 ist angenehm cremig, leicht fleischig und vollmundig, mit beerengetränkten Tanninen und einem langen und herrlich weichen Abgang. Macht Lust auf mehr. Trinken oder zunächst aufbewahren."

Weinbeschreibung:
Das bekannte Weinfachmagazin "Falstaff" hat den Jahrgang 2019 ebenfalls degustiert und mit großartigen 93 Punkten für sehr gut befunden. In der Verkostungsnotiz notiert das Falstaff Team: "Dunkles, dichtes Rubinrot mit leicht aufhellendem Rand. In der Nase Aromen von reifer Brombeere und Heidelbeere, Kräuter Aromatik, sowie Anklänge an Lakritze. Am Gaumen dicht und fruchtbetont, sehr feines Tannin sowie langes und ausgeglichenes Finale." Besonders die regionale Typizität und der eigenständige Charakter sind zwei der herausragenden Attribute des Terre Brune. Die alkoholische Gärung erfolgt, in Edelstahltanks, über einen Zeitraum von zwei Wochen. Die Mazeration bewirkt eine perfekte Durchmischung, der in den Schalen enthaltenen Substanzen mit dem Most. Der Tresterhut wird mit dem Most übergossen - was ein besonders schonender Prozess ist, im Zuge der durchdachten Weinbereitung. Nach der malolaktischen Gärung wird der Terre Brune Anfang Dezember in Holzfässer gefüllt. Die Reifung in den französischen Eichenfässern dauert bis zu 18 Monate, worauf er ein weiteres Jahr in der Flasche reift. Die lange Zeit der Reifung bewirkt ein Höchstmaß an Komplexität, Stil, Eleganz und Langlebigkeit. Im Rahmen unserer Verkostung erlebten wir einen Terre Brune 2019, der mit seinem überbordenden Duft den ganzen Raum erfüllte und wir ins Schwärmen gerieten, angesichts der verführerischen Aromen von reifen Brombeeren, Zwetschgen und Heidelbeeren, etwas Rumtopf, etherischen Gewürzen, feuchtem Tabak, dunkler Schokolade, Lakritze und getrockneten Wildkräutern. Der Terre Brune Superiore ist am Gaumen dicht, verschwenderisch reichhaltig und kraftvoll. Ein ausladender, muskulöser Körper, der von satter Frucht und anregender Würze durchtränkt ist. Der fleischige Wein füllt den gesamten Mundraum aus und begeistert mit vielfältigem Geschmack. Eindrücke, die sich in jeden Winkel schieben und eine wohlige Wärme erzeugen. Seidige Tannine und eine gut integrierte Säure runden das authentische Genuss-Erlebnis ab, das in einem langen Finale, auf süßlichen und mineralischen Noten, endet und minutenlang nachklingt. Oder, mit wenigen Worten gesagt, der Terre Brune Superiore 2019 beschert seinem Genießer ein einmaliges, unvergessliches "Gaumenkino"!

Unsere Speisenempfehlung:
Eine traditionelle Fleischzubereitung auf Sardinien ist das "carne a carraxiu", was übersetzt "beerdigtes Fleisch" bedeutet. Man gräbt ein Loch in den Boden und entzündet darin ein Feuer aus aromatischem Holz. Auf die Glut kommt eine Schicht aus Myrtenblättern. Anschließend legt man ein ganzes Tier darauf, zum Beispiel eine Ziege, ein Lamm, ein Wildschwein oder ein Spanferkel. Dieses bedeckt man wiederum mit Myrtenblättern und ergänzt eventuell mit Knoblauch und Rosmarin. Das Loch wird dann mit Erde verschlossen. Zum Schluss werden brennende Holzscheite daraufgelegt und das Fleisch wird im Laufe von Stunden langsam gegart.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2032

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
39,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6065
Feudi del Pisciotto, Sizilien - 0,75l. Fl.
(Preis 10,60 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,72 g/l
Restzucker: 0,50 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sizilien
Rebsorte: Nero d´Avola

Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Feudi del Pisciotto, Contrada Pisciotto, S.P. 31 km 2, 93015 Niscemi (CL)

Vinophile Informationen:
Die Nero d´Avola, die auch mit "sizilianischer Prinz" bezeichnet wird, ist eine arbeitsintensive Traube. Als das Projekt Feudi di Pisciotto aus der Taufe gehoben wurde, holte Poalo Panerai versierte Hilfe in Person von Giacoma Tacchis, einem der berühmtesten Weinmacher Italiens, um der Nero d´Avola Herr zu werden. Der Nero d´Avola war der erste vielversprechende Botschafter, den Paolo Panerai in dem neuen Weingut produzierte. Wie keine andere Rebsorte verkörpert der Nero d´Avola die Seele Siziliens und der Baglio del Sole ist das Referenzprodukt für die Arbeit des Weingutes. Dieser Nero d´Avola wird in Beton- und Stahltanks ausgebaut und man verzichtet auf den Einsatz von Holzfässern, um die Frucht des Weines in den Mittelpunkt zu stellen.

Weinbeschreibung:
Der Verzicht auf den Einsatz von Barriques- oder Tonneauxfass ist hervorragend gelungen und hat sich ausgezahlt, denn von der ersten Sekunde an fasziniert der 2020 Baglio del Sole Nero d´Avola mit irre viel Frucht. Pflaumen, Brombeeren und Blaubeeren bilden den duftigen Kern des Buketts, der umgeben ist von Eindrücken nach getrockneten Früchten, roten Blütendüften, mediterranen Kräutern und feinwürzig balsamischen Komponenten, wie man sie auf einem arabischen Basar erleben kann. Zwischen Zunge und Gaumen macht sich ein fruchtig saftiger Rotwein breit, der mit jugendlichem Charme und sizilianischem Temperament den Gusto vereinnahmt und köstlichen Trinkspaß bereitet. Die nasal definierten Aromen widerspiegeln sich in ihrer geschmacklichen Ausprägung an den Papillen und werden von ausreichend Säure, guter Textur sowie dezent im Hintergrund agierenden, zarten Gerbstoffen begleitet, was dann alles zusammengenommen, in einem süßherben und langen Finale endet. Große Klasse für kleines Geld und für uns steht außer Frage, dass Sie ein, für Sizilien beispielhaftes, Preis-/Genusserlebnis erwerben.

Unsere Speisenempfehlung:
Der Nero d´Avola harmoniert perfekt mit "Involtini alla Siciliana" aus Kalbfleisch. Für die Füllung wird eine dicke Béchamel Sauce mit feinen Schinken- und Käsewürfeln, gerösteten Pinienkernen, frischen Kräutern und Weißbrotwürfeln angereichert. Gewürzt wird das Ganze mit Salz, Pfeffer und Lorbeerblatt. Die dünnen Kalbfleischscheiben, aus der Oberschale geschnitten, werden kurz in Olivenöl angebraten, mit der kalten Füllung bestrichen, zur Roulade aufgerollt und mit einem Holzspieß fixiert. Anschließend werden sie mit Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, geriebenem Käse und Weißbrotwürfeln bedeckt und im Ofen überbacken.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
7,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6064
Feudi del Pisciotto, Sizilien - 0,75l. Fl.
(Preis 19,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,67 g/l
Restzucker: 0,50 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sizilien
Rebsorte: Nero d´Avola

                                    
Gambero Rosso 2022: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 
15,95 €

Beschreibung ...

Kellerei:
Feudi del Pisciotto, Contrada Pisciotto, S.P. 31 km 2, 93015 Niscemi (CL)

Vinophile Informationen:
Das von Donatella Versace entworfene, fantasievolle Bildnis auf dem Etikett, ist eine Hommage an die Stärke des Territoriums und an die fortwährend leuchtenden und intensiven Farben der sizilianischen Weine. Der Gambero Rosso 2022 vergibt seine Höchstnote, die "Drei Gläser", würdigt damit die gute Arbeit und das Qualitätsstreben der Kellerei. Der bekannte Weinkritiker Antonio Galloni, der noch vor einigen Jahren der Italienspezialist im Team des Robert Parker war, vergibt 90 Punkte und schreibt: "The 2019 Nero d’Avola Versace blossoms in the glass, hints of wet pavement yielding to sweet violets, lavender, blackberry and clove. This envelops the palate in juicy dark fruits contrasted by wild herbs and brisk acids. It cleans up nicely through the long, peppery finish, where nuanced tannins create a classically dry impression."

Weinbeschreibung:
Selbst dem oftmals eher streng bewertenden Wine Spectator, neben Robert Parker das wichtigste Wein-Medium in den USA, ist der 2019 Versace Nero d´Avola positiv aufgefallen, man hat ihn verkostet und mit den Worten "This medium-bodied red is fresh, balanced and accessible, offering lightly chewy tannins and a pleasing range of crushed black cherry, dried fig, thyme notes, with hints of loamy earth and iron." beschrieben. Die Trauben stammen aus der südlichen Inselregion Niscemi. Sie werden dort in den frühen Morgenstunden von Hand gelesen und auf direktem Weg in das Kelterhaus gebracht, von den Stielen befreit, leicht gepresst und dann in einer pneumatischen Presse entsaftet. Der Most durchläuft die klassischen Gärprozesse, nach denen er statisch geklärt wird und für 10 Monate in Barriquefässer kommt, um zu reifen. Die Reifung wird dann auch noch nach der Abfüllung verlängert und der Nero d´Avola Versace verweilt weitere acht Monate in der Flasche.Der Jahrgang 2019 besitzt eine intensiv rubinrote Farbe, die für die Traube charakteristisch ist. Das Bukett fasziniert mit zarten und anhaltenden Noten von Johannisbeere, Heidelbeere und Kirsche, die untermalt sind von feinen Nuancen kandierter Veilchen, Lavendel und balsamischen Gewürzen. Der Wein umhüllt den Gaumen mit saftigen dunklen Früchten, die von getrockneten Wildkräutern und einer flotten, lebhaften Säure kontrastiert werden. Der Versace ist voll, samtig und anhaltend, mit einer eleganten Gesamtharmonie. Er verabschiedet sich langsam, mineralisch und fruchtbetont, bleibt gut in Erinnerung, durch einen langen, pfeffrigen Abgang, in dem nuancierte Tannine einen klassisch trockenen Eindruck hinterlassen. Einfach nur umwerfend köstlich und mit "WOW" Genusseffekt. Die "Drei Gläser" des Gambero Rosso sind hochverdient.

Unsere Speisenempfehlung:
Der Nero d´Avola harmoniert perfekt mit "Involtini alla Siciliana" aus Kalbfleisch. Für die Füllung wird eine dicke Béchamel Sauce mit feinen Schinken- und Käsewürfeln, gerösteten Pinienkernen, frischen Kräutern und Weißbrotwürfeln angereichert. Gewürzt wird das Ganze mit Salz, Pfeffer und Lorbeerblatt. Die dünnen Kalbfleischscheiben, aus der Oberschale geschnitten, werden kurz in Olivenöl angebraten, mit der kalten Füllung bestrichen, zur Roulade aufgerollt und mit einem Holzspieß fixiert. Anschließend werden sie mit Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, geriebenem Käse und Weißbrotwürfeln bedeckt und im Ofen überbacken.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2027

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
anstatt: 15,95 €
14,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4513
Tasca D`Almerita, Sizilien - 0,75l. Fl.
(Preis 13,00 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 12,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,10 g/l
Restzucker: 1,20 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Schraubverschluss
Land: Italien
Anbauregion: Sizilien
Rebsorten: Inzolia, Catarratto, Grecanico, Chardonnay

Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Conte Tasca d'Almerita Soc. Agr. arl, Via dei Fiori 13, 90129 Palermo

Vinophile Informationen:
1960 debütiert der Regaleali Bianco, der in den darauffolgenden Jahren zum Aushängeschild des Betriebes wird. Regelmäßig wird der beliebte Wein von der internationalen Fachpresse unter die Lupe genommen und die Tenuta Regaleali freut sich jedes Jahr über gute Bewertungen. Der Jahrgang 2023 wurde bisher noch nicht ausgezeichnet. Sein Vorgänger erhielt hat unter anderem gute 90 Punkte des bekannten Amerikaners Antonio Galloni: "The 2022 Bianco Regaleali lifts from the glass with a honeyed sweetness, mixing white flowers and chalk dust with crushed apples. It opens with a zesty burst of minerals and tart orchard fruits, all guided by vibrant acidity. This finishes with medium length yet remarkably fresh, leaving a twang of candied lime to fade slowly."

Weinbeschreibung:
Die für den 2023 Regaleali Bianco ausgesuchten Weintrauben, in diesem Jahrgang sind es die heimischen Inzolia 33%, Catarratto 27%, Grecanico 30% und die internationale Sorte Chardonnay 10%, werden auf für den Anbau von weißen Varietäten prädestinierten Parzellen mit optimal zusammengesetzten Böden und besonderem Mikroklima kultiviert. Der Ausbau und die Reifung des Regaleali Bianco erfolgen über einen Zeitraum von zirka drei Monaten in modernen, temperaturgesteuerten Stahltanks. Das klare, filigrane Bukett des Jahrgangs 2023 offenbart der nasalen Wahrnehmung eine einladende und animierende Mixtur verspielter Aromen. Darin lassen sich grüner Apfel und gelbe Birne, Exoten wie Ananas und Litschi, Zitrusfrucht sowie florale Akzente von Holunderblüte, Frühlingswiese und Zitronengras erkennen. Auf der Zunge breiten sich herrlich frische Fruchtnoten aus, die von einer akzentuierten Säure und einer perfekt eingestellten Restsüße begleitet werden. Man schmeckt Apfel- und Birnennoten, weißen Pfirsich, etwas Limette und dezent herbe Nuancen, die einen an Carambola denken lassen. Lebendig und mit feinem Schmelz mündet der Regaleali Bianco in einem schönen, leicht mineralischen Abgang. Die Top-Qualität spricht für sich – Jahr für Jahr!

Unsere Speisenempfehlung:
Der Regaleali Bianco von Tasca d´Almerita passt, sowohl als erfrischender Aperitif für den Start in den Abend, als auch zu fast allen erdenklichen Meeresfrüchten, besonders zu glasierten, frischen Jakobs-Muscheln und gedünstetem oder sautiertem Fisch. Mit seiner moderaten Säure und seiner Weichheit, ist der Bianco zudem perfekt zu süß-sauren oder scharfen Gerichten der asiatischen Küche zu genießen. Versuchen Sie ihn einmal zu einem Obstsalat, der aus überwiegend exotischen Früchten bereitet und mit frischer Minze garniert wurde.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 4 bis 6°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
9,75 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !