1. 1
  2. 2
  3. 3
ART.NR.: 4529
Argiolas, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 9,27 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,25 g/l
Restzucker: 0,88 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorte: Nuragus

Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Argiolas Spa, Via Roma 28/30, 09040 Serdiana (CA)

Vinophile Informationen:
Cagliari ist die Hauptstadt Sardiniens und zugleich die größte Metropole der Insel. Die Stadt wurde einst von phönizischen Seeleuten gegründet und wurde im Verlauf ihrer wechselvollen Geschichte von den Karthagern, den Römern und den Byzantinern regiert. Später war es die Hauptstadt eines der "Giudicati". Das waren fünf neue, unabhängige Staaten oder, wörtlich übersetzt "Richtertümer", in das Sardinien im Mittelalter unterteilt wurde. Als diese Epoche beendet war, wurde Cagliari und somit ganz Sardinien, zunächst von den Pisanern und dann von den Aragonesen erobert, bevor die Insel für mehrere Jahrhunderte unter spanische Herrschaft fiel.

Weinbeschreibung:
Die Nuragus Trauben für den S'elegas stammen von der Tenute Vigne Vecchie. Diese erstreckt sich über etwa 40 Hektar, auf fruchtbaren Hügellagen, in der Nähe des Dorfes Selegas, die sich auf einem Kalkstein-Marmor Plateau befindet. Die für den Anbau weißer Rebsorten bestens geeigneten Parzellen, weisen sehr tiefe, braune Böden mit starkem Kalksteingehalt vor. Dank der guten Höhe und der Eigenschaften des speziellen Bodens, ist es ein prädestiniertes Gebiet, das sich besonders für die Herstellung von authentischen Weißweinen eignet. Die Rebstöcke befinden sich zudem in einer Region, deren alljährlicher Wetterverlauf von milden Wintern und warmen Sommern geprägt ist. Die Trauben erntet man in den frühen Morgenstunden per Hand. Sie werden von den Stielen befreit und bei niedrigen Temperaturen schonend bereitet. Der Jahrgang 2020 schimmert in kräftigem Strohgelb mit grünlichen Reflexen. Das wunderschöne Bukett duftet nach gelbem Steinobst, Äpfeln und Birnen. Dazwischen lassen sich exotische Fruchtaromen erkennen, die von verspielten, feinvegetabilen Eindrücken nach frischen Gräsern, wilden Kräutern und zarten Ginsterblüten eingerahmt sind. Am Gaumen ist der 2020 S'elegas Nuragus kräftig, voll und saftig, dabei weich und wunderbar cremig. Neben der vielen Frucht, entwickelt er eine anregende, angenehme Würze, die langsam ausklingt. Echt große Klasse, von welch hoher Qualität und mit welch unerschütterlicher Konstanz, Argiolas diesen Weißwein jedes Jahr vinifiziert.

Unsere Speisenempfehlung:
Sardiniens Pastaspezialität schlecht hin sind die "Malloreddus". Eine handwerklich hergestellte Nudelsorte, die mit Gries und leicht gesalzenem Wasser zubereitet wird. Diese Nudel wird benötigt, um den sardischen Klassiker "Malloreddus alla Campidanese" zu kochen. Weitere Zutaten sind frische "Salsiccia picante" mit Fenchelsamen, Olivenöl, Knoblauch, San Marzano-Tomaten aus der Dose, Tomatenmark, Basilikum, Safran, Salz und ganz wichtig: "Pecorino Stagginato", ein gereifter Pecorino. Unser Genießer-Tipp: Verwenden Sie als weitere schmackhafte Zutat frischen "Cima di Rapa" - eine italienische Kohlsorte.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2024

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
6,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4445
Argiolas, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 10,33 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,10 g/l
Restzucker: 1,27 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorte: Vermentino

Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Argiolas Spa,Via Roma 28/30, 09040 Serdiana (CA)

Vinophile Informationen:
Man vermutet, dass die Vermentino aus der Traubenfamilie der Malvasia stammt und ursprünglich aus Spanien oder von der portugiesischen Insel Madeira kommt. In Südfrankreich ist diese Varietät unter der Bezeichnung "malvoise gros grain" bekannt. Sie wächst jedoch vor allem stark verbreitet an der oberen tyrrhenischen Küste sowie auf den Inseln Korsika und Sizilien. In Italien sind heute etwa 4.500 Hektar mit der Vermentino bestockt. Vor allem auf Sardinien und in der Toskana werden aus Vermentino eigenständige und charaktervolle Weißweine produziert. Die Weinberge der Kellerei Argiolas befinden sich in höheren Lagen im zentralen Süden Sardiniens, die die Bezeichnungen Pranu Sturru-Suelli, Costa Bancodi und Perda Campus-Selegas tragen.

Weinbeschreibung:
Die alten Griechen nannten die Insel "Ichnussa", vom griechischen ichnos = menschlicher Fußabdruck, aufgrund der Ähnlichkeit der Insel mit einem Fußabdruck. Der Name Sardinien hingegen, kommt vom lateinischen "Sardinia", wie die Römer die Insel nannten. Es ist die Schönheit der Insel, mit ihren Landschaften, langen Stränden und üppiger Vegetation, die viele Tausende von Urlaubern anlockt. Der italienische Liedermacher und Dichter Fabrizio De Andrè schrieb: "Das Leben auf Sardinien ist vielleicht eines der besten, das sich ein Mensch vorstellen kann. Die 25.000 Quadratmeter Wald, Land und Küsten, eingetaucht in ein wunderschönes Meer, sollten etwa dem entsprechen, was ich Gott vorschlagen würde für unser Paradies". Inmitten dieser herrlichen Landschaft erntet Arigolas die Trauben für den Costamolino, dessen Jahrgang 2020 in hellem Zitronengelb aus dem Weinglas funkelt. Herrlich fruchtig und frisch ist das jugendliche Bukett, welches verspielte Aromen von Exoten, Bananen, gelbe Pflaumen und Melonen offeriert, die von hellen Blüten- und Zitronengrasdüften begleitet werden. Der erste Schluck trifft mit anregenden Noten von gelbem Steinobst, Apfel, Ananas, Mango und zarten Kräuternuancen auf die Zunge. Man erlebt eine weiche Persistenz und elegante Textur, die wie ein feinfruchtiges Band die Papillen umwickeln und diese mit vielfältigem Geschmack und zartem Schmelz einhüllt. Ein köstlicher sardischer Weißwein, der mit zu den besten Vermentino di Sardegna überhaupt zählt.

Unsere Speisenempfehlung:
Die Spargelsaison steht vor der Tür. Schneiden Sie weißen und grünen geschälten Spargel, in fünf Zentimeter lange Stücke. Diese Stücke werden in einer leicht erhitzten Pfanne mit etwas Olivenöl und Butter angebraten. Dann mit Salz, einer Prise Zucker und weißem Pfeffer würzen. Den Deckel auf die Pfanne und das Ganze für etwa fünf Minuten dünsten. In der Zwischenzeit braten Sie in einer anderen Pfanne ein paar rohe, geschälte Garnelen. Diese kommen zusammen mit Orangenfilets, gerösteten Pinienkernen und gezupften Estragonblättern zu dem Spargel. Garnieren Sie mit roten Pfefferbeeren und servieren den feinen Spargelsalat am besten lauwarm.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
7,75 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4451
Argiolas, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 9,00 € je Liter)

Rosewein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,55 g/l
Restzucker: 3,15 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorten: Cannonau, Monica, Carignano, Bovale Sardo

Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Argiolas Spa, Via Roma 28/30, 09040 Serdiana (CA)

Vinophile Informationen:
Der Gambero Rosso schreibt: "Argiolas, eine echte Winzerfamilie die eng zusammensteht, ist Besitzer einer der großen, renommierten Kellereien Sardiniens. Franco und Pepetto sind immer noch im Betrieb aktiv, auch wenn nunmehr die Kinder Valentina mit Ehemann Elia, Francesca und Antonio vordringlich am Werk sind. Wie immer ist Kellermeister Mariano Murru an ihrer Seite, der schon längst zur Familie gehört und in jedes Experiment und Projekt eingebunden ist. Gefertigt werden zahlreiche Etiketten, allesamt überzeugend, die neben trinkfertigen, jungen Weinen auch langlebige Auslesen enthalten, wie es auf der Insel nur wenige andere gibt. Jeder neue Jahrgang bedeutet viel Freude, mit dem umfangreichen Flaschenangebot dieser Kellerei aus Serdiana."

Weinbeschreibung:
Der Rosato Serra Lori wird aus den Sorten Cannonau, Monica, Carignano und Bovale Sardo hergestellt. Die Weinberge, aus denen das reife Lesegut stammt, befinden sich in den Regionen Guamaggiore und Selegas, das ist etwa 50 Kilometer nördlich der Stadt Cagliari. Das dortige Wetter ist geprägt durch milde Winter, geringe Niederschläge und heiße, windige Sommer. Das Besondere bietet die Zusammensetzung der Böden und die Reben finden die optimale Grundlage, um für die Herstellung dieses Rosato zu dienen. Die Handlese der Trauben erfolgt in den frühen Morgenstunden, damit die Früchte so kühl wie möglich in die Kelter eingebracht werden. Das ist enorm wichtig, um möglichst viel Fruchtaromen im Serra Lori zu bewahren. Der Jahrgang 2020 begeistert mit einem virtuosen Duftbild, das wunderschöne Erdbeer- und Himbeernoten aus dem Glas entlässt, die in der Nase auf Anhieb ungemein gut gefallen. Die einladende Frucht wird von zarten Blütenaromen begleitet, die einem wilde Röschen und zarte Kirschblüten vor das innere Auge führen. Zwischen Zunge und Gaumen ist die sardische Spezialität kräftig und würzig, ist mit einem vollen Fruchtgeschmack, lebhafter Frische und ausreichend Säure ausgestattet, was sogleich für trinkfreudige Stimmung sorgt. Man schmeckt, neben den im Bukett genannten Beeren, eine dezent herbe, animierende Note, die von Blutorangen oder Pink-Grapefruit stammen könnte. Ein schöner Abgang rundet das Gesamtbild ab und macht den Serra Lori Rosato zu einer Weinempfehlung, die für die gerade beginnenden warmen Tage des Jahres einwandfrei geeignet ist.

Unsere Speisenempfehlung:
Das Weingut Argiolas empfiehlt in seiner Expertise: Genießen Sie unseren Rosato zu Vorspeisen aus Zutaten, die das Meer und das Land bieten, Fisch- und Gemüsesuppen, Fischgerichte und helles Fleisch. Als besondere, exotische Empfehlung: "Lorighittas von Morgongiori" mit Rogen vom Seeigel. Die Sarden ernähren sich vor allem mit gesunden, natürlichen Produkten. Zu diesen gehören die bekannten "Lorighittas von Morgongiori", eine Nudelart aus Hartweizengrieß, die eine sehr lange Tradition hat. Sie haben die Form eines geflochtenen Ringes und die Herstellung eines Kilogramm dieser Nudeln erfordert etwa fünf Stunden Arbeitszeit.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 4 bis 6°C, jetzt bis 2024

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
6,75 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4453
Argiolas, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 10,47 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,15 g/l
Restzucker: 1,15 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorten: Monica di Sardegna, Carignano, Bovale Sardo

Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Argiolas Spa, Via Roma 28/30, 09040 Serdiana (CA)

Vinophile Informationen:
Das Argiolas Landgut Sisini, auf dem die Monica Trauben für den Pedera geerntet werden, erstreckt sich über etwa 50 Hektar in den Hügeln der historischen Region Trexenta, nördlich von Cagliari und Serdiana. Die Weinberge liegen auf einer Höhe zwischen 200 und 250 Metern über dem Meeresspiegel. Hier sind das besondere Mikroklima, der gute Boden, der sich vor allem aus Mergel, Sandstein und Mergelkalk zusammen setzt, und die Exposition ideal, um die Sorte Monica zu kultivieren, die im Ursprung aus dem Norden Sardiniens stammt und von Antonio Argiolas, dem Gründer des Weinguts, hier gepflanzt wurde.

Weinbeschreibung:
Der rote Perdera wird aus der autochthonen Rebsorte Monica di Sardegna bereitet. Rebsortenkundler vermuten, dass die Monica di Sardegna spanischen Ursprungs und mit der kalifornischen Rebsorte Mission identisch ist. Wahrscheinlich haben Mönche sie auf Sardinien verbreitet. Ihr Name leitet sich daher vom sardischen Wort "monaca" ab, was Mönch bedeutet. Der Anbau dieser Varietät wird auf der ganzen Insel empfohlen. Neben Monica, assembliert die Kellerei Argiolas kleine Anteile von Carignano und Bovale Sardo in den Perdera. Die Trauben werden in den frühen, da kühlen, Morgenstunden von Hand geerntet und auf direktem Wege zur Kellerei gebracht. Dort werden sie entrappt, sanft gepresst und sofort eingemischt. Der weitere Ausbau und die Reifung finden in modernen Edelstahl- sowie traditionellen Betontanks statt. Im Glas angekommen, duftet der Jahrgang 2019 extrem fruchtig, mit Anklängen von hellen Waldbeeren, ein wenig Granatapfel und Pflaume, was mit leichten Kräuter- und Blütennoten unterlegt ist. Weich, rund und balsamisch erobert der saftige Monica di Sardegna den Gaumen. Er begeistert mit anregender Frucht und feinherber Würze. Der köstliche, rote Sarde verfügt über das rechte Maß an Säure und feinen Tanninen, endet im langen Abgang auf süßlichen Noten von Vanille und kandierter Orangenschale. Eine sardische Spezialität, mit unvergleichlichem Charakter, für individuellen Genuss.

Unsere Speisenempfehlung:
Knusprig, im Ofen gebratenes oder gegrilltes Fleisch vom Iberico Schwein, passt hervorragend zu diesem Monica di Sardegna. Bereiten Sie zum Beispiel ein schmackhaftes, mit Flor de Sal und schwarzem Pfeffer gewürztes Steak, aus dem saftigen Nackenstück, oder kross gebratene Rippchen, ein gefülltes Filet oder herzhafte Koteletts zu. Ein geschmorter Braten aus Keule oder Schulter sind ebenfalls empfehlenswert. Verwenden Sie für die Zubereitung der Sauce frische Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch. Typisch sardisch ist eine Kombination mit Thunfisch oder Pecorino.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
7,85 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4842
Argiolas, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 11,53 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,30 g/l
Restzucker: 0,43 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorten: Cannonau, Carignano, Bovale Sardo

Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Argiolas Spa, Via Roma 28/30, 09040 Serdiana (CA)

Vinophile Informationen:
Der authentische Costera Cannonau di Sardegna ist zu einem sardischen Rotweinklassiker avanciert, der sich in internationalen Verkostungswettbewerben prächtig behauptet. So wurden dem Costera in seiner Laufbahn zahlreiche Auszeichnungen verliehen. Der Gambero Rosso, Luca Maroni, Duemillavini, Mundus Vini, Falstaff, Robert Parker, Wine Enthusiast und James Suckling honorierten die konstant hohe Qualität vieler Argiolas Weine. James Suckling hat den 2018 Costera Cannonau verkostet, ihm großartige 93 Punkte gegeben und geschrieben: "Very pretty red, offering brambleberries and walnuts with some licorice and tile undertones. Medium to full body, creamy tannins and a long, flavorful finish. Drinkable now, but better in 2022."

Weinbeschreibung:
Die Weinberge, aus denen die Cannonau Trauben per Hand gelesen werden, erstreckt sich über 50 Hektar in den Hügeln der historischen Region Trexenta, nördlich von Cagliari und Serdiana. Die Rebstöcke gedeihen auf Höhenzügen zwischen 200 und 250 Metern über dem Meeresspiegel, deren Böden sich aus Mergel, Sandstein und Mergelkalk zusammensetzen. Das dortige Mikroklima, der fruchtbare Boden und die perfekte Exposition, bieten ideale Bedingungen für den Anbau der Cannonau Traube, die ursprünglich aus Nordsardinien stammt und in dieser Gegend von Antonio Argiolas, dem Gründer des Weinguts, gepflanzt wurde. Der Ausbau erfolgt zunächst in traditionellen Tanks aus Zement und später in kleinen Fässern aus Eiche. Der 2019 Costera zeigt sich von Beginn an geschmeidig, harmonisch und zugänglich. Sein Duft ist erfüllt von Aromen dunkler Früchte, nebst Nuancen von Orangen, Datteln und Feigen, als auch feinen Gewürzen aus fernen Ländern. Untermalt wird das exotische Bukett von zarten Anklängen einer feuchten Tonamphore. Von der Sonne des Südens verwöhnt, mit weichem, vollem Körper ausgestattet, gleitet der Cannonau durch die geschmacklich haptische Empfindung. Die nasalen Wahrnehmungen widerspiegeln sich an den Papillen. Der Costera wird getragen von satter Frucht und seidigen Tanninen. Zudem schmeckt man feine Noten von Pflaumen und Kirschen. Die moderate Säure sorgt mit ihrer Frische für lebendige Aspekte, wird flankiert von feiner Süße, die vom Extrakt und Fruchtzucker stammt. Einmal mehr ist der Costera eine sichere Bank in Sachen Qualität und daher ein lohnender Weinkauf.

Unsere Speisenempfehlung:
Bereiten Sie zum Costera Cannonau die sardische Nudelspezialität "Malloreddus alla Campidanese". Für vier Personen benötigen Sie diese Zutaten: 400 g Malloreddus, die auch als Gnocchetti Sardi bekannt sind, 200 g frische Salsiccia mit Fenchelsamen, 0,1 Liter Olivenöl Extra Vergine, 1 Knoblauchzehe, 500 g San Marzano Tomaten aus der Dose, 1 Esslöffel Tomatenmark, 1 Prise Salz, Safran, ein paar Blätter frisches Basilikum und 100 g Pecorino Caprino. Die gekochten Nudeln zusammen mit den anderen Zutaten in einer Pfanne zubereiten und abschließend mit dem Käse verfeinern.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
8,65 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6045
Argiolas, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 79,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,40 g/l
Restzucker: 2,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorten: Cannonau, Carignano, Malvasia Nera, Bovale Sardo

                                    
Gambero Rosso 2022: 3 Gläser
Ronaldi Bewertung: 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser

Beschreibung ...

Kellerei:
Argiolas Spa, Via Roma 28/30, 09040 Serdiana (CA)

Vinophile Informationen:
Aktuell gibt es noch keine Bewertungen für den Jahrgang 2017. Der renommierte amerikanische Weinkritiker James Suckling adelte den Turriga 2016 mit herausragenden 97 von 100 möglichen Punkten und in der Verkostungsnotiz schreibt James Suckling voller Begeisterung: "Ein schönes, poliertes Rot. Das Bukett mit Untertönen von Brombeere, Schokolade, Walnuss und leichten Gewürznelken, nebst Duften von einigen getrockneten Pilzen und gemahlenem schwarzen Pfeffer. Der 2017 Turriga Isola dei Nuraghi ist vollmundig, mit einer straffen, festen Tanninstruktur und einem langen, geschmeidigen Abgang. Dicht, fleischig und kraftvoll. Einer der strukturiertesten Weine aller Zeiten, von der Kellerei Argiolas. Trinken Sie ihn nach 2023."

Weinbeschreibung:
Der Turriga Isola dei Nuraghi der Kellerei Argiolas, eine Cuvée aus Cannonau, Carignano, Malvasia Nera und Bovale Sardo, hat seit seinem Debüt Jahrgang 1998 mit dazu beigetragen, dass der sardische Weinbau auch internationale Anerkennung findet. Jahr für Jahr wird der Turriga mit Auszeichnungen überhäuft und beim Gambero Rosso ist er, seit seinem Erscheinen, ein Dauerkandidat für die "Tre bicchieri". Medaillen, Punkte und Ehrungen für den Jahrgang 2017 werden sich sicher in den kommenden Wochen peu à peu einfinden. Die Trauben für den Argiolas "Flaggschiff-Wein" stammen aus der exponierten Parzelle namens Tenute Sa Tanca im Süden Sardiniens, die sich nahe der Gemeinden Selegas und Guamaggiore, auf 250 bis 350 Metern über dem Meeresspiegel befindet. Der Turriga Isola dei Nuraghi reifte im Durchschnitt zwischen 18 und 24 Monaten in französischen Barriques aus Allier und Nièvre, sowie ein weiteres Jahr in der Flasche. Ein phänomenales Bukett entweicht dem Weinglas, kurz nachdem Sie den Jahrgang 2017 aus seiner Flasche entlassen und eingeschenkt haben und eine betörende Duftwolke, bestehend aus reifen schwarzen Beeren, Kirschkonfitüre, vollreifen Zwetschgen, schwarzen Oliven, edlem Mocca, feinem Sandelholzduft, Lakritze, Vanille, frischer Brotkrume und wilden Kräutern den ganzen Raum durchdringt. Neben fruchtigen und süßen Aspekten, offenbart der Turriga auch tertiäre Aromen von Leder, Goudron und trockenem Unterholz, nebst leicht animalisch herben Noten. Geschmacklich ist der sardische Kultwein ein monumentales Genusserlebnis, wenn er reichhaltig, opulent, über und über angereichert mit den schönsten Aromen, sich dicht gewoben im Mundraum ausbreitet. Jeder Schluck ist ein nicht enden wollendes, vielschichtiges, köstliches Geschehen. Ein Rotwein mit imposanter Kraft, hoher Konzentration und authentischer Eigenständigkeit. Die nasalen Wahrnehmungen wiederholen sich an den Papillen, werden durch getrocknete Datteln und Feigen ergänzt sowie von Eindrücken nach dunkler Schokolade, Nougat, frischer Minze, Rosmarin, Salbei und anderen Kräuter angereichert. Daneben kräftige Röstnoten, erdige und mineralische Aspekte, perfekt von feinkörnigen Tanninen und moderater Säure eingerahmt, auf einem atemberaubenden Abgang endend. Man empfindet eine feurig wohlige Wärme, die langsam die Kehle hinabfließt, die die Begeisterung über diesen edlen Wein weiter zu steigern vermag. Großes Kino für den Gaumen und Balsam für die Seele.

Unsere Speisenempfehlung:
Natürlich finden sich für diesen Rotwein viele passende Speisen, die sich im Laufe seines Lebens immer wieder wandeln werden, sofern Sie ein paar Flaschen in Ihrem Keller lagern. Doch geht es auch ohne. Sorgen Sie für große Weingläser, gute Musik und eine entspannte Atmosphäre. Öffnen und dekantieren Sie dann eine Flasche Turriga, zusammen mit den Ihnen liebsten Menschen. Mit dem Turriga als Mittelpunkt Ihrer Runde, werden sich genussreiche, kommunikative und unvergessene Stunden des Lebens ergeben.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2032

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
59,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6007
Giba, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 15,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,00 g/l
Restzucker: 0,38 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorte: Carignano

Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
SOCIETA’ AGRICOLA CANTINA GIBA SRL, Via Principe di Piemonte 16, 09010 Giba (CI)

Vinophile Informationen:
Die Region Sulcis, im Südwesten gelegen, ist das älteste geologische Gebiet Sardiniens. Die Sarden haben es geschafft, den einmaligen Reiz und ein Stück der Ursprünglichkeit dieser jahrtausendealten Region zu bewahren. Sulcis ist ein unglaublich abwechslungsreicher Küstenbereich, der Abschnitte mit Mittelgebirgscharakter und ebene Landstriche umfasst. Die Küste ist meist schroff und rau, mit steil ins Mittelmeer abfallenden Klippen, teilweise jedoch auch sanft und bezaubernd mit herrlichen weißen Stränden, umgeben von natürlichen Pinienwäldern und uralten Wacholderbäumen.

Weinbeschreibung:
Es wird vermutet, dass die Spanier die Rebsorte Carignano ehemals vom Festland nach Sardinien gebracht haben. Im Laufe der Jahrhunderte hat sie sich zu einer eigenständigen Varietät entwickelt und ist heute, neben dem Cannonau, die zweite wichtige Rotweintraube der zweitgrößten Mittelmeerinsel. Der 2018 Carignano del Sulcis entführt nach dem ersten Hineinriechen in eine ferne Welt und abseits der meisten bekannten Düfte, italienischer Rotweine. Im ersten Moment scheint es, als wäre dieser Carignano in neuen Tonamphoren vinifiziert worden, denn er duftet leicht erdig und nach frischem Lehm. Dicht gefolgt von Nuancen dunkler Wildbeeren und einer Spur weißen Pfeffers. Zwischen Zunge und Gaumen agiert der Carignano del Sulcis feinwürzig, ist vollmundig und ein lebhafter Säuregehalt sorgt für einen interessanten Gegenpol. Im Geschmack dominieren köstliche Empfindungen nach reifen Zwetschgen und herben Sauerkirschen. Die Frucht wird von zarten Tabaknoten sowie getrockneten Kräutern begleitet, wirkt präzise abgerundet. Die weichen Tannine finden durch eine feurig herzhafte Alkoholpräsenz, gegensätzliche Begleitung. Auf genüssliche Art und Weise erlebt man etwas von der Sonne des Südens und dem Temperament der Südländer. Ein sehr eigenständiger Rotwein und eine authentische Bereicherung italienischer Weinvielfalt.

Unsere Speisenempfehlung:
Die Sarden essen Zicklein und Lamm zu solchen Weinen und im Prinzip ist es gleich, welches Stück vom jeweiligen Tier Sie zubereiten. An Knoblauch und mediterranen Kräutern sollten Sie nicht sparen. Als Beilagen können Gemüsefenchel, Auberginen, Zucchini, Paprika und Tomaten verwendet werden. Kochen Sie Couscous, Reis, Polenta und Kartoffeln in allen Variationen dazu.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
11,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6006
Giba, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 35,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 15,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,60 g/l
Restzucker: 0,66 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorte: Carignano

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
SOCIETA’ AGRICOLA CANTINA GIBA SRL, Via Principe di Piemonte 16, 09010 Giba (CI)

Vinophile Informationen:
Die Carignano Trauben für diesen Rotwein wachsen in Sichtweite zum Meer und die Rebstöcke wurzeln in sandigen Böden. Dies bewirkte, dass die Reblaus in den meisten der Rebenanlagen keinen Fuß fassen konnte, da ihre Höhlen, die sie zu den Wurzeln gräbt, eingestürzt sind und so kein Vorankommen möglich war. Viele Rebstöcke sind daher noch mit ihren "echten Wurzeln" ausgestattet, was den Weinen einen ganz besonderen Charakter verleiht. Die 6 Mura Riserva wird 12 Monate in großen Eichenfässern ausgebaut. Darüber hinaus erhält der Carignano, durch das ungewöhnliche Terroir und die salzige Meeresluft, viel Persönlichkeit und eine faszinierende Authentizität. Die 6 Mura Riserva ist das Flaggschiff der Cantina Giba und nur die Trauben der ältesten Reben - bis zu 100 Jahre - werden dafür verwendet.

Weinbeschreibung:
Der eindrucksvolle Rotwein ist von der Sonne geküsst, denn seine Carignano Trauben wurde auf den sandigen Hügeln des Eilandes Sardinien geboren, dort wo sich die Weinberge vom wunderschönen Porto Pino, bis Calasetta, durch Giba und Sant´Antioco erstrecken. Wir präsentieren Ihnen den Jahrgang 2017, der vom Gambero Rosso 2021 mit den "Tre bicchieri" gekrönt wurde. Ein Carignano del Sulcis mit großer Textur und von hoher Konzentration, dessen Trauben aus jahrhundertealten Weinbergen kommen. Ein authentischer Rotwein, der die Geschichte Sardiniens erzählt. Sein intensives, dennoch feines Bukett, lässt das Herz augenblicklich höherschlagen. Der verführerische Duft aus dunklen Waldbeeren, Wildkirschen, Dörrobst, kandierten Rosenknospen, Tabak sowie balsamischen Eindrücken, mit orientalischen Gewürzen vermischt, verzaubert und führt die Gedanken in ferne Länder. Elegant, mit innerer Kraft, rinnt die 6 Mura Riserva durch die Lippen und erobert sogleich die Geschmacksnerven. Ihr mittelschwerer Körper schmiegt sich weich an und gleitet samtig am Gaumen entlang. Der 2017 Carignano del Sulcis besitzt südländisches Temperament und strahlt wohlige Wärme aus, wenn er mit süßlich liköriger Frucht und feinen Lakritzenoten, lang und länger wird bis er sich dann, im facettenreichen Abgang, mit einer dezenter Würzigkeit, Mandelaroma und Nuancen von mediterranen Kräutern verabschiedet. Eine vinophile Trouvaille und ein genussbringender, köstlicher sardischer Rotwein, den Sie unbedingt selbst erleben sollten.

Unsere Speisenempfehlung:
Fleisch spielt eine sehr große Rolle in der sardischen Küche. Es wird entweder gegrillt oder gebraten und mit mediterranen Kräutern, Knoblauch und Meersalz kräftig gewürzt. Schafs- und Ziegenkäse, sowie frisch gebackenes Fladenbrot sind häufige Beilagen eines deftigen Fleischgerichtes. Das beste Fleisch stammt bekanntlich von jungen Tieren. So macht es den Gästen besondere Vorfreude, wenn über einem offenen Feuer ein Zicklein, ein Lamm oder ein Spanferkel brutzelt. Perfekt, zur 6 Mura Riserva der Cantina Giba.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2027

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
26,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4690
Santadi, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 8,60 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Gesamtsäure: 4,90 g/l
Restzucker: 0,30 g/l
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorten: Vermentino, Nuragus

Luca Maroni: 92 Punkte
Ronaldi Bewertung: 2 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Cantina Santadi, Via Cagliari 78, 09010 Santadi (CI)

Vinophile Informationen:
Raffaele Cani ist der Verkaufsleiter der Cantina di Santadi. Keiner kennt das Land und das soziale Netz besser als er. Er wird unterstützt von kompetenten Mitarbeitern und stand vor der Aufgabe, ein weltweites Vertriebsnetz aufzubauen. Die Aufgabe wurde dadurch erleichtert, dass ihm sehr gute Weine sowie viel Ermessensspielraum und eine große Autonomie eingeräumt wurden. Die Verkäufe auf Sardinien waren erfolgreich, beim Besuch von nationalen und internationalen Messen lernte er dazu, sodass es gelang, in wenigen Jahren einen weltweiten Vertrieb einzurichten. Heute sind die Weine von Santadi auf 5 Kontinenten zu finden und auf internationalen Märkten ein authentisches Symbol für die Weinkultur der Insel.

Weinbeschreibung:
Sulcis ist das älteste geologische Gebiet der Insel. Ein wundervoller Küstenabschnitt, der reich an geografischen Abwechslungen ist. Hügelige Landschaften, die sich mit weiten, flachen Abschnitten und im Landesinneren, mit gebirgigen Erhebungen, abwechseln. Ein historisches Gebiet mit einem großen Erbe an biologischer Vielfalt. Die Küste ist manchmal undurchlässig und schroff, mit den Klippen über dem Meer, mit weißen Stränden, die von Kiefern und Wacholderbüschen umgeben sind. Die in dieser Region wachsenden Trauben für den Villa Solais, 85% Vermentino und 15% Nuragus, stammen von Parzellen mit lehmig sandigen Böden. Die Rebstöcke sind im Spalier angebaut. Die Handlese beginnt Anfang September und endet Anfang Oktober. Die Trauben werden gepresst und der Most gärt in Edelstahlbehältern bei einer Temperatur von zirka 18°C recht kühl, um die fruchtigen Komponenten zu bewahren. Der Villa Solais wird mit seinen eigenen Hefen einige Monate lang ausgebaut und verfeinert. Helles Zitronengelb mit grünlichem Schimmer leuchtet aus dem Weinglas. Jahrgang 2020 duftet herrlich nach grüner Sternenfrucht, Ananas, weißem Pfirsich und floralen Noten, was insgesamt von feiner Würze eingerahmt ist. Anregend, klar und frisch, ist das authentische Bukett, das zum Verkosten auffordert. Sehr fruchtig und würzig ist der Antritt am Gaumen sowie saftig und herb auf der Zunge. Köstlicher Geschmack macht sich breit und der Villa Solais zieht die volle Aufmerksamkeit auf sich. Das Finale ist einfach klasse und klingt noch lange nach. Das ist maximale Qualität, geniale Authentizität und großes Trinkvergnügen.

Unsere Speisenempfehlung:
Eine sardische Fischsuppe harmoniert bestens mit dem Villa Solais Vermentino. Die "Minestra di pesci" wird Ihnen gut gelingen, wenn Sie mit Olivenöl, Knoblauch und Zwiebeln nicht sparsam umgehen. Zusätzlich werden reife Tomaten und frische Petersilie benötigt. Ein guter Fischfond, Salz und Pfeffer. Bei der Auswahl der Fische sind fast keine Grenzen gesetzt. Halten Sie Ausschau nach typischen Fischsorten der sardischen Küche, wie zum Beispiel Rochen, Dorade, Thun- und Schwertfisch. Frische Schalen- und Krustentiere sollten auf keinen Fall fehlen.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
6,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4680
Santadi, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 9,27 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,00 g/l
Restzucker: 0,20 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorte: Carignano

Luca Maroni: 93 Punkte
Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Cantina Santadi, Via Cagliari 78, 09010 Santadi (CI)

Vinophile Informationen:
Die Weine der Cantina di Santadi werden weltweit für ihre Eigenständigkeit, einhergehend mit konstant hohen Qualitäten, geschätzt. Zahlreiche Auszeichnung von bekannten Jurys, Weinmagazinen oder die Bewertungen der anerkannten Weinkritiker, haben den Ruhm der Weine gemehrt. Auch der Grotta Rossa wurde über die Jahre hinweg stets sehr gut verkostet und konnte mit hervorragenden Kritiken glänzen. Zuletzt trumpfte der Grotta Rossa 2018 auf, als er im Dezember 2020 mit tollen 93 Punkten des James Suckling geadelt wurde, der dazu schrieb: "Rather smoky and rich with crushed berry, bitter chocolate and some tea leaf. It’s full, yet tight and focused with a flavorful finish. A little tight now but will open nicely. Drink at the end of 2021."

Weinbeschreibung:
Für die Produktion des Grotta Rossa wird ausschließlich die Varietät Carignano verwendet, die aus exponierten Weinbergen der Sulcis stammt. Die Lese beginnt bei normalen Witterungsverhältnissen Ende September und wird in der ersten Oktoberhälfte beendet. Die von Hand geernteten Trauben, werden sanft gepresst und dann gekeltert. Der Most gärt bei einer Temperatur von 25 bis 30 Grad Celsius. Die malolaktische Gärung verleiht dem Wein seinen weichen Charakter, er reift einige Monate lang in traditionellen Tanks aus Zement und wird abschließend in die Flasche gefüllt. Der Jahrgang 2019 startet mit einem intensiven Duft, der herrliche Aromen von dunklen Waldbeeren, vor allem Heidel- und Brombeeren, sowie Granatapfel offenbart. Dazwischen finden sich Eindrücke von Salzlakritze, Speck und mediterranen Wildkräutern. Ein extravagantes und unvergleichlich schönes Bukett. Am Gaumen ist der Grotta Rossa kraftvoll und weich, überzeugt mit voller Frucht, guter Textur und mittelschwerem Körper, er ist lebhaft und anregend. Sein vollmundiger Geschmack bietet dunkle Kirsche und wildwachsende Beeren. Ein Trinkspaß bringender, animierender Mix von reifen Früchten, der mit Tabak, Süßholz, Hagebutte und einem leicht erdigen Touch unterlegt ist. Ein charaktervoller, sardischer Rotwein, der mit einem klasse Preis-/Genussverhältnis, eine stets gleichbleibende Qualität abliefert. Ein echter Kauftipp.

Unsere Speisenempfehlung:
Die sardische Küche basiert auf einfachen und natürlichen Zutaten, da sie in erster Linie den Bedürfnissen der Bauern, der Hirten und der Fischer gerecht werden muss. Herzhafte Fleischsorten und kräftiger Fisch, nur mit Meersalz, Pfeffer, Kräutern und Knoblauch mariniert und am besten direkt vom Holzkohlegrill, sind in der Regel goldrichtig. Reichen Sie dazu leicht erwärmtes Pane carasau oder Pane guttiau, die typischen Fladenbrote Sardiniens, die einfach mit Olivenöl eingepinselt und mit feinem Flor de Sal bestreut werden. Das in Kombination mit dem Grotta Rossa, einfach nur perfekt und sehr köstlich.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
6,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4678
Santadi, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 17,27 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,20 g/l
Restzucker: 0,30 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorte: Carignano

Luca Maroni: 91 Punkte
Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Cantina Santadi, Via Cagliari 78, 09010 Santadi (CI)

Vinophile Informationen:
Die Rocca Rubia Riserva gilt als "Der Referenz-Wein", der im Süden Sardiniens gelegenen Cantina di Santadi. Seine authentische Persönlichkeit spiegelt die Besonderheit der Rebsorte Carignano, im Zusammenspiel mit den in der Region Sulcis vorhandenen sandigen Böden, eindrucksvoll wider. Der Rocca Rubia ist zudem der "Herzblutwein" des Kellermeisters Marco Santarelli, der in seiner Laufbahn die Chance hatte, vom weltbekannten Önologen Giacomo Tachis zu lernen. Marco Santarelli bereitet den Rocca Rubia mit größter Sorgfalt und die rund 10 Jahre lagerfähige Riserva ist für frühe Genussreife ausgearbeitet, damit sie sich nach der Abfüllung rund und zugänglich präsentiert.

Weinbeschreibung:
In den Weingärten der Cantina Santadi werden die roten Varietäten Carignano, Monica, Cannonau, Sangiovese, Cabernet, Merlot, Syrah sowie die weißen Sorten Nuragus, Vermentino, Chardonnay und Nasco kultiviert. Die wichtigste Rolle spielt eindeutig der Carignano, der neben dem Rocca Rubia, vor allem im berühmtesten Wein der Kellerei und Sardiniens, dem Terre Brune, verarbeitet wird. Hier werden teils über 100 Jahre alte Rebstöcke abgeerntet, was die Weine zu echten Juwelen macht. Vor dem Keltern werden die von Hand gelesenen Trauben für den Rocca Rubia zunächst von den Stielen entfernt, damit nicht zu viele Gerbstoffe in den Most gelangen, das lässt ihn weicher und milder werden. Der Ausbau findet in teils neuen und teils gebrauchten, kleinen Fässern aus französischer Eiche statt und erstreckt sich über ein Jahr. Anders als bei vergleichbaren sardischen Weinen, ist der Rocca Rubia stets früh genussreif und präsentiert sich schon kurz nach der Abfüllung zugänglich. Der Jahrgang 2018 begeistert mit einem offenen, sehr intensiven Bukett. Darin erlebt man vielfältige Aromen von Waldbeeren, Schattenmorellen, getrockneten Früchten, Süßholz, Vanille, Leder, Lakritze und mediterrane Wildkräuter. Das eigenständige Duftbild wird untermalt von feinerdigen Noten, an trockenen Ton erinnernd und würzigen Aspekten, was in Summe ungemein anregend wirkte. Am Gaumen zeigt sich die Rocca Rubia Riserva sehr zugänglich, elegant und supersamtig. Sein angenehmer Geschmack ist fruchtig, saftig und imposant. Eine tolle Struktur, ein anhaltendes Aroma, ein mittelkräftiger Körper und ein wunderschöner, langer Abgang sind weitere Attribute des 2018ers. Ein Charakterwein mit Klasse und authentischem Genussprofil.

Unsere Speisenempfehlung:
Santadi selbst empfiehlt den Rocca Rubia Riserva zu deftigem Fleisch, Wildschwein, Spanferkel und reifem sardischen Schafskäse. Der Wein verdient es in der Tat mit dunklen Fleischsorten kombiniert zu werden. Bereiten Sie zum Beispiel einen Rinder-Saft-Braten oder geschmorte Lammhaxen zur Rocca Rubia Riserva. Ein medium gebratenes Rumpsteak oder ein mediumrare gegartes Filetsteak, sind als kulinarische Begleiter ebenfalls klasse. Halten Sie Ausschau nach "Dry Aged Beef" von Hereford- oder Wagyurindern, welches Sie beim Fleischer Ihres Vertrauens oder im nächstgelegenen Delikatessen Fachgeschäft erwerben können.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
12,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4677
Santadi, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 42,60 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 15,0 %vol.
Gesamtsäure: 4,80 g/l
Restzucker: 0,20 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorten: Carignano, Bovaleddu

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser
James Suckling: 95 Punkte
Luca Maroni: 94 Punkte
Ronaldi Bewertung: 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser

Beschreibung ...

Kellerei:
Cantina Santadi, Via Cagliari 78, 09010 Santadi (CI)

Vinophile Informationen:
Die Trauben für die Produktion des Terre Brune stammen aus historischen Weinbergen der unteren Sulcis Region, die dort wie bereits in der Antike, in der Buscherziehung angepflanzt wurden. Wir sprechen in erster Linie über den Carignano, der identisch ist mit dem französischen Carignan oder dem spanischen Cariñena, der dort auch unter den Synonymen Mazuelo und Mazuela bekannt ist, sowie einen kleinen Anteil der indigenen Rebsorte Bovaleddu. Die Cantina Santadi ist in der glücklichen Lage, in diesen Parzellen über 100 Jahre alte Rebstöcke zu besitzen. Die Reblaus, bis heute schlimmster Schädling im Weinbau, ist in diese Region nie vorgedrungen und daher verfügt die Kellerei über einen hohen Bestand an wurzelechten Pflanzen. Tendenziell gibt es hier lockere und mittelschwere Böden, wobei die einen sandig und die anderen kalkhaltig sind.

Weinbeschreibung:
Der Terre Brune wurde vom Gambero Rosso 2021 zum x-ten Mal mit den "Drei Gläsern" geehrt und seit nun vielen Jahren gehört dieser sardische Rotwein zu den meist und höchst ausgezeichneten Weinen ganz Italiens. Dies wird durch sehr gute Punktationen, Medaillen und Auszeichnungen internationaler Weinkritiker, wie zum Beispiel Robert Parker, Antonio Galloni, Hugh Johnson oder James Suckling, regelmäßig bestätigt. Besonders die regionale Typizität und der eigenständige Charakter sind zwei der herausragenden Attribute des Terre Brune. Seine alkoholische Gärung erfolgt über einen Zeitraum von zwei Wochen in temperaturgeregelten Edelstahltanks. Die intensive Mazeration bewirkt höchste Durchmischung, der in den Schalen enthaltenen Substanzen mit dem Most. Nach der malolaktischen Gärung wird der Terre Brune meist Anfang Dezember in Holzfässer gefüllt. Die Reifung in neuen französischen Eichenfässern dauert bis zu 18 Monate, worauf er ein weiteres Jahr in der Flasche reift. Diese lange Zeit bewirkt ein Höchstmaß an Komplexität, Stil, Eleganz und Langlebigkeit. Der Jahrgang 2016 präsentiert sich in intensivem Rubinrot mit granatroten Reflexen. Der Terre Brune duftet wie gewohnt dicht, verführerisch, mit verschwenderischer Vielfalt. Das Bukett trägt herrliche Aromen von dunklen Beeren, vor allem der Heidelbeere, frischen Datteln, Pflaumen und Orangen in sich, die genussbringend von Eindrücken nach Gewürzen, Lorbeer, Wacholder, Tabak, getrocknetem Laub und herber Schokolade flankiert werden. Am Gaumen und auf der Zunge zeigt sich der warme und weiche Carignano del Sulcis mit eigenständigem Geschmack, der einen an Schwarzkirschen, Himbeeren, Wildkräuter, Orangen-Zesten und ätherische Gewürze denken lässt, deren kräftige Aromen durch feinnervige, mineralische Noten unterstrichen werden. Wundervoll gereifte Tannine, harmonisierende Säure und eine dezente Extraktsüße sind ebenfalls in hohem Maße beitragend, wenn wir uns an der Komplexität und außergewöhnlichen Länge des Terre Brune erfreuen. Ein wahres Meisterwerk sardischer Weinbautradition wartet darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

Unsere Speisenempfehlung:
Eine traditionelle Fleischzubereitung auf Sardinien ist das "carne a carraxiu", was übersetzt "beerdigtes Fleisch" bedeutet. Man gräbt ein Loch in den Boden und entzündet darin ein Feuer aus aromatischem Holz. Auf die Glut kommt eine Schicht aus Myrtenblättern. Anschließend legt man ein ganzes Tier darauf, zum Beispiel eine Ziege, ein Lamm, ein Wildschwein oder ein Spanferkel. Dieses bedeckt man wiederum mit Myrtenblättern und ergänzt eventuell mit Knoblauch und Rosmarin. Das Loch wird dann mit Erde verschlossen. Zum Schluss werden brennende Holzscheite daraufgelegt und das Fleisch wird im Laufe von Stunden langsam gegart.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2030

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
31,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !