ART.NR.: 6006
Giba, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 35,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 15,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,60 g/l
Restzucker: 0,66 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorte: Carignano

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
SOCIETA’ AGRICOLA CANTINA GIBA SRL, Via Principe di Piemonte 16, 09010 Giba (CI)

Vinophile Informationen:
Die Carignano Trauben für diesen Rotwein wachsen in Sichtweite zum Meer und die Rebstöcke wurzeln in sandigen Böden. Dies bewirkte, dass die Reblaus in den meisten der Rebenanlagen keinen Fuß fassen konnte, da ihre Höhlen, die sie zu den Wurzeln gräbt, eingestürzt sind und so kein Vorankommen möglich war. Viele Rebstöcke sind daher noch mit ihren "echten Wurzeln" ausgestattet, was den Weinen einen ganz besonderen Charakter verleiht. Die 6 Mura Riserva wird 12 Monate in großen Eichenfässern ausgebaut. Darüber hinaus erhält der Carignano, durch das ungewöhnliche Terroir und die salzige Meeresluft, viel Persönlichkeit und eine faszinierende Authentizität. Die 6 Mura Riserva ist das Flaggschiff der Cantina Giba und nur die Trauben der ältesten Reben - bis zu 100 Jahre - werden dafür verwendet.

Weinbeschreibung:
Der eindrucksvolle Rotwein ist von der Sonne geküsst, denn seine Carignano Trauben wurde auf den sandigen Hügeln des Eilandes Sardinien geboren, dort wo sich die Weinberge vom wunderschönen Porto Pino, bis Calasetta, durch Giba und Sant´Antioco erstrecken. Wir präsentieren Ihnen den Jahrgang 2017, der vom Gambero Rosso 2021 mit den "Tre bicchieri" gekrönt wurde. Ein Carignano del Sulcis mit großer Textur und von hoher Konzentration, dessen Trauben aus jahrhundertealten Weinbergen kommen. Ein authentischer Rotwein, der die Geschichte Sardiniens erzählt. Sein intensives, dennoch feines Bukett, lässt das Herz augenblicklich höherschlagen. Der verführerische Duft aus dunklen Waldbeeren, Wildkirschen, Dörrobst, kandierten Rosenknospen, Tabak sowie balsamischen Eindrücken, mit orientalischen Gewürzen vermischt, verzaubert und führt die Gedanken in ferne Länder. Elegant, mit innerer Kraft, rinnt die 6 Mura Riserva durch die Lippen und erobert sogleich die Geschmacksnerven. Ihr mittelschwerer Körper schmiegt sich weich an und gleitet samtig am Gaumen entlang. Der 2017 Carignano del Sulcis besitzt südländisches Temperament und strahlt wohlige Wärme aus, wenn er mit süßlich liköriger Frucht und feinen Lakritzenoten, lang und länger wird bis er sich dann, im facettenreichen Abgang, mit einer dezenter Würzigkeit, Mandelaroma und Nuancen von mediterranen Kräutern verabschiedet. Eine vinophile Trouvaille und ein genussbringender, köstlicher sardischer Rotwein, den Sie unbedingt selbst erleben sollten.

Unsere Speisenempfehlung:
Fleisch spielt eine sehr große Rolle in der sardischen Küche. Es wird entweder gegrillt oder gebraten und mit mediterranen Kräutern, Knoblauch und Meersalz kräftig gewürzt. Schafs- und Ziegenkäse, sowie frisch gebackenes Fladenbrot sind häufige Beilagen eines deftigen Fleischgerichtes. Das beste Fleisch stammt bekanntlich von jungen Tieren. So macht es den Gästen besondere Vorfreude, wenn über einem offenen Feuer ein Zicklein, ein Lamm oder ein Spanferkel brutzelt. Perfekt, zur 6 Mura Riserva der Cantina Giba.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2027

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
26,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6047
Tenute Perdarubia, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 15,93 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 12,0 %vol.
Gesamtsäure: 2,82 g/l
Restzucker: 2,82 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorte: Vermentino

Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Tenute Perdarubia - Velmer Società Agricola srl, Via Asproni 29, 08100 Nuoro (NU)

Vinophile Informationen:
Die alten Griechen nannten die Insel "Ichnussa", abstammend vom griechischen Wort "ichnos" = menschlicher Fußabdruck, aufgrund der Ähnlichkeit der Insel, mit einem riesigen Fußabdruck. Der Name Sardinien hingegen, kommt vom lateinischen "Sardinia", wie die Römer die Insel nannten. Es ist vor allem die Schönheit der Insel, die mit ihren Landschaften, langen Stränden und üppiger Vegetation, viele tausende von Urlaubern anlockt. Der italienische Liedermacher und Dichter Fabrizio De Andrè schrieb: "Das Leben auf Sardinien ist vielleicht eines der besten, das sich ein Mensch vorstellen kann: 25 tausend qm Wald, Land und Küsten, eingetaucht in ein wunderschönes Meer, sollten etwa dem entsprechen, was ich Gott vorschlagen würde für unser Paradies".

Weinbeschreibung:
Der Vermentino ist eine spät reifende Rebsorte, die vor allem im mediterranen Raum angebaut wird. Es wird vermutet, dass sie mit der Traubenfamilie Malvasia verwandt ist und aus Spanien oder von der portugiesischen Insel Madeira stammt. Sie wächst jedoch vor allem stark verbreitet an der oberen tyrrhenischen Küste, und auch auf den Inseln Korsika, Sardinien und Sizilien. Vermentino di Sardegna und ist auch der Name für die regionale Appellation, die seit 1988 den DOC-Status trägt. Die Zone der zugelassenen Rebflächen umfasst die gesamte Insel. Die sardische Variante hat sich einen eigenen Charakter bewahrt und die daraus erzeugten Weißweine unterscheiden sich deutlich von den Gewächsen des italienischen Festlandes. Die gekonnte Vinifikation erfolgt in modernen Stahltanks, die mit Kühlschlangen ummantelt sind, damit die Temperatur gezielt gesteuert werden kann. Der 2019 Vermentino di Sardegna der Familie Mereu präsentiert sich in strahlendem Gelb mit goldenen Reflexen. Das floral fruchtige Bukett des frischen "Lanùra" duftet sehr klar und eindringlich nach gelben Blüten, knackigen Äpfeln und tropischen Früchten. Man verspürt große Freude auf den ersten Schluck. Dieser trifft mit anregenden Aromen von gelbem Steinobst, reifem Apfel, Ananas, Mango und frisch geschälten Mandeln auf die Zunge. Am Gaumen erlebt man eine weiche Persistenz und elegante Textur, die sich wie ein gelbfruchtiges Gelee um die Papillen legt und diese mit vielfältigem Geschmack und zartem Schmelz einhüllt. Ein köstlicher sardischer Weißwein, vom allerfeinsten was die Insel an Vermentino di Sardegna so zu bieten hat.

Unsere Speisenempfehlung:
Bereiten Sie einen mediterranen Salat, bestehend aus weißen Bohnen, gewürfelten Tomaten und Spitzpaprika, ein paar Stangen gekochten weißen und grünen Spargel, Frühlingszwiebeln, Zwiebelwürfeln, gehacktem Knoblauch, weißem Thunfisch und gebratenen Black Tiger Garnelen. Des weiteren wird frisch gehackte Petersilie, Schnittlauch, Dill, Basilikum und Oregano benötigt. Das Dressing bereiten Sie aus sardischem Olivenöl, bestem Aceto Balsamico di Modena, körnigem Senf, einer Prise Zucker, gemahlenem weißen Pfeffer und Flor de Sal.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2024

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
11,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6046
Tenute Perdarubia, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 19,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,70 g/l
Restzucker: 0,36 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorte: Cannonau

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Tenute Perdarubia - Velmer Società Agricola srl, Via Asproni 29, 08100 Nuoro (NU)

Vinophile Informationen:
Liebe zum Wein, Innovation und Respekt vor der Tradition, sind drei der Leitmotive der Tenute Perdarubia. Man arbeitet bedächtig und nachhaltig, verzichtet auf den Einsatz von chemischen Stoffen damit die Umwelt geschont wird. Die Familie Mereu verkauft ihre Weine in einige internationale Märkte und in der italienischen Gastronomie. Besondere Ehrung erhielt die Familie Mereu, als der Gambero Rosso 2021, den 2018 Cannonau di Sardegna "Naniha" DOC mit den "Tre bicchieri" adelte und damit für alle Zeiten in den italienischen Weinhimmel gehoben hat.

Weinbeschreibung:
Die Trauben, wir haben es mit wurzelechten Cannonau Reben zu tun, wofür der Begriff "Piede Franco" steht den man auf dem Rückenetikett der Flasche finden kann, stammen aus rund 20 Jahre alten Weinbergen in Ogliastra an der Ostküste Sardiniens. Sie werden dort auf Böden granitischen Ursprungs, mit traditioneller agronomischer Technik biologisch angebaut. Die Ernte erfolgt von Hand, unter sorgfältiger Selektion des Reifegrades der Trauben. Nach dem Entrappen und Mahlen der Trauben wird nur der Vorlaufmost verwendet, es erfolgt also keine konventionelle Pressung. Die Gärung erfolgt ausschließlich in Stahlfässern. Die Reifung erfolgt ebenfalls nur in Stahl, mit anschließender Verfeinerung in der Flasche. In der Nase ist der Jahrgang 2018 fruchtig und intensiv, mit einem vollen Korb von roten Beerenfrüchten, saftigen Pflaumen, herben Orangen, einer duftigen Spur von Fruchtsüße, die von Pflaumenmus stammen könnte und zudem etwas Herzhaftes von arabischen Gewürzen und Dörrfleisch. Der trockene "Naniha" Cannonau di Sardegna ist unglaublich lecker und bringt Spaß ins Glas. Er besitzt eine herrliche Balance, Frische, Saftigkeit und eine wunderbare Länge, die auf einem mildwürzigen Geschmackseindruck endet. Was Ihnen der "Naniha" an Genuss und Qualität bietet ist echt klasse und für vergleichbare Rotweine müssen Sie woanders deutlich tiefer in die Tasche greifen. Diesen authentischen roten Sarden, erzeugt aus wurzelechten Reben, sollten Sie unbedingt probieren.

Unsere Speisenempfehlung:
Knusprig im Ofen gebratenes oder kurz gegrilltes Fleisch vom Iberico Schwein passt hervorragend zu diesem Cannonau di Sardegna. So zum Beispiel ein herzhaftes Steak aus dem saftigen Nackenstück, kross gebratene Rippchen, ein gefülltes Filet oder saftige Koteletts. Ein langsam geschmorter Braten aus der Keule oder der Schulter ist ebenfalls empfehlenswert. Verwenden Sie für die Sauce frische Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch. Typisch sardisch wäre zum "Naniha" eine Kombination mit Thunfisch oder Pecorinokäse.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
14,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4690
Santadi, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 8,47 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,30 g/l
Restzucker: 0,36 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorten: Vermentino, Nuragus

Ronaldi Bewertung: 2 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Cantina Santadi, Via Cagliari 78, 09010 Santadi (CI)

Vinophile Informationen:
Sulcis, Südwest Sardinien, ist das älteste geologische Gebiet der Insel, das den Charme eines Tausende von Jahren alten Landes nahezu unverändert bewahrt hat. Ein wunderschöner Küstenabschnitt, der reich an geografischen Abwechslungen ist. Hügelige Landschaften, die sich mit weiten, flachen Abschnitten und im Landesinneren, mit gebirgigen Erhebungen abwechseln. Ein historisches Gebiet mit einem großen Erbe an biologischer Vielfalt. Die Küste ist manchmal undurchlässig und schroff, mit den Klippen über dem Meer, manchmal süß und bezaubernd, mit herrlich weißen Stränden, die von natürlichen Kiefern und alten Wacholderbüschen umgeben sind.

Weinbeschreibung:
Die von Cantina Santadi verarbeiteten Trauben stammen aus Weinbergen, die in diesem einzigartigen Gebiet Sulcis gepflanzt wurden. Man kultiviert eine Vielzahl von Rebsorten in den Weinbergen, die sich dort in einem Radius von 30 km befinden. Die Wichtigsten sind Carignano, Monica, Nuragus, Vermentino, Sangiovese, Syrah, Cabernet Sauvignon, Merlot, Chardonnay und Nasco. Die für den trockenen Villa Solais verwendeten 85% Vermentino und 15% Nuragus Trauben stammen von Weinbergen mit lehmig sandigen Böden. Die Rebstöcke sind im Spalier angebaut. Die manuelle Lese der Trauben beginnt Anfang September und endet gegen Anfang Oktober. Sie werden gepresst und der Most gärt in Edelstahlbehältern bei einer Temperatur von zirka 18°C recht kühl, um die fruchtigen Komponenten zu bewahren. Der Wein wird mit eigenen Hefen einige Monate lang ausgebaut, bevor er schließlich abgefüllt wird. Der Jahrgang 2019 ist hell Zitronengelb und duftet nach Pfirsich, Mango und Ananas, die im Fluge von floralen Duftnoten und feinen würzigen Anklängen begleitet werden. Ein verspieltes, herrlich fruchtiges Bukett mit einladender Frische, was sich dann in lebhafter, sehr süffiger Art, im Mundraum ausbreitet, sobald man den ersten Schluck genommen hat. Besonders die Frucht des Villa Solais, gepaart mit dezenter Würzigkeit, macht viel Spaß an den Papillen. Der Wein wird von einer schönen Säure getragen und ist insgesamt etwas kräftiger als im Jahr zuvor. So oder so, der Villa Solais ist eine sichere Bank in Punkto Qualität, Authentizität und Trinkvergnügen. Ein kultiger Weißweinklassiker unter all den vielen italienischen Weinen.

Unsere Speisenempfehlung:
Eine sardische Fischsuppe harmoniert bestens mit dem Villa Solais Vermentino. Die "Minestra di pesci" wird Ihnen gut gelingen, wenn Sie mit Olivenöl, Knoblauch und Zwiebeln nicht sparsam umgehen. Zusätzlich werden reife Tomaten und viel Petersilie benötigt. Ein guter Fischfond, Salz und Pfeffer. Bei der Auswahl der Fische sind fast keine Grenzen gesetzt. Halten Sie Ausschau nach typischen Fischsorten der sardischen Küche, wie zum Beispiel Rochen, Doraden, Thun- und Schwertfisch. Frische Schalen- und Krustentiere sollten auf keinen Fall fehlen.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2024

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
6,35 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4680
Santadi, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 9,27 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,00 g/l
Restzucker: 0,20 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorte: Carignano

Gambero Rosso 2021: 2 Gläser
James Suckling: 93 Punkte
Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Gambero Rosso: 2 Gläser

Beschreibung ...

Kellerei:
Cantina Santadi, Via Cagliari 78, 09010 Santadi (CI)

Vinophile Informationen:
"A carraxiau" - so nennt sich die berühmteste aller sardischen Spezialitäten. Der legendäre Braten, der in der Erde langsam und schonend gegart wird. Zuerst wird in einer Grube ein Feuer abgebrannt, dann wird das Tier auf die Glut gelegt. Das kann sein: ein Ochse, Schwein, Lamm, Hammel, Ziege oder Huhn. Seinen Ursprung dürfte diese ungewöhnliche Zubereitung in den früher sehr verbreiteten Diebstählen von Tieren haben. Wenn die Hirten ein gestohlenes Lamm verspeisen wollten, brannten sie zur Tarnung über der Glut des irdischen Backofens, ein scheinbar unschuldiges Feuer ab.

Weinbeschreibung:
Für den Grotta Rossa wird ausschließlich Carignano verwendet, der aus Weinbergen der Sulcis stammt. Die Lese beginnt bei normalen Witterungsverhältnissen Ende September und wird in der ersten Oktoberhälfte beendet. Die von Hand geernteten Trauben, werden sanft gepresst und dann gekeltert. Der frische Most gärt bei einer Temperatur von 25 bis 30 Grad Celsius. Die malolaktische Gärung verleiht dem Wein seinen weichen Charakter, er reift einige Monate lang in traditionellen Tanks aus Zement und wird abschließend in die Flasche gefüllt. Der Jahrgang 2018 leuchtet in kräftigem Kirschrot mit jugendlichem Schimmer. Das junge Bouquet ist verführerisch, von intensiver Frucht geprägt, mit Düften von dunklen Waldbeeren, Sauerkirschen, Lakritze und Wildkräutern. Am Gaumen ist der Grotta Rossa kraftvoll und weich zugleich. Er beeindruckt mit satter Frucht, schöner Textur, mittelschwerem Körper, agiert lebhaft und anregend. Die sardische Spezialität schmeckt nach säuerlichen Schattenmorellen, kleinen, wild gewachsenen Beeren und Granatapfel, mit etwas Tabak, Süßholz, Hagebutte und erdigen Tönen unterlegt. Der Grotta Rossa ist ein charaktervoller, authentischer Rotwein, der mit beeindruckender Konstanz hohe Qualität liefert und das zu einem sehr fairen Preis.

Unsere Speisenempfehlung:
Die sardische Küche basiert auf einfachen und natürlichen Zutaten, da sie in erster Linie den Bedürfnissen der Bauern, der Hirten und der Fischer gerecht werden muss. Herzhafte Fleischsorten und kräftiger Fisch, nur mit Meersalz, Pfeffer, Kräutern und Knoblauch mariniert und am besten direkt vom Holzkohlegrill, sind in der Regel goldrichtig. Reichen Sie dazu leicht erwärmtes Pane carasau oder Pane guttiau, die typischen Fladenbrote Sardiniens, die einfach mit Olivenöl eingepinselt und mit feinem Flor de Sal bestreut werden. Das in Kombination mit dem Grotta Rossa, einfach nur perfekt und sehr köstlich.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
6,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4677
Santadi, Sardinien - 0,75l. Fl.
(Preis 43,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 15,0 %vol.
Gesamtsäure: 4,80 g/l
Restzucker: 0,20 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sardinien
Rebsorten: Carignano, Bovaleddu

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser
James Suckling: 95 Punkte
Ronaldi Bewertung: 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser

Beschreibung ...

Kellerei:
Cantina Santadi, Via Cagliari 78, 09010 Santadi (CI)

Vinophile Informationen:
Die Trauben für die Produktion des Terre Brune stammen aus historischen Weinbergen der unteren Sulcis Region, die dort wie bereits in der Antike, in der Buscherziehung angepflanzt wurden. Wir sprechen in erster Linie über den Carignano, der identisch ist mit dem französischen Carignan oder dem spanischen Cariñena, der dort auch unter den Synonymen Mazuelo und Mazuela bekannt ist, sowie einen kleinen Anteil der indigenen Rebsorte Bovaleddu. Die Cantina Santadi ist in der glücklichen Lage, in diesen Parzellen über 100 Jahre alte Rebstöcke zu besitzen. Die Reblaus, bis heute schlimmster Schädling im Weinbau, ist in diese Region nie vorgedrungen und daher verfügt die Kellerei über einen hohen Bestand an wurzelechten Pflanzen. Tendenziell gibt es hier lockere und mittelschwere Böden, wobei die einen sandig und die anderen kalkhaltig sind.

Weinbeschreibung:
Der Terre Brune wurde vom Gambero Rosso 2021 zum x-ten Mal mit den "Drei Gläsern" geehrt und seit nun vielen Jahren gehört dieser sardische Rotwein zu den meist und höchst ausgezeichneten Weinen ganz Italiens. Dies wird durch sehr gute Punktationen, Medaillen und Auszeichnungen internationaler Weinkritiker, wie zum Beispiel Robert Parker, Antonio Galloni, Hugh Johnson oder James Suckling, regelmäßig bestätigt. Besonders die regionale Typizität und der eigenständige Charakter sind zwei der herausragenden Attribute des Terre Brune. Seine alkoholische Gärung erfolgt über einen Zeitraum von zwei Wochen in temperaturgeregelten Edelstahltanks. Die intensive Mazeration bewirkt höchste Durchmischung, der in den Schalen enthaltenen Substanzen mit dem Most. Nach der malolaktischen Gärung wird der Terre Brune meist Anfang Dezember in Holzfässer gefüllt. Die Reifung in neuen französischen Eichenfässern dauert bis zu 18 Monate, worauf er ein weiteres Jahr in der Flasche reift. Diese lange Zeit bewirkt ein Höchstmaß an Komplexität, Stil, Eleganz und Langlebigkeit. Der Jahrgang 2016 präsentiert sich in intensivem Rubinrot mit granatroten Reflexen. Der Terre Brune duftet wie gewohnt dicht, verführerisch, mit verschwenderischer Vielfalt. Das Bukett trägt herrliche Aromen von dunklen Beeren, vor allem der Heidelbeere, frischen Datteln, Pflaumen und Orangen in sich, die genussbringend von Eindrücken nach Gewürzen, Lorbeer, Wacholder, Tabak, getrocknetem Laub und herber Schokolade flankiert werden. Am Gaumen und auf der Zunge zeigt sich der warme und weiche Carignano del Sulcis mit eigenständigem Geschmack, der einen an Schwarzkirschen, Himbeeren, Wildkräuter, Orangen-Zesten und ätherische Gewürze denken lässt, deren kräftige Aromen durch feinnervige, mineralische Noten unterstrichen werden. Wundervoll gereifte Tannine, harmonisierende Säure und eine dezente Extraktsüße sind ebenfalls in hohem Maße beitragend, wenn wir uns an der Komplexität und außergewöhnlichen Länge des Terre Brune erfreuen. Ein wahres Meisterwerk sardischer Weinbautradition wartet darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

Unsere Speisenempfehlung:
Eine traditionelle Fleischzubereitung auf Sardinien ist das "carne a carraxiu", was übersetzt "beerdigtes Fleisch" bedeutet. Man gräbt ein Loch in den Boden und entzündet darin ein Feuer aus aromatischem Holz. Auf die Glut kommt eine Schicht aus Myrtenblättern. Anschließend legt man ein ganzes Tier darauf, zum Beispiel eine Ziege, ein Lamm, ein Wildschwein oder ein Spanferkel. Dieses bedeckt man wiederum mit Myrtenblättern und ergänzt eventuell mit Knoblauch und Rosmarin. Das Loch wird dann mit Erde verschlossen. Zum Schluss werden brennende Holzscheite daraufgelegt und das Fleisch wird im Laufe von Stunden langsam gegart.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2030

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
32,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !