1. 1
  2. 2
ART.NR.: 4129
St. Michael Eppan, Südtirol - 0,75l. Fl.
(Preis 12,33 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,50 g/l
Restzucker: 2,40 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Südtirol
Rebsorte: Chardonnay

Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Kellerei St. Michael Eppan, Umfahrungsstrasse 17-19, 39057 Eppan (BZ)

Vinophile Informationen:
Die Böden, rund um die Weinbaugemeinde Eppan, gleichen einem komplizierten Puzzle. Die geologische Zusammensetzung und die damit verbundenen Auswirkungen auf die Reben ändern sich von Weinberg zu Weinberg. In den Hanglagen wo der Weinbau dominiert, überwiegen Schotterböden, die durch die Abtragung der Gletscher und die darauffolgenden Erosionen gebildet wurden. Die verschiedenen Böden sind: Moränenschuttböden, Kalkschotterböden, Schwemmböden und Porphyr-Verwitterungsböden. Im Laufe der Zeit wurde für jede Rebsorte der am besten passende Bodentyp gefunden, das ist ein Grund mehr, warum die Weine von St. Michael Eppan besonders sind.

Weinbeschreibung:
Der Anbau der Rebsorte Chardonnay hat besonders in Alpennähe eine lange Tradition. Bis ins Ende der 1970er Jahre wurden Weißburgunder zusammen mit kleineren Anteilen Chardonnay, meist im gemischten Satz, als Weißburgunder ausgebaut. 1982 wurde der Chardonnay in Südtirol erstmals von der Kellerei St. Michael-Eppan reinsortig ausgebaut und erlebte einen gewaltigen Aufschwung. Der aromatische Chardonnay ist eine Weißweinrebe mit hohem Qualitätspotential. Sie stammt aus der Familie der Burgunder Trauben und ist das Ergebnis einer natürlichen Kreuzung aus Pinot und Gouais Blanc. Dies wurde 1998 in einer Analyse der DNA festgestellt. Die Trauben für den Chardonnay wachsen direkt in der Gemarkung der Ortschaft Eppan. Weinberge, die sich am Fuße des Gantkofels erstrecken. Herzstück ist, neben vielen historischen Parzellen, die Parzelle Sankt Valentin aus dem 15. Jahrhundert, die inmitten dieser einmaligen Weinberge thront. Hier finden vor allem die Weißweine ideale Voraussetzungen. Die Fallwinde vom Mendelgebirge sorgen für kühle Nächte, die prägend für die Aromatik und die unverwechselbare Säure der Weine sind. Der Jahrgang 2019 leuchtet in hellem Zitronengelb aus dem Weinglas. Sein Bukett besticht mit einem extrem fruchtigen und herrlich frischen Duft, in dem sich Anklänge von grünen Äpfeln und knackigen Birnen präsentieren. Die schöne Primärfrucht ist eingerahmt in zarte Melonendüfte und feine Aromen von Bananen und florale Noten von hellen Blüten und Strohblumen. Erfrischend und animierend zeigt sich der Chardonnay am Gaumen. Eine intensive Frucht, in der sich die Eindrücke des Buketts widerspiegeln, eine hervorragend integrierte Säure und würzige Aspekte machen ihn zu einem ausgewogenen, sehr schmackhaften Weißwein, mit sehr guter Länge und verspieltem Abgang. Ein köstlicher Südtiroler Chardonnay wie aus dem Bilderbuch und das zu einem äußerst fairen Kurs.

Unsere Speisenempfehlung:
Der Chardonnay aus Eppan passt perfekt zusammen mit hellen Fleisch- und Fischsorten. Wir empfehlen Ihnen an dieser Stelle jedoch einmal etwas Vegetarisches. Einen sommerlichen Salat, bestehend aus gekochten Penne Rigate, saftiger Wassermelone, geschälter und entkernter Salatgurke, knackigem Granny-Smith, roten Zwiebeln, ein paar Minzeblättchen, frisch gepresstem Limettensaft, bestem nativem Olivenöl, griechischem Feta-Schafskäse oder originalem Mozzarella di Bufala, mit Salz und Pfeffer gewürzt. Dazu reichen Sie ein knusprig gebackenes Fladenbrot.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 4 bis 6°C, jetzt bis 2024

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
9,25 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4111
St. Michael Eppan, Südtirol - 0,75l. Fl.
(Preis 15,00 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,70 g/l
Restzucker: 2,30 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Südtirol
Rebsorte: Weißburgunder

Ronaldi Bewertung: 4 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Kellerei St. Michael Eppan, Umfahrungsstrasse 17-19, 39057 Eppan (BZ)

Vinophile Informationen:
Der Weißburgunder Schulthauser erntet Jahr für Jahr viel Lob und Anerkennung, sowohl von Italiens Wein-Fachwelt als auch von internationalen Kritikern, in Weinverkostungen und von Fachzeitschriften. Zur renommierten Fachpresse gehört auch das bekannte Magazin Falstaff, welches den Schulthauser Jahrgang 2018 mit den Worten beschrieb: "Kleeblüte, Ringelblume, Frühlingswiese. Am Gaumen elegant und saftig ansetzend, in der Gaumenmitte eine ziemliche Körperkraft, in den Aromen zurückhaltend, noch jugendlich-kompakt, eine leichte Stoffigkeit im Übergang zum Abgang, der andeutet, sich aromatisch in die kräuterwürzige Richtung entfalten zu wollen. Guter Speisenbegleiter."

Weinbeschreibung:
Seit mehr als 150 Jahren bieten die exponierten Weinberge, rund um das Schloss "Moos-Schulthaus", exzellente Voraussetzungen für den Anbau bester Weißburgunder Trauben. In dem milden Mikroklima mit den kühlen Nächten, wachsen auf Höhenlagen zwischen 350 und 480 Metern, bis zu 50jährige Weißburgunderreben. Der Schulthauser ist einer der bekanntesten Weine unter den Weißburgundern des Alto Adige. Er wurde 1986 erstmals ausgebaut und abgefüllt, erlebt dann einen Siegeszug in vielen Ländern der Erde. Drei Viertel des Mostes werden im Stahltank vergoren, das restliche Viertel wird im Holzfass, inkl. biologischem Säureabbau erzeugt. Im Februar nach der Ernte werden die beiden Weine zusammengebracht und abgefüllt. Der Jahrgang 2019 präsentiert sich dem Auge in hellem Strohgelb mit grünem Schimmer. Sein animierender, klarer und frischer Duft trägt verspielte Fruchtnuancen mit sich, die einem Apfel, Aprikose und Birne vor dem inneren Auge vorbeiziehen lassen. Daneben erlebt man dezente Noten vom Holzfass und feinwürzige Anklänge getrockneter Wildkräuter, zu denen sich Düfte von Strohblumen eingefunden haben. Der Antritt im Mundraum ist lebhaft, rassig und erfrischend. Der 2019 Schulthauser ist perfekt in Balance gebracht und man erfreut sich, auch durch das Zusammenspiel von Frucht, Säure und Extrakt, an einem vielfältigen, köstlichen Gaumenschmaus. Das wird von der schönen Textur dieses weißen Burgunders unterstützt, die mit Weichheit und Harmonie überzeugt. Alles in allem ein großartiger Klassiker, der von Feinheit, Eleganz und Persönlichkeit geprägt ist. Ein absolutes Muss, nicht nur für die Fans Südtiroler Weißweine.

Unsere Speisenempfehlung:
Zum Weißburgunder Schulthauser passt hervorragend ein Vitello Tonnato. Dazu benötigen Sie gekochtes Kalbfleisch und am besten geeignet ist dafür der Tafelspitz. Verwenden Sie für die Thunfischsauce ein oder zwei Gläser des edlen Bonitos, das ist der weiße Thunfisch. So wird die Qualität der Sauce, der Qualität des Fleisches gerecht und Sie machen dieses Gericht zu einem echten Highlight. Auf keinen Fall die feinen, möglichst kleinen Kapern vergessen. Filetieren Sie eine Limette und garnieren das Gericht mit den Filets, damit das ganze einen belebenden "Kick" an Zitronen frischer Fruchtsäure bekommt.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
11,25 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4127
St. Michael Eppan, Südtirol - 0,75l. Fl.
(Preis 15,27 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,50 g/l
Restzucker: 2,50 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Südtirol
Rebsorte: Pinot Grigio

James Suckling: 92 Punkte
Ronaldi Bewertung: 4 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Kellerei St. Michael Eppan, Umfahrungsstrasse 17-19, 39057 Eppan (BZ)

Vinophile Informationen:
In der Kellerei St. Michael spielt der traditionelle Ausbau der Weine im Holzfass eine wichtige Rolle. So wurde der Holzfasskeller in den vergangenen Jahren erneuert und wiederum mit großen Eichenfässern bestückt. Im Fasskeller stehen heute noch die riesigen Holzfässer, die zu besonderen Anlässen mit prunkvoll geschnitzten Fassböden verziert wurden. Zwei Barriquekeller sind seit den 80er Jahren das Herzstück der Kellerei. Dort werden in den kleinen französischen Eichenfässern die wertvollsten und hochwertigsten Tropfen ausgebaut, sowohl große Rotweine als auch anspruchsvolle Weißweine. Dieser Ausbau verlangt viel Fingerspitzengefühl und ergibt komplexe Weine mit einer perfekten Symbiose von Frucht und Holz.

Weinbeschreibung:
Die von der Sonne verwöhnten Weingärten, die den historischen Namen Anger tragen und sich auf Höhen von 400 bis 430 Metern über dem Meeresspiegel befinden, schmiegen sich an herrschaftliche Ansitze im historischen Dorfkern von St. Michael an. Weil diese Lagen schön warm sind, bieten sie den dort angepflanzten Rebsorten Pinot Grigio, Blauburgunder, Sauvignon Blanc und Chardonnay beste Voraussetzungen und Potential, um sich zu unvergesslichen Weinen zu entwickeln. Fünfzig Prozent des Pinot Grigio Anger reifen fünf Monate in großen Holzfässern auf der Hefe, die andere Hälfte wird im Stahltank vergoren und hat dabei einen noch längeren Kontakt, ebenfalls mit der Hefe. Das gibt dem, aus der Selektionslinie stammenden Wein, später seinen unverwechselbaren Schmelz, den wir seit Jahren an ihm schätzen. Das Bukett des Jahrgangs 2019 ist prall gefüllt mit Duftaromen von gelben Früchten, wie Honigmelone, Apfel, Banane, Ananas und Williams-Birne. Die Frucht wird wunderschön untermalt, von floralen Nuancen nach Holunderblüten und feinen Noten der Bourbon-Vanille. Genüssliche Freuden, die im Mundraum eine gelungene Fortsetzung finden, wenn der Anger mit weichem Körper, viel Schmelz, vollem Geschmack und eleganter Feinheit zwischen Zunge und Gaumen fließt. Die Eindrücke des Buketts widerspiegeln sich an den Geschmacksknospen und bieten ein köstliches Genusserlebnis. Der Südtiroler Pinot Grigio Anger wirkt mit nobler Struktur, schöner Balance und feinem Säurespiel anregend, was den Trinkspaß erhöht. Mit einem langen, feinfruchtigen Finale endet der authentische Weißwein und hinterlässt eine große Vorfreude auf den nächsten Schluck.

Unsere Speisenempfehlung:
Der Pinot Grigio Anger passt perfekt zu hellem Fleisch, Geflügel, verschiedenen weißen Fischfilets und zu diversen Meeresfrüchten. Versuchen Sie zum Beispiel die leckere Kombination mit sautierten Seeteufel-Medaillions, serviert mit einer cremigen Sauce, die durch Zugabe einer Messerspitze Mark der Bourbon-Vanille aromatisiert und mit ein paar Löffeln Creme-Double angereichert wurde. Als Beilage reichen Sie weißen sowie grünen Spargel und neue Kartoffeln oder frische, hausgemachte Bandnudeln.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
11,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4126
St. Michael Eppan, Südtirol - 0,75l. Fl.
(Preis 15,27 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 6,20 g/l
Restzucker: 2,40 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Südtirol
Rebsorte: Sauvignon Blanc

James Suckling: 92 Punkte
Ronaldi Bewertung: 4 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Kellerei St. Michael Eppan, Umfahrungsstrasse 17-19, 39057 Eppan (BZ)

Vinophile Informationen:
Der Lahn ist ein Paradebeispiel für einen erstklassigen, trockenen Südtiroler Sauvignon Blanc. Zwischen den Schlössern Englar, Gandegg und dem Nofner-Hof, befinden sich auf Höhenlagen zwischen 420 und 470 Metern über dem Meeresspiegel, die 5 Hektar umfassenden Lahn Weinberge. Diese differenzieren sich durch ein besonderes Mikroklima, denn sie verlaufen längs des Furglauer Wildbaches, der in der Vergangenheit in der Gegend immer wieder für Schlammströme sorgte. Weitere Vorzüge dieser Gegend sind kühle Temperaturen im Hochsommer, kühle Fallwinde am Fuße des Mendelstockes, sowie die lehmigen Kalkschotter Böden, die ein Garant für erstklassige Sauvignon Blanc sind.

Weinbeschreibung:
Der international bekannte, amerikanische Weinkritiker James Suckling hat den Jahrgang 2019 im August 2020 verkostet. Er vergab sehr gute 92 Punkte und schrieb in seiner Degustations-Notiz: "Dezente Aromen von Limetten, Mineralien und Lakritz mit einigen Aschetönen. Mittlerer bis voller Körper mit spritziger Säure und runder, cremiger Textur. Lebendig und reichhaltig. Jetzt trinken." Strenge Qualitätsrichtlinien, intensive Handarbeit und aufwendige Weinbergpflege machen den Lahn zu dem was er ist, ausgesucht, charaktervoll und einzigartig. Bei äußerst geringen Erträgen entsteht ein präziser und tiefgründiger Wein, der mit seiner Sortencharakteristik jeden Genießer überzeugt. Die Reben wurden nach der Guyot Methode angebaut. Diese Weingärten bringen zwar nur geringe Erträge, haben dafür den Charakter und die Qualität des Weines umso nachhaltiger geprägt. Der Lahn 2019 fließt in glanzhellem Gelb mit grünlichen Reflexen ins Glas. Diesem entweicht dann ein einladendes, köstlich duftendes Bukett, das von Aromen erfüllt ist, die einem Ananas, Stachelbeere, Kiwi, Grapefruit, Limette und weiße Johannisbeere am inneren Auge vorbeiziehen lassen. Umgarnt ist die Frucht von Blüten des Holunderstrauchs und der Brennsessel, sowie einer Spur Akazienhonig. Der erste kühle Schluck begeistert mit viel Frische, feiner Mineralität und voller Frucht zwischen Zunge und Gaumen. Der Lahn präsentiert sich mit, vom Terroir inspirierter, rebsortentypischer Ausprägung, sowohl geschmacklich als auch mit lebendiger Säure und cremiger Textur. Knackiger Spaß im Glas, mit viel Spannung und enormer Finesse.

Unsere Speisenempfehlung:
Tafelspitz findet in der Küche Südtirols oftmals Verwendung. Eine typische Zubereitung ist es, dieses gekochte Premiumstück des Rindes, mit einer kalten Sauce bestehend aus Mayonnaise, Joghurt, fein gehackten Gewürzgurken, Kapern und Kräutern zu servieren. Der Sauvignon Blanc Lahn würde jedoch auch in Kombination mit einer klassischen Meerrettich-Apfel-Sauce harmonieren. Als Beilagen empfehlen wir dazu einfach nur Salzkartoffeln oder Kartoffelpüree und verschiedene Gemüse wie zum Beispiel Karotten, Romanesco, Zuckerschoten, Wirsing, Rosenkohl oder Broccoli.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
11,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4125
St. Michael Eppan, Südtirol - 0,75l. Fl.
(Preis 13,27 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,15 g/l
Restzucker: 2,50 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Südtirol
Rebsorte: Lagrein

Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Kellerei St. Michael Eppan, Umfahrungsstrasse 17-19, 39057 Eppan (BZ)

Vinophile Informationen:
Die Rebsorte Lagrein stammt aus Südtirol und wird auch heute vorwiegend dort angebaut. Wenige Ausnahmen sind Weinberge im Trentino, ein paar kleine Anpflanzungen in Australien, in den USA und in Deutschland. Aus Lagrein werden sowohl Rote- als auch Roseweine, die meist unter dem Begriff "Kretzer" angeboten werden, gekeltert. Die Geschichte seines Anbaus in Südtirol reicht bis ins 14. Jahrhundert zurück. Er gilt für Kenner als die Südtiroler Weinspezialität. Viele Kellereien erzeugen gehaltvolle und gut strukturierte Rotweine. Das Besondere ist ihre Eigenständigkeit und der robuste Charakter, eine intensive Farbe und dunkle Frucht, mit der typischen, leicht bitteren, animierenden Geschmacksnote im Abgang.

Weinbeschreibung:
Die Lagrein Weinberge der Genossenschaft befinden sich in Gries bei Bozen und am Kalterer See, auf Höhen von 250 bis 280m. Die Exposition der Parzellen ist Süd-Südost ausgerichtet und die dortigen Böden von Moränenschutt und sandigem Schwemmland geprägt. Die Rebstöcke werden in der Erziehungsform Guyot und Pergel kultiviert. Die Lese des Lagrein findet von Anfang bis Mitte Oktober statt, wobei von geschulten Erntehelfern eine manuelle Traubenselektion durchgeführt wird. Der Ertrag wird auf maximal 65 hl pro Hektar begrenzt. Der spätere Ausbau wird von der Vergärung im modernen Edelstahltank, mit anschließendem biologischen Säureabbau und der finalen Reifung im großen Holzfass, sowie für ein paar Wochen in der Flasche organisiert. Der Jahrgang 2019 weist einen Alkoholgehalt von 13,5 % aus, besitzt einen Säuregehalt von 4,9 Gramm und Restzucker von 0,6 Gramm je Liter. Der Lagrein ist tiefst Dunkelrot mit lilafarbenen Reflexen und verströmt ein intensives, von der Frucht beherrschtes Dufterleben, mit Aromen von Brombeeren, Schwarzkirschen, Johannisbeeren, Lakritze und Veilchen. Zwischen Zunge und Gaumen begeistert ein lebhafter, straffer und kräftiger Rotwein, dessen Geschmack enorm von den bereits im Bukett erwähnten Früchten lebt, der zudem vollmundig und würzig daherkommt und auf animierenden, feinen Bitternoten endet, die Lust auf den nächsten Schluck machen und den Appetit fördern. Klasse.

Unsere Speisenempfehlung:
Der Lagrein passt perfekt zur traditionellen Südtiroler Jause, also zu dem typischen Käse, Wurst, Schinken und Brot Spezialitäten, die diese Alpenregion zu bieten hat. Er harmoniert jedoch auch zum klassischen Rinderschmorbraten oder zu rheinischem Sauerbraten, mit gerösteten Mandelblättchen und eingelegten Rosinen. Dazu ein saftiges Gemüse aus frischem Rotkohl oder aus Roter Beete. Als Beilage servieren Sie selbstgemachte Semmel- oder Kartoffelknödel. Die Knödel, Südtirol ist das "Knödelland" schlechthin, werden verfeinert mit einer Schmelze aus Butter, feinen Zwiebelwürfeln und gehackter Glattpetersilie.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
9,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4900
Elena Walch, Südtirol - 0,75l. Fl.
(Preis 13,93 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 6,00 g/l
Restzucker: 1,80 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Südtirol
Rebsorte: Chardonnay

Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Elena Walch GmbH, Via Andreas Hofer 1, 39040 Tramin (BZ)

Vinophile Informationen:
Seit der Lese 2015 ergänzt ein neuer, moderner Gärkeller den bestehenden, historischen Keller. Die angewandte Schwerkraft im Keller ermöglicht eine absolut schonende Verarbeitung des Lesegutes auf höchstem Niveau. Eine hochsensible Annahmestelle und die Beförderung des Lesegutes mittels eines Förderbandes erlauben ein extrem behutsames Weiterleiten der Trauben bis hin zu konischen Gärtanks. Die Investition schaffte die Voraussetzung für eine außerordentlich schonende Verarbeitung ganzer Trauben und hat es zum Ziel, die Qualität der Weine zu optimieren.

Weinbeschreibung:
Beste Voraussetzungen für tolle Weine sind harmonisch und gesund wachsende Weinberge im engen Bund mit Mutter Natur. Die Beschaffenheit der Böden, das passende Klima und die darauf abgestimmte Traubensorte spielen ebenfalls eine wichtige Rolle. Zudem sind erlerntes Wissen und gesammelte Erfahrungen im Weinberg essentiell. Dazu zählen eine sorgfältig schonende und umweltfreundliche Bewirtschaftung der Weingärten, bis hin zu fachkundiger Arbeit am Laub und die gezielte Regulierung der Erträge. Dabei ist jeder einzelne Rebstock den Launen der Natur, egal ob Regen, Hagel, Sturm oder Schnee, aber auch ihren schönen Momenten, vor allem den Sonnenstunden, ausgesetzt. Dies alles prägt die Weine von Jahr zu Jahr. Die Weine der Linie Selezione stammen aus zugekauften und eigenen Trauben aus kleinen Weinbergen, die sich auf Höhen zwischen 350 bis 800 Meter befinden. Diese Rebsortenweine sind im Stahltank ausgebaut. So werden die besonderen Fruchtnoten der jeweiligen Traube besonders gut erhalten und herausgearbeitet. Jahrgang 2019 glänzt in dezenten Goldfarben und verführt mit lebendigfrischen Duftnoten von tropischen Früchten, Birne, Banane und Ananas. Am Gaumen brilliert der Chardonnay mit frischer Säure, Lebendigkeit und Klarheit, ist anregend saftig und erfrischend. Für einen Weißwein in dieser Preisklasse enorm vielfältig und gut strukturiert. Südtirol zeigt sich mal wieder von seiner schönsten Seite. Viel Spaß beim Genießen.

Unsere Speisenempfehlung:
Der Elena Walch Chardonnay ist ein wunderbarer Aperitif-Wein, den man auf der Terrasse zu ein paar Oliven und leckerem Knabberzeug genießen kann, der aber auch zu knackigen Blattsalaten passt, zu kalten und warmen Vorspeisen, zu milden Käsesorten oder zu leichten Gerichten, wie klaren Suppen und gedünsteten Fischfilets.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2024

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
10,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4901
Elena Walch, Südtirol - 0,75l. Fl.
(Preis 13,93 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 7,10 g/l
Restzucker: 3,30 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Südtirol
Rebsorte: Pinot Bianco

Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Elena Walch GmbH, Via Andreas Hofer 1, 39040 Tramin (BZ)

Vinophile Informationen:
Der Weißburgunder - Pinot Bianco - wurde im Jahre 1852 von Erzherzog Johann von Österreich nach Südtirol gebracht. Die weiße Traubensorte bringt dort seither hervorragende Resultate. Viele Fachleute betrachten Südtirol als eines der besten Anbaugebiete für den Weißburgunder weltweit. Die meisten der Weißburgunder Parzellen der Familie Walch befinden sich in Weinbergen der Gemarkungen um Altenburg und in gepachteten Weinbergen, um die Gemeinden Tramin und Kaltern, auf exponierten Hanglagen von 450 bis 600 m über dem Meeresspiegel, mit mineralstoffreichen Böden, die sich durch lehmigen Kalkschotter mit Sandanteil auszeichnen.

Weinbeschreibung:
Der Pinot Bianco wird von den Erntehelfern selektiv von Hand gelesen, was gegen Ende September durchgeführt wird. Die Trauben werden sanft in der Kelter gepresst, der Most bei niedrigen Temperaturen statisch geklärt und bei kontrollierter Temperatur von rund 18°C vergoren. Der Jungwein reift dann mehrere Monate auf seiner Hefe, um Feinschliff und Komplexität zu erhalten. Die Weinbereitung insgesamt, erfolgt nach modernen Methoden und zieht sich bis ins Frühjahr nach der Ernte, sodass etwa Mitte März mit dem Verkauf begonnen wird. Der Jahrgang 2019 des Elena Walch Pinot Bianco präsentiert sich in klarem, leuchtendem Strohgelb, mit zartgoldenen Reflexen am Glasrand. Sein harmonisch duftendes Bukett entlässt Aromen von Apfel, Birne und gelbem Steinobst, begleitet von diffizilen Eindrücken nach hellen Blüten, süßlichen Gewürzen und feinen Gräsern. Mit kräftigem Körper und viel Frucht schiebt sich der Südtiroler Weiße Burgunder zwischen Zunge und Gaumen, entfaltet sich weich und rund, mit einem köstlichen Geschmack nach Birnen, Melonen und Pfirsichen. Der frisch lebendige Weißwein umschlingt die Papillen und erzeugt, mit knackiger Säure und mineralischer Note, einen animierenden Spannungsbogen, welcher für viel Trinkvergnügen sorgt.

Unsere Speisenempfehlung:
Wir empfehlen Ihnen diesen Pinot Bianco als passenden Begleiter zur Südtiroler Jause. Versuchen Sie den Wein zu einem Gericht namens "Brodetto". Das ist eine italienische Fischsuppe aus der Provinz Ancona, in der frischer Fisch, San Marzano Tomaten, Garnelen und Muscheln zum Einsatz kommen. Dem herzhaften Gericht werden ferner Staudensellerie, Zwiebel, Knoblauch, Möhre, Olivenöl und gehackte Petersilie beigegeben. Gewürzt wird mit Salz, Pfeffer, Lorbeerblatt, Chili und einem Schuss Balsamico Bianco.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2024

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
10,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4941
Elena Walch, Südtirol - 0,75l. Fl.
(Preis 15,27 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 6,30 g/l
Restzucker: 3,10 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Stelvin Drehverschluss
Land: Italien
Anbauregion: Südtirol
Rebsorte: Pinot Grigio

Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Elena Walch GmbH, Via Andreas Hofer 1, 39040 Tramin (BZ)

Vinophile Informationen:
Die Trauben für den Pinot Grigio erntet die Familie Walch in Weinbergen namens Wadleith und Klughammer, nahe der Ortschaft Kaltern, die auf Höhenlagen zwischen 230 und 340 Metern liegen. Nach selektiver Lese von Hand werden die Früchte, in der Kellerei angekommen, zunächst von ihren Stielen befreit und danach sanft gepresst. Der frische Most wird bei niedrigen Temperaturen statisch geklärt und bei kontrollierter Temperatur von rund 20°C im Stahltank vergoren. Der Pinot Grigio reift über mehrere Monate auf der Feinhefe, was ihn etwas komplexer und aromatischer werden lässt, bevor man ihn abfüllt und in den Verkauf gibt.

Weinbeschreibung:
Pinot Grigio hatte lange Zeit unter einem negativen Image zu leiden, da es einfach zu viele schlechte Weine auf dem Markt gab, die in Deutschland, vor allem durch italienische Restaurants und den Lebensmittel Einzelhandel, Einzug hielten. Inzwischen hat sich das Bild wieder gewandelt und man findet wieder sehr gute Qualitäten, vor allem im spezialisierten Fachhandel. Weinexpertin Kerin O'Keefe, die zum Team der Verkoster des bekannten amerikanischen Magazins "Wine Enthusiast" gehört und dort alle italienischen Weine verkostet, hat den Pinot Grigio Jahrgang 2019 verkostet und wie folgt beschrieben: "This has delicate aromas suggesting spring blossom and white stone fruit. On the light-bodied palate, fresh acidity accompanies yellow pear and ripe apple." Wir fügen dem hinzu: Das Bukett des 2019ers ist eine gelungene Mischung aus für die Traubensorte typischen Aromen, Eindrücken von reifen Birnen, Äpfeln und weißfleischiger Melone. Die feine Frucht wird von zarten Düften heller Blüten, Strohblumen und Gräsern flankiert. Die Geschmackseindrücke, in denen sich die nasalen Wahrnehmungen wiederfinden, sind von fruchtignussigen Anklängen und mineralischwürzigen Komponenten geprägt. Der Pinot Grigio schmeckt köstlich, ist sehr angenehm im Gaumen und von einer wohldosierten Säure, mit Lebendigkeit und Frische ausgestattet. Ein authentischer Pinot Grigio aus dem Alto Adige, so wie man ihn sich vorstellt und wünscht.

Unsere Speisenempfehlung:
Zum Pinot Grigio kochen wir eine "Mille fanti". Das ist eine italienische Suppenspezialität bestehend aus Weißbrot, Weißwein, Ei, Parmesan, Petersilie, Majoran, Bouillon, Butter und Gewürzen. Diese recht einfache Brotsuppe lässt sich durch Zugabe von Fleisch oder Fisch deutlich aufwerten. Verwenden Sie als Einlage zum Beispiel ein frisches Filet vom Kabeljau oder vom Steinbeißer und erhalten Sie so ein korrespondierendes Gericht zu diesem schönen Pinot Grigio aus dem Hause Elena Walch.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2024

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
11,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4903
Elena Walch, Südtirol - 0,75l. Fl.
(Preis 18,60 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,80 g/l
Restzucker: 4,30 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Südtirol
Rebsorte: Gewürztraminer

Ronaldi Bewertung: 4 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Elena Walch GmbH, Via Andreas Hofer 1, 39040 Tramin (BZ)

Vinophile Informationen:
Die weiße Rebsorte Gewürztraminer wurde aller Wahrscheinlichkeit nach aus dem Elsass nach Norditalien gebracht und erreicht dort, vor allem hier im Alto Adige in den sonnigen Hängen auf trockenen Böden, gute bis hervorragende Ergebnisse. Die aromatischen Trauben werden konsequent erst gelesen, wenn sie voll ausgereift sind. Sie werden dann, nach einer kurzen Kaltmazeration, sanft gepresst. Die Gärung erfolgt in Edelstahltanks und teilweise, zu etwa fünf Prozent, im großen französischen Holzfass. Der Wein wird dann auf der Feinhefe ausgebaut, damit die aromatischen Eigenschaften noch besser zum Ausdruck kommen.

Weinbeschreibung:
Rund um die Gemeinde Tramin, deren Name die Traube in aller Welt bekannt gemacht hat, findet die weiße, bis hellrötliche Weintraube, mit dem üppigen Aroma, ein perfektes Zuhause. Die Traminer Rebe ist bereits 1145, nahe der erstmals als "Tremine" erwähnten Gemeinde, nachweisbar. Seit dem 19. Jahrhundert wird ein Nachfahre der ursprünglichen Sorte wegen seines betörend würzigen Duftes "Gewürztraminer" genannt. Schon 1535 beschäftigte die Gemeinde Tramin zwei Beamte, einen Weinschätzer und einen Weinmesser, um die Herkunft und die vorhandene Menge des kostbaren Weines zu überwachen. Zur Vorbeugung vor unrechtmäßigen Manipulationen, kennzeichneten sie jedes einzelne Fass mit einem Siegel und dazugehörigen Papieren. Heute wird dies durch die staatlich kontrollierte Ursprungsbezeichnung reguliert und überwacht, die unter strengen Auflagen geführt wird. Gewürztraminer polarisiert, gilt für manchen Weintrinker als exotisch und nicht für den täglichen Bedarf bestimmt. Es lohnt sich jedoch ein paar Flaschen im Vorratskeller zu haben, da Gewürztraminer kulinarisch betrachtet, tolle Kombinationsmöglichkeiten bietet und in der Regel, bei Gästen auf Feiern oder Partys, sehr gut ankommt. Der Jahrgang 2019 von Elena Walch leuchtet in strohgelber Farbe. Ein sehr markantes, typisches Bukett, begeistert mit exotischen Anklängen von Litschi, Pfirsichen, Ananas, Zitrusfrüchten, Trockenblumen und Rosenblüten. Im Gaumen ist der Gewürztraminer reichhaltig und opulent im Geschmack, dabei frisch und lebhaft. Die im Duft genannten Früchte finden sich an den Papillen wieder und werden dort von würzigen Komponenten, wie Muskatnuss, weißem Pfeffer und süßlichen Anklängen von Vanille und gelbem Dörrobst, wunderschön flankiert. Ein Paradebeispiel für einen trockenen Gewürztraminer, der höchst anregend wirkt und ein köstlicher Begleiter zu den passend ausgesuchten Speisen sein wird.

Unsere Speisenempfehlung:
Dieser Gewürztraminer passt zu ausgewählten Gerichten der asiatischen Küche. So zum Beispiel zu einem scharfen Curry mit Rindfleisch. Schneiden Sie ein mageres Stück Rind in Stückgrößen eines Gulaschs und braten Sie diese in Sesamöl leicht an. Einen Esslöffel gelbe Currypaste und Flor de Sal dazu und mit reichlich Kokosmilch auffüllen. Helle Sojasauce und etwas Fischsauce zum Würzen verwenden, bei niedriger Hitze garkochen und zum Schluss geben Sie geschälte Erdnüsse und frische, entsteinte Litschi dazu. Als Beilage duftenden Basmati Reis und fertig ist eine außergewöhnliche Mahlzeit zu diesem Gewürztraminer.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
13,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4904
Elena Walch, Südtirol - 0,75l. Fl.
(Preis 24,33 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 7,80 g/l
Restzucker: 2,30 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Südtirol
Rebsorte: Sauvignon Blanc

Ronaldi Bewertung: 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Elena Walch GmbH, Via Andreas Hofer 1, 39040 Tramin (BZ)

Vinophile Informationen:
Die Weine von Elena Walch werden von nationalen Fachleuten und internationalen Weinkritikern regelmäßig verkostet und gut bewertet. Dazu gehören die amerikanischen Weinschreiber, unter denen Robert Parker der wohl bedeutendste und einflussreichste ist. Die Familie Walch hat sich stets gefreut, wenn Robert Parker und sein Team den Sauvignon Blanc verkostet haben. Der Jahrgang 2018, des Castel Ringberg, wurde im Dez. 2019 mit sehr guten 91+ Punkten ausgezeichnet und man schrieb: "The 2018 Sauvignon Blanc Vigna Castel Ringberg is a very fragrant and aromatically articulate wine that speaks the fluent language of the variety. You get a slightly heavier accent here, with creamy overtones of lemon mousse and passion fruit, and the pungent green or sharp notes of the grape have been successfully downplayed. Citrusy fiber and freshness are followed by a brief mineral-driven interlude of crushed white stone. Some 15,000 bottles were produced."

Weinbeschreibung:
Der Castel Ringberg führt auf seinem Label die Bezeichnung Vigna. Das ist ein wichtiger Bestandteil der italienischen Weinkultur und steht für die geografische Einheit eines historisch kartografisch eingetragenen Weinberges. Jede Vigna benötigt eine offizielle Genehmigung und Registrierung durch die regionale Autorität. Vigna drückt den expliziten Gedanken einer Terroir Philosophie mit der Idee eines Parzellenweines, einzig aus Trauben einer präzisen Lage, mit historischem oder traditionellem Namen aus. Die mäßig steil abfallenden Weinberge aus moränischen, meist kalk-, jedoch auch lehmhaltigen und sandigen Böden, erlauben eine optimale Bewirtschaftung zur Erzeugung von einmaligen Rebsorten bezogenen Terroir Weinen. Durch die vom nahegelegenen See wirkende klimatische Milde und dank der idealen Meereshöhe von rund 330 m erreichen jährlich Weintrauben bester Güte den Keller in Tramin, wo die Weine gekeltert und ausgebaut werden. Dabei erfolgt die Klärung des Mostes statisch und durch Kühlung. Der Großteil vergärt bei kontrollierter Temperatur von 18°C im Stahltank und hat bis zum Abzug einen langen Kontakt mit der Hefe. 15% vergären im Barrique Fass. Die Zusammenführung beider Partien erfolgt kurz vor der Flaschenabfüllung im Frühjahr. Der neue Jahrgang 2019 leuchtet heller, goldgelbe Farbe mit brillantem Reflex. Das intensive, vielschichtige und dennoch elegante Bukett bietet allerlei Eindrücke und Aromen. So entdeckt man, in dem wunderschönen Duftbild, unter anderem gelbes Steinobst, Stachelbeere, Mango, Limette, weißen Pfirsich, Ananas, weiße Johannisbeere und atlantische Baumerdbeere, die der Litschi in Duft und Geschmack ähnelt. Die Frucht wird flankiert von verschiedenen hellen Blüten, feinen Wildkräutern, kühlen Gesteinsnoten, etwas Honig und Vanille. Der Sauvignon Blanc ist reich und kraftvoll an den Papillen, spielt mit einer tollen Vielfalt an geschmacklichen und haptischen Wahrnehmungen, die enorm anregend auf den Trinkfluss wirken und den Wein, neben einer perfekten Säure und Feinmineralik, hin zu einem langen Finale geleiten. Eine Referenz für große Sauvignon Blanc aus Südtirol.

Unsere Speisenempfehlung:
Zum Sauvignon Blanc bereiten wir eine gefüllte Keule des Kaninchens. Aus frischem Kaninchenfleisch (Rücken), Sahne, Gewürzen, Morcheln, Kräutern und Pistazienkernen zunächst eine feine Farce (Füllung) herstellen. Diese dann in die vom Knochen befreiten Keulen einfüllen, mit Küchengarn verschließen, kräftig würzen und in einer heißen Pfanne mit Olivenöl anbraten. Im vorgeheizten Backofen bei 150°C etwa 45 Minuten weiter garen. Als Beilagen gibt es ein sahniges Gemüse aus frischem Fenchel mit etwas Minze und Rosinen, dazu Schupfnudeln.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2027

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
18,25 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4908
Elena Walch, Südtirol - 0,75l. Fl.
(Preis 36,60 € je Liter)

Weißwein,vollmundig und saftig
Alkoholgehalt: 14,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,40 g/l
Restzucker: 8,30 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Südtirol
Rebsorte: Gewürztraminer

                                    
Gambero Rosso 2020: 3 Gläser
Robert Parker: 92 Punkte
James Suckling: 91 Punkte
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Robert Parker 92 Punkte
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Elena Walch GmbH, Via Andreas Hofer 1, 39040 Tramin (BZ)

Vinophile Informationen:
Die Weine von Winzerin Elena Walch, die in der Szene auch liebevoll "Donna del Vino" genannt wird, werden regelmäßig von nationalen und internationalen Weinkritikern verkostet. Zu ihnen zählen auch die amerikanischen Weinschreiber, wie James Suckling, Wine Enthusiast oder Wine Spectator. Die namhafteste Institution ist Robert Parker, dessen Italienspezialistin Monica Larner den Jahrgang 2018 im September 2019 verkostete, mit 92 Punkten bewertetet und schrieb: "I've added the word "Vigna" (vineyard) to the name of this wine (as it appears on the label) because I know how hard the folks at Elena Walch have been working to communicate their various single-vineyard parcels. The 2018 Gewürztraminer Vigna Kastelaz is very representative of the variety with overstated aromas of jasmine and honeysuckle. The wine is absolutely singing—and in a very loud voice, I must add. Some 14,000 bottles were made."

Weinbeschreibung:
Die Einzellage "Vigna Kastelaz", die einen wunderschönen Blick aus der Vogelperspektive auf die Stadt Tramin direkt darunter bietet, ist eine der seltenen nach Süden ausgerichteten Lagen Südtirols. Die auf rund 360 Meter über dem Meer gelegenen Weinterrassen bieten hervorragende Bedingungen für den Anbau des Gewürztraminers. Durch eine hohe Pflanzendichte und niedrige Erträge werden aus den hier von Hand geernteten Trauben, feinste Weine geschaffen. Nach Ankunft in der Kellerei werden die Trauben schonend und vorsichtig verarbeitet. Vor dem Abpressen erfolgt ein Maischekontakt von zirka sechs Stunden. Darauf folgt ein sanftes Abpressen, die statische Vorklärung des jungen Mostes durch Kühlung und die Vergärung im Stahltank, bei einer Temperatur von 18°C sowie langem Kontakt mit der Hefe, um den Gewürztraminer vielfältiger zu machen. Der Jahrgang 2018 schimmert in goldgelber Farbe mit strohgrünen Reflexen. Wild intensive Litschinoten mischen sich mit Eindrücken von Rosenblättern, Mango und Grapefruit in der ausdrucksstarken Nase. Darin changieren grazile Düfte von Zimt, Akazienhonig, Jasmin und Geißblatt. Am Gaumen ist der "Vigna Kastelaz" weich und dicht, mit starken, fruchtig würzigen Obstaromen. Der Einzellagen Gewürztraminer der Familie Walch macht ordentlich Druck und schiebt sich in jeden Mundwinkel. Er überzeugt mit eleganter Struktur, verfügt über ein lebendiges Säurespiel, ist harmonisch und feingliedrig, ausgestattet mit saftigem Abgang und einer großartigen Länge. Ein köstlicher Weißwein mit Finesse, Frische, Charakter und hohem Wiedererkennungswert. Ein authentisches Gewächs, das nicht nur die Fans dieser ausdrucksstarken, besonderen Rebsorte begeistern wird.

Unsere Speisenempfehlung:
Der Gewürztraminer "Vigna Kastelaz" von Elena Walch ist der ideale Begleiter zu ausgewählten asiatischen Gerichten und es ist dabei relativ gleich, ob diese süßsauer oder pikant zubereitet wurden. Hochwertige Pasteten mit Wild- und Leberanteil, neben diversen Käsen, wie zum Beispiel einige der bekannten Blauschimmelsorten, sind in Kombination mit diesem hochkarätigen Weißwein ebenfalls wärmstens zu empfehlen.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8 C°, jetzt und bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
27,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4909
Elena Walch, Südtirol - 0,75l. Fl.
(Preis 15,67 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 4,90 g/l
Restzucker: 3,30 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Südtirol
Rebsorte: Lagrein

Ronaldi Bewertung: 4 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Elena Walch GmbH, Via Andreas Hofer 1, 39040 Tramin (BZ)

Vinophile Informationen:
Der Weinkeller wurde in nachhaltiger Weise, da größtenteils aus Naturstein gebaut und unterirdisch gelegen, vor nahezu 150 Jahren im romantischen Winzerdorf Tramin errichtet und in den Folgejahren laufend modernisiert und umgebaut. Die zahlreichen Weiß- und Rotweine der verschiedenen Linien, werden bei Elena Walch mit großem Respekt vor der Umwelt und im Einklang mit der Natur, in gelebter Nachhaltigkeit aus Trauben der besten Lagen und nahezu in 100% handwerklicher Weinbereitung erzeugt. Die Größe der gesamten Anlagen und der Weinberge, die im Besitz der Familie Walch sind, machen das Weingut zu einem der produktivsten Weinunternehmen der Region.

Weinbeschreibung:
Der Lagrein wird aus Trauben bereitet, die die Erntehelfer in gepachteten und eigenen Weinbergen, in der unmittelbaren Umgebung der Kellerei ernten. Dieser Lagrein entsteht in traditioneller Maischegärung, die sich über einen Zweitraum von knapp zwei Wochen, bei kontrollierter Temperatur im Stahltank, erstreckt. Anschließend finden der biologische Säureabbau und eine Lagerung im großen Holzfass aus französischer Eiche statt. Diese Methode verfeinert und rundet den Lagrein ab, sodass er auf die Flasche gefüllt werden kann und in den Handel gelangt. Der Jahrgang 2019 ist mit seiner dichten und leuchtenden Rubinfarbe ein typischer Vertreter seiner Rebsorte. Sein klassisches Bouquet überzeugt durch die Balance zwischen intensiv würzigen Noten nach Waldbeeren und Veilchen sowie einem frischen, sehr fruchtigen Duft nach vollreifen Schattenmorellen, Brom- und Heidelbeeren. Eine ausgeglichene Säure vermittelt Frische, Lebendigkeit und Trinkfreude. Der junge Rotwein ist harmonisch im Geschmack, mit einem samtigrunden Körper und einer guten, anregenden Tanninstruktur. Er breitet sich warm, weich und langanhaltend am Gaumen aus, um in einem feinwürzigen Finale langsam auszuklingen. Südtirol von einer seiner schönsten Seiten und ein sehr schöner Begleiter zur traditionellen "Jause",also zur Südtiroler Wurst-, Schinken- und/oder Käseplatte.

Unsere Speisenempfehlung:
Der einfach nur köstliche Lagrein von Elena Walch ist ein perfekt passender Rotwein zu einem klassischen Rinderschmorbraten oder einem rheinischen Sauerbraten, mit gerösteten Mandelblättchen und eingelegten Rosinen. Dazu ein Gemüse aus frischem Rotkohl oder Rote Beete gekocht und als Beilage selbstgemachte Semmel- oder Kartoffelknödel. Auf die Knödel kommt dann noch eine Schmelze aus Butter, Zwiebeln und fein gehackter Petersilie.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
11,75 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !