Der Amerikaner ist ein erfahrener Weinjournalist, hier seine bestbewerteten Weine :

Der Amerikaner ist ein erfahrener Weinjournalist, hier seine bestbewerteten Weine :

  1. 1
  2. 2
  3. 3
ART.NR.: 4189
Castello Banfi, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 9,00 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorten: Sangiovese, Cabernet Sauvignon, Merlot

James Suckling: 91 Punkte

Beschreibung ...

Kellerei:
Banfi S.r.l., Loc. Castello di Poggio alle Mura snc, 53024 Montalcino (SI)

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
6,75 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4432
Fratelli Barba, Abruzzen - 0,75l. Fl.
(Preis 11,00 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,50 g/l
Restzucker: 5,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Abruzzen
Rebsorte: Montepulciano

James Suckling: 92 Punkte
Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Società Agricola Fratelli Barba srl, Via Patini 7, 64026 Roseto degli Abruzzi (TE)

Vinophile Informationen:
Die Montepulciano Trauben für den Vignafranca stammen aus relativ jungen Rebanlagen mit einem Alter zwischen 10 und 20 Jahren. Der Ertrag in diesen Weinbergen, die unter den Namen Colle della Corte und Vignafranca geführt werden, liegt bei etwa 50 Hektoliter pro Hektar. Großartige 92 Punkte gab es von Amerika´s Starverkoster James Suckling, der in seiner Notiz zum Jahrgang 2015 schrieb: "Delicious, spicy nose of mulberries, blueberry tart, dried lavender, crushed violets, ash, bark, dried nutmeg and even citrus. Medium to full body, fine and polished tannins and a finish that shows attractive tension and length. Drink now."

Weinbeschreibung:
Die Namensgleichheit der Rebsorte Montepulciano und der toskanischen Stadt Montepulciano, führt oft zu Verwechslungen. In der südlichen Toskana gibt es zwar diese Stadt, doch wird diese Rebsorte dort nicht angebaut, bzw. haben der beliebte Montepulciano d´Abruzzo und der berühmte Vino Nobile di Montepulciano, der aus Sangiovese erzeugt wird, ebenfalls nur diese Namensgleichheit gemein. Der Vignafranca duftet verführerisch nach Heidelbeeren, Maulbeeren, Zitrusfrüchten und Granatapfel. Unterlegt wird die fruchtige Nasenfreude von dezent süßlichen Veilchenaromen und ätherischen Anklängen, die dem Wein der Fratelli Barba, einen fein verspieltwürzigen Charakter verleihen. Die geschilderten Eindrücke finden sich zwischen Zunge und Gaumen wieder, wenn der jugendlichsaftig auftretende Montepulciano d´Abruzzo die Lippen überquert hat und einen schönen Spannungsbogen aufbaut. Im intensiven Geschmack, der von einer lebhaften und für die Rebsorte typischen Säure begleitet wird, erlebt man animierende, würzigherbe Aromen, die in einem langen, attraktiven Finale enden. Ein köstlicher, sehr sympathischer und charmanter Rotwein aus Italiens Mitte, dessen Weinberge vom Klima der nahen Adriaküste profitieren.

Unsere Speisenempfehlung:
Der Vignafranca ist der perfekte Begleiter zu Pasta, Pizza und Co. Zu diesem Montepulciano d´Abruzzo passt jedoch auch ein klassisch geschmorter und herzhaft gewürzter Braten vom Rind oder vom Lamm, wobei sich ein nicht zu fettes Stück aus der Keule oder der Schulter, am geeignetsten zeigt. Dazu kochen Sie herrlich knackige Brechbohnen mit Zwiebel- Speckschmelze und als Beilage ein, mit Knoblauch und Creme-Double verfeinertes, goldgelb gebackenes Kartoffelgratin.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2024

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
8,25 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4897
Abrigo Giovanni, Piemont - 0,75l. Fl.
(Preis 11,00 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,32 g/l
Restzucker: 0,35 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Twintopkorken
Land: Italien
Anbauregion: Piemont
Rebsorte: Dolcetto

James Suckling: 90 Punkte
Ronaldi "Toptipp" : 3 Sterne

Ronaldi "Toptipp" : 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Azienda Agricola ABRIGO GIOVANNI di Abrigo Giorgio, VIA SANTA CROCE, 9 12055 DIANO D'ALBA (CN)

Vinophile Informationen:
Nahe der kleinen Gemeinde Diano liegt die Hauptstadt der Langhe, das Städtchen Alba, berühmt für seine internationale "weiße Trüffel Messe", das historische Zentrum und die unternehmerische Lebhaftigkeit, die den Einwohnern zugeschrieben wird. In der Nähe können die hier nun folgenden Burgen besichtigt werden: Roddi, Serralunga, Grinzane Cavour und Barolo, die alle dem besonderen Reiz der Region gerecht werden. In Barolo können Sie im kürzlich eröffneten WiMu, einem sehr aufschlussreichen Weinmuseum, interaktiv auf Entdeckungsreise gehen und viel über den erzeugten Wein und die Region Langhe, über den Weinbau zu vergangenen Zeiten und heutzutage erfahren.

Weinbeschreibung:
James Suckling vergibt gute 90 Punkte an den 2018 Dolcetto di Diano d´Alba Garabei und bemerkt in seiner Notiz: "A straight, solid dolcetto with dark-berry and lemon rind-character. Medium body and a firm, lightly chewy finish. Form and seriousness here. Drink now." Der Weinberg Garabei wurde 1968 angepflanzt. Der kalkhaltige, lockere Quarzsandboden verleiht der Rebe ein bescheidenes Wachstum, was einen geringen Hektarertrag und eine hohe Qualität nach sich zieht. Die Weinlese erfolgt von Mitte bis Ende September von Hand, wobei eine erste Selektion des Lesegutes durchgeführt wird. Giorgio Abrigo und Paola Morando legen großen Wert darauf, beim Garabei die typische Frucht des Dolcettos herauszuarbeiten, weshalb er nicht im Holz ausgebaut wird. Garabei ist der älteste Weinberg des Betriebes, der eine sehr niedrige Produktion aufweist. Kleine Trauben mit wenigen Beeren, die einen perfekt strukturierten Dolcetto di Diano d´Alba ergeben, der seine Ausgewogenheit, nach einem Jahr der Verfeinerung, in modernen Stahltanks und in der Flasche erreicht. Jahrgang 2018 verströmt ein intensiv fruchtiges Bukett mit Aromen von Schwarzkirschen, roten Beeren, Orangenzesten und fein floralen Noten von roten Blumen. Ein sehr authentischer Duft und absolut typisch für einen hervorragenden Dolcetto. Am Gaumen erlebt man einen Rotwein mit Saftigkeit, viel Frucht, Frische und jugendlich erfrischendem Ungestüm. Die Säure belebt zudem den Mundraum und man erfreut sich an einem köstlichen Trank, der Ihnen in geselliger Runde nochmal so gut schmecken wird.

Unsere Speisenempfehlung:
Saftig gebratene Steaks von Rind und Schwein werden sich mit diesem Dolcetto gut vertragen. Ebenso empfehlen wir den Piemonteser Rotwein zu deftigen Fleischgerichten, wie zum Beispiel diverse Chillis, Ragouts, geschmorten Braten oder einem Rindergulasch mit viel Paprika zu reichen. Frische Kräuter und Knoblauch, mediterrane Gemüse und Beilagen dürfen zum Einsatz kommen. Herzhafte, italienische Käsesorten, wie der traditionelle, halbfeste "Tuma di Langa" aus Schaf- und Ziegenmilch sind ebenfalls willkommen.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
8,25 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4898
Abrigo Giovanni, Piemont - 0,75l. Fl.
(Preis 11,00 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 15,0 %vol.
Gesamtsäure: 6,39 g/l
Restzucker: 2,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Twintopkorken
Land: Italien
Anbauregion: Piemont
Rebsorte: Barbera

Gambero Rosso 2021: 2 Gläser
James Suckling: 91 Punkte
Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Gambero Rosso: 2 Gläser

Beschreibung ...

Kellerei:
Azienda Agricola ABRIGO GIOVANNI di Abrigo Giorgio, VIA SANTA CROCE, 9 12055 DIANO D'ALBA (CN)

Vinophile Informationen:
Zahlreiche Auszeichnungen, Bewertungen und Medaillen hat der Marminela in den letzten Jahren für sich verbuchen können. Zuletzt freute sich die Familie Abrigo über sehr gute 91 Punkte, vergeben durch den Amerikaner James Suckling, der in seiner Verkostungs-Notiz zum 2018 Barbara d' Alba Marminela schreibt. "Der Wein zeigt ein frisches, fruchtiges Rot mit Beeren, Kirschen und einem Hauch von dunkler Schokolade und Orangenschale. Mittlerer Körper und ein sauberer, fruchtiger Abgang. Jetzt trinken."

Weinbeschreibung:
Für den Barbera d´Alba Marminela werden Trauben aus zwei Weinbergen assembliert, die aus den Gemarkungen der Gemeinden Grinzane Cavour und Diano d’Alba stammen. Dort finden sich Lehmböden mit einem guten Gehalt an Kalkstein. Die Südwestlage in Diano zeichnet sich durch Schichten aus Sand und grauem Sandstein aus, während die Südostlage in Grinzane tiefer und kompakter ist. Die Parzellen in Diano befinden sich auf einer Höhe 330 m und auf 230 m über dem Meeresspiegel die in Grinzane Cavour, mit typischer Spaliererziehung und Guyot-Rebschnitt sowie einer durchschnittlichen Pflanzendichte von 4500 Rebstöcken pro Hektar. Die Trauben aus den 2 Parzellen werden getrennt voneinander ausgebaut. Die Vinifikation erfolgt in Edelstahl und der ausgebaute Wein reift dann etwa neun Monate in Betontanks. Der Jahrgang 2018 schimmert in jugendlichem, tiefdunklen Rubinrot mit violetten Applikationen. Sein kräftiger Duft fährt einem verführerisch und einladend durch die Nase. Darin entdeckt man Aromen von Schattenmorellen, Heidelbeeren, Schokolade, kandierter Orangenschale und roten Blüten. Kraftvoll, mit ordentlich Druck an Gaumen, erlebt man den ersten Schluck, der zudem fruchtig, saftig und sehr würzig daherkommt. Ein Barbera d´Alba der mit gut integrierten 15% Alkohol, die von ausreichend Säure im Zaum gehalten werden, für mächtig Eindruck an den Papillen sorgt, der reichlich Geschmack mitbringt und in einem tollen Finale ausklingt. Authentischer Rotweingenuss für alle Tage und zu kräftigen Speisen.

Unsere Speisenempfehlung:
Der Barbera d´Alba Marminela passt hervorragend zu einer kräftig abgeschmeckten "Bagna Cauda". Dieses sehr einfache Gericht ist, nach Meinung vieler Italiener, das Nationalgericht des Piemont. Keine andere Speise ist typischer für die Region als die "warme Sauce", die aus nur wenigen, dafür jedoch recht intensiven Zutaten besteht. Viel Knoblauch, reichlich Sardellenfilets, bestes Olivenöl, Milch, Weißwein, Butter und zum eintauchen frische Pellkartoffeln oder gegrilltes Gemüse.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2024

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
8,25 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4186
Bel Colle, Piemont - 0,75l. Fl.
(Preis 11,67 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,50 g/l
Restzucker: 3,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Piemont
Rebsorte: Roero Arneis

James Suckling: 90 Punkte
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Bel Colle srl, Fraz. Castagni 56, 12060 Verduno (CN)

Vinophile Informationen:
Der Name der Region Roero stammt im Ursprung von der adligen Familie des Grafen Roero, der in der Gemeinde Asti residierte und diesen Landstrich vom Spätmittelalter bis in das frühe 18. Jahrhundert hinein beherrschte. Es ist eine Anzahl von Hügeln, die sich von der geologischen Formation der sogenannten "Rocche", in einem Auf und Ab bis an das Ufer des Flusses Tanaro erstrecken. Auf deren Höhen befinden sich traumhaft schöne Burgen, Schlösser und Türme, von denen man auf malerisch gelegene Weinberge blickt. Die Landschaft ist vielfältig und wechselt in rascher Folge von der wilden Schönheit der Rocche, mit zerklüfteten Gipfeln, über die gepflegten Hügel mit akkurat angelegten Rebenzeilen, bis hin zu schattigen, jahrhundertealten Kastanienwäldern und blühenden Obstgärten.

Weinbeschreibung:
Die Hügel des Roero tauchen zum ersten Mal vor 30 Millionen Jahren auf, als sich die Tethyssee zurückzog. Das Gebiet wurde von Gestein aus der Sedimentierung des Meeres in den Perioden des Tertiär, ausgehend vom Eozän über das Oligozän und Miozän gebildet, welche eine Reihe von Bodenschichtungen formierten, die sich in Struktur und Granulometrie, je nach Entfernung von der Küste unterscheiden. Ihr Ursprung und die nachfolgende Herausbildung waren an die gebirgsbildenden Phänomene geknüpft, die auch für die Formation der Alpen verantwortlich waren. Das helle Etikett der Flasche wird geschmückt durch einen Kastanienbaum, wie man ihn zuhauf auf den Ländereien des Weingutes finden kann. Eine Hommage an die wunderschöne Landschaft des Piemont. Die Vinifikation und die Abfüllung wurden von Paolo Torchio, dem Kellermeister von Bel Colle überwacht und im Verlaufe der Produktion optimiert. Der Jahrgang 2019 ist wunderbar geraten und leuchtet in strahlend hellem Strohgelb aus dem Weinglas. Die aufsteigenden Düfte sind ähnlich intensiv wie im Jahr zuvor und das einladende Bukett verströmt immens viel Charme. Die nasale Wahrnehmung erfreut sich an verspielten Aromen gelber Früchte, reifer Birnen und knackiger Äpfel. Die satte Frucht wird von floralen Aspekten wilder Kräuter und Blüten gekonnt flankiert. Kräftig, würzig und anregend ist der Roero Arneis an den Papillen. Er offenbart viel Schmelz, belebende Frische und einen gut strukturierten Körper, der von ausgeprägten Aromen nach gelben Früchten genährt ist, die von guter Säure und feiner Mineralität begleitet werden. Den sollten Sie unbedingt probieren, den neuen, überaus köstlichen Jahrgang.

Unsere Speisenempfehlung:
Wir empfehlen zu diesem Roero Arneis ein gebratenes Filet des Barsches, Red Snapper oder Kabeljau. Dazu passt eine feine Sauce aus Kräutern, Weißwein und Creme Fraiche. Oder garen Sie den Fisch in einem schmackhaften Sud mit verschiedenen Gemüsen, Gewürzen und einer Messerspitze Safran. Reis, Wildreis oder frische Pasta als Beilage und daneben einen knackigen Blattsalat oder ein buntes Mischgemüse bestehend aus Fenchel, Paprika, Tomaten, Lauch, Zucchini und Champignons.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2024

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
8,75 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4528
Donnachiara, Kampanien - 0,75l. Fl.
(Preis 11,67 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,90 g/l
Restzucker: 4,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Kampanien
Rebsorte: Aglianico

Gambero Rosso 2020: 2 Gläser
James Suckling: 92 Punkte
Ronaldi "Toptipp" : 3 Sterne

Gambero Rosso: 2 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Società Agricola Donnachiara srl, Via A. Guerriero 8, 83100 Avellino

Vinophile Informationen:
Der Amerikaner James Suckling, der weltweit zu den gefragtesten Fachleuten der Weinbranche zählt, hat den 2018 Donnachiara Aglianico Campania IGT im April 2019 verkostet, ihn mit guten 92 Punkten ausgezeichnet und mit der folgenden Notiz versehen: "A boisterous nose of fresh violets, blackcurrants, citrus and lavender. Shows very good complexity and density for this price point, presenting plenty of juicy tannins and a medium-chewy finish. Drink now."

Weinbeschreibung:
Eine Rebsorte mit großer Tradition ist der Aglianico. Sie ist eine der edelsten und wichtigsten Trauben Süditaliens und gehört ohne Frage zu den besten Rotweinsorten des Landes. Aglianico kam bereits in vorchristlicher Zeit aus Griechenland in die italienische "Magna Graecia", die wunderschöne Region im antiken Süditalien und Sizilien und wurde dort "Hellenico" genannt, woraus dann "Aglianico" wurde. Der indigene Aglianico gelangt erst spät zur Reifung, daher erfolgt die Lese meist zwischen Ende Oktober und Anfang November. Die Trauben für den Donnachiara Aglianico, stammen aus dem Herzen der Kernzone zwischen Avellino und Montefalcione. Die Früchte werden in optimalem Reifezustand von Hand gelesen. Bei Ankunft in der Kellerei werden sie von den Stielen befreit und einer schonenden Weiterverarbeitung zugeführt, wobei der Most nur eine kurze Standzeit der Maische erlebt, damit der spätere Wein frischer, fruchtiger und weicher wird. Eine dreimonatige Lagerung im Holzfass rundet den Aglianico gekonnt ab. Wir schließen uns den Worten des James Suckling an und bestätigen: Der 2018 Aglianico Campania IGT offeriert sich mit verspieltem Bukett nach frischen Veilchen, schwarzen Johannisbeeren, Zitrusfrüchten und Lavendel. Der lebendige Rotwein zeigt in seiner Preisklasse eine sehr gute Komplexität und Dichte, präsentiert viel Frucht, saftige Tannine und einen mittleren Abgang. Knackiger Spaß im Glas.

Unsere Speisenempfehlung:
Der Aglianico Campania passt hervorragend zu gebratenen Rindersteaks aus dem Filet, aus dem Nacken oder dem Roastbeef. Über Holzkohleglut kross gegrilltes Lamm, mit Kräutern und Knoblauch wird Sie dazu ebenfalls begeistern. Dazu reichen Sie einfach nur etwas Kräuterbutter, frische Blattsalate, Bratkartoffeln oder ofenfrisches Baguette. Doch es geht auch ohne Speisen, denn der 2018 Aglianico Campania ist der perfekte Spaßbringer für einen Abend in geselliger Runde mit Freunden, Nachbarn oder in den Kreisen der Familie.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2024

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
8,75 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4997
Poliziano, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 12,33 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,30 g/l
Restzucker: 0,50 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorten: Sangiovese, Merlot

James Suckling: 92 Punkte
Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Azienda Poliziano, Via Fontago 1, 53040 Montepulciano Stazione

Vinophile Informationen:
In vielen mediterranen Ländern, vor allem in den Regionen in denen Weinbau betrieben wird, ist Wein ein steter Begleiter bei Tisch zu den täglichen Mahlzeiten. Ein Stück Kultur und Lebensqualität, die es lohnen auch anderswo gelebt zu werden. Der Rosso di Montepulciano ist solch ein "Brot und Butter" Wein für den täglichen Bedarf. Der ideale Begleiter zu Pizza, Pasta und Co. Der richtige Tropfen, zu den einfachen Gerichten unseres Alltags. Dem unkompliziertem Rosso di Montepulciano gelingt es "normale Speisen" aufzuwerten und aus ihnen ein kleines Festmahl werden zu lassen.

Weinbeschreibung:
Das amerikanische Weinmagazin Wine Spectator beschreibt den Vorgängerjahrgang mit den Worten: "Reich und weich, bietet dieser Rosso tolle Aromen von Pflaumen und Kirschfrüchten mit einem Hauch von trockenem Waldboden und Leder. Ein sehr ausgeglichener Wein und bereit, ihn sofort zu genießen." Der Rosso di Montepulciano aus dem Hause Poliziano ist eine Assemblage aus 80% Sangiovese und 20% Merlot. Die Weinberge befinden sich in Höhen von 280 bis 350 Metern ü.d. Meer. Die Böden sind lehmhaltig und skelettiert. Die Trauben werden per Hand gelesen und dabei einer Selektion unterzogen. Die Fermentation erfolgt in konischen Edelstahltanks, in denen der Schalenhut heruntergedrückt wird, um ein Umpumpen des Mostes zu vermeiden. Je nach Jahrgang werden zwischen 20% und 40% des Weines über 8 bis 10 Monate in Holzfässern verfeinert. Fein und elegant duftet der 2018er aus dem Weinglas. Schöne Aromen von Sauerkirschen, mit feinen Holznoten eingerahmt, werden von roten Blüten und Wildkräutern umrankt. Frische und Frucht prägen das lebhafte Bukett. Bei Antritt im Mundraum werden diese Attribute bestätigt. Die Vorzüge des "Prugnolo gentile", wie in Montepulciano der Sangiovese genannt wird, werden vortrefflich interpretiert. Im Geschmack des weichen Rotweins finden sich Aromen von süßlichherben Beeren, reifen Pflaumen und Granatapfel, mit Eindrücken von wilden Kräutern untermalt. Der Wein ist weich und rund, mit seidigen Gerbstoffen und lebendiger Säure, schön balanciert und sehr harmonisch.

Unsere Speisenempfehlung:
Das Weingut Poliziano selbst empfiehlt als kulinarische Begleitung zum Rosso di Montepulciano: Eine reife San Marzano Tomate häuten und von unten her aushöhlen. Die Tomate dann mit Meersalz, schwarzem Pfeffer, etwas Zucker, frischem Thymian und nativem Olivenöl würzen, um sie dann für eine halbe Stunde, bei etwa 200°C im Ofen zu backen. Wieder abgekühlt, wird die Tomate abschließend mit einem Mix aus Parmesan sowie Mozzarella gefüllt und mit einem selbstgemachten Pesto Genovese nebst mariniertem Ruccola serviert. Buon appetito.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2024

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
9,25 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4647
Castello di Radda, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 12,60 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 6,70 g/l
Restzucker: 0,50 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorte: Sangiovese und andere

                                            
Gambero Rosso 2020: 2 rote Gläser
James Suckling: 90 Punkte
Luca Maroni: 90 Punkte
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Gambero Rosso: 2 rote Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Castello di Radda, Loc. Il Becco 101/A, 53017 Radda in Chianti SI

Vinophile Informationen:
Zahlreiche Auszeichnungen und Medaillen säumen den Weg des bekannten toskanischen Weingutes, deren Inhaber mit tiefem Respekt vor dem Land und seinen Menschen zu Werke gehen. Der Chianti Classico des Jahrgangs 2017 wurde mit "Due bicchieri rosso" des Gambero Rosso 2020 dekoriert, bekam gute 90 Punkte von Luca Maroni und erhielt vom amerikanischen Weinkritiker James Suckling ebenfalls gute 90 Punkte, die er in seiner Verkostungsnotiz mit den Worten "A juicy, fruity red with notes of cherries and concrete. Full body. Round, velvety tannins. A flavorful, delicious finish. Drink now." kurz und bündig kommentierte.

Weinbeschreibung:
Jedes Gebiet des Chianti Classico hat sein eigenes Terroir. Die Weinberge der Familie Beretta liegen etwa 400 Meter über dem Meeresspiegel und sind nach Südosten, Süden und Südwesten ausgerichtet. Die Böden haben eine Ton- Kalksteinstruktur, mit gutem Gehalt an kieselsäurehaltiger Erde. Geringe Erträge, gute Belichtung und Belüftung sowie der starke Temperaturunterschied des warmen Tages zur niedrigen Nachttemperatur, begünstigen die Reifung der Traube. Diese werden von Hand geerntet und in kleinen 20 kg Kisten in den Keller transportiert. Der Jahrgang 2017 zeigt sich in hellem bis mittlerem Rubinrot und begeistert in der Nase mit einem anregenden Bouquet, welches an Düfte von Sauerkirschen, Himbeeren und Wildkräutern, gepaart mit Nuancen von Veilchen, nebst anderen Blüten und feine Sandelholznuancen denken lässt. Sehr harmonisch verwobene Eindrücke, elegant und klassisch, wie man es sich von einem sehr guten Chianti Classico erhofft. Der 12monatige Ausbau in großen Barrels aus slowenischer Eiche, sorgt für einen puritanischen Auftritt an den Papillen. Am Gaumen ist der von Sangiovese geprägte Chianti Classico straff, frisch, lebendig und zugänglich. Man erfreut sich an knackigen Aromen noch leicht säuerlicher Himbeeren und herber Kirschen, die untermalt sind von Eindrücken von Preiselbeeren, Kräutern, Tabak und Schlehe. Ohne Schnörkel, trocken und animierend herb, mit asketischer Textur, typischer Säure, weichen Tanninen und feingliedriger, anhaltender Würze. Ein authentischer und enorm köstlicher Chianti Classico, der den Trinkfluss anregt.

Unsere Speisenempfehlung:
Der 2017 Chianti Classico der, wie wir finden, zu Recht mit zwei roten Gläsern im Gambero Rosso geehrt wurde, ruft nach gebratenen oder gegrillten Rindersteaks. Am besten gut abgehangen aus der Hüfte, dem Nacken oder aus dem Rückenstück. Wir würden ein irisches Rib-Eye empfehlen, welches englisch oder medium gegart, am meisten Spaß bringt in Kombination mit diesem Rotwein. Als Begleiter zu toskanischen Gerichten: Ideal mit Nudeln und Tomatensoße "Al Ragù" und dieses einfach mit einem Schuss besten Olivenöl Extra-Vergine abgerundet. Der Wein passt auch gut zu Geflügel, Fleischbällchen, Gratin mit dunklem Fleisch, zu Fleischpasteten und zu allen Arten von würzigen Eintopf Gerichten. Unser Tipp: Serviert zu einem Barbecue mit Freunden.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2027

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
9,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4032
Tenuta di Lilliano, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 13,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,30 g/l
Restzucker: 2,80 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorten: Sangiovese und andere

                                            
Gambero Rosso 2020: 2 rote Gläser
James Suckling: 91 Punkte
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Gambero Rosso: 2 rote Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 
11,45 €

Beschreibung ...

Kellerei:
Tenuta di Lilliano, Loc.Lilliano, 53011 Castellina in Chianti (SI)

Vinophile Informationen:
Großartige Bewertungen die der Chianti Classico bisher vorzuweisen hat. Zwei rote Gläser vom Gambero Rosso 2020, mit denen sich der Jahrgang 2017 schmücken darf, worauf die Tenuta di Lilliano mächtig stolz ist. Der bekannte amerikanische Weinkritiker James Suckling bewertet den Chianti Classico 2017 mit sehr guten 91 Punkten und schreibt in seiner Verkostungsnotiz: "Ein weiterer unkomplizierter, überaus köstlicher Sangiovese, der Düfte und Aromen von Rosen, roten Kirschen, Zitrusfrüchten und roten Pflaumen zeigt. Fein, zitrisch und fruchtig, recht würzig und fest im Abgang. Jetzt trinken."

Weinbeschreibung:
Der Chianti Classico der Tenuta di Lilliano wird aus 85% Sangiovese sowie 15% Colorino, Canaiolo und weiteren Sorten vinifiziert. Die selektierten Trauben werden nach Ankunft im Weingut sanft gepresst und in ausgekleideten Betontanks, in denen sie bis zur Beendigung der malolaktischen Gärung verweilen, zunächst eingemaischt und vergoren. Der Wein wird dann mindestens ein Jahr in Edelstahlbehältern und Fässern mittlerer Größe verfeinert. Nach der Abfüllung lagert der Chianti Classico zwischen acht und zwölf Monaten in den Flaschen, bevor er für den Verkauf freigegeben wird. Im Glas angekommen funkelt der Wein in leuchtendem Rubin. Das aufsteigende Bukett ist klassisch und duftet animierend nach reifen Beeren und knackigen Sauerkirschen. Elegante Holznoten schwingen mit und werden von dezent floralen Duftaromen nach kandierten Veilchen und frischen Kräutern perfekt begleitet. Am Gaumen erlebt man eine tiefe, satte Kirsch- Pflaumefrucht und eine herrlich toskanische Würze. Der volle Körper, die lebhafte Säure, die weichen Gerbstoffe und die beeindruckende Länge des Lilliano wurden exzellent in Einklang gebracht. Was für ein Trinkspaß, sexy und anregend. Ein köstlich, ehrlicher und charaktervoller Chianti Classico, den Sie hier erstehen und der schwarze Hahn auf der Halsschleife kräht vor Begeisterung.

Unsere Speisenempfehlung:
Dieser leckere Chianti Classico, der zu Recht mit zwei roten Gläsern im Gambero Rosso geehrt wurde, ruft nach gebratenen oder gegrillten Rindersteaks. Am besten gut abgehangen aus der Hüfte, dem Nacken oder aus dem Rückenstück. Wir würden ein irisches Rib-Eye empfehlen, welches englisch oder medium gegart am meisten Spaß bringt in Kombination mit diesem Rotwein. Als perfekter Begleiter für jeden Tag ist er auch ein toller Tropfen zu Pizza, Pasta und Co.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2027

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
anstatt: 11,45 €
10,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4524
Donnachiara, Kampanien - 0,75l. Fl.
(Preis 14,33 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 6,00 g/l
Restzucker: 2,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfit e
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Kampanien
Rebsorte: Greco

James Suckling: 94 Punkte
Luca Maroni: 90 Punkte
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Società Agricola Donnachiara srl, Via A. Guerriero 8, 83100 Avellino

Vinophile Informationen:
Die Weißweine von Donnachiara erhalten seit vielen Jahren sehr gute Bewertungen, sowohl national als auch international. Der italienische Weinkritiker Luca Maroni vergibt 90 Punkte an den 2018 Greco di Tufo. James Suckling, der weltweit zu den gefragtesten Fachleuten der Weinbranche zählt, hat den Donnachiara Greco di Tufo im April 2019 verkostet, ihn mit sensationellen 94 Punkten ausgezeichnet und mit der folgenden Notiz versehen: "A tangy and fresh greco with lots of sliced-lemon, lime, mineral and stone character. Medium body. Bright acidity. Vibrant and textured finish with lots of flavor. Drink now."

Weinbeschreibung:
Greco di Tufo ist die gesetzlich geschützte Herkunftsbezeichnung und gleichzeitig der Name des Weins, der aus der Rebsorte Greco Bianco vinifiziert wird und aus der einige der besten Weißweine des italienischen Südens produziert werden. Das Wort "Greco" weist auf den griechischen Ursprung dieser alten Traube hin. Man vermutet beim Greco Bianco eine Abstammung der antiken Sorte Aminea. In ihrer Geschichte lässt sich zurückverfolgen, dass die Greco Bianco ganz zu Beginn in Italien, von den Pelasgern aus Thessalien, am Vesuv und in Irpinien kultiviert wurde. Die Donnachiara Trauben stammen aus dem Herzen der DOCG Kernzone und werden in optimalem Reifezustand von Hand gelesen. Bei Ankunft in der Kellerei werden sie von den Stielen befreit und einer schonenden Weiterverarbeitung zugeführt. Der in kräftigem Strohgelb schimmernde Wein aus dem Jahrgang 2018 präsentiert sich würziger als im Jahr zuvor und sehr anregend im Duft. Das Bukett ist erfüllt von tollen Aromen nach Ananas, Limette und Mirabelle. Untermalt wird die Frucht von mineralischen Noten, von Strohblumen- und Kräuterdüften. Am Gaumen ist der Greco di Tufo kraftvoll, frisch und unglaublich aromatisch, besitzt einen ungewöhnlichen "Grip", der an einen leichten Rotwein erinnert. Die Eindrücke der nasalen Wahrnehmung finden sich in ihrer geschmacklichen Ausprägung wieder und der Gusto erfreut sich an einem vielfältigen Weißwein, der herb und feinnervig in einem langen Finish endet und dessen Nachgeschmack nur langsam ausklingt. Ein beeindruckender Greco di Tufo der Maßstäbe setzt.

Unsere Speisenempfehlung:
Der Greco di Tufo passt zu kräftigen Vorspeisen aus marinierten Gemüsen sowie zu Meeresfrüchten und zu Pastagerichten mit gehaltvollen Saucen. Ebenfalls gut, die Kombination mit Vitello Tonnato, kurzgebratenem Kalbfleisch und gegrilltem Fisch. Oder bereiten Sie zu diesem Wein "Mailänder Röllchen". Das ist in dünne Scheiben geschnittener Nacken vom Kalb, der mit reichlich Mailänder Salami, getrockneten Tomaten und frischen Salbeiblättern gefüllt, zu kleinen Rouladen aufgerollt wird. Die Röllchen mit einem Holzspieß fixieren, würzen und anbraten. In der Sauce verarbeiten Sie Zwiebeln, Knoblauch, San Marzano Tomaten, etwas Weißwein und Parmesan. Dazu servieren Sie gebratenen Radicchio und Gnocci Romana.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2022

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
10,75 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4127
St. Michael Eppan, Südtirol - 0,75l. Fl.
(Preis 15,00 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,50 g/l
Restzucker: 2,50 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Südtirol
Rebsorte: Pinot Grigio

James Suckling: 92 Punkte
Ronaldi Bewertung: 4 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Kellerei St. Michael Eppan, Umfahrungsstrasse 17-19, 39057 Eppan (BZ)

Vinophile Informationen:
In der Kellerei St. Michael spielt der traditionelle Ausbau der Weine im Holzfass eine wichtige Rolle. So wurde der Holzfasskeller in den vergangenen Jahren erneuert und wiederum mit großen Eichenfässern bestückt. Im Fasskeller stehen heute noch die riesigen Holzfässer, die zu besonderen Anlässen mit prunkvoll geschnitzten Fassböden verziert wurden. Zwei Barriquekeller sind seit den 80er Jahren das Herzstück der Kellerei. Dort werden in den kleinen französischen Eichenfässern die wertvollsten und hochwertigsten Tropfen ausgebaut, sowohl große Rotweine als auch anspruchsvolle Weißweine. Dieser Ausbau verlangt viel Fingerspitzengefühl und ergibt komplexe Weine mit einer perfekten Symbiose von Frucht und Holz.

Weinbeschreibung:
Die von der Sonne verwöhnten Weingärten, die den historischen Namen Anger tragen und sich auf Höhen von 400 bis 430 Metern über dem Meeresspiegel befinden, schmiegen sich an herrschaftliche Ansitze im historischen Dorfkern von St. Michael an. Weil diese Lagen schön warm sind, bieten sie den dort angepflanzten Rebsorten Pinot Grigio, Blauburgunder, Sauvignon Blanc und Chardonnay beste Voraussetzungen und Potential, um sich zu unvergesslichen Weinen zu entwickeln. Fünfzig Prozent des Pinot Grigio Anger reifen fünf Monate in großen Holzfässern auf der Hefe, die andere Hälfte wird im Stahltank vergoren und hat dabei einen noch längeren Kontakt, ebenfalls mit der Hefe. Das gibt dem, aus der Selektionslinie stammenden Wein, später seinen unverwechselbaren Schmelz, den wir seit Jahren an ihm schätzen. Das Bukett des Jahrgangs 2019 ist prall gefüllt mit Duftaromen von gelben Früchten, wie Honigmelone, Apfel, Banane, Ananas und Williams-Birne. Die Frucht wird wunderschön untermalt, von floralen Nuancen nach Holunderblüten und feinen Noten der Bourbon-Vanille. Genüssliche Freuden, die im Mundraum eine gelungene Fortsetzung finden, wenn der Anger mit weichem Körper, viel Schmelz, vollem Geschmack und eleganter Feinheit zwischen Zunge und Gaumen fließt. Die Eindrücke des Buketts widerspiegeln sich an den Geschmacksknospen und bieten ein köstliches Genusserlebnis. Der Südtiroler Pinot Grigio Anger wirkt mit nobler Struktur, schöner Balance und feinem Säurespiel anregend, was den Trinkspaß erhöht. Mit einem langen, feinfruchtigen Finale endet der authentische Weißwein und hinterlässt eine große Vorfreude auf den nächsten Schluck.

Unsere Speisenempfehlung:
Der Pinot Grigio Anger passt perfekt zu hellem Fleisch, Geflügel, verschiedenen weißen Fischfilets und zu diversen Meeresfrüchten. Versuchen Sie zum Beispiel die leckere Kombination mit sautierten Seeteufel-Medaillions, serviert mit einer cremigen Sauce, die durch Zugabe einer Messerspitze Mark der Bourbon-Vanille aromatisiert und mit ein paar Löffeln Creme-Double angereichert wurde. Als Beilage reichen Sie weißen sowie grünen Spargel und neue Kartoffeln oder frische, hausgemachte Bandnudeln.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
11,25 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4126
St. Michael Eppan, Südtirol - 0,75l. Fl.
(Preis 15,27 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 6,20 g/l
Restzucker: 2,40 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Südtirol
Rebsorte: Sauvignon Blanc

James Suckling: 92 Punkte
Ronaldi Bewertung: 4 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Kellerei St. Michael Eppan, Umfahrungsstrasse 17-19, 39057 Eppan (BZ)

Vinophile Informationen:
Der Lahn ist ein Paradebeispiel für einen erstklassigen, trockenen Südtiroler Sauvignon Blanc. Zwischen den Schlössern Englar, Gandegg und dem Nofner-Hof, befinden sich auf Höhenlagen zwischen 420 und 470 Metern über dem Meeresspiegel, die 5 Hektar umfassenden Lahn Weinberge. Diese differenzieren sich durch ein besonderes Mikroklima, denn sie verlaufen längs des Furglauer Wildbaches, der in der Vergangenheit in der Gegend immer wieder für Schlammströme sorgte. Weitere Vorzüge dieser Gegend sind kühle Temperaturen im Hochsommer, kühle Fallwinde am Fuße des Mendelstockes, sowie die lehmigen Kalkschotter Böden, die ein Garant für erstklassige Sauvignon Blanc sind.

Weinbeschreibung:
Der international bekannte, amerikanische Weinkritiker James Suckling hat den Jahrgang 2019 im August 2020 verkostet. Er vergab sehr gute 92 Punkte und schrieb in seiner Degustations-Notiz: "Dezente Aromen von Limetten, Mineralien und Lakritz mit einigen Aschetönen. Mittlerer bis voller Körper mit spritziger Säure und runder, cremiger Textur. Lebendig und reichhaltig. Jetzt trinken." Strenge Qualitätsrichtlinien, intensive Handarbeit und aufwendige Weinbergpflege machen den Lahn zu dem was er ist, ausgesucht, charaktervoll und einzigartig. Bei äußerst geringen Erträgen entsteht ein präziser und tiefgründiger Wein, der mit seiner Sortencharakteristik jeden Genießer überzeugt. Die Reben wurden nach der Guyot Methode angebaut. Diese Weingärten bringen zwar nur geringe Erträge, haben dafür den Charakter und die Qualität des Weines umso nachhaltiger geprägt. Der Lahn 2019 fließt in glanzhellem Gelb mit grünlichen Reflexen ins Glas. Diesem entweicht dann ein einladendes, köstlich duftendes Bukett, das von Aromen erfüllt ist, die einem Ananas, Stachelbeere, Kiwi, Grapefruit, Limette und weiße Johannisbeere am inneren Auge vorbeiziehen lassen. Umgarnt ist die Frucht von Blüten des Holunderstrauchs und der Brennsessel, sowie einer Spur Akazienhonig. Der erste kühle Schluck begeistert mit viel Frische, feiner Mineralität und voller Frucht zwischen Zunge und Gaumen. Der Lahn präsentiert sich mit, vom Terroir inspirierter, rebsortentypischer Ausprägung, sowohl geschmacklich als auch mit lebendiger Säure und cremiger Textur. Knackiger Spaß im Glas, mit viel Spannung und enormer Finesse.

Unsere Speisenempfehlung:
Tafelspitz findet in der Küche Südtirols oftmals Verwendung. Eine typische Zubereitung ist es, dieses gekochte Premiumstück des Rindes, mit einer kalten Sauce bestehend aus Mayonnaise, Joghurt, fein gehackten Gewürzgurken, Kapern und Kräutern zu servieren. Der Sauvignon Blanc Lahn würde jedoch auch in Kombination mit einer klassischen Meerrettich-Apfel-Sauce harmonieren. Als Beilagen empfehlen wir dazu einfach nur Salzkartoffeln oder Kartoffelpüree und verschiedene Gemüse wie zum Beispiel Karotten, Romanesco, Zuckerschoten, Wirsing, Rosenkohl oder Broccoli.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
11,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !