Robert Parker gilt mit seinen Punkten als der einflussreichste Weinkritiker der Welt :

Robert Parker gilt mit seinen Punkten als der einflussreichste Weinkritiker der Welt :

  1. 1
  2. 2
  3. 3
ART.NR.: 4765
Tenuta Tignanello, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 39,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorten: Sangiovese, Cabernet Sauvignon

Robert Parker: 92 Punkte
Ronaldi Bewertung: 5 Sterne 

Robert Parker 92 Punkte

Beschreibung ...

Kellerei:
Marchesi Antinori S.p.A., Piazza Antinori 3, 50123 Firenze

Vinophile Informationen:
Der Weinkritiker Robert Parker gibt der Riserva Jahrgang 2017, der in der Toskana ein eher schwieriger war, sehr gute 92 Punkte und schreibt: „This wine is made with fruit from the 130-hectare Tignanello estate and is Sangiovese with a smaller part Cabernet Sauvignon. The Marchesi Antinori 2017 Chianti Classico Riserva Marchese Antinori is a dark and sultry expression with a higher degree of evident richness and concentration in this vintage that produced smaller, more compact berries. The tannins stand out tallest here, and there is some bitterness that is more in line with my expectations of the vintage. In fact, among these new Marchesi Antinori releases from 2017, this wine most accurately reflects the hot vintage especially in terms of mouthfeel. There is a pretty menthol note on the close. Fermentation occurs in stainless steel, and the wine ages in French and Hungarian oak barrels for one year.”

Weinbeschreibung:
Die Chianti Classico Riserva wird, seit dem Jahr 2011 produziert und ist eine Selektion bester Sangiovese, Merlot und Cabernet Sauvignon Trauben, in der berühmten Tenuta Tignanello vinifiziert, aus der der gleichnamige Super-Rotwein stammt, der als einer der einflussreichsten Weine in die Geschichte des italienischen Weinbaus einging. Das malerische Anwesen liegt 28 km südlich von Florenz, im Herzen des Chianti Classico Gebietes. Genauer gesagt, zwischen Montefiridolfi und Santa Maria a Macerata, flankiert von den Flüssen Greve und Pesa. Das Jahr 2017 hatte einen ungewöhnlichen Wetterverlauf. Der Winter verlief mit recht mildem Wetter und war nur im Januar sehr kalt. Die Rebstöcke trieben daher früher aus als im Durchschnitt. Dann wurde es unerwartet kalt, was die Pflanzen wieder bremste. Ab dem Monat Mai herrschte ein sehr heißes, trockenes Wetter, dass sich erst Anfang September beruhigte und Regen brachte. Gelesen wurden die Trauben, die insgesamt eine gute Reife erreichten, ab Mitte September bis zum Ende des ersten Drittels im Oktober. Die 2017 Marchese Antinori Chianti Classico Riserva glänzt in intensiv, dunklem Rubinrot mit purpurnen Reflexen. Das Bukett berichtet von Reichtum und Konzentration - Ergebnis eines warmen Sommers - und präsentiert üppige Aromen von reifen roten Kirschen und dunklen Beeren, verschmolzen mit dezenten Anklängen von Vanille, Rose, Wildkräutern und Gewürzen. An den Papillen zeigt sich die 2017 Chianti Classico Riserva ausgewogen, gut balanciert, lebhaft und tief, mit weichen Tanninen. Die Zunge wird umschlungen von vielfältigem Geschmack und dem vollen Körper des reichhaltigen Rotweins, der mit ausgeprägtem Charakter, viel Persönlichkeit und Typizität sein Terroir widerspiegelt, was in einem langen, köstlichen Finale ausklingt. Die Weinmacher von Antinori haben ganze Arbeit geleistet und eine stattliche Riserva vinifiziert, die sich im Verlauf der kommenden Dekade prächtig entwickeln sollte, sodass es sich lohnt, ein paar Kisten davon einzukellern!

Unsere Speisenempfehlung:
Wir bereiten ein Beefsteak nach Florentiner Art. Für die „Bistecca alla fiorentina“, Olivenöl mit Rosmarin und zerdrückten Knoblauch verrühren. Das Fleisch, ein Porterhouse- oder T-Bone-Steak, für mindestens einen Tag darin marinieren. Die Steaks herausheben und auf einem gut geheizten Holzkohlengrill von beiden Seiten etwa fünf Minuten grillen. Währenddessen wiederholt mit der Marinade bestreichen. Vom Rost nehmen und warm gestellt noch fünf Minuten ruhen lassen. Erst unmittelbar vor dem Servieren wird das „Bistecca alla fiorentina“ mit grobem Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer gewürzt, dann aufgetragen und am Tisch tranchiert.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2027

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
29,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4184
Felsina, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 45,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,90 g/l
Restzucker: 0,70 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorte: Sangiovese

Robert Parker: 94 Punkte
Ronaldi Bewertung: 5 Sterne 

Robert Parker 94 Punkte

Beschreibung ...

Kellerei:
Fèlsina SPA, Via del Chianti 101 53019 Castelnuovo Berardenga (SI)

Vinophile Informationen:
Der historische Weinberg Rancia ist nach einem alten Landgut benannt, das sich auf dem Gelände eines Benediktinerklosters, in der Gemarkung der Gemeinde Castelnuovo Berardenga, befindet. Die Trauben stammen aus dem höchstgelegenen bzw. aus dem edelsten Teil der Chianti Classico Region. Die alte Parzelle Rancia befindet sich auf einer Höhe zwischen 350 und 400 Metern über dem Meeresspiegel. Der Weinberg besitzt kalkhaltige Böden, die hauptsächlich von Alberese (verwitterter Sandstein) und Galestro (blaugrauer Kalkstein-Schieferboden) geprägt sind, beides typisch für das Gebiet. Felsina brachte 1983 den ersten Jahrgang dieser Riserva auf den Markt.

Weinbeschreibung:
Der Jahrgang 2016 Chianti Classico Rancia Riserva wurde von allen bekannten Weinführern umjubelt, mit Punkten, Medaillen, Ehrungen und viel Lob nur so überhäuft. Darauf wartet die Kellerei Felsina im Moment noch für den Jahrgang 2017, was bald passieren dürfte, und man gespannt sein darf. Auch wenn die Bedingungen bzw. der Wetterverlauf des Jahres 2017 schwierig gewesen sind, ist es Felsina durch strenge Selektion, der manuell von Hand gelesenen Trauben, gelungen, eine Top-Qualität auf die Flasche zu bringen, die im Vergleich mit gleichwertigen Weinen anderer Chianti Classico Winzer, eindeutig Maßstäbe setzt. Nach dem teilweisen Entrappen und Pressen der ausgewählten Trauben, folgte zunächst die Gärung bei kontrollierten Temperaturen zwischen 28°C und 30°C. Der gesamte Mazerationsprozess fand über rund drei Wochen in Stahltanks statt, wobei täglich automatisch umgepumpt wurde. Von März bis April wurde der neue Wein in neue französische Eichenfässer umgefüllt, nach 18 bis 20 Monaten der Reifung assembliert und in Flaschen abgefüllt, in der die Rancia Riserva weitere 8 Monate ruhte, bevor Felsina mit der Vermarktung begann. Das Bukett des Jahrgang 2017 ist ausladend und fein. Eine tolle Mischung aus würzigen, fruchtigen und balsamischen Aspekten. Darin zu finden sind Aromen reifer Schwarzkirsche, Brombeere, trockenen Waldbodens, Leder, Gewürze, geröstetes Zedernholz und mineralische Aspekte, die zusätzlich für Spannung sorgen. Der aus 100% Sangiovese bereitete dichte Wein, überquert mit Feinheit und Eleganz die Lippen, ist saftig und komplex. Ein vibrierendes, gut strukturiertes Geschmackserlebnis, mit Würze und Mineralik. Die Frucht ist im Einklang mit der lebhaften Säure und den fein polierten Tanninen. Alles ist perfekt balanciert, auf einem rassig eleganten, nicht enden wollenden Abgang. Diese Riserva hat Rasse, Klasse und Persönlichkeit, hat ein langes Leben vor sich und wird sich im Verlauf der kommenden Jahre prächtig weiterentwickeln.

Unsere Speisenempfehlung:
Dunkles Fleisch mit kräftigen Aromaten und Gewürzen zubereitet, wird sich vortrefflich mit dieser Chianti Classico Rancia Riserva ergänzen. Wir denken dabei an ein feines Ragout aus der Lammkeule, langsam geschmort, zusammen mit gehäuteten San Marzano Tomaten, Schalotten, gehacktem Knoblauch, Flor de Sal, weißem Pfeffer, Lorbeerblatt, Piment, schwarzer Oliventapenade und frischem Thymian sowie Rosmarin und Olivenöl. Als passende Beilagen schmecken hervorragend Gnocchi alla Romana und Ratatouille Gemüse. Statt mit Lammfleisch, kann das Ragout auch mit Rind oder Wild zubereitet werden.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2032

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
34,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4567
Casanova di Neri, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 52,60 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,01 g/l
Restzucker: 1,05 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorte: Sangiovese

                                            
Gambero Rosso 2020: 2 rote Gläser
Robert Parker: 92 Punkte
James Suckling: 92 Punkte
Ronaldi Bewertung: 5 Sterne 

Gambero Rosso: 2 rote Gläser
Robert Parker 92 Punkte

Beschreibung ...

Kellerei:
Az. Agr. Casanova di Neri, SP 14 Via Traversa dei Monti, 53024 Montalcino (SI)

Vinophile Informationen:
Im "Wine Advocate" des Robert Parker steht: "Giacomo and Giovanni Neri were beaming when they told me of their newest purchase in Montalcino. The Neri family acquired seven additional hectares. "Una follia," (total madness) Giacomo tells me. I assume he is referring to the purchase price. Land values in Montalcino are soaring at the moment, so it's definitely not a buyers market. This new vineyard parcel is not in production yet but will be soon. The Brunello di Montalcino Tenuta Nuova was not made in 2014. Neither was the Cerretalto. All that fruit went into the 2014 Brunello di Montalcino that is reviewed here. In fact, for the first time in Casanova di Neri's history, the Brunello di Montalcino annata represents a blend of fruit from the whole estate."

Weinbeschreibung:
Der Jahrgang 2014 erhielt diverse Auszeichnungen. Darunter 92 Punkte vom Amerikaner James Suckling, sowie weitere 92 Punkte von Weinpabst Robert Parker, bei dem unter anderem zu lesen ist: "Der 2014 Brunello di Montalcino ist dem Jahrgang treu geblieben. Er zeichnet sich durch einen kompakten und geradlinigen Stil aus, der ein nahes oder mittelfristiges Lagerpotential besitzt. Im Allgemeinen zögere ich, diesen Jahrgang für eine signifikante Alterung im Keller zu empfehlen, und ein Grund dafür ist, dass diese Weine von Anfang an sehr zugänglich sind. Der Wein besitzt einen Ausdruck, der an wilde Beeren, Hagebutten, blaue Blüten und feuchten Waldboden erinnert. Da die Lagen Brunelli Tenuta Nuova und Cerretalto in diesem Jahrgang nicht hergestellt wurden, repräsentiert dieser Wein eine Mischung aus Früchten des gesamten Weingutes. Das ist das erste Mal, dass dies bei Casanova di Neri gemacht wurde." Aus dem Glas strömt ein intensiver, üppiger Duft. Darin finden sich deutliche Anklänge von schwarzen Kirschen, getrockneten dunklen Beeren und Pflaumen, von kandierten Veilchen, Schokolade, Espresso, Tabakblatt, Menthol und mediterranen Kräutern. Am Gaumen zeigt sich ein frischer, feiner Brunello di Montalcino mit hoher Dichte, Eleganz und von guter Struktur. Ein modern bereiteter Rotwein mit weichen, präzisen Tanninen, guter Säure, fließenden Übergängen, mit Reichtum sowie delikater Würze ausgestattet und in einem langen Finale endend. Givanni Neri selbst sagt: "Der Brunello aus Jahrgang 2014 ist einer der elegantesten, raffiniertesten und femininsten Versionen aller Zeiten." – Zitatende.

Unsere Speisenempfehlung:
Dazu gibt es ein Roastbeef, rosa und am Stück gebraten, ein Steak des Entrecote oder ein paar zarte Lammfilets mit Kräutern und Favabohnen. Wir empfehlen gar einen rheinischen Sauerbraten, am besten aus dem Tafelspitz oder dem Bürgermeisterstück (fragen Sie bei ihrem Fleischer) bereitet, zu diesem vollmundigen Brunello di Montalcino. Natürlich passen, wie so oft bei solch gehaltvollen Rotweinen auch andere dunkle Fleischsorten. Es dürfen bei der Zubereitung der Speisen gerne kräftige oder süßliche Gewürze verwendet werden, da der Wein sehr gut damit harmonieren wird.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
39,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !