Preis und Leistung unschlagbar :

Der Ronaldi Toptipp !
  
Als "Toptipp" hervorgehoben = Preis und Leistung unschlagbar   
ART.NR.: 4186
Bel Colle, Piemont - 0,75l. Fl.
(Preis 10,36 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,50 g/l
Restzucker: 3,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Piemont
Rebsorte: Roero Arneis

Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 
8,95 €

Beschreibung ...

Kellerei:
Bel Colle srl, Fraz. Castagni 56, 12060 Verduno (CN)

Vinophile Informationen:
Der Name der Region Roero stammt im Ursprung von der adligen Familie des Grafen Roero, der in der Gemeinde Asti residierte und diesen Landstrich vom Spätmittelalter bis in das frühe 18. Jahrhundert hinein beherrschte. Es ist eine Anzahl von Hügeln, die sich von der geologischen Formation der sogenannten "Rocche", in einem Auf und Ab bis an das Ufer des Flusses Tanaro erstrecken. Auf deren Höhen befinden sich traumhaft schöne Burgen, Schlösser und Türme, von denen man auf malerisch gelegene Weinberge blickt. Die Landschaft ist vielfältig und wechselt in rascher Folge, von der wilden Schönheit der "Rocche" mit zerklüfteten Gipfeln, über die gepflegten Hügel mit akkurat angelegten Rebenzeilen, bis hin zu schattigen, jahrhundertealten Kastanienwäldern und blühenden Obstgärten.

Weinbeschreibung:
Das helle, freundliche Etikett der Flasche wird geschmückt durch einen Kastanienbaum, wie man ihn zuhauf auf den Ländereien des Weingutes finden kann. Eine Hommage an die wunderschöne Landschaft des Piemonts. "Barolo bianco", wie die Arneis manchmal genannt wird, ist eine italienische Weißweinspezialität, die in keinem Keller fehlen sollte. Die "kleine Schwierige", wie man den Begriff Arneis aus dem piemontesischen Dialekt übersetzt, ist eine weniger säurestarke Rebsorte, die in den vergangenen rund 25 Jahren eine Art Wiederentdeckung erfahren und sich inzwischen als feste Größe neu etabliert hat. Der Jahrgang 2020 besitzt Kraft und Finesse, das erahnt man bereits im intensiven Bukett, des in Hellgelb und zart grünlich schimmernden Roero Arneis. Sein Duft ist eine feine Mischung aus Noten von Apfel und Birne, Anis, Zitronengras und Anklänge von Linden- und Akazienblüten. Harmonisch, kraftvoll und ausgewogen trifft der Wein an die Papillen. Man schmeckt Aromen von Limette, gepaart mit Birne und Mirabelle, etwas Banane und Pfirsich, sowie einen Hauch Honig. Die Säure sorgt für Frische und eine feinnervige Mineralität erzeugt Spannung am Gaumen. Der Wein ist präzise vinifiziert und endet in einer beeindruckenden Länge. Der Roero Arneis hat sich einen festen Stammplatz in unserem Sortiment erobert, da er mit sehr guter, durchweg beständiger Qualität auftrumpft und zudem ein faires Preis-/Genussverhältnis bietet. Wenn Sie den piemontesischen Weißwein von Bel Colle bisher noch nicht kennen, sollten Sie das unbedingt ändern.

Unsere Speisenempfehlung:
Wir empfehlen zum Bel Colle Roero Arneis ein gebratenes Filet des Barsches, vom Red Snapper oder vom Kabeljau. Dazu passt eine feine Sauce aus Kräutern, Weißwein und Creme Fraiche. Oder garen Sie den Fisch in einem schmackhaften Sud mit verschiedenen Gemüsen, Knoblauch, Gewürzen, frischen Kräutern und einer Messerspitze Safran. Reis, Wildreis oder Pasta als Beilage und daneben einen knackigen Blattsalat oder ein buntes Mischgemüse, bestehend aus Fenchel, Paprika, Tomaten, Lauch, Zucchini und Champignons.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
anstatt: 8,95 €
7,77 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6074
La Mesma, Piemont - 0,75l. Fl.
(Preis 13,27 € je Liter)

Weißwein, trocken
Anbau: biologisch, ÖKO-Kontrollnummer: IT-BIO-015
Alkoholgehalt: 12,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,70 g/l
Restzucker: 2,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Piemont
Rebsorten: Cortese

                                    
Gambero Rosso 2022: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Azienda Agricola La Mesma s.r.l., Frazione Monterotondo 7, 15066 Gavi (AL)

Vinophile Informationen:
Gavi oder Gavi di Gavi, der zu Beginn des 17. Jahrhunderts erstmalig urkundlich erwähnt wurde, ist der bekannteste Weißwein des Piemont und mit einer Jahresproduktion von rund 11 Millionen Flaschen auch einer der beliebtesten italienischen Weißweine überhaupt. Er wird aus der Rebsorte Cortese erzeugt, sodass man ihn auch unter der Bezeichnung Cortese di Gavi findet. Kalkhaltige Böden sind das perfekte Terroir für die Cortese. Gavi wurde im Jahr 1974 in den DOC Status erhoben und 1998 erhielt die Region den höchsten Rang, den DOCG Status. Die dann und wann verwendete Bezeichnung "Gavi di Gavi" dürfen nur Weine tragen, deren Weinberge sich in unmittelbarer Nähe, der dem Wein seinen Namen gebenden Gemeinde Gavi befinden.

Weinbeschreibung:
Der Gambero Rosso 2022 setzt dem 2020 Gavi di Gavi Etichetta Gialla von La Mesma die verdiente Krone, in Form eines Blütenkranzes auf und erhebt ihn mit der Vergabe seiner begehrten "Tre bicchieri" in den ewig währenden Sternenhimmel italienischer Weine. Das Land bei Monterotondo di Gavi, auf dem sich die Weinberge befinden aus denen die Trauben für den Etichetta Gialla stammen, liegt auf einer Höhe zwischen 270 und 330 Meter über dem Meeresspiegel und unterscheidet sich in zwei Boden Haupttypen. Den einen, im Durchschnitt kalkhaltig und von mittelharter Beschaffenheit, den anderen mit einer eher zähen Struktur und reich an Eisen. Ende September wurden die von Hand geernteten Trauben dann einer sanften Pressung unterzogen und der gewonnene Most anschließend, unter strikt ökologischen Aspekten einer modernen Weinbereitung, bei ständiger Temperaturkontrolle der Stahltanks, zum edlen Gavi di Gavi vollendet. Der Etichetta Gialla, aus dem herausragenden Jahrgang 2020, funkelt in strahlend hellem Zitronengelb aus dem Weinglas. In der Nase empfängt man ein ausgeprägtes Fruchtaroma, mit Düften von Aprikosen, weißem Pfirsich, einem Hauch von Zitrusfrüchten, zarten Wildkräutern und Wildblumen, die dem filigranen Bukett einen bezaubernden femininen Touch verleihen. Was auch, angesichts seiner 3 Macherinnen, zu 100% Sinn ergibt. Wunderschön harmonisch und anmutig ist der Gavi di Gavi dann auch an den Papillen. Seine verspielte, jugendliche Frucht und Frische, zaubern einem augenblicklich ein Lächeln ins Gesicht und man gerät ins Schwärmen. Selten, dass ein zugleich aromatischer Weißwein, mit solch einer Filigranität, fast schwerelos, über die Zunge tänzelt und den Gusto mit Feinheit, Leichtigkeit, Mineralität und Eleganz begeistert. Einfach nur köstlich und ein genussvolles Erlebnis, das Sie auf keinen Fall verpassen dürfen.

Unsere Speisenempfehlung:
Der Gavi di Gavi Etichetta Gialla ist der ideale Begleiter zu leichten Vorspeisen, Fischgerichten, Meeresfrüchten und hellen Fleischsorten, vor allem zu Kaninchen, Kalbsrücken oder Maispoularde. Testen Sie ihn zum Beispiel, zu einer klassisch italienischen Pastaspeise namens "Spaghetti con Vongole". Zubereitet mit "al dente" gekochten Spaghetti, Venusmuscheln, einem guten Schuss Weißwein, gerösteten Pinienkernen, ordentlich Knoblauch und bestem Olivenöl sowie gehackter Petersilie und frisch geriebenem "Parmigiano di Reggiano".

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 8 bis 10°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
9,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6049
Poderi Mattioli, Marken - 0,75l. Fl.
(Preis 15,27 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 6,00 g/l
Restzucker: 3,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Kunststoffkorken
Land: Italien
Anbauregion: Marken
Rebsorte: Verdicchio

                                    
Gambero Rosso 2022: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Poderi Mattioli Azienda Agricola, Via Farneto, 17/A, 60030 Serra de’ Conti (An)

Vinophile Informationen:
Verdicchio ist eine der wichtigsten Rebsorten in Italien, vor allem in den Marken. Es wird angenommen, dass venezianische Siedler die Rebe hierher mitbrachten. Diese Hypothese wird durch neuere genetische Studien gestützt, die eine enge Beziehung zwischen Verdicchio, Trebbiano di Soave und Trebbiano di Lugana aufzeigen. Die Geschichte des Verdicchios hat ihre Wurzeln in bereits vergessenen Zeiten. Der erste Beweis, für einen Wein aus Verdicchio Trauben, geht auf das Jahr 410 zurück, als auf dem Höhepunkt der Krise des Römischen Reiches, die Halbinsel von Barbaren überquert wurde. Es scheint, dass Alaric, der König der Westgoten, mit dem Ziel zu plündern, nach Rom ging und zuerst an den Burgen Jesis vorbeikam, um sich mit Fässern voller Wein, dem Vorfahren des heutigen Verdicchio, zu versorgen.

Weinbeschreibung:
Verdicchio ist ausgesprochen vielseitig und wird sowohl zur Herstellung von frischen und trinkfertigen Weinen als auch für sehr strukturierte Weine, mit einer beträchtlichen Langlebigkeit, sowie Schaumweine, nach den klassischen Methoden und auch im bekannten Charmat Verfahren, verwendet. Der Name Verdicchio leitet sich eindeutig von der Farbe der Traube ab, die auch bei voller Reife deutliche Grüntöne beibehält. In der Nähe des heutigen Kellers befand sich um das 12. Jahrhundert eine alte Villa, die als "Schloss von Ylice" bekannt war. Heute ist von dieser historischen Villa keine Spur mehr übrig. Ylice ist der Wein, mit dem das Weingut die Besonderheit und die Typizität des Weinbergs "La Spina" zum Ausdruck bringt. Ein Verdicchio-Weinberg auf sandigem Boden, der sich in der Nähe eines üppigen Waldes aus englischen Eichen erhebt und praktisch ein kleiner "Cru", eine prädestinierte Einzellage, innerhalb des Anbaugebiets Verdicchio Classico ist. Der nun im Glas befindliche Jahrgang 2019, der im September 2021 mit den "Drei Gläsern" des Gambero Rosso dekoriert wurde, schimmert in hellem Zitronengelb mit dezentem Grünton unterlegt. Das feingliedrige Bukett des Ylice ist einfach nur wunderschön duftig, aromatisch und angenehm. Der Duft enthält Eindrücke von Limette, grüner Sternenfrucht, Ogen-Melone, Quitte, von zarten Wildkräutern, Mandeln und feuchtem Granitgestein sowie Akazienblüten. Zwischen Zunge und Gaumen vollführt der Verdicchio, der eine großartige Textur sein Eigen nennt, einen lebhaften Tanz der Aromen. Vor allem frische Zitrusfrüchte und grüne Fruchtnoten erkennt man, die von feinwürzigen Kräutern und einer tollen Mineralnote flankiert werden. Elegant und anregend, von einer lebendigen Säure beseelt. Im Abgang bleibt jugendliche Frische und salzige Mineralität, von einem herrlichen Limetten Geschmack eingehüllt. Ein erstklassiger, feinnerviger italienischer Weißwein, der Maßstäbe setzt.

Unsere Speisenempfehlung:
Wir schlagen vor, den Ylice gut gekühlt als Aperitif zu reichen oder als besondere italienische Weißweinspezialität zum Essen zu präsentieren. Die Familie Mattioli empfiehlt den Ylice zu fast allen Gerichten mit frischem Fisch oder Schalentieren, zu Pasta und Risotto, in den klassisch bekannten Variationen, zu hellem Fleisch mit Spargel und zu milden Käsesorten.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
11,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6018
Tenuta Santori, Marken - 0,75l. Fl.
(Preis 15,93 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 6,70 g/l
Restzucker: 2,60 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Marken
Rebsorte: Pecorino

                                    
Gambero Rosso 2022: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Tenuta Santori, Contrada Montebove 14, 63065 Ripatransone (AP)

Vinophile Informationen:
Es wird vermutet, dass Benediktiner Mönche die Sorte Pecorino um 1100 in die Marken mitgebracht haben und dort fortan kultivierten. Eine alte Rebsorte, die vermutlich aus einer ehemals griechischen Wildrebe entstand und zu Beginn der 1980er Jahre wiederentdeckt wurde. Marco Santori pflanzte seinen Pecorino in Höhen von rund 400 Metern mit nördlicher Exposition, damit die Trauben nicht zu intensiv von der Sonne beschienen werden, um so einen höheren Säuregehalt zu erzielen. Marco Santori nennt seinen Wein aus der autochthonen Traube liebevoll "Schafstraube", denn man vermutet, dass der Name Pecorino in früheren Zeiten entstand, da Schafe den Geschmack seiner kleinen Beeren, die während der Transhumanz gefunden wurden, sehr schätzten.

Weinbeschreibung:
Pecorino ist die wichtigste weiße Rebsorte in der Region. 100% in rein vinifiziert, liefert sie exzellente Weine, die das Territorium widerspiegeln. Die Sorte bevorzugt ein kühles Klima mit starken Temperaturunterschieden zwischen Tag und Nacht. Bei der Gärung entsteht eine gute Menge Glycerin, was die Säurekomponente gut balanciert und dem Wein Struktur und Körper verleiht. Die Weinberge, die zur Bereitung des Pecorino Offida bewirtschaftet werden, befinden sich in der Gemarkung der Comune di Ripatransone, unweit der Adria Küste. Dort stehen die Reben auf Lehmböden, die mit kalkhaltigem Gestein vermischt sind. Die Tenuta Santori erntet nur voll ausgereiftes, gesundes Lesegut, damit der Pecorino eine moderate Säure und seine volle Frucht ausbilden kann. Die Lese, Ende September, wird von Hand durchgeführt. Die reifen Trauben werden vor der Gärung einer 24-stündigen Kaltmaischung unterzogen. Darauf folgt eine sanfte Pressung, die alkoholische Gärung bei kontrollierter Temperatur und die Reifung in Edelstahltanks für einige Monate. Der Jahrgang 2020 glänzt in hellem Goldgelb mit grünlichen Reflexen. Das charaktervolle Bukett birgt eine sehr schöne Frucht, die etwas Luft braucht, um voll zur Geltung zu kommen. Ist das geschehen, dann erfreut sich die Nase an einprägsamen Aromen von verschiedenen Zitrusfrüchten und deren Schalen. Das sind in erster Linie die Limette, die Orange und die Pink Grapefruit, zu denen sich florale Aspekte und feinwürzige Eindrücke gesellen. An den Gaumen schmiegt sich der Pecorino Offida weich, cremig und würzig, lässt eine packende Mineralität verspüren, erobert die Zunge mit Frucht, Frische und Säure, hinterlässt eine griffige Textur und klingt langsam aus. Ein großartiger, authentischer Weißwein mit Persönlichkeit und Klasse.

Unsere Speisenempfehlung:
Wir empfehlen den Pecorino Offida zu frischen Fischgerichten. Zum Beispiel ein gedünstetes oder gebratenes Fischfilet vom Barsch, Red Snapper sowie Kabeljau. Servieren Sie den Fisch in einer feinen Sauce, bestehend aus Zwiebeln, Knoblauch, Weißwein, Limettensaft, Sahne, Creme Fraiche und Kräutern. Oder in einem würzigen Sud aus Fischfond, mit mediterranen Gewürzen, einer Messerspitze Safran und verschiedenen Gemüsen als Einlage. Gekochten Reis oder Pasta als Beilage und daneben einen knackigen Blattsalat oder ein buntes Mischgemüse bestehend aus Fenchel, Paprika, Tomaten, Lauch, Zucchini und Champignons.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
11,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6070
Masseria Frattasi, Kampanien - 0,75l. Fl.
(Preis 17,27 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 7,88 g/l
Restzucker: 3,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Presskorken
Land: Italien
Anbauregion: Kampanien
Rebsorte: Falanghina

                                    
Gambero Rosso 2022: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Masseria Frattasi, Via Frattasi, 1, 82016 Montesarchio (BN)

Vinophile Informationen:
Die DOC Taburno erhält ihren Namen durch das gleichnamige Bergmassiv, an dessen Hängen die Weinberge angepflanzt sind. Taburno Camposauro ist ein nach den beiden Hauptgipfeln benanntes isoliertes Kalksteinmassiv im Apennin Gebirge und befindet sich komplett in der Provinz Benevento. Die höchsten Gipfel sind: mit 1394 Metern der Monte Taburno, der Camposauro mit einer Höhe von 1390 Metern, der 1305 Meter hohe Alto Rotondi, der Sant'Angelo mit 1189 Metern, der Gaudello mit 1226 Metern und der Pentime mit seinem Gipfel auf 1168 Metern. Die sechs Berge sind in einem Halbkreis angeordnet, in ihrer Mitte liegt das Valle Vitulanese.

Weinbeschreibung:
Falanghina ist eine autochthone weiße Sorte, die ihren Ursprung wahrscheinlich in Griechenland hat und aus der die alten Römer, den in ihrer Zeit sehr beliebten Falerner Wein herstellten. Der Name Falanghina stammt ab von einem antiken Weinbausystem, welches die Bezeichnung "phalange" trägt. Das ist vom Lateinischen abgeleitet und bedeutet übersetzt "an den Pfahl gebunden". Der Falanghina del Sannio der Masseria Frattasi darf sich mit den "Tre bicchieri" schmücken, die ihm vom Gambero Rosso 2022 verliehen wurden. Das Bukett des Jahrgangs 2020 ist feingliedrig, diffizil und einladend. Die olfaktorische Wahrnehmung wird angeregt und es ist eine wahre Freude, am mit dem "Bonea" gefüllten Weinglas zu schnuppern. Das Bukett bietet Aromen von gelben Früchten, zarten Wildkräutern, Ginster und Gräsern sowie feinwürzigen Mineralnoten. Mineralität begeistert später dann auch auf der Zunge, ist von der ersten Sekunde präsent. Sie untermalt mit feinem Nerv und Würze die herrliche Frucht des Falanghina del Sannio, der fruchtige Eindruck von Birnen, Reineclauden und Quitten präsentiert. Er ist kräftig, weich und cremig, hat eine wunderschöne Länge und sollte nicht zu stark gekühlt getrunken werden. Die lebendige Säurestruktur ist perfekt, denn sie balanciert fast spielerisch die Kraft und das Aroma des großartigen Weißweins, der mit viel Persönlichkeit und Charakter sicher zum Besten gehört was Kampanien zu bieten hat.

Unsere Speisenempfehlung:
Der Falanghina del Sannio passt hervorragend zu hellem Fleisch und edlem Fisch. Eine Petersilien Rahmsuppe eignet sich ebenfalls perfekt als kulinarische Kombination, die Sie wie folgt zubereiten: In Olivenöl kleine Stücke von Kartoffel, Zwiebel, Möhre, Petersilienwurzel, etwas Sellerie, sowie frischen Knoblauch anschwitzen. Mit einer guten Brühe angießen, mit grobem Meersalz sowie weißem Pfeffer würzen, dann 25 Minuten köcheln lassen. Sahne, Butter und Creme Fraiche hinzu und in einem Mixglas, in welches Sie zudem reichlich zuvor blanchierte krause Petersilie gegeben haben, fein zerkleinern. Die Suppe nach dem Mixen durch ein Haarsieb passieren. Als Einlage eignet sich zum Beispiel knusprig gebratener Steinbeißer.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 8 bis 10°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
12,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6080
Perla del Garda, Lombardei - 0,75l. Fl.
(Preis 22,60 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,60 g/l
Restzucker: 0,90 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Lombardei
Rebsorte: Trebbiano di Lugana

                                    
Gambero Rosso 2022: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Perla del Garda, Via Fenil Vecchio 9, 25017 Lonato del Garda (BS)

Vinophile Informationen:
Cantina Perla del Garda hat einen modernen 3-stöckigen Keller, der so konzipiert wurde, dass es möglich ist, den sogenannten "Weinfall" zu praktizieren, also ohne Pumpen, nur mit der Schwerkraft zu arbeiten. Eine sehr schonende Art der Weinproduktion. Die Trauben werden zuvor einer sanften Vakuumpressung unterzogen, wobei man die roten Trauben zunächst von den Stielen befreit. Vergoren, verfeinert und gelagert wird in modernem Edelstahl, bei kontrollierten Temperaturen. Teilweise erfolgt der durchdachte Ausbau der Weine in edlen Holzfässern.

Weinbeschreibung:
Die Handlese der Trauben, von August bis November und die Vinifizierung unter zur Hilfenahme der Schwerkraft sind die zwei Säulen der angewandten Produktionsmethode. Der Entscheid, die Lieferketten zu zertifizieren, ist ein Akt der Transparenz und Ernsthaftigkeit den weltweiten Kunden gegenüber. Seit dem Jahr 2013 arbeitet das Weingut an der Umstellung von zertifizierter nachhaltiger Landwirtschaft, hin zu biologischem Anbau und mit dem Jahrgang 2016 hat Perla del Garda den ersten zertifizierten Biowein aus Turbianatrauben produziert. Der Lugana Madonna della Scoperta, der durch den Gambero Rosso 2022 mit der Vergabe seiner "Drei Gläser" geadelt und so in den 7. Weinhimmel gehoben wurde, ist zu 100% aus der Rebsorte Trebbiano di Lugana vinifiziert. Die Trauben kommen aus exponierten Weinbergen auf den Hügeln von Lornata del Garda, die sich auf 150 m bis 250 m Höhe befinden. Die dortigen Böden sind durch Gletscher-Lehm und Kalk-Substrat moränischen Ursprungs angereichert. Die Kellerei Perla del Gerda hat die Rebstöcke mit dem Guyot-Erziehungssystem kultiviert. Der Ausbau und die Verfeinerung, in Stahltanks und großen Holzfässern, vollzogen sich über 15 Monate, worauf dann die Abfüllung auf die formschöne Flasche erfolgte. Der Jahrgang 2019 offenbart sich dem Auge in glänzend, kräftigem Goldgelb, was sehr ansprechend wirkt und man sich aufs Probieren freut. Er präsentiert im Bukett betont frische, klare Noten, eröffnet mit Nuancen nach Zitrone und Grapefruit, die von Orangen, weißen Johannisbeer, Stachelbeer und Litschi Aromen flankiert werden und mit dezenten Noten von Hefe, Mandel, Melisse und Minze untermalt sind. An den Papillen begeistert der Lugana mit saftig, salziger Art, lässt viel Frucht und feine Würze erschmecken. Getragen von wunderschöner Struktur und lebhafter Säure, endet der Wein in einem langen Finish, auf zarten, anregenden Bitternoten. Der Madonna della Scoperta Superiore ist einer der besten Lugana, die wir jemals in unserem Sortiment hatten.

Unsere Speisenempfehlung:
Der 2019 Lugana Madonna della Scoperta Superiore ist der perfekte Begleiter zu frischen Fischgerichten und delikaten Suppen aus edlen Meeresfrüchten. Die authentische Weinspezialität vom Gardasee harmoniert ebenso mit guter Pasta und zu cremigem Risotto, als auch mit hellem Fleisch, wie zum Beispiel Kaninchen, feinem Geflügel und Varianten von zartem Gemüse. Versuchen Sie den Lugana Riserva unbedingt in Kombination mit frischen Venusmuscheln in einer leichten Limettensauce, mit frischem Estragon garniert. Dazu servieren Sie wilden Reis und "al dente" gekochte Romanesco-Röschen als Beilage.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 8 bis 10°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
16,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6079
Famiglia Cecchi, Toskana - 0,75l. Fl.
(Preis 11,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 4,90 g/l
Restzucker: 2,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Presskorken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Rebsorten: Sangiovese, Canaiolo, Colorino

                                    
Gambero Rosso 2022: 3 Gläser
James Suckling: 93 Punkte
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 
9,95 €

Beschreibung ...

Kellerei:
Famiglia Cecchi, Località Casina dei Ponti, 56, 53011 Castellina in Chianti (SI)

Vinophile Informationen:
Sensationell, denn für den 2019 Storia de Famiglia erhielt das Weingut die begehrten "Tre bicchieri" des Gambero Rosso 2022. Darüber hinaus die Goldmedaille Mundus Vini sowie ausgezeichnete 91 Punkte vom Weinmagazin Falstaff, als Lohn für die herausragende Leistung und für die bestechende Qualität dieses schier unfassbar erschwinglichen Chianti Classico. Das Falstaff Team schrieb begeistert dazu: "Leuchtendes Rubinrot. In der Nase mit klarem Ausdruck, nach gezuckerten Himbeeren und Preiselbeeren, ein Hauch grüner Pfeffer. Am Gaumen saftig, klar, mit leicht salzigem Unterton, schwingt sich locker über die Zunge und trinkt sich sehr gut."

Weinbeschreibung:
Cecchi ist eines der Mitglieder des Konsortiums Gallo Nero. Der Gallo Nero, ein Kult gewordenes Symbol auf der Flasche, bürgt für die Qualität eines Chianti Classico, wobei es jedoch vor allem auf die konsequente Arbeitsweise des Erzeugers ankommt. Das Weingut Cecchi zählt zu den Top-Großbetrieben in der Region und die Ernte wird, unter Mitwirkung von eigens ausgebildeten Hilfskräften, per Hand durchgeführt, um sicher zu stellen, dass nur gesunde und vollreife Trauben in die Produktion gelangen. Der Storia de Famiglia genannte Chianti Classico, trägt diesen Namen, da es der erste jemals von den Cecchis erzeugte Chianti Classico ist. Er ist der Wein, mit der sich Cecchi am meisten identifiziert und der das Aushängeschild des Weingutes darstellt. Umso stolzer ist man, dass der Jahrgang 2019 bereits jetzt, mit großartigen Ehrungen, sehr guten Medaillen und hohen Auszeichnungen überhäuft wurde. Im Glas präsentiert sich ein klassisch duftender Chianti Classico, dessen strahlend rubinrote Farbe einen lebhaften Schimmer im Raum verbreitet. Das Bukett verströmt Aromen von Kirschen, Brombeere, Granatapfel, dezente Grafitnoten und Eindrücke von roten Blüten. Einladend, unglaublich charmant und enorm Lust machend auf den ersten Schluck. Am Gaumen ist der fruchtig saftige Chianti Classico geradlinig, sehr frisch und klar, von einer zupackenden Dynamik geprägt. Das kommt vor allem von einer knackigen Säure und den im Moment noch jungen Tanninen, die schön griffig sind und so richtig Spaß machen. Der Wein erhält so einen typischen Charakter, wie man es sich von einem Sangiovese aus der Toskana nur wünschen kann. Die Flasche ist schnell geleert, sodass es absolut ratsam ist, am besten von vornherein einen großen Vorrat anzulegen. Kaum zu glauben, dass so viel Geschmack und Klasse, für so wenig Geld zu haben ist, wir sind komplett aus dem Häuschen. Ein genialer Storia de Famiglia, jeden Cent wert und in Sachen Preis-/Genussverhältnis einfach unschlagbar.

Unsere Speisenempfehlung:
Ein irre leckerer Chianti Classico zu Pizza, Pasta und Co. Kochen Sie zum Beispiel eine deftige Ribollita, eine toskanische Bohnensuppe, zu diesem Chianti. Dafür benötigen Sie getrocknete weiße Bohnen, Schwarzkohl, Wirsing, frischen Spinat, Cocktailtomaten, geräuchertes Bauchfleisch vom Schwein, frischen Thymian und Petersilie, sowie altbackenes Bauernbrot. Des Weiteren brauchen Sie zum Anschwitzen in Olivenöl, geschälte, gewürfelte Kartoffeln, Karotten und Sellerie sowie Zwiebeln und zum Würzen Knoblauch, Salz und Pfeffer. Das alles ergibt einen nahrhaften Eintopf, den Sie zusammen mit Weißbrot und Olivenöl servieren.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2029

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
anstatt: 9,95 €
8,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6052
Tenuta Viglione, Apulien - 0,75l. Fl.
(Preis 13,27 € je Liter)

Rotwein, trocken
Anbau: biologisch, ÖKO-Kontrollnummer: IT-BIO-012
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 4,90 g/l
Restzucker: 5,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Apulien
Rebsorte: Primitivo

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser
Luca Maroni: 94 Punkte
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Tenuta Viglione, Via Carlo Marx 44 , SP140 70029 Santeramo in Colle (Ba)

Vinophile Informationen:
Gioia del Colle ist von den geographischen und geologischen Bedingungen der perfekte Ort für den Anbau der Rebsorte Primitivo, von der man sagt, sie sei in der Gemeinde Gioia entdeckt worden. Das hügelige Land hat in den besten Weinbergslagen eine Höhe von über 350 Metern über dem Meer. Der Primitivo wird hier bereits seit 800 vor Christus angebaut. Die Rebsorte sprießt erst sehr spät, bevor sie nach sehr kurzem Zyklus, als eine der ersten Sorten zur Reifung gelangt. Daher der Name Primitivo, abgeleitet vom lateinischen "Primus".

Weinbeschreibung:
Großartige "Drei Gläser", verliehen durch den Gambero Rosso 2021, sind verdienter Lohn für die harte Arbeit der Tenuta Viglione im Jahr 2018. Luca Maroni setzt noch gute 94 Punkte obendrauf und der Guida Vini buoni d’Italia 2021 vergibt herausragende 4 von 5 Sternen. Primitivo Weine erfreuen Weinfreunde auf der ganzen Welt und vor allem bei uns in Deutschland boomt die Nachfrage seit Jahren ungebrochen. Die Einführung der Rebsorte Primitivo in Apulien und Gioia del Colle im 12. Jahrhundert, ist Mönchen des Benediktiner Ordens zu verdanken. Sie fanden in der Region die optimalen klimatischen Bedingungen und für die Rebsorte bestens geeignete Böden. Die für den Sellato von Hand gelesenen Trauben, werden nach kontrolliert biologischen Richtlinien angebaut. Sie werden bei Ankunft in der Kellerei zunächst entrappt, von den Stielen befreit, dann sanft gepresst und schonend weiterverarbeitet. Der Ausbau erfolgt zunächst in Stahltanks und später, jedoch nur 30% des Weines, in großen Fässern aus Eichenholz. Der Jahrgang 2018, der in kräftigem Rubinrot mit violetten Reflexen schimmert, verbreitet einladende Düfte von vollreifen Pflaumen, dunklen Beeren und getrockneten Früchten, dezent flankiert durch zart erdige Noten, Süßholz und feine Würze. Der Primitivo Sellato macht von Beginn an viel Spaß, ist sehr samtig und fleischig, hat einen vollen Körper mit runden Tanninen und lebendiger Frische. Er brilliert mit saftigen, lebhaften Fruchtnoten und endet auf süßlich herben Aromen. Eine gelungene Interpretation der beliebten Rebsorte und ein genussvoller Begleiter Ihrer Speisen an den Festtagen.

Unsere Speisenempfehlung:
Der Primitivo Sellato passt klasse zu einer überbackenen Lasagne. Das Geheimnis einer schmackhaften Lasagne liegt vor allem in der verwendeten Hackfleischsauce, die ähnlich einer klassischen Sauce Bolognese zubereitet wird. Italienische Hausfrauen und Köche schwören darauf, dass diese Sauce erst dann zu ihrer Vollendung gelangt, wenn sie zuvor über mindestens vier Stunden langsam geköchelt wurde, damit das Rindfleisch im Prinzip völlig zerkocht ist und so zur Vollkommenheit der Fleischsauce beiträgt. Reichlich Zwiebeln, Tomatenmark, Knoblauch, San-Marzano Tomaten, bester Parmesan und mediterrane Kräuter tragen ihren Teil dazu bei.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2024

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
9,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4543
Podere Castorani, Abruzzen - 0,75l. Fl.
(Preis 19,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 6,22 g/l
Restzucker: 2,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Abruzzen
Rebsorte: Montepulciano

                                    
Gambero Rosso 2021: 3 Gläser
James Suckling: 93 Punkte
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Podere Castorani S.r.l., Via Castorani, 5, 65020 Alanno (PE)

Vinophile Informationen:
Die Villa Castorani besitzt heute 75 Hektar Rebfläche. In den zwischen 300 und 380 Metern Höhe gelegenen Parzellen herrschen perfekte klimatische Bedingungen mit optimaler Sonneneinstrahlung am Tag und mit kühlen Winden bei Nacht, die für ideale Temperaturschwankungen sorgen. Das Durchschnittsalter der Weinberge liegt bei über 30 Jahren. Die gesamte Rebfläche wird nach strengen ökologischen Richtlinien bewirtschaftet und so werden weder Pestizide noch Düngemittel verwendet. In erster Linie werden die Montepulciano d´Abruzzo und die weißen Sorten Trebbiano d´Abruzzo, Malvasia Bianca, Cococciola, Pecorino und Passerina kultiviert. Es gibt zudem einen kleinen Bereich, in dem neue experimentelle Sorten getestet werden.

Weinbeschreibung:
Die 100% Montepulciano Trauben wurden im Oktober per Hand gelesen und stammen aus Weinbergen, die sich in unmittelbarer Nähe zur Kellerei befinden. Genauer gesagt, im Gemeindebezirk von Alanno, 340 Meter ü.d.M. mit Ausrichtung nach Südosten. Dort stehen die Rebstöcke auf tiefen Lehmböden mit einer reichen Textur. Ein traditionelles Überkopfgittersystem, die man "Pergola" der Abruzzen nennt, sowie ein vertikales Drahtsystem, tragen und stützen die Reben. Die Weinbereitung startete mit der Gärung bei 28°C, mit häufigem Umpumpen des Mostes, und der Mazeration in 150 Hl Stahlbehältern, die etwas mehr als vier Wochen dauerte. Darauf folgte eine 12-monatige Lagerung in Holzfässern auf der Hefe und die abschließende Flaschenalterung über acht Monate. Der Jahrgang 2016 präsentiert sich in herrlich sattem Rubinrot mit violetten Applikationen. Der Wein duftet verführerisch und einladend. Die nasale Wahrnehmung erkennt Aromen von kleinen dunklen Waldbeeren, von Granatapfel und Kirschen, Lakritze, Zartbitterschokolade, schwarzem Pfeffer, trockenem Waldboden, Vanille und mediterranen Wildkräutern. Der Amorino besitzt eine gute Struktur, ist angenehm und weich an den Papillen, samtig und dicht, mit gut eingebundenen Tanninen und einer lebendigen Säure. Sein Geschmack offenbart eine enorme Frucht und die anregende Würzigkeit, die man nur bei herausragenden Montepulciano d´Abruzzo Weinen findet, die in einem langen, feinnervigen Finale endet. Ein authentischer Rotwein aus den Abruzzen, der Ihnen viel Spaß bringen wird und zurecht mit den "Tre bicchieri" ausgezeichnet wurde.

Unsere Speisenempfehlung:
Dieser Montepulciano d´Abruzzo ist der ideale Partner zu dunklem Fleisch, zum Beispiel zu blutig oder medium gebratenem Rindersteak. Dazu servieren Sie hausgemachte Kräuterbutter, frische Blattsalate, Bratkartoffeln oder ofenfrisches Baguette. Das Weingut Castorani selbst empfiehlt zu seinem Amorino das regionale Gericht: "Polpettine di lesso e fagioli serpenti", das sind saftige Fleischbällchen in Kombination mit Schlangenbohnen, Kartoffeln, Tomaten, Sellerie, Karotten, Zwiebeln, Knoblauch, Olivenöl und frischen, mediterranen Kräutern.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
14,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 6067
Mottura Salento, Apulien - 0,75l. Fl.
(Preis 19,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 6,50 g/l
Restzucker: 7,00 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Diamkorken
Land: Italien
Anbauregion: Apulien
Rebsorte: Negroamaro

                                    
Gambero Rosso 2022: 3 Gläser
Luca Maroni: 94 Punkte
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Mottura Vini del Salento s.r.l., Piazzale Alberto Melica, 4, 73058 Tuglie (LE)

Vinophile Informationen:
Auf den sehr kargen, steinreichen Böden des Salento gedeihen die heimischen Rebsorten am besten. Erst durch sie gelangt das Potential, das diese Weinbauregion und Apulien insgesamt für den Weinbau besitzt, zur vollen Entfaltung. Die Cantine di Mottura hat sich den autochthonen Rebsorten der Region verschrieben und baut sie verstärkt in ihren sorgfältig gepflegten Weinbergen an. Bei der Weinbereitung setzt die Familie Mottura auf modernste Technik, der Ausbau der meisten Weine findet hingegen ganz nach alter Tradition in hochwertigen Fässern und Barriques aus überwiegend slawonischem Eichenholz statt.

Weinbeschreibung:
In der Region Salento sind Sonne, Wind und Meer drei der wichtigsten Faktoren für die Besonderheit der dort erzeugten Weine. Rund 2.500 Sonnenstunden und warme Winde, die ungehindert salzige Meeresluft in die Weinberge tragen, sind weitere positive Faktoren für den Weinanbau. Hinzu kommen die Charaktere der autochthonen Traubensorten, sowie die Liebe, die Sorgfalt und die Kenntnis des Winzers. Die Weinberge, in denen die Trauben für den "Le Pitre" angepflanzt wurden, weisen ein Alter von bis zu 50 Jahren auf und die dort wachsenden Rebstöcke werden als Buschpflanzen erzogen. Im Dialekt der Einwohner Apuliens nennt man die Negroamaro Rebe "niuru maru", was sowohl auf eine griechische Herkunft als auch auf einen lateinischen Ursprung hindeutet. 24 Hektar auf einem einzigen Grundstück zwischen den Ortschaften San Donaci, Campi Salentina und Antoglietta. Schwemmlandböden und Böden mittlerer Textur mit variabler Zusammensetzung: einige reich an Eisenoxid, durchsetzt mit alkalischem Tuffsubstrat, Ton und mit kalkhaltigem Kies. Reich an Phosphor und Kalium. Beste Voraussetzungen für den Anbau der Negroamaro Traube, aus der unser 2019 "Le Pitre" Salice Salentino vinifiziert wurde, der sich mit den "Tre bicchieri" des Gambero Rosso 2022 schmücken darf. Der tief granatrote Wein duftet intensiv nach allerlei dunklen Beeren und roten Früchten, sowohl frisch als auch gekocht, sowie nach feiner Lakritze, edlem Süßholz, bester Vanille, roten Blüten, etwas Tabakblatt und eleganten Röstnoten. Nobel und aristokratisch anmutend, dieses einladende Bukett. Am Gaumen erfreut man sich an weichen, warmen und vollmundigen Eindrücken. Der "Le Pitre" ist enorm fruchtbetont, besitzt eine feine Würze, runde Tannine, die passende Säure, eine gute Struktur und großartige Länge, die sich wohlig warm von der Kehle verabschiedet. Es bleiben keine Wünsche offen und das Herz des Weintrinkers schlägt höher.

Unsere Speisenempfehlung:
Kochen Sie einen typisch italienischen Auflauf zum Salice Salentino. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf. Auf dem Wochenmarkt finden Sie die benötigten frischen Gemüsesorten wie z.B. Auberginen, Tomaten, Porree, Paprika, Spinat, Mangold, Cima di Rapa, Zucchini, Champignons, Zwiebeln, Knoblauch usw. Zudem können Sie fast jede Art von Pasta oder Kartoffeln, frisches Lamm- oder Rinderhackfleisch, Geflügel oder frischen Fisch verwenden. Überbacken Sie den Auflauf mit Mozzarella, Schafskäse oder Parmesan.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2026

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
14,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4715
Musita, Sizilien - 0,75l. Fl.
(Preis 19,93 € je Liter)

Rotwein, vollmundig und saftig
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,69 g/l
Restzucker: 12,57 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Sizilien
Rebsorten: Nero d´Avola

Luca Maroni : 99 Punkte
            
Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Cantina Musita, C\da Passo Calcara 552, 91018 Salemi TP

Vinophile Informationen:
Der Tosone Nero d´Avola erhält erneut die 99 Punkte, vergeben von Italiens Weinkritiker Luca Maroni, dessen Höchstnote der Wein nun zum bereits vierten Mal in Folge erhält. Luca Maroni schreibt unter anderem: "In Sachen Finesse und Eleganz ein absoluter, sehr ausgeglichener Champion. Kein Wein, der tief dunkel daherkommt, sondern eine violette Burgundertönung hat, die bereits visuell das tolle Gleichgewicht, die Geschmeidigkeit und die Seidigkeit seiner fleischigen Art vermittelt, die er dann später am Gaumen zeigt. Ein samtiger Seidenhandschuh, der sich wie Blütenblätter oder Brokat anfühlt. Ein Vlies aus üppigem Glycerin, das die Essenz der maximalen Reife seiner vielen Früchte darstellt. Eine perfekte Rundheit zwischen Säure, Weichheit und Tannin. Die önologische Klarheit technischer Transformation, um final seine würzige, indigene Pracht ins Licht zu rücken."

Weinbeschreibung:
Die Trauben erntet die Familie Ardagna in ihren ältesten Nero d´Avola Lagen, in unmittelbarer Nähe zur Kellerei. Diese Parzellen befinden sich in Baglio Guarini, einem kleinen Tal, dessen Name auf ein altes Landhaus zurück geht, das in früheren Zeiten einen herrschaftlichen Blickfang darstellte, und Fontana Bianca auf 300 Metern Höhe gelegen, zwischen Salemi und Marsala. Die von Hand gelesenen und selektierten Trauben werden nach Ankunft im Weingut einer sanften, aus der Familientradition erlernten und auf den neuesten technischen Erkenntnissen basierenden, Weinbereitung unterzogen. Nach kurzer Ausbauphase in Stahl und Holz, gelangt der Tosone in den Verkauf. Das ausladende Bukett präsentiert sich in reiner Perfektion, mit dichter, satter Frucht. Man erlebt verführerische Aromen von Schwarzkirschen, Brombeeren, schwarzen Johannisbeeren und Granatapfel, flankiert von Eindrücken nach feiner Edelbitter-Schokolade, Salzlakritze, duftigen Noten roter Blüten und Kräuter sowie orientalischen Gewürzen und Vanille, die vom Ausbau in französischen und amerikanischen Barriques kündet. Am Gaumen ist der Jahrgang 2019 überzeugend, fleischig, klar, saftig und opulent. Seine geschliffenen Tannine wirken wie Samt und Seide an den Papillen. Der Tosone Nero d´Avola profitiert zudem von seiner lebendig frischen Säurestruktur und der gekonnten Komposition aller Fruchteindrücke. Im langen Abgang bleiben würzige und dezente Röstnoten, die anregend wirken und diesem Rotwein Kraft und Feinheit geben. Ein atemberaubend schöner Tosone, der jeden einzelnen der 99 Punkte verdient hat.

Unsere Speisenempfehlung:
Eine kulinarisch großartige Kombination bildet der Tosone Nero d´Avola in Kombination mit einem heißen Strudel, welcher gefüllt ist mit einem Ragout aus Thüringer Blutwurst, schwarzen Oliven, weich gedünsteten Streifen der Knollensellerie und der Karotte, geräucherten Schinkenwürfeln, Rosinen, die zuvor in Marsala eingelegt wurden, Lauchzwiebeln und gehackter Petersilie sowie Oregano und Salbei. Dazu servieren Sie eine Sauce, die mit ein wenig dunkler Schokolade und Rotwein bereitet wird. Als Beilage dienen ein Kartoffel-Maronen-Püree und ein Pesto aus getrockneten Früchten. Ein besonderes kulinarisches Erlebnis der Extraklasse.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2027

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
14,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !