Guerrieri Rizzardi, ein historisches und inzwischen weltbekanntes Weinbauunternehmen in der Region Veneto, ist das Ergebnis der Vereinigung zweier alter Veroneser Weinproduzenten. Der Graf Guerrieri, Inhaber eines Jahrhunderte alten Anwesens mit Weinbergen und Kellern in Bardolino und der Graf Rizzardi, der seine Weinberge in Negrar im Jahre 1678 erworben hat, finden zusammen. Die beiden Adligen beschließen gemeinsame Sache zu machen und gründen die Kellerei Guerrieri Rizzardi, die fortan in Bardolino in den historischen Gebäuden der Guerrieri's aus dem Jahre 1450 untergebracht sein wird. Heute ist das umfangreiche Weingut Guerrieri Rizzardi im alleinigen Besitz der Familie Rizzardi. Es bleibt also ein Familienunternehmen, welches Weinberge in den vier wichtigen Classico Gebieten des Veneto besitzt. Für die Erzeugung der klassischen Veroneser Weine hat die Familie im Laufe der Jahrhunderte vier Kellereien gebaut, die sich in Bardolino, Valpolicella, Soave und im Etschtal, welches im italienischen Valdadige lautet, befinden. Die besten Weinberge und der Hauptbetrieb sind in Negrar, einer der fünf Gemeinden der Valpolicella Classico DOC Zone, die den Begriff Classico verwenden dürfen. Nur rote Rebsorten werden in den knapp einhundert Hektar Rebland gepflanzt, Corvina und Corvinone, Rondinella, Barbera und Merlot. Die Weingärten befinden sich auf einer Höhe zwischen 190 und 300 Meter über dem Meeresspiegel und sind an Berghängen gepflanzt. Der Boden besteht überwiegend aus Lehm und Sand mit einer hohen Präsenz von Kreide. Die verschiedenen Varietäten, die in 22 Lagen aufgeteilt sind, haben ein durchschnittliches Alter von 35 Jahren. Das Gut besitzt drei anerkannte Einzellagen in Valpolicella, Brolo Rovereti, Pojega und Calcarole.
ART.NR.: 4494
Guerrieri Rizzardi, Venetien - 0,75l. Fl.
(Preis 9,93 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 12,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,46 g/l
Restzucker: 2,80 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Presskorken
Land: Italien
Anbauregion: Venetien
Rebsorten: Garganega, Chardonnay, Trebbiano

Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Aziende Agricola Guerrieri Rizzardi, Strada Campazzi 2, 37011 Bardolino (VR)

Vinophile Informationen:
Suavia ist die antike Bezeichnung für den, dem Wein den Namen gebenden Ort Soave. Die Bezeichnung Classico bezeichnet die Weine, die aus dem Kern der Gegend, rund um die Städte Soave und Monteforte d´Alpone kommen. Die betreffenden Rebflächen liegen auf Höhen von 250 bis 300 Meter über dem Meeresspiegel. Meist ist die Bezeichnung Classico eine zuverlässige Hilfe beim Kauf, die Erträge sind niedriger, der Wein somit meist konzentrierter und oft auch hochwertiger in seiner Qualität. Guerrieri Rizzardi hat das große Glück, dass man Weinberge in einigen der besten Lagen der Classico Region besitzt. Die Parzellen vor dem historischen Schloss von Soave und am Hang von Costeggiola, zeichnen sich unter anderem durch ideale Sonneneinstrahlung aus."

Weinbeschreibung:
Der Soave DOC muss aus mindestens 70% Garganega bereitet sein. Garganega ist eine alte weiße Rebsorte, die heute vor allem im norditalienischen Veneto anzutreffen ist. Die Traube ist darüber hinaus in den Regionen Lombardei und Umbrien verbreitet. In der Toskana wird aus getrockneten Garganega Trauben der berühmte Dessertwein "Vin Santo" erzeugt. Im fachlichen Wissen um die Rebsorten wird vermutet, dass der Ursprung der Varietät in Griechenland zu finden und sie mit der sizilianischen Sorte Grecanico Dorato identisch ist. Die spät reifende, ertragreiche Traubensorte ergibt duftige Weine, die sich oft durch einen angenehmen Mandelton und einen Geschmack nach Zitronen hervorheben. Die exponierten Weinberge von Guerrieri Rizzardi befinden sich in hügeligem Gelände, mit einer schluffig sandigen Bodentextur. Die fruchtbaren Böden sind reich an aktivem Kalkstein, der mit einem hohen Anteil vulkanischem Gestein vermischt ist. Die streng selektierten Trauben, Garganega 80%, Chardonnay 15%, Trebbiano di Soave 5%, werden von Hand gelesen, in der Kellerei von den Stielen befreit und in mit Glas beschichteten Betontanks eingemaischt. Der spätere Most wird dann ebenfalls in dieser Art von Behältern ausgebaut. Der Jahrgang 2020 des Soave Cuvée XX leuchtet in hellem Zitronengelb mit grünen Applikationen. Sein verspielt duftendes Bukett offenbart der Nase einladende Aromen von Limetten, Quitten, gelbem Steinobst und gelben Exoten, die sich im Flug mit feinen floralen Noten und Nuancen von Grashalmen vermählen. Trifft der lebendige Soave an Zunge und Gaumen, erzeugt er ein inneres Lächeln, da sofort große Trinkfreude aufkommt und man sich an der knackig, fruchtigen Frische und der Klarheit dieses absolut köstlichen Weißweins erfreut. Ein wunderbarer, archetypischer Soave Classico DOC für die kommende warme Jahreszeit, wartet darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

Unsere Speisenempfehlung:
Der Soave Classico passt hervorragend zum Stockfisch. Stockfisch ist ein durch Trocknung haltbar gemachter Fisch. In den meisten Fällen wird fangfrischer Kabeljau dafür verwendet. In Italien wird diese mediterrane Spezialität am häufigsten in Venetien, Latium sowie in Süditalien gegessen, und wird dort "stoccafisso" oder "baccalà" genannt. Es gibt hunderte von Zubereitungsmöglichkeiten. In Venetien ist die Variante "Baccalà alla vicentina" sehr bekannt und praktisch jede Familie hütet ein Geheimrezept. Der Fisch wird mit vielen Zwiebeln, frischer Milch und Olivenöl zubereitet und dann zusammen mit Polenta serviert.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 4 bis 6°C, jetzt bis 2024

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
7,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4495
Guerrieri Rizzardi, Venetien - 0,75l. Fl.
(Preis 9,93 € je Liter)

Rosewein, trocken
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,26 g/l
Restzucker: 2,80 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Presskorken
Land: Italien
Anbauregion: Venetien
Rebsorten: Corvina, Rondinella, Sangiovese, Merlot

Ronaldi "Toptipp" : 3 Sterne

Ronaldi "Toptipp" : 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Aziende Agricola Guerrieri Rizzardi, Strada Campazzi 2, 37011 Bardolino (VR)

Vinophile Informationen:
Fast alle bedeutenden Verkoster in den USA, haben über Guerrieri Rizzardi berichtet und Bewertungen vergeben. Unter ihnen Robert Parker und James Suckling, die Weinmagazine Wine Spectator und Wine Enthusiast, als auch der Italiener Antonio Galloni, ein früherer Mitarbeiter des Robert Parker, der seit Jahren mit seiner Internetseite "Vinous" für Aufmerksamkeit sorgt. Auf seinen Seiten kann man zum Jahrgang 2019 lesen: "The Guerrieri Rizzardi Keya leaps from the glass in a rich and ripe display, showing sweet honeydew melon, offset by hints of sage and mint, with sweet smoke and pretty florals. Silky textures then flood the senses with ripe fruits offset by a twang of zesty acids and minerals, also taking on a hint of tropical citrus. It finishes long yet vibrant, slowly sizzling away and just begging me to take another sip."

Weinbeschreibung:
Das Etikett des "Keya" wurde zu Ehren der Contessa Maria Cristina Rizzardi kreiert, deren Ehemann im Jahr 1968 der Gründer des Bardolinokonsortiums, eine der ersten Appellationen und Konsortien in Italien, sowohl für Olivenöl als auch für Wein, war. "Wir spezifizierten, was Bardolino Wein ist, wie er hergestellt wird und versuchten ihn vor Fälschung zu schützen. Es war der Beginn, Bardolino der Welt zu erklären." Der 1896 kreierte Chiaretto ist ein Synonym für die Region und erfreut sich stetig wachsender internationaler Wertschätzung. Mittlerweile gibt es mehr als 100 Weingüter die Bardolino DOC Weine produzieren und entsprechend gekennzeichnet sind. Das milde Klima des Gardasees, das von den Alpen vor den kalten Winden Nordeuropas geschützt wird, trägt zum Stil dieses Weins bei. Der "Keya" Bardolino Chiaretto Classico wird aus den besten Trauben, aus insgesamt 39 Parzellen in den Gemarkungen der Ortschaften Bardolino und Cavaion, produziert. Sie werden von Hand gelesen und kommen aus Rebanlagen, die ein Alter zwischen 10 und 50 Jahren vorweisen. Dort ist von Kies geprägter Boden, eiszeitlich moränischen Ursprungs, mit einer sandig salzigen, mittelkalkigen Textur, der einen hohen Magnesiumgehalt vorweist. Der Jahrgang 2020 setzt sich zusammen aus den heimischen Rebsorten Corvina mit 65%, Rondinella mit 15%, Sangiovese mit 10% und der internationalen Rebsorte Merlot, mit ebenfalls 10%. Der "Keya" zeigt sich in hell lachsroter Robe und dezent kupferfarbenem Schimmer. Das Bukett betört die Sinne mit zartfruchtig floralen Aromen von Erdbeeren, Himbeeren, Quitten, Limetten und roten Johannisbeeren, gekonnt liiert mit verspielten Nuancen von Rosenknospe und Hibiskus. Am Gaumen begeistert der frische Bardolino Chiaretto "Keya" mit köstlicher Frucht, ist erfrischend und sehr lebendig, macht enorm viel Spaß und schürt die Freude auf den nächsten Schluck. Ein Rosé mit viel Charme und eigenständiger Persönlichkeit.

Unsere Speisenempfehlung:
Bereiten Sie einen würzigen Pfannkuchenteig mit gehackten Kräutern. Petersilie, Estragon und Kerbel eignen sich hervorragend für diese Rezeptur. Dünne Fladen in einer Pfanne ausbacken und diese mit San Daniele Schinken belegen. In diesen Pfannkuchen dann etwa 5 - 6 Stangen gekochten, weißen oder grünen Spargel einrollen und in eine gebutterte, feuerfeste Form legen. Darüber geben Sie eine selbst zubereitete Sauce Hollandaise und überbacken das Gericht bei 200 C° Oberhitze. Als Beilage reichen Sie knackige Blattsalate. Eine herrliche Speise, in Kombination mit dem Bardolino Chiaretto Classico.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2024

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
7,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4487
Guerrieri Rizzardi, Venetien - 0,75l. Fl.
(Preis 9,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,30 g/l
Restzucker: 0,60 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Presskorken
Land: Italien
Anbauregion: Venetien
Rebsorten: Corvina, Rondinella, Merlot, Ancellotta, Sangiovese

Gambero Rosso 2021: 2 Gläser
Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Gambero Rosso: 2 Gläser

Beschreibung ...

Kellerei:
Aziende Agricola Guerrieri Rizzardi, Strada Campazzi 2, 37011 Bardolino (VR)

Vinophile Informationen:
Das Weingut wurde auf einem Hügel in Campazzi, im Herzen des Bardolino Classica, errichtet. In kurzer Zeit können alle in den 39 Weinbergen, in den Gemarkungen der Ortschaften Bardolino und Cavaion, geernteten Trauben zur Kelterei transportiert werden. Bei der Verarbeitung der Trauben und des Mostes nutzt man die Schwerkraft, eine sehr schonende Art mit den Früchten, dem Most und dem späteren Wein zu verfahren. Dies macht man vor allem, um die Frische der intensiven Traubenaromen zu bewahren, ein grundlegendes Merkmal für den Erfolg des Bardolino Classico.

Weinbeschreibung:
Einer der berühmtesten italienischen Weine der Welt. Er stammt aus einem Gebiet mit Blick auf den Gardasee, einer hügeligen Umgebung mit mediterraner Prägung, deshalb wird das Gebiet "Riviera degli Olivi" genannt. Der Bardolino ist eine Weinspezialität vom Gardasee. Er gilt für viele Weinliebhaber, auch leicht gekühlt getrunken, als sehr konsumfreudiger Rotwein, da er mit leichtem Körper und viel Frucht, den Trinkfluss anzuregen versteht. Der 2019 Bardolino Classico von Guerierri Rizzardi darf sich damit schmücken, zwei Gläser im Gambero Rosso 2021 erhalten zu haben. Ein großer Erfolg, der jedoch nicht von ungefähr rührt, da Guerrieri Rizzardi seit vielen Jahren einer der beständigsten Erzeuger für Bardolino Classico DOC ist, sprechen wir über Top Qualität zu einem vernünftigen Preis. Die "Cuvée XV" setzt sich aus den Trauben Rondinella, Corvina, Merlot, Ancellotta und Sangiovese zusammen. Der Wein wird in Stahltanks, über einen Zeitraum von 12 Monaten ausgebaut. Wir sprechen über eine Jahresproduktion von rund 40.000 Flaschen. Der hellrote, neue Jahrgang präsentiert einen tollen Fächer verspielter, fruchtig blumiger Duftnoten von Himbeeren, roten Johannisbeeren, zarten Blüten und frisch geschälten Mandeln. Ein großartiges und immens anregendes Bukett. Zwischen Zunge und Gaumen glänzt der 2019 Bardolino Classico mit Frische, ist saftig, hat ausreichend Power und viel Geschmack. Er besitzt eine feine Würze, eine klasse Säurestruktur und ein prima Finish, ein absolut köstlicher Trinkspaß.

Unsere Speisenempfehlung:
Zum Bardolino Classico kochen wir typisch italienische Speisen. So zum Beispiel eine saftige Lasagne mit knackigen Blattsalaten. Gefüllte Cannelloni in sämiger Gorgonzolasauce und bissfesten Brokkoli Röschen. Oder eine, über mehrere Stunden ganz langsam gegarte Bolognese Sauce aus bestem Rindfleisch, mit "al dente" gekochten Spaghetti und geriebenem Parmesankäse. Gefüllte Ravioli in einer Thunfischtunke und als passende Beilage frischen Blattspinat. Das Weingut schreibt: "Der Bardolino mundet aber auch solo, bei einem netten Plausch am Abend."

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
7,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4486
Guerrieri Rizzardi, Venetien - 0,75l. Fl.
(Preis 10,60 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 12,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,66 g/l
Restzucker: 0,60 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Presskorken
Land: Italien
Anbauregion: Venetien
Rebsorten: Corvina, Corvinone, Merlot, Rondinella, Croatina

Ronaldi Bewertung: 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Aziende Agricola Guerrieri Rizzardi, Strada Campazzi 2, 37011 Bardolino (VR)

Vinophile Informationen:
Die Weinberge von Guerrieri Rizzardi liegen in Negrar in der "Classico-Zone", einer Ansammlung kleiner Täler, in denen Weinreben, Oliven und Kirschen gedeihen. Ein ausgezeichnetes Klima, beeinflusst von den Bergen und dem nahe gelegenen Gardasee. Das Herzstück des Valpolicella Classico sind die heimischen Traubensorten Corvina und Corvinone, die dem Valpolicella den ausgeprägten Charakter verleihen. Der Valpolicella Classico ist in der Regel, ein mittelkräftig strukturierter, geschmeidiger Rotwein, mit einem komplexen pikanten Abgang.

Weinbeschreibung:
Guerrieri Rizzardi vinifiziert den Valpolicella Classico aus selektierten Trauben, die aus Toplagen nahe der Dörfer Pojega, Calcarole, Roveretti und Tomenighe stammen. Meist Trauben von noch jungen Rebstöcken, die nicht in die Produktion der verschiedenen Amarone della Valpolicella der Kellerei gelangen. Die Weinberge verfügen über mittelschwere, von Sand und Lehm geprägte Böden mit hohem Kalkanteil, sind reich an Magnesium und Calcium. Die von Hand und teilweise maschinell gelesenen Trauben, ein Mix aus je 40% Corvina und Corvinone, 10% Merlot und jeweils 5% Croatina und Rondinella, werden entrappt, dann sanft gepresst und schonend weiterverarbeitet. Der Wein wird dabei nicht im Holz, sondern nur in Stahl- und ausgekleideten Betontanks bereitet, ausgebaut und dann einige Monate gelagert. Der 2019 Valpolicella Classico zeigt sich in einer Robe, die in dunklem und funkelndem Granatrot gefärbt wurde. Das schöne Bukett ist frisch und präzise, begeistert mit einem klaren, dunklen Kirschton, Waldbeerenaromen, Kräuterduft, Anklängen von Veilchen und Nuancen von gerösteten Nüssen. Am Gaumen zeigt die Cuvée XVII viel Kraft, Frische, Würze und Intensität. Man schmeckt eine Menge Kirsch- und Beerenfrucht, die von Eindrücken nach Lakritze, Bittermandel und salzigem Gestein flankiert werden. Der Wein besitzt weiche Tannine und sein Nachhall ist geprägt von satter Frucht, was zu einem bleibenden Eindruck im Abgang führt. Diese 2019 Cuvée XVII sollten Sie auf keinen Fall verpassen.

Unsere Speisenempfehlung:
Servieren Sie den Valpolicella Classico zu klassischen Gerichten des Veneto. Die Küche Venetiens wurde maßgeblich durch Österreich und Slowenien beeinflusst. So zum Beispiel ist ein sehr deftiger, slowenischer Bohneneintopf der "Jota" genannt wird, auch hier in der Nähe des Gardasees enorm beliebt. Gekocht wird dieses ländlich rustikale Gericht mit reichlich weißen Bohnen, Steckrüben oder Sauerkraut, viel Knoblauch und Zwiebeln, Kartoffeln und einem Stück geräucherten Bauchfleischs vom Schwein.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2027

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
7,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4488
Guerrieri Rizzardi, Venetien - 0,75l. Fl.
(Preis 16,60 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,28 g/l
Restzucker: 0,60 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Venetien
Rebsorten: Corvinone, Corvina, Rondinella, Merlot

Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Aziende Agricola Guerrieri Rizzardi, Strada Campazzi 2, 37011 Bardolino (VR)

Vinophile Informationen:
Der Valpolicella Ripasso Pojega von Guerrieri Rizzardi darf sich mit einer ganzen Reihe von internationalen Auszeichnungen schmücken. Natürlich zählen die Bewertungen des Decanter, Wine Spectator, Wine Enthusiast, Jancis Robinson oder keinem geringeren als Robert Parker, für das Weingut zu den wichtigsten Institutionen für Anerkennungen. Der Italiener Antonio Galloni, früher im Team des Robert Parker, der seit Jahren mit seiner Internetseite "Vinous" für Aufmerksamkeit sorgt, schreibt: "The 2018 Valpolicella Classico Superiore Ripasso Pojega shows masses of spiced cherries and raspberries complemented by sweet mint. It’s silky-smooth, lifted by cooling acids and inner herbal tones, with tart wild berry fruits and salty minerals that create a tactile feel. This closes off youthfully structured and dry."

Weinbeschreibung:
Die Weinberge und der Weinkeller befinden sich in Negrar, einer der 5 Gemeinden der Valpolicella DOC Zone, die den Begriff "Classico" verwenden dürfen. Nur rote Rebsorten sind in den 25 Hektar Rebland im Valpolicella gepflanzt, Corvina und Corvinone, Rondinella, Molinara und Merlot. Die Weingärten befinden sich auf einer Höhe zwischen 190 und 300 Meter über dem Meeresspiegel und sind an Berghängen gepflanzt. Der Boden besteht überwiegend aus Lehm, Sand und Kalksteinen. Die Reben, die in 22 Lagen aufgeteilt sind, haben ein durchschnittliches Alter von 38 Jahren. Die Einzellage Pojega wurde von Graf Rizzardi im Jahre 1796 erstmalig angelegt und liefert bis heute die Trauben für den Ripasso. Der Jahrgang 2018 schimmert aus dem Glas, als sei er in dunklen, rubinroten Samt gekleidet. Sein Bukett fasziniert die nasale Wahrnehmung mit wunderschönen Aromen von Schwarzkirschen, Himbeeren, Heidelbeeren, getrockneten Früchten, feinen Wildkräutern, frischer Minze und edlem Zedernduft. Der junge Pojega ist zwischen Zunge und Gaumen anregend und dicht, dabei kraftvoll, von einer tollen Frucht und subtiler Würzigkeit beseelt. Der Trinkfluss wird angeregt durch seidige Tannine und eine perfekt integrierte Säure. Sein Finale endet auf einer feinsalzigen Komponente, die lange nachklingt. Der überaus köstliche 2020 Pojega Valpolicella Ripasso besitzt Feinheit und Klasse, bietet großen Genuss und lässt keinerlei Wünsche offen.

Unsere Speisenempfehlung:
Guerrieri Rizzardi empfiehlt zu seinem Valpolicella Ripasso Pojega dunkles gebratenes Fleisch. So zum Beispiel vom Rind, ein Flank Steak aus dem Beefer, Entrecote am Stück gebraten, zartes Roastbeef, rosa vom Grill, oder hohe Rippe aus dem Ofen. Dann geschmorte Stücke, wie klassischen Sauerbraten, gefüllten Kalbsnacken oder gefüllte Kalbsbrust. Gebratene und geschmorte Wildgerichte aus Hirsch, Reh, Wildschwein oder Gams. Ein besonderer Leckerbissen zu diesem Ripasso Superiore sind Fleischzubereitungen auf Curry-Basis. Ebenso empfiehlt sich die kulinarische Kombination mit italienischem Hartkäse, wie erstklassigem, gereiftem Parmesan.

Optimaler Genuss: bei 16 bis 18°C, jetzt bis 2028

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
12,45 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4489
Guerrieri Rizzardi, Venetien - 0,75l. Fl.
(Preis 55,93 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 16,5 %vol.
Gesamtsäure: 5,77 g/l
Restzucker: 3,80 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Venetien
Rebsorten: Corvinone, Corvina, Rondinella, Barbera

Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Ronaldi "Toptipp" : 5 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Aziende Agricola Guerrieri Rizzardi, Strada Campazzi 2, 37011 Bardolino (VR)

Vinophile Informationen:
Robert Parker schreibt unter anderem zu Guerrieri Rizzardi: "Das Weingut bewirtschaftet verschiedene Weinberge, beginnend mit 45 Hektar in der Region Bardolino, mit Weinbergen zwischen 70 und 190 Metern Höhe, die stark von den warmen Temperaturen und der Luftfeuchtigkeit des Gardasees beeinflusst werden. Das Anwesen bewirtschaftet 25 Hektar Rebfläche in Valpolicella auf 150 bis 250 Metern ü. d. Meeresspiegel mit Kalksteinböden in der Nähe von Negrar. Hier befinden sich die drei einzelnen Weinberge Pojega, Calcarole und Rovereti. Darüber hinaus gibt es im Soave-Gebiet 15 Hektar Rebfläche. Dort sind die Böden vulkanischen Ursprungs und reich an Mineralien. Derzeit läuft ein Projekt zur Wiederbelebung alter Reben (in den 1970er Jahren gepflanzt) im Pojega Cru in Valpolicella."

Weinbeschreibung:
Die Amarone Classico Riserva, deren Debüt Jahrgang wir Ihnen hier präsentieren, wird nur in herausragenden Jahrgängen und in kleinen Mengen produziert. Die Trauben stammen aus der rund 50 Jahre alten Lage "Pojega", das ist ein "Cru-Weinberg" über der Villa di Rovereti im Herzen von Negrar im Valpolicella Classico Gebiet. Die Einzellage ist ideal geeignet, denn dort ist ein gemäßigtes Klima und die Parzelle verfügt über einen steinigen Boden, der als perfekte Drainage dient. Die Trauben werden von Hand gelesen, sobald sie voll ausgereift sind. Die später noch einmal einzeln handverlesenen Trauben werden auf Gestellen getrocknet, im Februar dann fermentiert und gepresst. Die "Villa Rizzardi" Riserva hat ein langes Lagerpotenzial von mehr als 15 Jahren. Die Amarone della Valpolicella Riserva verbringt 36-48 Monate in überwiegend französischen Eichenfässern. Der Wein wird assembliert aus den besten Trauben des Weingutes, den Rebsorten Corvinone, Rondinella, Corvina und Barbera. Die Fassreife erfolgte für 12-18 Monate in neuen Barriques und anschließend für 24 Monate in großen Fässern, mit einem Fassungsvermögen von 25 Hektolitern. Vom Jahrgang 2015 wurden lediglich 13.333 Flaschen erzeugt. Es erwartet Sie ein aristokratischer Duft erster Güte, mit überbordendenden Aromen und vielfältigen Eindrücken von frischen Schwarz- und eingelegten Amarenakirschen, Rumtopf, kandierte Orangenschale, Tabakblatt, Herrenschokolade, Mokka, Lakritz, Rosinen und getrockneten Früchten wie Feigen, Pflaumen und Datteln. Dazwischen changieren warme, balsamische Eindrücke von Gewürzen, sowie süßliche Noten von edlem Marzipan. Komplex, dicht, saftig und voll, mit kräftigem Körper, dabei elegant, mit exzellenter Textur und vielschichtigem Geschmack, erobert die "Villa Rizzardi" Riserva DOCG die Wahrnehmung. Trotz Opulenz und 16,5% Alkohol, erlebt man in dem weichen, samtigen Rotwein, Lebendigkeit, Frische und Trinkfluss. Traditionell bereitet, doch mit einem modernen Geschmacksbild, was im hohen Maß dem Genuss zuträglich ist. Großes Gaumenkino vom Allerfeinsten und ein genialer Rotwein für besondere Anlässe.

Unsere Speisenempfehlung:
Guerrieri Rizzardi empfiehlt die Amarone "Villa Rizzardi" Riserva DOCG zu gebratenen und geschmorten Fleisch- oder Wildgerichten. Traditionsgemäß begleitet ein Amarone della Valpolicella Classico das Wildbret, gegrilltes Fleisch, zarte Schmorbraten und reife Käsesorten. Dank seines ausgeprägten Aromas vor allem nach getrockneten Beeren, kann der Amarone jedoch auch als vorzüglicher Rotwein zu Gerichten mit süß-saurer Geschmacksnote, wie zum Beispiel einem Sauerbraten oder einem süß-sauren Rehragout empfohlen werden. Er passt zudem ausgezeichnet zu ausgesuchten kulinarischen Spezialitäten der asiatischen und nahöstlichen Küche.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2035

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
41,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !