Die Cantina Scolari ist seit 1929 in der Produktion von Weißweinen, Rotweinen und Roséweinen in den beiden Gebieten um den Gardasee und Valtenesi tätig. Geleitet wird das erfolgreiche Unternehmen, nun in der dritten Generation, von Tizziano Scolari, dem der Argonom Giovanni Pretti zur Seite steht und man zusammen inzwischen mehr als 40 Hektar Rebland bewirtschaftet. Önologe des Weingutes ist Antonio Goffi, der sein Handwerk von Kindesbeinen an erlernt hat und maßgeblich am Erfolg von Scolari teilhat. Die Erfahrung aus 90 Jahren gelebter Tradition, die Aufmerksamkeit für wichtige Details und der erklärte Wille, Weine von hoher Qualität zu erzeugen, haben es ermöglicht, wichtige Auszeichnungen auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene zu erhalten. Die Cantine Scolari ist gleichzeitig in der Lage gewesen ihr Angebot erheblich zu erweitern, um eine immer größere und anspruchsvoller werdende Kundschaft zufriedenzustellen. In der fast hundertjährigen Geschichte ist es gelungen, die Zeichen des Wechselns zu deuten und die richtigen Entscheidungen zu treffen, die heute in der Qualität und der Sorgfalt, in allen Phasen der Weinproduktion Ausdruck finden, sei es die Auslese der besten Reben und Trauben, das Weinherstellungsverfahren an sich oder das fachgerechte Lagern in der Kellerei. Scolari hat sich den Rebsorten Turbiana, wie der Trebbiano di Lugana hier genannt wird und aus dem der Lugana Weißwein erzeugt wird und der Sorte Groppello, aus der klassische Rotweine der Region und der berühmte Chiaretto vinifiziert werden, verschrieben.
ART.NR.: 4667
Scolari, Lombardei - 0,75l. Fl.
(Preis 11,93 € je Liter)

Weißwein, trocken
Alkoholgehalt: 13,5 %vol.
Gesamtsäure: 6,90 g/l
Restzucker: 5,40 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Kunststoffkorken
Land: Italien
Anbauregion: Lombardei
Rebsorte: Trebbiano di Lugana

Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
CANTINE SCOLARI s.r.l. Via Nazionale, 38 – 25080 Raffa di Puegnago del Garda (BS)

Vinophile Informationen:
Der Lugana gilt als typischer Ausdruck der Weintradition, auf der brescianischen Uferseite des Gardasees. Er wird aus den Trauben der Rebe "Trebbiano di Lugana - Turbiana" gepresst und vinifiziert. Bereits in der Bronzezeit, rund 1200 vor Christus, war die Sorte Trebbiano di Lugana (nah verwandt mit der weißen Verdicchio Traube) hier zuhause, wie die Funde in der Nähe der Pfahlbauten des unteren Gardasees belegen. Außerdem war das Gebiet südlich des Gardasees einst von der "Selva Lucana", von der sich des Weines Name "Lugana" ableitet, von einem dichten sumpfigen Wald bedeckt, der im 15. Jahrhundert von der Republik Venedig trockengelegt wurde.

Weinbeschreibung:
Die Geschichte der Familie Scolari reicht sehr weit in die Vergangenheit zurück. Aus ihr gingen Päpste und im Mittelalter militärische Anführer hervor, die sich dann im 15. Jahrhundert, in der Gegend von Brescia, im Lehen namens "de Scolaris", niederließen und ihre Wurzeln schlugen. Die enge Verbindung zum Wein entstand im Jahr 1929, als Pietro seine Liebe zum Land und seinen Früchten auf die Produktion von Wein übertrug. Eine Geschichte der engen Verbundenheit, der untrennbaren Einheit zwischen den Menschen und dem Territorium. Eine Geschichte, die eng mit derjenigen der Region Valtenesi und des Gardasees verflochten ist. Die Böden, auf den die Reben für den Lugana stehen, sind reich an hellen Tonschichten mit kalkhaltigen Komponenten, die sehr mineralhaltig sind. Gelesen wird per Hand, von Ende September bis Mitte Oktober. Die Weinbereitung wird aus modernen Gesichtspunkten schonend durchgeführt, ohne dabei die traditionellen Methoden zu vergessen. Dieser Lugana stammt aus der Premiumlinie der Kellerei, die für moderne Weine, für Ausdruck von Innovation, stehen. Der Jahrgang 2020 zeigt sich in strahlendem Zitronengelb mit goldenen Reflexen. Sein wunderschönes Duftbild offenbart verlockende, starke Fruchtaromen von grünem Apfel, reifer Quitte und weißem Pfirsich, die von blumig grasigen Aspekten einer Frühlingswiese zart flankiert werden. Knackig, frisch und lebendig ist der Antritt im Mund. Der Lugana der Familie Scolari lebt am Gaumen durch seine Jugend und begeistert an den Papillen mit enormer Frucht, einer guten Persistenz und anregender Säure. All das in einen runden Körper, mit viel Schmelz und Finesse eingebunden, sodass man genussvolle Momente erlebt, die in einem feingliedrigen und zartwürzigen Finale enden. Für uns einer der schönsten Lugana seines Jahrgangs.

Unsere Speisenempfehlung:
Servieren Sie den köstlichen Lugana der Cantine Scolari gut gekühlt, ganz klassisch zu frischem Spargel, sowohl weiß als auch grün. Dazu servieren Sie eine Sauce Hollandaise, neue Kartoffeln und wahlweise, gekochten oder rohen Schinken, ein Kalbsschnitzel "Wiener Art", saftig gebratene Schweinemedaillons aus dem Filet oder ein mit gehackten Kräutern eingehülltes Putensteak. Selbstverständlich passt dazu auch frischer Lachs, Zander, Forelle oder zarter Seefisch, wie zum Beispiel ein gesottener Seehecht, Steinbutt, gebratene Scholle oder ein edler, mit mediterranen Kräutern und Gemüsen gedünsteter St. Peterfisch.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
8,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !
ART.NR.: 4668
Scolari, Lombardei - 0,75l. Fl.
(Preis 10,60 € je Liter)

Rosewein, trocken
Alkoholgehalt: 12,5 %vol.
Gesamtsäure: 7,30 g/l
Restzucker: 5,90 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Kunststoffkorken
Land: Italien
Anbauregion: Lombardei
Rebsorten: Groppello, Marzemino, Barbera, Sangiovese

Ronaldi "Toptipp" : 3 Sterne

Ronaldi "Toptipp" : 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
CANTINE SCOLARI s.r.l. Via Nazionale, 38 – 25080 Raffa di Puegnago del Garda (BS)

Vinophile Informationen:
Traditionsgemäß werden die ersten und die gesündesten Trauben der Weinlese, des Rivera del Garda Classico, zur Produktion des Chiaretto, dem "Wein einer Nacht", gewidmet, einem der ersten, der in Italien am 21. Juli 1967 die Auszeichnung "aus kontrolliertem Anbau", das DOC Siegel erhielt. Aus der Ausgeglichenheit aller Komponenten, aus der Bandbreite der vielfältigen und veredelten Aromen und Geschmäcker, entsteht dieser unverwechselbare Rosewein. Die Eigenschaften des Chiaretto entfalten sich am besten im ersten Jahr nach der Traubenlese, besonders ab Ende Februar bis zu den warmen Sommermonaten.

Weinbeschreibung:
Im Jahr 1896 begann der venezianische Adelmann Pompeo Molmenti, Wissenschaftler, Politiker und versierter Agronom, der von seiner Frau 15 Hektar Land in Moniga del Garda mitbekam, den heute so berühmten Chiaretto auf seinem Land nach der althergebrachten Technik "cappello sommerso", das bedeutet "versunkener Hut", anzubauen. Die von Scolari verarbeiteten roten Trauben Groppello Gentile, Groppello di Mocasina, Marzemino, Sangiovese und Barbera wachsen im hügeligen Hinterland des Gardasees. Der junge Chiaretto erhält seine typische, ein wenig an Korallenfarbe erinnernde, ins lachsfarben tendierende Rosa, da der Most in kurzem Kontakt mit den Schalen bleibt. Die Länge dieses Prozesses liegt in der Hand des Kellermeisters und variiert mit der Qualität eines Jahrgangs. Moderne Techniken und insbesondere die sorgfältige Kontrolle der Temperatur im Laufe des Gärungsprozesses, ermöglichen die Entfaltung der sehr intensiven, fruchtig frischen Düfte dieses Weins. Der Jahrgang 2020 verströmt einen lebhaften Duft, der einladend, aromatisch, anregend, durch hellfruchtige Aromen und Melisse entsteht. Das Bukett entfacht die Lust auf den ersten Schluck. Saftig und verführerisch ist der samtweiche Chiaretto im Mund. Eindrücke von kleinen roten Beeren und Pfirsichen, werden begleitet von feinherben Aromen, die an Grapefruit und Limetten erinnern. Daneben ist ein zarter Mandelton zu schmecken. Die Fruchtsüße wird durch eine köstliche Säure perfekt ergänzt, sodass der verspielte Chiaretto italienischen Charme und unbeschwerte Lebenslust vermittelt. Mit seinem mittelschweren Körper und einer süßlichen Note, wird dieser Rose zu einem delikaten Erlebnis. Servieren Sie ihn unbedingt eisgekühlt und bestenfalls bei strahlendem Sonnenschein.

Unsere Speisenempfehlung:
Der Chiaretto der Cantina Scolari ist der perfekte Begleiter zu frischen Fischgerichten und Suppen aus edlen Meeresfrüchten. Der Wein harmoniert ebenso mit Pasta und Risotto, wie auch mit hellem Fleisch, feinem Geflügel und diversen Varianten von zartem Gemüse. Versuchen Sie den Wein unbedingt in Kombination mit frischen Venusmuscheln, in einer leichten Limettensauce, sowie wildem Reis und frischen "al dente" gekochten Romanesco-Röschen als Beilage.

Optimaler Genuss: gut gekühlt bei 6 bis 8°C, jetzt bis 2024

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
7,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !