Die Cantina di Ora in der Gemeinde Auer, etwa 16 km südlich von Bozen, ist eine der vielen Kellereien der Schenk-Gruppe, ein traditionsreiches Schweizer Familienunternehmen, das sich seit dem Jahr 1893 mit Leidenschaft und Liebe dem Weinbau, der Weinbereitung und der Weinvermarktung widmet. Die Vision von Arnold Schenk, Sohn des Gründers Charles Schenk, war die Schaffung eines Weinhandels auf globaler Ebene. Heute knapp 125 Jahre nach der Gründung besitzt die Schenk-Gruppe Tochtergesellschaften auf der ganzen Welt mit Kerngeschäft in Europa. Den Schwerpunkt der Firma Schenk bildet Wein aus Italien. Man betreibt andere erfolgreiche Projekte in Frankreich, Spanien und in Überseeländern. Langjährige und vertrauensvolle Beziehungen zu Erzeugern, die mit großem Sachverstand im Weinbau tätig sind, spielen eine wesentliche Rolle, doch liegt die eigentliche Kompetenz und das Knowhow in der Bewirtschaftung eigener Weinberge und dem Betrieb zahlreicher Produktionsstätten. Über 3.500 Hektar Weinberge, darunter unzählige Lagen firmeneigener Aziendas, Bodegas und Châteaux liefern speziell ausgesuchte Trauben, die Jahr für Jahr mit großer Sorgfalt verarbeitet werden. Diese Produktionsstätten und darüber hinaus die konzerneigenen Vertriebsgesellschaften, die international gut vernetzt sind, bieten der Schenk-Gruppe eine besondere Sicht auf die Branche. Das macht das Unternehmen einzigartig in der Weinwelt und verschafft ein hervorragendes Image, sodass man heute als Garant für ein uneingeschränktes Bekenntnis zu Qualität und Seriosität steht.
ART.NR.: 4200
Cantina Ora, Apulien - 0,75l. Fl.
(Preis 10,60 € je Liter)

Rotwein, vollmundig und saftig
Alkoholgehalt: 14,0 %vol.
Gesamtsäure: 5,50 g/l
Restzucker: 14,80 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Presskorken
Land: Italien
Anbauregion: Apulien
Rebsorte: Primitivo

Luca Maroni : 99 Punkte
            
Ronaldi "Toptipp" : 3 Sterne

Ronaldi "Toptipp" : 3 Sterne

Beschreibung ...

Kellerei:
Schenk Italia SpA, Via Stazione 43, 39040 Ora (BZ)

Vinophile Informationen:
Luca Maroni ist einer der bekannten Verkoster der italienischen Weinszene. Er hat im Verlauf seiner Karriere mehr als 500.000 Weine getestet, bewertet und beschrieben. Luca Maroni hat ein eigenständiges Schema für seine Bewertungen festgelegt und damit seinerzeit für viel Aufsehen gesorgt in der Weinbranche. Die demnach maximal zu erreichende Punktezahl für einen Weißwein, Schaumwein oder Rotwein liegt bei 99 Punkten. Vor allem die Frucht und Weichheit eines Weines sind entscheidend bei der Vergabe der Punkte. Diese hohe und sehr begehrte Auszeichnung wurde dem Masso Antico Primitivo Appassito Salento nun zum bereits sechsten Mal in Folge zuteil.

Weinbeschreibung:
Luca Maroni schreibt in seiner Verkostungsnotiz zum Jahrgang 2020: "Tal la sua compositiva armonia, tal la sua ricchezza estrattiva, tal la purezza della sua enologica vicenda trasformativa, che questo campione avvolge con mora vanigliata in polpa pura sin dalla prima sensoriale sintonia. Non si avverte quindi urtante la sua massima potenza e concentrazione, non si avverte sovra tannica o sovra-acida la sua imponente struttura, e all'olfatto son solo limpide e in ossidate carezze di composta di frutti di bosco di sublime spezia tura. Un archetipo viticolo ed enologico d'universale piacevolezza prima. Chapeau." Doch damit nicht genug, denn der 2020 Masso Antico Primitivo Salento darf sich zudem, mit jeweils einer Goldmedaille der 25. Berliner Wine Trophy und der international Challange 2021 von Gilbert & Gaillard schmücken. Die Trauben stammen aus dem Salento, im Süden des italienischen Festlandes. Warme Temperaturen und kühlende Seewinde schaffen ein optimales Klima. Daher trocknen die Trauben, die man bewusst später erntet, bereits am Rebstock. Das bewirkt eine hohe Konzentration in den Beeren, die von Hand gelesen und sofort zur Kellerei gebracht werden. Der fruchtbetonte, anregende und leicht süßliche Duft des 2020 Masso Antico Primitivo wird angeführt von Aromen reifer Brombeeren und Pflaumen, dicht gefolgt von Eindrücken getrockneter Früchte, wie Rosinen und Feigen, sowie feinen Anklängen von Vanille und roten Blüten. Zwischen Zunge und Gaumen präsentiert der weiche, samtige Rotwein einen großartigen Geschmack, der als fruchtig, saftig und voll wahrgenommen wird. Reichlich dunkle Beeren schmeckt man. Sie werden von einer schönen Fruchtsüße und einer moderaten Säure flankiert. Das fördert ungemein den Trinkspaß und vor allem die Liebhaber halbtrockener Weine werden begeistern sein. Ein kräftiger Alkohol und feines Eichenholz wurden perfekt integriert, der 2020 Masso Antico Primitivo sehr gut ausbalanciert. Alles in einem langen Finale endend. Die Lust auf den nächsten Schluck ist damit gesichert.

Unsere Speisenempfehlung:
Zum 2020 Masso Antico Primitivo Appassito passen zarte Rinderrouladen mit einer leckeren Füllung bestehend aus eingelegten Backpflaumen, ein paar Scheiben Lardo, gedünsteten Zwiebeln, frisch gehackter Petersilie und gerösteten Pinienkernen. Die Backpflaumen werden zuvor ein paar Tage lang in einem Mix aus je einem Drittel trockenem Sherry, Rum und Wasser eingelegt. Die Pflaumenmarinade geben Sie später, neben einem kräftigen Schuss Rotwein, der Sauce bei. Als Beilage servieren Sie frischen Mandel Broccoli oder Rote Beete Gemüse und hausgemachte Gnocchi oder handgeschabte Spätzle.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2025

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
7,95 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !