Die Geschichte beginnt im Jahre 1928. Ein enger Kreis von Weinbauern kaufte ein altes Gebäude, dass sie kurz danach Federazione Vini nennen. Vier Jahre später, am 9. Juli 1932, wird daraus ein Konsortium, das bis heute den Namen Produttori di Manduria trägt und sich als Hauptziel gesetzt hat, typische Rotweine der Region Manduria herzustellen. Die erfolgreiche Genossenschaft zählt rund 400 Mitglieder, die eine Rebfläche von insgesamt 900 Hektar bewirtschaften und heimische Rebsorten kultivieren, vor allem den Primitivo. Die Heimat des Primitivo ist rostrote Erde auf brüchigem Gestein, wie man sie wie kein zweites Mal, hier in der Gegend um die Stadt Manduria findet. Genügend Feuchte im Frühling und ein ausgiebiger Sommer verhelfen zu einer reichen Ernte. Was dann schlussendlich in die Flasche und ins Glas kommt, verdient Bewunderung und Respekt, denn die angeschlossenen Winzer liefern ausgezeichnete Weine. Das jüngste Mitglied ist 25 Jahre alt, während das Älteste ein ganzes Jahrhundert hinter sich hat. Trotz dieser großen Altersunterschiede hält und arbeitet das Team stets eng zusammen. Es verfolgt ein gemeinsames Ziel: die Erhaltung der Tradition, trotz ständiger Entwicklung im Bereich der Technologie. Jedes einzelne Mitglied ist stolz darauf zu diesem siegreichen Team gehören zu können. Um den Teamgeist zu steigern, feiert das Konsortium jedes Jahr im Juli, in der Nähe des Weinkellers, ein Fest an dem nicht nur Kunden, Mitglieder und deren Familie, sondern auch Jedermann vom Dorfe und außerhalb, herzlich willkommen ist. All dies tut man, damit der Wein liebende Kunde eine Top Qualität zu einem guten und fairen Preis erhalten kann.
ART.NR.: 4380
Produttori di Manduria, Apulien - 0,75l. Fl.
(Preis 11,67 € je Liter)

Rotwein, trocken
Alkoholgehalt: 14,5 %vol.
Gesamtsäure: 6,30 g/l
Restzucker: 6,80 g/l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkorken
Land: Italien
Anbauregion: Apulien
Rebsorte: Primitivo

                                    
Gambero Rosso 2020: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Gambero Rosso: 3 Gläser
Ronaldi "Toptipp" : 4 Sterne 

Beschreibung ...

Kellerei:
Produttori di Manduria, via Fabio Massimo, 19, 74024 Manduria (Ta)

Vinophile Informationen:
Die Region um die apulische Stadt Manduria, ist von den geographischen und geologischen Bedingungen der perfekte Ort für den Anbau der Rebsorte Primitivo, von der man recht sicher weiß, dass sie von einer kroatischen Traube namens "Crljenak Kaštelanski" abstammt und erst seit 250 Jahren in Apulien angebaut wird. Die Rebsorte sprießt sehr spät bevor sie nach kurzem Wachstumszyklus als eine der ersten Sorten zur Reifung gelangt. Der Name Primitivo wird abgeleitet vom lateinischen "Primus". Die Primitivo gelangte gegen 1830 in die USA und erlebte dort unter dem Namen "Zinfandel", der aufgrund einer Verwechslung mit dem "Zierfandler" zustande kam, eine einzigartige Erfolgsgeschichte.

Weinbeschreibung:
Zahlreiche Medaillen, Auszeichnungen und gute Kritiken im Laufe der letzten 10 Jahrgänge, säumen den Weg dieses Primitivo di Manduria. Die absolute Krönung für einen italienischen Wein, sind nach wie vor die Drei Gläser des Gambero Rosso, mit denen sich der 2017 Lirica schmücken darf. Das Alter des Weinbergs, bzw. der Rebstöcke, von denen die Trauben für den Lirica stammen, liegt zwischen 15 und 25 Jahre. Sie werden in den Ausbildungssystemen Bäumchen, traditionell Alberello und Spalier erzogen. Die Ernte startet Anfang und dauert bis Ende September. Die Weinbereitung erfolgt nach traditionellen Methoden unter zur Hilfenahme moderner Kellereitechniken. Vor der Abfüllung reift der Lirica rund sechs Monate in großen Fässern. Der Jahrgang 2017 leuchtet in tief dunkelrotem Rubin aus dem Glas. Er verströmt eine betörende Duftwolke, die mit Aromen reifer, rotfleischiger Früchte, wie Kirsche, Himbeere, Brombeere, begeistert und in einer ausgewogenen Fusion mit einem Hauch von gerösteten Holznoten und Vanille, genussvoll ausklingt. Der Geschmack dieses intensiven Primitivo di Manduria erinnert voll und ganz an die erlebten Geruchsempfindungen. Der köstliche Rotwein ist im Mundraum fruchtig, trocken, warm, weich und lang anhaltend. Kaum merkliche Tannine und eine moderate Säure werden von süßlichherben Noten flankiert, die in ihrer Kombination einen enormen Trinkspaß auslösen.

Unsere Speisenempfehlung:
Zum Lirica passen deftig kräftige Fleischgerichte. So zum Beispiel ein Schmorbraten aus der Lammkeule. Verwenden Sie bei der Zubereitung der Sauce eine gehaltvolle Fleischbrühe oder einen würzigen Bratenjus, beides am besten hergestellt aus frischen Lammknochen, Zwiebeln, Möhren, Knollensellerie, Knoblauch, Tomatenmark, frischen Tomaten sowie einem Schuss Rotwein und mediterranen Kräutern. Als Beilagen empfehlen wir verschiedene Varianten gegrillten Gemüses und Rosmarinkartoffeln aus dem Backofen.

Optimaler Genuss: bei 14 bis 16°C, jetzt bis 2023

schließen
( Preise inklusive MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten )
8,75 € *
Menge:
versandfertigsofort versandfertig !